Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 54 Antworten
und wurde 3.825 mal aufgerufen
 II.3. Planen von Anfang an
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
vauhundert ( gelöscht )
Beiträge:

10.12.2013 19:16
#46 RE: Wasgauwaldbahn Antworten

Hallo zusammen,

möglicherweise habe ich da etwas nicht ganz verstanden, zumal ich auch nur mit dem Handy drin bin...
Könnte es sein, dass das Rückdrückgleis verkehrt herum angeschlossen ist?
Wenn ich richtig liege, fällt doch die vordere Strecke von links nach rechts, oder?

Beste Grüße von unterwegs

Michael

OOK Offline




Beiträge: 4.300

10.12.2013 19:25
#47 RE: Wasgauwaldbahn Antworten

Zitat von vauhundert im Beitrag #46
Könnte es sein, dass das Rückdrückgleis verkehrt herum angeschlossen ist?
Wenn ich richtig liege, fällt doch die vordere Strecke von links nach rechts, oder?


Stimmt, aber die Vorlage ist ja nicht Goetheweg, sondern Knaupsholz, und das ist in erster Linie ein Steinbruchanschluss, der ist genau sorum wie hier. Und zwar deshalb, dass zu beladene Wagen unter keinen Umständen auf die Strecke rollen können. Der linke Stummel ist dann das Ziehgeis, um in den Anschuss drücken zu können. Es liegt ebenfalls waagerecht. Die Rückdrückgleisgleisfunktion für Manuels Anlage ist nur als Zugabe für eventuelle Fälle gedacht.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

mh-n-spur Offline




Beiträge: 120

10.12.2013 19:49
#48 RE: Wasgauwaldbahn Antworten

Stimmt.

Viele Grüße
Manuel

Mein derzeitiges Anlagenbauprojekt (N): Wieslauterbahn.
Fahrplanprogramm FPLedit: Homepage.

vauhundert ( gelöscht )
Beiträge:

10.12.2013 20:01
#49 RE: Wasgauwaldbahn Antworten

Vierzig Kilometer weiter, mit der fahrtechnischen Würze für die Gesamtzuglänge zu kurzer Bahnsteige, verstehe ich zwar, aber finde es selbst im Störungsfall für Zugkreuzungen ein wenig zu weit hergeholt zweimal mit doppeltem Schlüsseln gegen den Berg anzufahren.

Aber der gefühlvolle linke Arm des Lokführers wächst mit dem Zuggewicht.

mh-n-spur Offline




Beiträge: 120

16.12.2013 16:45
#50 Betrieb auf der Wasgauwaldbahn Antworten

Jetzt noch etwas zum Betrieb (das stand zum Teil auch schon mal oben):

Personenverkehr:
- Täglich fahren auf der Wasgauwaldbahn drei Presonenzugpaare.
- Diese werden mit einem Triebwagen oder mit einem mit einer Dampflok bespanntem Zug gefahren.
- Die Züge fahren zu solchen Uhrzeiten, dass kein Schüler zu spät zur Schule, kein Arbeiter zu spät zur Arbeit und man nach einem Theaterstück wieder nach Hause kommt.

Güterverkehr:
- Täglich verkehrt ein Nahgüterzugpaar.
- Dieses wird mit einer Dampflok der Baureihe 52 bespannt.
- Der Zug sammelt alle bereitstehenden Güterwagen in Bundenthal oder Ludwigswinkel ein und stellt neue ab.

- Die Anschlussstelle in der Haltestation Dahn wird von Übergaben mit einer Köf bedient.

Sonderzugverkehr:
- Jeden Sonntag verkehren zwei Sonderzüge.
- Ein Sonderzug, der "Bundenthaler" genannt wird und aus aus Ludwigshafen kommt (Triebwagen) und
- ein namenloser Zug aus Saarbrücken (lokbespannter Zug; eigentlich nie bis Bundenthal gefahren).
- Diese Züge verkehrten eigentlich erst später, ich greife sie aber vor, damit ich wenigstens manchmal mehr Betrieb machen kann.


Noch etwas zu den Lokomotiven:
- Die Baureihe 52 und die Köf müssen auf jeden Fall verwendet werden, da sie sind schon (oder bald) in meinem Besitz.

Viele Grüße
Manuel

Mein derzeitiges Anlagenbauprojekt (N): Wieslauterbahn.
Fahrplanprogramm FPLedit: Homepage.

OOK Offline




Beiträge: 4.300

16.12.2013 18:33
#51 RE: Betrieb auf der Wasgauwaldbahn Antworten

Das ist eigentlich sehr standardmäßig und ok. Aber mit drei Zugpaaren die von dir gestellten Bedingen zu erfüllen, wird nicht leicht sein. Traust du dir zu, einen Bildfahrplan zu entwerfen?
Im Übrigen könntest du einen neuen Strang im Unterforum Betrieb aufmachen, da dies hier ja das Planungsunterforum ist.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

mh-n-spur Offline




Beiträge: 120

17.12.2013 16:58
#52 RE: Betrieb auf der Wasgauwaldbahn Antworten

Ich arbeite schon daran. Kann aber ein paar Tage dauern.

Viele Grüße
Manuel

Mein derzeitiges Anlagenbauprojekt (N): Wieslauterbahn.
Fahrplanprogramm FPLedit: Homepage.

mh-n-spur Offline




Beiträge: 120

28.12.2013 10:10
#53 RE: Betrieb auf der Wasgauwaldbahn Antworten

Der neue Thread über den Betrieb findet sich hier: Betrieb auf der Wasgauwaldbahn.

Viele Grüße
Manuel

Mein derzeitiges Anlagenbauprojekt (N): Wieslauterbahn.
Fahrplanprogramm FPLedit: Homepage.

mh-n-spur Offline




Beiträge: 120

17.08.2014 17:36
#54 RE: Betrieb auf der Wasgauwaldbahn Antworten

Danke, dass ihr euch hier so viel Mühe gegeben habt, aber mir gefällt die Anlage "Wasgauwaldbahn" nicht mehr so richtig. Erstens ist sie mir doch etwas zu groß und zweitens steht mir nicht mehr so viel Raum für den linken Anlagenflügel bereit.

Aber ich arbeite schon an einem neuen Entwurf, der auf weniger Raum zu verwirklichen ist, der "Wieslautertalbahn", die ja an die Wasgauwaldbahn anschließt (bzw. umgekehrt). Wenn ich damit fertig bin, werde ich mich hier im Forum melden.

Viele Grüße
Manuel

Mein derzeitiges Anlagenbauprojekt (N): Wieslauterbahn.
Fahrplanprogramm FPLedit: Homepage.

eisenhans Offline




Beiträge: 396

18.08.2014 09:49
#55 RE: Betrieb auf der Wasgauwaldbahn Antworten

So so ....
brummt

Der Eisenhans

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz