Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 97 Antworten
und wurde 6.531 mal aufgerufen
 IX.1. Bücher
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Gilpin Offline




Beiträge: 798

29.06.2017 22:07
#61 RE: BAE-Buch: da! antworten

Hallo zusammen,

vielleicht ist es an der Zeit, inhaltlich über das Buch zu reden – Buchkritik sozusagen.

Und – ich bin geplättet! Zunächst einmal von der Aufmachung: Titelbild, Bindung, Satz, Seitenlayout. Ich meine, einen ganz leichten Weichzeichner über den Bildern wahrzunehmen – auch der kommt gut. Das Buch kann man auch im Wohnzimmer auf dem Tisch liegen lassen wenn Besuch kommt, auch die Dame wird nicht gequält die Augen verdrehen...

Ich zumindest bin gar nicht in der Lage, 280 Seiten Fachliteratur (!) in einem Rutsch zu lesen. Ich habe mir deshalb ein besonderes Kapitel für den Start herausgesucht: Die Grubenbahn der HBI, S. 134 ff. Ich meine, dass dieses Kapitel in a nutshell die Struktur des Buches reflektiert:

- Ausgangspunkt ist die Region als Landschaft und Wirtschaftsraum samt der darin verkehrenden Bahn,
- woraus sich das ganz spezifische prototype freelancing und die Konzeption ableiten,
- die wiederum das Streckenlayout und den Gleisplan bedingen.
- Dass die Streckenführung im inverted mushroom schwierige Unterbau-Entscheidungen und –Lösungen verlangte wird nachvollziehbar als Prozess geschildert.
- Wunderbar (in Bildern) dokumentierte Betriebsstellen, Gebäude und Fahrzeuge des Vorbildes...
- führen zu fein dargestellten Modellen.
- All dies wurde auf den sinnvollen Betrieb hin gestaltet, der wiederum anschaulich vermittelt wird und erkennbar Spaß macht!

An der Schilderung gefällt mir besonders das Eingeständnis der spontanen, iterativen Vorgehensweise: mitunter kam die Korrektur schon beim Nachdenken, manchmal im Zeichnungs- und Planungsstadium, selten aber auch nach getaner Ausführung. Dazu gehört die Bewunderung einer strukturierten, projekthaften Vorgehensweise an anderer Stelle (S. 212): zwei Ansätze, zwei persönliche Präferenzen, die sich sehr gut ergänzen können.

Von vorn bis hinten korrekte Rechtschreibung können wir bei Otto und dem Verlag wohl voraussetzen. Vergnüglich ist aber der eigene, leicht humorige, immer mal wieder selbstironische Schreibstil. Wenn ich in's Bett gehe, mache ich das nun so: ein bisschen Otto/BAE, danach ein Krimi, damit ich einschlafen kann...

"Buchkritik" kann nicht nur um's Buch gehen, da braucht es auch Kritik: viel fällt mir nicht ein, und alles was mir einfiele würde weitere Seiten erfordern: Gebäudeaufrisse, Fahrzeug-Maßskizzen und –Bauanleitungen, ein paar Halbsätze mehr (als S. 162) zur komplexen Wasserwirtschaft im Harz. Ob so etwas wohl einen Band 3 der Harzer Schmalspurspezialitäten füllen würde?

Ich wünsche weiterhin anregende Lektüre,
Reiner

Xangod Offline



Beiträge: 31

30.06.2017 08:59
#62 RE: BAE-Buch: da! antworten

Grüßt Euch!
Ich bin im Moment auch schwer am Lesen und kann mich Reiner nur anschließen. Das Buch macht Freude und ich bin in jeder Hinsicht voll des Lobes. Mehr wenn ich durch bin.

