Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 2.116 mal aufgerufen
 II.3. Planen von Anfang an
Seiten 1 | 2
Bill Offline



Beiträge: 94

27.11.2018 10:18
#16 RE: In zwei Stufen um den Kaiserstuhl Antworten

Hallo,

Zitat von Fischkopp im Beitrag #14

Sag mal, warum hälst Du Dich eigentlich an Breisach?




Ich versuche mich grob an die Vorbildbahnhöfe zu halten, um die des Identität Kaiserstuhls und der Umgebung zu haben. Breisach ist halt die nähe zum Rhein und auch die fehlende Rheinbrücke nach Frankreich. Das finde für die Verortung der Anlage wichtig. Die SWEG Fahrzeuge habe ich ja schon aufgegeben.

H.M. die ungeduld der Reisenden sollte nie unterschätzt werden.

Grüße
Till

Fischkopp Offline




Beiträge: 449

27.11.2018 11:51
#17 RE: In zwei Stufen um den Kaiserstuhl Antworten

Deshalb wollte ich ja bei Badischen Bahnhöfen bleiben,
aber genau Breisach erfüllt in meinen Augen eben nicht
die Anforderungen, die wir hier stellen.
Wenn wir weiterbasteln, bis wir zu einem wirklich
funktionsfähigen Ergebnis kommen, ist von Breisach,
so denke ich, eh nicht mehr viel übrig.
Durch das Weglassen der Strecke von Freiburg her
hat sich die Gegebenheit dem Vorbild gegenüber doch so weit verändert,
als daß man sich schwer tun wird in diesem Bereich die
Vorbildgegebenheiten zu adaptieren.

Ich werd aber auch noch mal über ner konstruktiven Lösung sinnen...

Grüße
Alex

Fischkopp Offline




Beiträge: 449

27.11.2018 20:57
#18 RE: In zwei Stufen um den Kaiserstuhl Antworten

So, ich bins nochmal.
Also ich fasse mal zusammen, was ich bisher verstanden habe:
- Du suchst einen Bahnhof, der sich auf knapp 6 m in Spur 0 umsetzen lässt.
- Es soll ein nicht zu unterschlagendes Güteraufkommen erzeugt werden.
- Reisezüge sollen kreuzen können, Abstell- oder Lokbehandlungsanlagen sind aber nicht vorgesehen.
- Du möchtest geographisch möglichst in der Nähe bleiben.
- Das Flair einer gekappten Durchgangs- bzw. Anschlußstation soll rübergebracht werden.
- Die Rheinbrücke oder deren Reste werden wohl nicht dargestellt werden können.
- Der Bahnhof wird von nur einem Betreiber (DB) aus einer Richtung angefahren.

Wenn irgendwas davon nicht stimmt korrigier mich bitte.

Meine Lösung dazu:
Die DB hat die Betriebführung der Kaiserstuhlbahn übernommen und aus irgendwelchen
Spargründen die Verbindung zwischen Breisach und einem größeren Bahnhof am westlichen Ast der
Kaiserstuhlbahn eingestellt. Dieser ehemalige Durchgangsbahnhof ist nun zum Endbahnhof geworden,
ohne daß der Spurplan groß verändert worden wäre.

Aber da ich mich mit der Kaiserstuhlbahn fast gar nicht auskenne, müsstest Du mir sagen,
falls mein vorschlag Dein Interesse geweckt hat, um welchen Bahnhof es sich hier handeln könnte.
Vielleicht ist das ja ein brauchbarer Denkanstoß.

Grüße
Alex

Bill Offline



Beiträge: 94

28.11.2018 08:43
#19 RE: In zwei Stufen um den Kaiserstuhl Antworten

Hallo Alex,

das ist im Prinzip Breisach.

Dieser Bahnhof ist die westliche Endhaltestelle der Kaiserstuhlbahn und das Ende der DB Strecke von Freiburg. Es ging mal weiter, mit intakter Brücke von Freiburg nach Colmar (nur DR).
Hier nochmal zur Orientierung der Streckenplan:



Meine Annahme ist nun, dass die DB Verbindung Gottenheim Breisach unterbrochen ist. Hier kämen hauptsächlich auch nur Personenzüge aus Freiburg an. Das hauptsächliche Frachtaufkommen ging schon immer über die Kaiserstuhlbahn. Jetzt halt auch noch ein Teil des Personenverkehrs.

