Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 2.049 mal aufgerufen
 VII.4. Produkttipps für Anlagenbauer
Seiten 1 | 2
Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.523

08.03.2010 21:11
H0m Gleise? antworten

Hallo Zusammen,

kann mir jemand einen Tipp geben welches Gleis bzw. welche Weichen man am besten für H0m nehmen könnte?

Gruß Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

defender90 Offline



Beiträge: 108

08.03.2010 22:06
#2 RE: H0m Gleise? antworten

Guten Abend,

ich bin ja Tillig Elite Fan, ich hatte gerade auf deren Seite geschaut und dort mir das Programm angeschaut. Ich denke, dort kannst Du etwas finden.

Grüsse

Steffen

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.523

08.03.2010 22:12
#3 RE: H0m Gleise? antworten

Sorry, ich vergaß zu erwähnen dass es Fremo-kompatibel sein sollte (Höhe<1,9 mm, Rmin = 850 mm).

Gruß Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

Martin Offline



Beiträge: 79

09.03.2010 11:18
#4 RE: H0m Gleise? antworten

Zitat von Pfalzbahn
Sorry, ich vergaß zu erwähnen dass es Fremo-kompatibel sein sollte (Höhe<1,9 mm, Rmin = 850 mm).
Gruß Hubert



Profilhöhe 1,9 mm entspricht Code 75. Das habe ich bisher nur bei Peco gesehen. Tillig H0m ist meines Wissens Code 83 und somit zu hoch.
Von Bemo gibt es auch noch ein Code 70 Gleis mit 1,8 mm.

Gruß Martin

spreewaldbahner Offline



Beiträge: 29

09.03.2010 22:58
#5 RE: H0m Gleise? antworten

Hallo Zusammen.
Ich baue mit Bemo Code 70 beim fremo.
Gruß spreewaldbahner

puls200 Offline



Beiträge: 70

10.03.2010 17:03
#6 RE: H0m Gleise? antworten

Mit Bemo beim Fremo? ;-) Sehr schön!

spreewaldbahner Offline



Beiträge: 29

12.03.2010 14:54
#7 RE: H0m Gleise? antworten

Hallo,
Die Weichen sind Eigenbau.
Gruß spreebahner

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.523

12.03.2010 15:44
#8 RE: H0m Gleise? antworten

Zitat von spreewaldbahner
Hallo,
Die Weichen sind Eigenbau.
Gruß spreebahner

Gibt es irgendwo dazu eine Anleitung?

Gruß Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

markstutz Offline



Beiträge: 84

12.03.2010 17:46
#9 RE: H0m Gleise? antworten

In der Erklärung zur H0e-Norm gibt es eine gute Erläuterung:

http://www.jagsttalbahn-modelle.de/download/handbuch.pdf

spreewaldbahner Offline



Beiträge: 29

13.03.2010 16:11
#10 RE: H0m Gleise? antworten

Ich habe leider keine Bauanleitung.Die Weichen baut ein fremo-Kollege.
Gruß spreewaldbahner

sieben_k Offline



Beiträge: 111

14.03.2010 00:35
#11 RE: H0m Gleise? antworten

Unter folgender Adresse habe ich zufällig eine Bauanleitung der Fa. "modellwerk" für eine sächsische 1:7 Schmalspurweiche mit Radius 60m gefunden:

sä. EW60-1:7Fsch(H)

Einfach in google eingeben, es kommt nur ein Treffer. Der Anleitung ist eine allgemeine Abhandlung über Weichen vorangestellt.
Die Anleitung selbst gehört zwar zu einem Bausatz, jedoch sind alle Arbeitsgänge ohne weiteres auf andere Weichentypen und Spurweiten übertragbar. Es sind auch Grundrisse dabei, die Absteckmaße und die Schwellenlage stimmt mit der Originalweiche überein.
modellwerk vertreibt auch Bausätze und Fertigweichen.
Einziges Manko: Das Teil hat Federschienenzungen(!), was zwar für Bau und Fahrsicherheit vermutlich vorteilhaft ist, jedoch einen groben Anachronismus darstellt, denn alle älteren Weichen waren mit Gelenkzungen ausgestattet.

sieben_k

Boscho Offline




Beiträge: 293

14.03.2010 10:52
#12 RE: H0m Gleise? antworten

Ich verlinke mal: Link mich, ich bin der Klick!

Grüße!
B.

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.523

14.03.2010 20:48
#13 RE: H0m Gleise? antworten

Hallo sieben_k und Mark,

für die Links!

Gruß Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

Christian Offline



Beiträge: 14

04.04.2010 09:20
#14 RE: H0m Gleise? antworten

Hallo und frohe Ostern,

man liest leider immer wieder, dass die Bemo-Gleise, auch die Code 70, relativ unzuverlässig sein sollen. Weiterhin wird vielerorts bemängelt, dass Tillig eben nur das Standartweichenpaar und ein Flexgleis anbietet. Viele H0m-Bahner schwören daher auf Peco. Die Auswahl ist groß und die Qualität über jeden Zweifel erhaben. Selbst RhB-Fahrer nutzen mehrheitlich dieses doch sehr british anmutende Gleis für ihre Anlagen.

Ich kann selber wenig aus eigener Erfahrung berichten, aber nach meiner Recherche würde ich mich ganz klar für Peco entscheiden.

Viele Grüße,
Christian


P.S. Der Profi wird wahrscheinlich zum Selbstbau greifen, doch der bin ich leider mitnichten...

Wolfgang Offline




Beiträge: 74

04.04.2010 19:04
#15 RE: H0m Gleise? antworten

Ich stelle Gelenkzungen trickreich dar. Ich baue aus durchgehendem Gleis die Zungen. An der Stelle, wo das Gelenk sitzt, kerbe ich mit dem Railnipper den Schienenfuß auf beiden Seiten. In den Schienenkopf kommt ein kurzer Sägeschnitt. Damit sieht es wie eine Gelenkzunge aus. Arbeitet auch ähnlich. Nur gibt es keine Stromprobleme.
Hier habe ich den aktuellsten Bericht zum Weichenbau.

Wolfgang

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de