Beste Grüße

Jens

517 008 Offline



Beiträge: 85

30.06.2017 12:54
#63 RE: BAE-Buch: da! antworten

Hallo zusammen,

bin inzwischen bei Seite 130 angelangt. Bisher habe ich kein so gutes Buch über (eine) Modellbahn gelesen, bzw. sogar noch nie etwas vergleichbares gesehen. Wenn die BAE III nicht so ein Monsterprojekt mit aller Radikalität in der Umsetzung (Mauerdurchbrüche, inverted Mushroom, Werkstattbereich unter der Anlage...)wäre, würde ich dieses Buch als das Optimum für einen Erstkontakt mit der Materie des ernsthaften Modellbahnhobbies sehen, da es den ganzen Prozess von Idee über Recherche, Planung, Bau und Betrieb darstellt und beleuchtet.

Die aus meiner Sicht extrem gute und radikale Umsetzung der BAE III macht es aber wieder für denjenigen, der sich bisher nicht mit dem Hobby und der Materie beschäftigt hat, etwas schwer nachvollziehbar. Hier könnte es zur Abschreckung kommen (Man kann doch nicht .. eine Wand durchbohren / rausreißen, ... ein Podest bauen; soviel Platz hat kein normaler Mensch... etc.). Also vielleicht nicht Erstkontakt ohne Vorbereitung, aber um zu verstehen, was das Hobby alles bedeutet und bietet und wie Konzeption und Betrieb am konkreten Beispiel geht, stellt das Buch so ziemlich das Optimum dar (bisheriger Eindruck). Ich habe lange im Geiste in Oderteich verweilt und vor dem geistigen Auge das Rangieren beobachtet.

Hier und da wünscht man sich beim Lesen manchmal noch mehr Input, Bilder, Pläne, Beschreibung. Aber das sind dann vermutlich individuelle Interessen / Wünsche. Der Umfang des Buches ist so schon gewaltig und beeindruckend.

Soviel mal dazu an der Stelle, freue mich auf die vielen noch zu lesenden Seiten!

Grüße, David

JBS Offline




Beiträge: 141

30.06.2017 16:43
#64 RE: BAE-Buch: da! antworten

Moin,

ich bin durch. Alles was ich sagen würde, könnte mir als Schleimerei ausgelegt werden. Also lasse ich es.
Danke Otto und die vielen Mitgestalter,
Johann

http://null.4jbs.de

OOK Offline




Beiträge: 3.599

30.06.2017 20:50
#65 RE: BAE-Buch: da! antworten

Gerade von fünfeinhalb Stunden Autobahn mit allerlei Staus wieder daheim und noch etwas groggy, habe ich dennoch die vielen freundlichen bis begeisterten Kommentare zum BAE-Buch mit großer Freunde gelesen.
Vielen Dank in die Runde.

Otto

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

OOK Offline




Beiträge: 3.599

30.06.2017 21:09
#66 RE: BAE-Buch: da! antworten

Bei Amazon gibt es mittlerweile vier Bewertungen, die meisten gut, aber auch ein ganz süßer Verriß ist dabei.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Gilpin Offline




Beiträge: 798

30.06.2017 21:34
#67 RE: BAE-Buch: da! antworten

Hallo Otto,
was ist eigentlich aus dem Thema geworden? Ich fürchte, Du bist kurz davor, einen ganz schlimmen Hingucker zu produzieren. Die wundervolle Schauspielerin würde doch glatt das "schlichte unaufgeregte Leben" (S. 235, nächster Abschnitt) völlig durcheinanderbringen - aber nicht nur das, sondern die lokale und epochenmäßige Identität gleich mit. Wenn schon, denn schon Marlene Dietrich oder Lilian Harvey! Und wenn wir bei Lilian Harvey sind: die "Drei von der Tankstelle" hätten ja schon mal einen Einsatzort (S. 222, 228)!

Sorry, dass ich hier den Spielverderber gebe,
Reiner

Fischkopp Offline




Beiträge: 277

30.06.2017 22:08
#68 RE: BAE-Buch: da! antworten

Ich war auch grad mal auf Amazon,
und ich würde das nicht gleich als "süßen Verriß" bezeichnen, sondern als interessanten Einwand.
Auch die Epoche VI kann spannende und völlig neue Ansatzpunkte für betriebsorientierten Modellbahner bieten,
man muss nur sehr viel genauer hinschauen.
*/OT
Vielleicht könnte man hier ja mal einen Sammelfred einrichten, der all solche Begebenheiten auflistet.
/*OT
Denn es stimmt schon, dass man "den Nachwuchs" mit dem am besten erreichen kann, wozu er eine Beziehung hat.
Das dies nicht Gegenstand oder Aufgabe genau dieses Buchs sein kann, dürfte allerdings auf der Hand liegen.