Mit den Annahmen würde ich aus deiner Liste dar Anforderungen, „Reisezüge kreuzen“, streichen.

Grüße
Till

Fischkopp Offline




Beiträge: 449

28.11.2018 13:10
#20 RE: In zwei Stufen um den Kaiserstuhl Antworten

Moin Till,

Zitat von Bill im Beitrag #19

Meine Annahme ist nun, dass die DB Verbindung Gottenheim Breisach unterbrochen ist.



das hatte ich wohl überlesen, und mich davon irritieren lassen, daß nur ein Schienenstrang den Bahnhof Breisweil verlässt.
Aber wenn ich das richtig gesehen habe, war das doch in Breisach auch der Fall, oder?

Mein Punkt wäre dann noch, daß Breisach knapp 700 m lang ist, was in Spur 0 ca. 15 m sind.
Es bliebe also trotzdem nicht viel von Breisach übrig. Was Länge frisst sind doch die Weichen,
und Breisweil hat wie Breisach drei Bahnsteiggleise, obwohl doch nur eines benötigt würde.
Das ist das, was mich noch umtreibt.

Grüße
Alex

Bill Offline



Beiträge: 94

21.12.2018 15:55
#21 RE: In zwei Stufen um den Kaiserstuhl Antworten

Hallo,

ist jetzt nicht Planung, aber ich wollte endlich mal fahren.

Der erste Tunnel ist fertig und es passen sogar wagen durch





Ich muss jetzt endlich mal was zu fahren bringen, deshalb bin ich jetzt mehr im Keller den bei der Planung. Grundsätzlich bin ich mir über die Anordnung der Strecke ja sicher.
Ich finde es, für die genaue Planung, auch deutlich einfacher als "Spurwechsler" das Ganze in echt zu sehen.

Grüße
Till

Fdl Triptis Offline




Beiträge: 552

21.12.2018 19:13
#22 RE: In zwei Stufen um den Kaiserstuhl Antworten

Hallo Till, das kommt mir sehr bekannt vor!

Vor etwa 40 Jahren, in einer Hochhauswohnung, da hatte ich meine (Segment-)Anlage Nr. 3, der Tunnel ging durch eine tragende Wand vom Kinder- ins Wohnzimmer!

Gruß Helmut

JBS Offline




Beiträge: 187

21.12.2018 21:30
#23 RE: In zwei Stufen um den Kaiserstuhl Antworten

Zitat von Bill im Beitrag #21
...Der erste Tunnel ist fertig und es passen sogar wagen durch...


Moin Till,

aber so gerade, oder täuscht die Perspektive.
Habe eben mal eine Normschablone hinter meine Silberlinge gehalten und würde schätzen, dass deinen mindestens 1 cm lichte Höhe fehlt.
Der nächste große Dampfer in 1:43,5 wird sich den Weg freimachen, hört sich aber nicht schön an :-).

Ansonsten natürlich: Frohes fahren!
Viele Grüße,
Johann

http://null.4jbs.de

Bill Offline



Beiträge: 94

22.12.2018 11:25
#24 RE: In zwei Stufen um den Kaiserstuhl Antworten

Hallo Johann,

der Durchbruch sollte NEM gerecht sein 100mm breit 130mm hoch. Also eigentlich noch Luft.

Grüße
Till

JBS Offline




Beiträge: 187

22.12.2018 12:01
#25 RE: In zwei Stufen um den Kaiserstuhl Antworten

Hallo Till,

so kann die Perspektive täuschen. Umso besser!
Bei 13 cm lichte Höhe kommst du ja locker mit Oberleitung durch. Ohne die elektrische Fraktion würden ja 109 mm (ab SOK) reichen.

Viel Spaß beim Fahren und Grüße,
Johann

http://null.4jbs.de

Solwac Offline



Beiträge: 61

26.12.2018 00:47
#26 RE: In zwei Stufen um den Kaiserstuhl Antworten

Zitat von Bill im Beitrag #24
Hallo Johann,

der Durchbruch sollte NEM gerecht sein 100mm breit 130mm hoch. Also eigentlich noch Luft.

Grüße
Till
Mit oder ohne Trassenbrettchen und Gleis?

hmmueller Offline



Beiträge: 474

11.06.2020 20:17
#27 RE: In zwei Stufen um den Kaiserstuhl Antworten

Und wieder was, über das ich gestolpert bin - Feiertage haben das so an sich: Die "Zeitschrift für Verkehrswissenschaft" ist nicht unbedingt was, was zu den Themen dieses Forums passt*; aber im ersten Heft des Jahrgangs 1954 findet sich ein Artikel von K.Leibbrand** mit dem Titel "Untersuchung über die künftige Betriebsform von drei Nebenbahnen"; die letzte der drei ist die Kaiserstuhlbahn - vielleicht ist was Interessantes dabei (auch bei den anderen beiden ...).

--------

* Viel Tarifwesen; vor dem Krieg neben der Eisenbahn nicht wenig über Flugzeug und Lastwagenverkehr, auch über die Binnenschifffahrt - wieder v.a. wegen Tarifwesen und Eisenbahnkonkurrenz - sowie nach dem Krieg natürlich Autoverkehr. Wobei ich sagen muss, dass ich die Grundsatzproblematik der Eisenbahntarife zum Hamburger Hafen - um die natürlichen Vorteile der "Benelux"-Häfen wettzumachen -, die in epischer Breite in Dutzenden Artikeln erklärt wird, nicht uninteressant finde; und vor allem einen Artikel, der erklärt, dass Österreich-Ungarn und dann Italien mit Triest ein analoges Problem hatte (und hat?). Wäre interessant, wie unter EU-Bedingungen die 100-jährigen Bevorzugungen der deutschen Nordseehäfen geregelt sind ... ok, das gehört wirklich nicht mehr hierher.

** "Europas Verkehrsplaner Nr. 1" und ... Kriegsverbrecher; siehe Wikipedia.

H.M.

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.941

11.06.2020 20:51
#28 RE: In zwei Stufen um den Kaiserstuhl Antworten

Zitat von hmmueller im Beitrag #27
... aber im ersten Heft des Jahrgangs 1954 findet sich ein Artikel von K.Leibbrand** mit dem Titel "Untersuchung über die künftige Betriebsform von drei Nebenbahnen"; die letzte der drei ist die Kaiserstuhlbahn - vielleicht ist was Interessantes dabei (auch bei den anderen beiden ...).
Vielleicht müssen wir uns mehr Gedanken über das Faller Car System machen!

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

Gilpin Offline




Beiträge: 1.511

31.07.2020 13:24
#29 RE: In zwei Stufen um den Kaiserstuhl Antworten

Hallo zusammen,

zur Kaiserstuhlbahn kommen wieder neue Bilder - dem Fotographen war es wohl auf die MAN-Triebwagen angekommen, aber ein wenig Rangiergeschehen, Baulichkeiten und Atmosphäre kommt schon 'rüber.

Schönes Wochenende,
Gilpin

Edith: mittlerweile gibt es auch den dritten Beitrag. Im ersten Teil, zweites Bild, gibt es ein schönes Vorbild für einen einfach zu erstellenden Wagen der MEG.

Gilpin Offline




Beiträge: 1.511

04.09.2020 21:48
#30 Nicht dass wir hier auslernen! Antworten

Hi Alle,

es geht fröhlich weiter - diesmal muss man ein wenig genauer schauen, um die nicht so offensichtlichen Infos aufzuschnappen. Aber mal gleich zu Bild 1: gab es diesen VW LT mit Doppelkabine irgendwann und -wo als Modell? HaNull oder 1:43 - nur mal so interessehalber...

Gruß in ein fotoaffines Wochenende,
Reiner

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz