Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 79 Antworten
und wurde 3.533 mal aufgerufen
 II.3. Planen von Anfang an
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.911

12.09.2013 23:53
#61 RE: RE:Verwirklichung des Spur 0-Traums Antworten

Zitat von Sven im Beitrag #60
Nur Landschaft und ein BW hätte ich mir gewünscht wo man Dampfloks behandeln kann, ....

Hallo Sven,

was ist denn deine Vorstellung von Landschaft?

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

Sven Offline




Beiträge: 36

13.09.2013 00:18
#62 RE: RE:Verwirklichung des Spur 0-Traums Antworten

Hallo Hubert

Also eigentlich nicht viel, eins zwei Felder und vielleicht ein kleines Dorf mit bauernhof oder so was.

Mfg Sven

OOK Offline




Beiträge: 4.300

13.09.2013 08:55
#63 RE: RE:Verwirklichung des Spur 0-Traums Antworten

Zitat von Sven im Beitrag #62
Hallo Hubert

Also eigentlich nicht viel, eins zwei Felder und vielleicht ein kleines Dorf mit bauernhof oder so was.

Also Sven, jetzt wäre es doch langsam an der Zeit, mal drüber nachzudenken, wo deine Anlage spielen soll. Irgendwo? Nirgendwo? Oder doch richtig geographisch situiert?

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Sven Offline




Beiträge: 36

13.09.2013 10:22
#64 RE: RE:Verwirklichung des Spur 0-Traums Antworten

Hallo

Ja wo soll sie spielen?? Ich denke in einer ländlichen Gegend da ja auch ein Raiffeisen Gebäude drauf soll.
Wir haben ja hier vor der Türe die Kanonenbahn, sie ist ja leider seit 2002 stillgelegt, aber da wäre z.B Bahnhof Frielendorf der sich auch zum bauen in 0
eignen würde. So nur mal um meine Vorstellung zu erklären. Ich denke eine genaue Ortsangabe will ich garnicht machen.
Es kann ruhig alles frei erfunden sein, ich bekomme ja sowieso die meisten Bahnhöfe gar nicht unter die es hier in der gegend gibt.

Mfg Sven

absolute_Null Offline



Beiträge: 186

13.09.2013 20:06
#65 RE: RE:Verwirklichung des Spur 0-Traums Antworten

Hallo Sven,

ein bisschen mehr Einschränkungen wären hilfreich.

Es gibt/gab rund 15.000 Bahnhöfe in Deuschland!
Der größte Teil lag davon in einer ländlichen Gegend und viele hatten einen Landhandel.

Wenn wir uns wiederum vom Vorbild trennen, gibt es nochmals zig Möglichkeiten einen Bahnhof zu planen.

Auch gibt es starke regionale Unterschiede wie ein Bauernhof oder Dorf aussieht und auch das Erscheinungsbild eines Bahnhofs ist regional unterschiedlich.

Im Vogelsberg und Thüringer Wald oder Rhön gibt es schöne und interessante Strecken und Bahnhöfe, aber man muss sich nicht regional beschränken, wenn die Vorlieben andersartig sind.

Also, bisher habe ich notiert, dass Du gerne Kreisverkehr hättest, aber dies absolut kein muss ist; Ein BW wäre schön, aber wenn es gar nicht geht, würdest Du auch verzichten; Ein Landhandel ist ein muss; Züge bis zu 2 m länge; Epoche III; Diesel und Dampf; Paradestrecke muss sein und ein wenig Rangieren!

Für mich ist es damit schwierig daraus DEN Plan zu entwickeln.

Mir persönlich fehlen Infos und Einschränkungen.

Ich bin gespannt was Otto zaubert.