Gruß
Alex

OOK Offline




Beiträge: 3.599

01.07.2017 08:41
#69 RE: BAE-Buch: da! antworten

Zitat von Gilpin im Beitrag #67
Hallo Otto,
was ist eigentlich aus dem Thema geworden?
Ich selber habe die Figur nie gesehen, aber einer der BAE-Mitmacher hat sie und macht immer wieder nicht ernstgemeinte Vorschläge dazu, was dann immer wieder zu netten Frozzeleien führt. Aber Marlene Dietrich wäre bedenkenswert. Man schaun, wann sie als 1:45-Figur kommt. Einscannen gweht ja leider nicht mehr.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

OOK Offline




Beiträge: 3.599

01.07.2017 08:50
#70 RE: BAE-Buch: da! antworten

Zitat von Fischkopp im Beitrag #68
Das dies nicht Gegenstand oder Aufgabe genau dieses Buchs sein kann, dürfte allerdings auf der Hand liegen.
Eben. Wenn ich je vorgehabt hätte, ein Buch für den Mainstream und für dessen Nachwuchs zu schreiben, hätte ich von Anfang an H0 Regelspur (jeweils aktuelle Epoche) machen müssen. Das Buch ist ja auch nicht als Lehrbuch gedacht, sondern einfach nur als Beschreibung meiner Anlage, so wie sie ist und warum. Das Buch für den Nachwuchs zu schreiben, versuchen doch schon einige. Deren Erfolg wird sich schon deshalb nicht einstellen, weil genau dieser angepeilte Nachwuchs das Buch gar nicht erst in die Hand nimmt.
Marvin "interessanter Einwand" bei Amazon ist deshalb nicht zielführend. Auf einer Ep. II-Anlage verkehren nunmal keine ICEs.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

cargonaut Offline



Beiträge: 64

01.07.2017 10:05
#71 RE: BAE-Buch: da! antworten

Der Modellbahnnachwuchs baut doch das was er kennt. In meiner Kindheit gab es noch Güterverkehr in der Fläche, der Stückgutschuppen am Bahnhof war außer Betrieb, aber es gab 3 Anschlussgleise (Landmaschinenhändler, Graphitwerk und Kfz Zulieferer) an der Ladestraße standen G Wagen wenn Altkleidersammlung war. Das war Anfang der 90 er Jahre. Nach mehreren Stufen Mora C und aktuell ZuBa Zukunft Bahn ist doch vom Güterverkehr nichts übrig geblieben. Nahverkehr wird überwiegend mit Triebwagen und Wendezügen abgewickelt und Bahnhöfe sind unter neuen Stadtteilen, Gewerbeflächen und Parkplätzen verschwunden.
Ich weiß beim besten Willen nicht, wie der Autor der Rezension spannenden Güterverkehr in Epoche 6 darstellen will. Höchstens als Störfaktor im Taktverkehr, weil es ja überall an Infrastruktur fehlt, das wäre vorbildgerecht.
Der traurige Istzustand der Bahn ist nicht Gegenstand das Buches, wie auf dem Cover schon eindeutig erkennbar sein sollte. Meiner Meinung zeigt das Buch doch gerade die Bedeutung der Bahn zur Erschließung des Landes in früherer Zeit auf.
Naja, vielleicht hat der Rezensent lieber die Bilder angeschaut als die Texte gelesen, vielleicht fehlt ihm auch die Kenntnis der Inhalte des Blauen Buches.
Mir hat Inhalt und Gestaltung des Buches sehr gut gefallen und ja der Urlaub war zu kurz für das Buch.

Gruß Kai-Nils

Die Kunst eine Lokomotive zu führen kann nur durch jahrelanges Studium, geduldiges Üben und Erfahrung erworben werden.
(The Australian Locomotive Enginedriver's Guide)

OOK Offline




Beiträge: 3.599

01.07.2017 11:41
#72 RE: BAE-Buch: da! antworten

Zitat von cargonaut im Beitrag #71
Ich weiß beim besten Willen nicht, wie der Autor der Rezension spannenden Güterverkehr in Epoche 6 darstellen will.
Prinzipiell hast du sicher Recht, aber eben nur prinzipiell. Ausnahmen bestätigen die Regel. Eine kleine Gruppe von BAE-Clubmitgliedern machte letzte Woche unter der Führung eines sehr aktiven Users dieses Forums eine Exkursion zur Freien Grunder Eisenbahn und erlebte packende Rangierszenen. Wo? An der Spitzkehre natürlich. Darüber vielleicht ein andermal an passender Stelle.
Zitat von cargonaut im Beitrag #71
Naja, vielleicht hat der Rezensent lieber die Bilder angeschaut als die Texte gelesen, vielleicht fehlt ihm auch die Kenntnis der Inhalte des Blauen Buches.
Doch, das kennt er. Aber merkwürdiger Weise ist das Blaue Buch seit wenigen Tagen bei Amazon nicht mehr als direkt lieferbar gelistet, nur noch antiquarisch zu einem Phantasiepreis. Und damit sind auch die sechs Bewertungen gelöscht (schade, dass ich die nicht kopiert habe). Mann kann aber bei den Bewertungen des BAE-Buches auf den Namen des Bewerters klicken und sieht dann alle seine Bewertungen, auch die des BB.

Der Rezensent "Marvin" kennt also das Blaue Buch durchaus, aber ob er es auch verstanden hat?

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

JBS Offline




Beiträge: 141

01.07.2017 14:49
#73 RE: BAE-Buch: da! antworten

Moin,
normalerweise mache ich ja einen großen Bogen um Kritiken bei Amazon +Co. Viele sind einfach unqualifiziert, krass falsch oder sowieso fake (=gekauft).
Neugierig geworden habe ich mir die von M.R. jetzt mal angesehen. Passt bestens zu meinem (Vor-)Urteil. Na ja, man kann ja bei Amazon auch eine Kritik kritisieren :-)
Schönes WE,
Johann

http://null.4jbs.de

Udo Offline




Beiträge: 74

02.07.2017 07:51
#74 RE: BAE-Buch: da! antworten

Zitat von OOK im Beitrag #72
... Aber merkwürdiger Weise ist das Blaue Buch seit wenigen Tagen bei Amazon nicht mehr als direkt lieferbar gelistet, nur noch antiquarisch zu einem Phantasiepreis. Und damit sind auch die sechs Bewertungen gelöscht. ...

Nun ist es wieder zum Normalpreis incl. der Bewertungen gelistet. Warscheinlich war zwischenzeitlich nur der Lagerbestand beim Amazon ausgegangen.

Viele Grüße ÷ Udo

OOK Offline




Beiträge: 3.599

02.07.2017 09:54
#75 RE: BAE-Buch: da! antworten

Zitat von JBS im Beitrag #73
Na ja, man kann ja bei Amazon auch eine Kritik kritisieren :-)
.. oder selber eine Bewertung einstellen.

Es gibt aber auch andere Stellen, wo man bewerten kann, es muss keineswegs immer Amazon sein, z.B.:

http://www.train24.de/p-Die-Braunlage-An...33122ca46726ad4

https://www.bahnundbuch.de/de/modelleise...chen-modellbahn

https://www.buch.de/shop/home/suchartike...o.%20kurbjuweit

https://www.buchhandlung-ludwig.de/shop/...8074&searchId=0

Aber natürlich gerne auch in anderen Foren (SpurNullForum, Schmalspur Treff, Stummi etc. oder auch DSO) Würde mich sehr freuen, wenn sich der eine oder andere (oder beide) dazu aufraffen könnte.

Allen einen schönen Sonntag


PS: Udo hat vermutlich Recht.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de