Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 243 mal aufgerufen
 IX.2. Modellbahn-Zeitschriften
OOK Offline




Beiträge: 3.599

24.06.2017 14:09
Schmale Spuren Heft II/17 antworten

Heute kam Heft 2 der Schmalen Spuren:



Fällt euch was auf? Ja, genau, ich habe (ausnahmsweise) zwei Exemplare bekommen. Wie das? Na schaut doch mal auf die unterste Inhaltsankündigung: BAE on tour. Eben.
Auf sechs prallvollen Seiten beschreibt ein gewisser OOK die Idee und den Bau des Dioramas, das auf den einschlägigen Ausstellungen die BAE repräsentieren soll.

Aber auch wenn der Artikel nicht drin wäre, wäre dieses Heft besonders erwähnenswert.

Unter dem Titel "Post aus Plettenberg" wird der Bau eines Postwagens, genauer gesagt eines DPwPost 4 der Plettenberger Kleinbahn im Maßstab 1:45 beschrieben. Und zwar aus einem Lasercut-Bausatz, der nicht öffentlich angeboten, sondern privat hergestellt wird, sozusagen LOD (Laser on demand). Keine Angst, es ist zwar Insider-Info, aber es steht auch drin, wie man dran kommt. Für den einen oder anderen vielleicht doch noch ein Grund, in letzter Sekunde zu PKB 1:45 umzuschwenken.

Nicht auf der Titelseite erwähnt, aber nach meinem Geschmack äußerst erwähnenswert ist der Artikel Das Salztam. "Tram" mit sächlichem Artikel weist schon in die Schweiz, wo Heidi und Straßenbahnen halt sächlich sind. Die meterspurige Bex - Villars - Bretaye -Bahn verkehrt (bis 1998)im Wesentlichen als Straßenbahn und beförderte dabei regelmäßig auch kleine gedeckte Güterwagen, beladen mit Kochsalz aus der Saline in Bévieux, eine geradezu eine Nachstellung in 1:45 erheischende Steilvorlage. Bestens illustriert ist der Artikel mit Fotos aus der Kamera von Werner Hardmeier, der auch sonst Sinn für betriebliche Spizialitäten beweist und nicht immer nur Züge fotografiert.
Also, auch wenn euch der Artikel über die BAE on tour völlig schnuppe ist, weil ihr eh schon alles drüber wisst, lasst euch das Heft II von Schmale Spuren nicht entgehen.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Gilpin Offline




Beiträge: 798

18.07.2017 20:17
#2 RE: Schmale Spuren Heft II/17 antworten

Hi,

wie man schon weiß, war ich gestern in der Fachbuchhandlung meines Vertrauens. Eigentlicher Zweck war, dieses Heft zu erstehen. Und nein, uns kann

Zitat von OOK im Beitrag #1
der Artikel über die BAE on tour
eben nicht
Zitat von OOK im Beitrag #1
völlig schnuppe (sein), weil (wir) eh schon alles drüber
wüssten - so detailliert wissen wir nicht, wie sie gebaut wurde. Und das ist hochinteressant: Leichtbau war das Ziel, klar, jedoch erfahren wir nun, wie es erreicht wurde: leichtes Sperrholz, teilweise ausgeschnittene Spanten, Styropor.

Ottos weitere Schwerpunktsetzungen kann ich ebf. nur unterstreichen: Der Plettenberg-Waggon müsste eigentlich den sehr vermissten Silbergräber zu seinem Ursprungsthema zurückführen und der Bex-Villars-Bretaye-Bericht ist eine Sensation - das Bild der Mines et Salines ist ja wohl herzerweichend!

Tja, so bin ich weiter am Aufräumen statt am Basteln,
Gilpin

 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de