Gruß
Joachim

HFy Offline



Beiträge: 495

13.09.2013 21:41
#66 RE: RE:Verwirklichung des Spur 0-Traums Antworten

In der Tat, "Irgendwo" gibt es in Deutschland nicht. Der Gleisplan eines Bahnhofs läßt schon gewisse Rückschlüsse auf die Länderbahn zu, die ihn mal gebaut hat, und die Gebäude ermöglichen manchmal sogar die Bestimmung des Jahrzehnts. Die "Profangebäude" um den Bahnhof herum haben oft genug einen landestypischen Baustil. Zum Glück fehlt es uns nicht an Vorbildern, die oft auch gut dokumentiert sind. Zwar nicht immer im Internet, aber dafür umso öfter zwischen Buchdeckeln. In der Regel wird das Buch vergriffen sein, aber da hilft die nächste öffentliche Bücherei gerne weiter.
Herbert

Sven Offline




Beiträge: 36

15.09.2013 09:36
#67 RE: RE:Verwirklichung des Spur 0-Traums Antworten

Hallo Leute

Sorry das ich jetzt erst Antworte aber ich hatte das Wochenende einen Kindergeburtstag, auf Deutsch, hier war die Hölle los :-)

So nun zum Thema, also wenn ich mich Geografisch einordnen soll dann würde ich die Gegen von der Kanonenbahn wählen.
So die Gegend Frielendorf - Homberg Efze da habe ich nämlich die Gebäude, wenn auch mittlerweile als Wohnhaus umgebaut, noch zum Nachbauen da.

@Joachim
Also, bisher habe ich notiert, dass Du gerne Kreisverkehr hättest, aber dies absolut kein muss ist; Ein BW wäre schön, aber wenn es gar nicht geht, würdest Du auch verzichten; Ein Landhandel ist ein muss; Züge bis zu 2 m länge; Epoche III; Diesel und Dampf; Paradestrecke muss sein und ein wenig Rangieren!

So ist es richtig, wobei wir den Kreisverkehr weglassen den brauche ich nicht.

Leider gibt es keine Gleispläne von den Bahnhof Frielendorf, Wernswig und Homberg da muss ich mal sehen ob ich irgendwo anders was her bekomme.
Frielendorf gab es früher eine Zeche, bei Google findet man da auch ne menge Bilder. Wernswig hat einen Landhandel und Homberg war ein Güterbahnhof vorhanden der auch nicht unbedingt riesig war, der sich aber anbieten würde.

So ich hoffe das es als ein Eingrenzung so erst mal reicht.

Eine Frage habe ich aber da noch mal, was für ein Wagen würde zum Befördern der Gerste oder Weizen benutzt?

Mfg Sven

OOK Offline




Beiträge: 4.300

15.09.2013 10:07
#68 RE: RE:Verwirklichung des Spur 0-Traums Antworten

Zitat von absolute_Null im Beitrag #65
Ich bin gespannt was Otto zaubert.

Wieso? Otto hat doch schon gezaubert. Meine Sache ist immer der Gesamtplan der Anlage innerhalb des gegebenen Raumes. Die genaue Gleisplanung der einzelnen Betriebsstellen interessiert mich weniger. Da gibt es zwei Hauptwege: entweder man findet passende Vorbildgleispläne und baut sie nach, evtl. mit geringen Adaptionen (meist Weglassungen), wie z.B. Morsbach in meinem blauen Buch, oder aber man erfindet die Bahnhöfe nach eigener Zweckbestimmung selber, so habe ich es bei der BAE gemacht.

Gut ist dennoch, viele Vorbildgleispläne zu kennen und zu wissen, was das Vorbild macht und was es nicht macht. Wenn ich mit Nahgüterzügen spannend rangieren will, braucht es in jedem Bahnhof mindestens zwei, besser drei oder gar vier Gleise mit Kunden bzw. Funktionsgleise wie Rampen- und Gs-Gleis. Es gibt Foren, da wird monatelang in Dutzenden von Posts an einem einigen Bahnhofsgleisplan herumgeruckelt, wo sich mein Verdacht, dass er am Ende ganz verworfen wird, häufig bestätigt. Deshalb machen wir hier sowas nicht. Svens Bahnhofspläne waren doch ganz brauchbar. Und wenn er bein Betrieb merkt, dass es eine bessere Möglichkeit gibt oder ein Gleis fehlt, dann wird halt nachgebessert. Ist bei der BAE nicht anders.

Die geografische Situierung muss sich m.E. nicht unbedingt im Gleisplan ausdrücken, auch wenn die div. Länderbahnen bestimmte Präferenzen hatten. Wenn Sven die Stecke in seine Gegend an die Kanonenbahn legen will, dann ist das ok. Nur zu.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.911

15.09.2013 10:16
#69 RE: RE:Verwirklichung des Spur 0-Traums Antworten

Zitat von Sven im Beitrag #67
Eine Frage habe ich aber da noch mal, was für ein Wagen würde zum Befördern der Gerste oder Weizen benutzt?

