Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 2.394 mal aufgerufen
 II.3. Planen von Anfang an
Seiten 1 | 2
jochen33 Offline



Beiträge: 16

02.08.2015 13:48
Neue Anlage in Spur N "Geschäftiges Treiben" antworten

Hallo liebe Modellbaugemeinde,


nach langer "Bahnabstinenz" möchte ich ein neues Projekt starten und die Anlage stufenweise erstellen. Zur Zeit ist noch alles "tabula rasa". Mit welchem Gleisplaner hat Ihr die besten Erfahrungen gemacht? Welche Vorgehensweise ist dabei sinnvoll (ich komme noch aus der "Schablonenzeit")? Macht es Sinn, bei den Gleisen ins Pegosystem zu wechseln?
Ich freue mich über jedweden Planungsvorschlag aus diesem Forum! Auf zu neuen Ufern....

jochen33 Offline



Beiträge: 16

02.08.2015 14:18
#2 RE: Neue Anlage in Spur N "Geschäftiges Treiben" antworten

Kann mir jemand eine Anleitung zum Bilder hochladen geben? Weder pdf, jpeg noch Tiff Format bekomme ich hier abgespeichert, sondern nur mit Fehlermeldung quittiert.....

Besten Dank im Voraus!

[[File:Modellplan.jpeg|none|fullsize]]

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.844

02.08.2015 14:24
#3 RE: Neue Anlage in Spur N "Geschäftiges Treiben" antworten

Wie wäre es mit dieser Anleitung: Bilder direkt in den Text stellen und vor allem einen externen Hoster benutzen!

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

jochen33 Offline



Beiträge: 16

02.08.2015 14:39
#4 RE: Neue Anlage in Spur N "Geschäftiges Treiben" antworten

dann ein weiterer Versuch:



Bitteren Rückmeldung, ob's funktioniert!
Danke

jochen33 Offline



Beiträge: 16

02.08.2015 14:41
#5 RE: Neue Anlage in Spur N "Geschäftiges Treiben" antworten

Besten Dank an Hubert,


über den externen Hoster klappt es wohl (solange es ihn gibt....)

Mfg

Chris

migru
Beiträge:

02.08.2015 20:31
#6 RE: Neue Anlage in Spur N "Geschäftiges Treiben" antworten

Hallo Jochen,

erst Mal Herzlich willkommen in diesem Forum. Vielleicht magst Du ja in der entsprechenden Rubrik im Rahmen einer Vorstellung etwas mehr von Dir und Deinen betrieblichen Interessen preis geben.

N-Bahner sind m.E. hier nicht in der Mehrheit. Aber einiges an Erfahrung. Nicht 500 Jahre Knast, aber 500 Jahre Planungserfahrung. Einige Aktive schreibe ich der Modulbahnfraktion zu. Daher bitte nicht wundern, wenn Punkt-zu-Punkt hier häufiger kommt als erwartet.

Ich selbst bin N-Bahner und baue nur noch Module, vorzugsweise um Güterwagen zu schubsen und dem Gebäudebau zu frönen. Daraus resultiert meine Interpretation Deines Lastenheftes ;-)

Mit "Pegosystem" meinst Du sicherlich Peco-Gleise. Wenn Du nicht unbedingt Unmengen an vorhandenem code 80-Material der üblichen Hersteller verbauen willst, sehe ich darin eine Alternative zum vollständigen Gleisbau. Insofern wäre peco code 55 eine gute Lösung.

M 5 als Wendeschleife würde dem R 1, vielleicht noch R 2 von Trix, Roco entsprechen. So enge Radien würde ich nicht verbauen. Daher sehe ich M 5 als Schattenbahnhof oder als Anschließer oder als Kopfbahnhofmit akzeptablen Bahnsteiglängen für RE und Kollegen. Auch einer der letzten Diesel-IC könnte noch gehen.

M 1 sehe ich ähnlich. Mit der Fahrt über M 2 - M 4 lässt sich hier ordentlich Fahrzeit gewinnen für 2 Betriebsstellen, die miteinander handeln: z.B. Containerverladung im Hafen -> Containerterminal im Nirvana oder Holzverladung -> Sägewerk.

M 2 - M 4 sehe ich als Streckenteile. Da kann selbstverständlich noch der Eine oder andere Anschließer zu bedienen sein. Im Sinne großzügiger Radien würde ich von M 1 nach links ziehen. In einer weiten Rechtskurve M 2 ganz rechts oben rechts des Schwenkbereiches des Fensters nach M 3 verlassen. Von ganz hinten würde ich in weitem Bogen M 4 auf dem rechten Bereich erreichen. Unten ein 180 Grad-Kurve und von links auf M 4 in weitem Bogen Richtung M 5.

Damit haben wir entweder 2 Ebenen oder 2 Rampen.

Jetzt hängt es von Dir ab, in welcher Höhe über Fußboden die tiefste Ebene liegen darf und wie wir dann mit den Lichtraumprofilen der Lichtspender umgehen.

Bei dieser Gelegenheit frei nach Goethes Faust "wie hast Du's mit dem Rangieren?" Alles weitere würde bei mir mit den räumlichen Vorgaben ein industrielles Umfeld mit allerlei Anschlüssen geben ;-)

Wie so etwas von der Grundkonzeption dann aussehen kann, hat Hartmut Wunderlich vor einigen Jahren mal im N-Bahn-Magazin mit wesentlich strengeren Restriktionen vorgestellt. Ich denke, da wird aus der Richtung sicherlich was kommen.

Viele Grüße

Michael

jochen33 Offline



Beiträge: 16

04.08.2015 17:06
#7 RE: Neue Anlage in Spur N "Geschäftiges Treiben" antworten

Hallo Michael,

erst mal danke für Deine Stellungnahme! Deine Einschätzung bzgl. Güterverkehr ist absolut zutreffend, insbesondere wenn dies in Verbindung mit realitätsnahen Produktionsstätten geschehen kann (Steinbruch, Sägewerk, Hafen etc.) !
Klar meinte ich Pechgleise, die gelungenere Streckenführung bieten sollen (habe ich gelesen).
Zu Deinen Vorschlägen:
- bezüglich M5 wäre eine Plattentiefe bis 75/80 cm maximal für eine Kehrschleife möglich
- Im Unterbaubereich M 3 bis M5 ist eine Regelwand vorhanden (bis 50 cm tief), die Oberkante 74,5 cm endet. Zu den Fensterbänken sind dann insgesamt 39 cm Konstruktionshöhe insgesamt (Unter - und Aufbau -/Oberleitungshöhe) maximal vorhanden.
- M1, M2 und der übrige Teil von M4 (also 220cm) sind höher aufbaubar. Oder hier könnte auch "in den Rahmen liefergelegt" werden, da nur die Anpassung an die Gleisführung auf dem "50 cm Streifen" vor den Fenstern entlang Rücksicht zu nehmen ist.
- Eine reine Modulbahn möchte ich nicht bauen, aber das ganze zerlegbar gestalten: 1. wegen der "Bauabschnitte", um früher zu Spielbetrieb kommen zu können. 2. um eine leichtere Zugangsmöglichkeit zu Installationen unter den Platten bekommen zu können und eine gewisse Austauschbarkeit von Funktionsabschnitten zu erhalten.
- eine Verbindung von M4 zu M1 wäre auch noch zu schaffen ( z. B. um über eine "Damm - oder Brückenkonstruktion" Durchgangsstrecken schaffen zu können
- die Tiefe von m1 mit M2 zu M4 (oder Tiefe M4) sind noch flexibel; ein Rest sollte wegen leichterer Erreichbarkeit offen bleiben

Welche Streckenplanungsmethode bevorzugst Du? Das gleiche gilt für die Konstruktionsart Deiner Modulunterteile ( Maße/MAterial etc.)

Da ich, wie oben beschrieben, ganz am Anfang stehe, möchte ich noch Ideen sammeln, da viele Möglichkeiten ja bis zum Baubeginn noch offen stehen.

Rege Diskussionsbeiträge sind ausdrücklich erwünscht!

Herzliche Grüße, auch zu den anderen Fristen!

Chris (nur mein Anmeldename ist jochen33)[/span]

Helko Offline




Beiträge: 315

04.08.2015 17:16
#8 RE: Neue Anlage in Spur N "Geschäftiges Treiben" antworten

Zitat von jochen33 im Beitrag #9
- Im Unterbaubereich M 3 bis M5 ist eine Regelwand vorhanden (bis 50 cm tief), die Oberkante 74,5 cm endet. Zu den Fensterbänken sind dann insgesamt 39 cm Konstruktionshöhe insgesamt (Unter - und Aufbau -/Oberleitungshöhe) maximal vorhanden.

Dann könnte auf H 74,5cm ein Zugspeicher und 30cm darüber die Bahnhofsebene verplant werden.

Kannst Du Dir auch ein grosses U vorstelleb mit der offenen Seite zu dem Schreibtisch, Vorteil wäre längere sichtbare Strecke, und von der Couch könnte man auch noch etwas erkennen.

VG
Helko
Videobeispiele

Gutes Design ist, wenn nichts mehr entfernt werden kann. Beispiel gefällig?
Der "."!

jochen33 Offline



Beiträge: 16

05.08.2015 15:58
#9 RE: Neue Anlage in Spur N "Geschäftiges Treiben" antworten

@Michael:
Verflixte Selbstauffüllungsfuntion bei Apple.... natürlich sind Peco Gleise gemeint und nicht Pech.....

jochen33 Offline



Beiträge: 16

05.08.2015 16:02
#10 RE: Neue Anlage in Spur N "Geschäftiges Treiben" antworten

@Helko:

Ja, man könnte auch ein U zum Schreibtisch hin von M1 aus öffen. Welche Platten/Baukastentiefe würdest Du dann bevorzugen?

Hat hier im Forum jemand Erfahrung mit verzugfreien Modul/Segmentanschlüssen (Materialart, Schraubverbindungen etc.)

LG Chris

jochen33 Offline



Beiträge: 16

05.08.2015 21:39
#11 RE: Neue Anlage in Spur N "Geschäftiges Treiben" antworten

So, ich habe dann mal die Anregung von Helko aufgegriffen und die Plattenanordnung für den verfügbaren Raum in ein U gedreht.
Gibt es Anregungen hier von Mitforisten für eine Streckenführung?

Eine lebhafte Diskussion/Vorschläge sind ausdrücklich erwünscht!


LG


Chris


durch Anklicken des Bildes ist eine Vergrößerung möglich!

jaffa Offline




Beiträge: 122

06.08.2015 12:44
#12 RE: Neue Anlage in Spur N "Geschäftiges Treiben" antworten

Zitat von jochen33 im Beitrag #12
Hat hier im Forum jemand Erfahrung mit verzugfreien Modul/Segmentanschlüssen (Materialart, Schraubverbindungen etc.)

Ja. Die Technik und Arbeitsweisen, die ich anwende, habe ich hier in meiner Tipps- und Tricks-Datenbank beschrieben. Wenn es darüber hinaus Fragen gibt, dann nur zu ...

Gruß --- Jürgen

P.S.: Ich habe mir erlaubt, ein paar deiner schwarzen Löcher zu entfernen, damit der Thread nicht zu unübersichtlich wird.


Mein Modellbahnprojekt: »Innerstetalbahn«
Meine Modellbahner-Serviceseiten mit Gleisplan- und Tipps&Tricks-Datenbanken: www.moba-trickkiste.de

jaffa Offline




Beiträge: 122

06.08.2015 13:00
#13 RE: Neue Anlage in Spur N "Geschäftiges Treiben" antworten

Ich befürchte, dass du so kaum hilfreiche Anregungen für dein Anlagenkonzept bekommst ... bestenfalls viele, viele Fragen: In welcher Epoche ist dein Anlagenmotiv angesiedelt? ... in welcher Region? ... und, und ...
Fülle doch spaßeshalber mal den Konzeptions-Brokkoli aus (ist dort als PDF-Formular hinterlegt). Wenn du versuchst, zumindest einen Teil dieser Fragen für dich selbst zu beantworten und uns das Resultat nennst, dann stochern wir hier nicht im Nebel.

Gruß --- Jürgen


Mein Modellbahnprojekt: »Innerstetalbahn«
Meine Modellbahner-Serviceseiten mit Gleisplan- und Tipps&Tricks-Datenbanken: www.moba-trickkiste.de

jochen33 Offline



Beiträge: 16

06.08.2015 13:21
#14 RE: Neue Anlage in Spur N "Geschäftiges Treiben" antworten

Hallo Jürgen,


danke für die Korrektur, hoffe, dass ich mir den Speicherweg bei Bildern jetzt gemerkt habe.
Zu Teilen Deiner Fragen habe ich bereits Angaben auf dem ersten Bild gemacht (durch anklicken vergrößerbar und damit besser lesbar), aber ich werde mir das pdf Formular mal ansehen und ausfüllen; ist das dann auch hier in diesem thread einzustellen oder unter einem anderen?

Beste Grüße


Chris

jaffa Offline




Beiträge: 122

06.08.2015 15:17
#15 RE: Neue Anlage in Spur N "Geschäftiges Treiben" antworten

Uups ... da du die Anordnung der Elemente im Raum verändert hast, habe ich bei der ersten Abbildung gar nicht mehr genau geschaut. Aber dennoch: die Eckpfeiler dort sind viel zu weit gefasst!
So hat sich z.B. der Güterverkehr hat sich von Ep. IV bis VI grundlegend verändert – während es bis zur Ep. IV noch Stückgut und kleinere Anschließer gab, beschränkt sich der Güterverkehr auf der Bahn heute weitgehend auf Schüttgut und Containertransporte. Letztere erwähnst du als Stichwort, aber wenn du dich an das Thema wagst, bleibt nicht mehr viel Platz für anderes.
(Ich habe einmal ein funktionsfähiges Containerteminal eines Binnenhafens in N gebaut; die Maße sind 2,6 x 0,85 Meter nur für das Terminal ... guggst du hier oder hier). Heutige Bahnlogistik im Modell darzustellen, ist eine Mammutaufgabe,

Du siehst also: es ist schon notwendig das Thema zu präzisieren.

Gruß --- Jürgen

P.S.: Das bearbeitete PDF-Formular lässt sich nicht unmittelbar ins Forum einstellen. Daraus müsstest du ein jpg erzeugen und dann die Grafik hochladen ... oder einfach in Kürze die Ergebnisse in den Thread schreiben.


Mein Modellbahnprojekt: »Innerstetalbahn«
Meine Modellbahner-Serviceseiten mit Gleisplan- und Tipps&Tricks-Datenbanken: www.moba-trickkiste.de

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz