Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 3.629 mal aufgerufen
 X.9. Anschluss an die Welt
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Helko Offline




Beiträge: 315

11.04.2014 20:51
#16 RE: Aus gegebenem Anlass: Zugspeicher antworten

Das Prinzip entsammte meiner seligen N-Anlage (28m²) aus dem letzten Jahrtausend, war zuerst mit Railware gesteuert, aber nach Vorfällen seitens RW (s. Videos) wurde zu TC gewechselt. Die meisten Achsen natürlich versilbert, Belegtmelder.
Vor 5 Jahren Anlage gegen Boot getauscht (echt!), allerdings mehr aus anderen Gründen, seitdem nur noch Modellbahnplanung. Eventuell d.J. Neuanfang, die Sucht bleibt.

VG
Helko
Videobeispiele

Gutes Design ist, wenn nichts mehr entfernt werden kann. Beispiel gefällig?
Der "."!

Helko Offline




Beiträge: 315

11.04.2014 20:55
#17 RE: Aus gegebenem Anlass: Zugspeicher antworten

Zitat von Tf aD im Beitrag #14
Zitat von Helko im Beitrag #11
Die Lok fährt zur DS, wird bei Bedarf gedreht, und dann abgestellt.

warum eine DS zum Drehen der Tfz im Untergrund?

Die DS ist eigentlich mehr Verteiler für die Abstellgleise der freien Loks, manchmal aber auch zum Drehen, je nach Bedarf, Lust oder Laune.

VG
Helko
Videobeispiele

Gutes Design ist, wenn nichts mehr entfernt werden kann. Beispiel gefällig?
Der "."!

OOK Offline




Beiträge: 3.597

11.04.2014 20:59
#18 RE: Aus gegebenem Anlass: Zugspeicher antworten

Meine Intention bei der Eröffnung dieses Stranges war das Erstellen einer Systematik zur Begriffsunterscheidung beim Thema Zugspeicher, nicht das Durchdiskutieren eines ganz bestimmten Typus von Zugspeicher. Genau das passiert hier aber. Nett wäre es, die Strangthemen zu achten und für eine andere Diskussion einen neuen Strang aufzumachen.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Tf aD
Beiträge:

13.04.2014 14:47
#19 RE: Aus gegebenem Anlass: Zugspeicher antworten

Zitat von OOK im Beitrag #18
Meine Intention bei der Eröffnung dieses Stranges war das Erstellen einer Systematik zur Begriffsunterscheidung beim Thema Zugspeicher, ...


Dann nehmt mal Ullis "Kreiselwendel" aus der Trickkiste mit auf.

http://www.moba-trickkiste.de/wie-macht-...al=120&start=30

Meine Idee ist es ja, den Kreisel noch endlos zu schließen. In dem Zusammenhang würde ich mich freuen, wenn man über diese Idee im Strang
Schattenbahnhofskonzept unter dem Aspekt der Bequemlichkeit weiter philosophieren könnte.

Grüße
Micha

Hp Schreufa Offline



Beiträge: 104

14.04.2014 08:59
#20 RE: Aus gegebenem Anlass: Zugspeicher antworten

Ähnliche Kreiselwendel findet man schon mal an den Enden von Segmentanlagen bei Ausstellungen. Bei einer Aufnahmekapazität von zwanzig Zügen sind diese Kreiselwendel für einen platzsparenden, vollautomatischen und abwechslungsreichen Fahrbetrieb nahezu alternativlos.

Harald.

OOK Offline




Beiträge: 3.597

14.04.2014 09:46
#21 RE: Aus gegebenem Anlass: Zugspeicher antworten

Das ist natürlich sehr schön, dass dieser Strang nun als Stoffsammlung zum Thema Zugspeicher dient. Ich werde das noch eine Weile beobachten und dann mal eine neue Systematik aufstellen. Habe noch keine Ahnung, wie die mal aussehen wird.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Wanderer Offline



Beiträge: 90

14.04.2014 20:54
#22 RE: Aus gegebenem Anlass: Zugspeicher antworten

Wenn Du Dir schon die Mühe einer neuen Systematik machen willst, hätte ich auch noch einen Typ beizusteuern, für den mir ein Name fehlt:
Es ist so eine Art Riesen-Drehscheibe, etwas länger als ein Zug, auf der 3 oder 5 Gleise parallel angeordnet sind, wobei die Gleisenden durch kurze Bögen radial stehen. So kann man Züge drehen, aber auch jeden Zug auf der Scheibe abrufen.
Hat jemand verstanden, was ich meine, und kann es besser erklären?

Viele Grüße
Rolf

Hp Schreufa Offline



Beiträge: 104

14.04.2014 21:07
#23 RE: Aus gegebenem Anlass: Zugspeicher antworten

Hallo Rolf,

ich denke, Du meinst einen solchen Zugspeicher.

Harald.

OOK Offline




Beiträge: 3.597

14.04.2014 21:25
#24 RE: Aus gegebenem Anlass: Zugspeicher antworten

Diese Art Drehscheiben-Zugspeicher hat HFy in seinem Buch Mainimax-Anlagen in diversen Arten und Abarten gezeigt und in Anlagen verbraten.

Das Buch ist derzeit vergriffen. VGB plant jedoch eine Neuauflage.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Hp Schreufa Offline



Beiträge: 104

14.04.2014 21:37
#25 RE: Aus gegebenem Anlass: Zugspeicher antworten

Es gibt auch einen offenen Zugspeicher aus parallelen Gleisen, deren Länge nach außen zunehmen, welcher über ein Flexgleis mit Führung angeschlossen wird. Leider habe ich kein Bild davon gefunden.

Harald.

Hp Schreufa Offline



Beiträge: 104

15.04.2014 07:58
#26 RE: Aus gegebenem Anlass: Zugspeicher antworten

Habe doch noch ein Bild gefunden.

Harald.

Wanderer Offline



Beiträge: 90

16.04.2014 21:40
#27 RE: Aus gegebenem Anlass: Zugspeicher antworten

Ja, ich meinte genau den Drehscheiben Zugspeicher, den Hp Schreufa gezeigt hat. Wobei ich ein so großes und vielgleisiges Prachtexemplar davon noch nie gesehen hatte.

Offtopic: Leider habe ich das Buch Minimax-Anlagen nicht; falls es das nochmal gibt, werde ich es mir aber auch zulegen.

Viele Grüße
Rolf

Lutterberger Offline




Beiträge: 120

22.06.2014 19:27
#28 RE: Aus gegebenem Anlass: Zugspeicher antworten

Schade, dass es von dem von Schreufa verlinkten Zugspeicher keinen Gleisplan gibt. Ich kann mir nicht so recht vorstellen, wie das Flexgleis bei den diversen Gleisverbindungen in unterschiedlichen Winkeln richtig befahrbar anschließt.
Meines Wissens hat HFy in seinem Buch einen solchen Fiddle nicht gehabt.

Es grüßt der Exil-Harzer
Lutterberger

Helko Offline




Beiträge: 315

22.06.2014 20:03
#29 RE: Aus gegebenem Anlass: Zugspeicher antworten

Zitat von Lutterberger im Beitrag #28
Ich kann mir nicht so recht vorstellen, wie das Flexgleis bei den diversen Gleisverbindungen in unterschiedlichen Winkeln richtig befahrbar anschließt.

GANZ einfach, der Abstand ist immer gleich lang, siehe hintere Abschnitte der ZS-Gleise

VG
Helko
Videobeispiele

Gutes Design ist, wenn nichts mehr entfernt werden kann. Beispiel gefällig?
Der "."!

ow Offline




Beiträge: 245

20.08.2014 15:53
#30 RE: Aus gegebenem Anlass: Zugspeicher antworten

Zitat von OOK im Beitrag RE: Von Freud und Leid der Paradestrecke
Zitat von Helko im Beitrag RE: Von Freud und Leid der Paradestrecke
Oder ein anderer Begriff wie Zugspeicher versus SB??
Dieser Einwurf ist zwar hier OT, dennoch: Guckst du hier: Aus gegebenem Anlass: Zugspeicher (2)
und zwar Post #1. Da gib es kein "versus".

Zitat von OOK im Beitrag #1
.........
Ich hatte schon zu Zeiten des e-book den Oberbegriff Zugspeicher vorgeschlagen. Unter diesem Oberbegriff kann man dann unterscheiden zwischen
• Schattenbahnhof (SBH) nicht direkt einseh- und erreichbar, keine Änderung der Zugzusammensetzung möglich
• Fiddle-Yard (F-Y) unverdeckt, einsehbar, manueller Eingriff und Zugbildung möglich bzw. die Regel
• Schatten-Fiddle-Yard (SFY) wie Fiddle-Yard, unter der Anlage, jedoch zugänglich und mit ausreichender lichter Höhe für Eingriffe und Zugbildung

Da Schattenbahnhöfe normalerweise nicht im Zugriff liegen, müssen die dort geparkten Züge irgendwie wieder herauskommen. Daher unterscheidet man
• SBH mit Kehrschleife (Züge kommen gestürzt wieder zum Vorschein);
• Durchgangs-SBH (liegen in einer Ringstrecke, die Züge verkehren immer in der gleichen Richtung, für den Gegenzug braucht es eine zweite Garnitur......


obiger Post hat mich über Zugspeicher nachdenken lassen:

wie könnte man einen Speicher nennen der:
Durchgangs - SBH ist, trotzdem die Züge gewendet werden können (mit Kasetten), nicht direkt einsehbar aber durch einen Auszug (Schublade) frei zu zugänglich ist. ???

Otto (ow)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de