Hauptsächlich G-Wagen, ab ca. 1960 gab es dann die Ktmmv!

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

Sven Offline




Beiträge: 36

15.09.2013 10:37
#70 RE: RE:Verwirklichung des Spur 0-Traums Antworten

Hallo Hubert

Danke für die schnelle Antwort :-)

So jetzt hier mal 2 Varianten wo ich Nullmünster mal umgeplant habe damit auch da ein Zug von 2m länge Halten kann und trotzdem Rangiert werden kann.

Hier Version I mit nur einem Gleis für den Bahnhof


in 3D


Hier die Version mit 2 zusätzlichen Gleisen.


in 3D


So welche Version findet ihr besser.
Dann habe ich das Gleis was zu einem ShBf gehen sollte nach hinten gelegt, das wird später hinter der Kulisse unter der Schräge geführt wo ein ShBF
hin soll. So verliere ich keinen Platz und muss nicht in Verschieden höhen bauen.

Mfg Sven

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.911

15.09.2013 11:00
#71 RE: RE:Verwirklichung des Spur 0-Traums Antworten

Hallo Sven,

ich würde Nullmünster nicht weiter aufbohren! Also keiner von Beiden!
Zum Einem hast Du schon 2 Kreuzungsbahnhöfe auf der Anlage und Nullmünster ist so dicht am Endbahnhof das man eigentlich keine Kreuzungsmöglichkeit mehr braucht!
Und im Notfall könnte sich auch der VT98 auf das Nebengleis verdrücken, wie es Otto oben kurz angerissen hat!

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

OOK Offline




Beiträge: 4.300

15.09.2013 17:01
#72 RE: RE:Verwirklichung des Spur 0-Traums Antworten

Zitat von Pfalzbahn im Beitrag #71
ich würde Nullmünster nicht weiter aufbohren! Also keiner von Beiden!
Zum Einem hast Du schon 2 Kreuzungsbahnhöfe auf der Anlage und Nullmünster ist so dicht am Endbahnhof das man eigentlich keine Kreuzungsmöglichkeit mehr braucht!
Und im Notfall könnte sich auch der VT98 auf das Nebengleis verdrücken, wie es Otto oben kurz angerissen hat!

Sehe ich auch so.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Sven Offline




Beiträge: 36

16.09.2013 20:10
#73 RE: RE:Verwirklichung des Spur 0-Traums Antworten

Hallo

Also Nullmünster werde ich umbauen müssen weil ich sonst nicht auf die Mittler Zunge fahren kann. Der Radius würde zu klein werden, da aber der Abriss von Nullmünster zu schade wäre habe ich mich für die Variante I entschieden und so kann ich bis auf eine Weiche alles so lassen.

Mfg Sven

Sven Offline




Beiträge: 36

18.09.2013 20:47
#74 RE: RE:Verwirklichung des Spur 0-Traums Antworten

Hallo Leute

So hier jetzt mal der Aktuell Plan, ich habe noch mal den Dachboden Vermessen damit ich nicht umsonst Plane :-)

Die Namen haben sich geändert aber seht selbst, desweiteren fehlt jetzt nur der ShBf der hinter den Hintergrund der Paradestrecke kommt.
Da werde ich aber dann sehen wie genau ich das mache wenn der Rahmen da mal steht. In der Mitte des Raums steht jetzt ein Pfosten der auch leider da bleiben muss :-( aber zum glück passt der Plan jetzt mit einer geschwungen Gleisführung immer noch.

So hier jetzt die Bilder


und in 3D


So wenn jetzt keine großen Fehler mehr zu sehen sind würde ich den Plan so belassen, was meint ihr ??

Mfg Sven

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.911

19.09.2013 17:56
#75 RE: RE:Verwirklichung des Spur 0-Traums Antworten

Hallo Sven,

große Fehler sehe ich nicht, aber Viersbach und Mittelstadt liegen zu dicht beieinander! Die beiden Bahnhöfe trennen gerade 75 m Strecke!
Für meinen Geschmack etwas wenig! Viersbach als reiner Industrieanschluß der von Übergaben aus Mittelstadt bedient wird, wäre da besser!

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz