Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 168 mal aufgerufen
 IV.6. Betriebliche Besonderheiten
OOK Offline




Beiträge: 4.300

27.04.2020 21:44
Überredet (oder überzeugt?) Rollbockbetrieb in Sieber Nord (BAE) Antworten

Eigentlich wollte ich es noch eine Weile geheim halten, dass auf meiner 0m-Anlage, der BAE, jetzt teilweise der Rollbockbetrieb eingeführt werden soll. Denn noch ist es experimentell und muss sich erst bewähren. Aber heute Morgen ließ ich mich durch eine kritische Hinterfragung im MAPUD-Forum zu meinem BAE-Buch provozieren, das einzige bisher geschossene Bild dieser Probefahrten zu posten. Da es nunmal passiert ist, kann ich es ja auch hier zeigen, macht ja Sinn:


Ein epoche-korrekter Wagen muss noch beschafft werden, dies war nur eine Funktionsprobe. Foto: Nico

So, nun wisst ihr es auch.

Ich habe ja immer vollmundig verkündet: Auf meine Anlage kommt kein Rollbockbetrieb. Niemals nicht! Aber wenn man Freunde hat, gute Freunde, sehr gute Freunde, und die möchten doch allzu gerne ein wenig Rollbockbetrieb, was macht man dann? Dann lässt man sich breit klopfen. Eben.

Mittlerweile haben wir ganz klar definiert, was und bis wohin per Rollbock transportiert werden soll:
Kohle zum Kohlebansen im BW. Versorgungsgüter für die MITROPA-Ausrüstungsstelle, Abfuhr von Holzschliff von der Holzschleiferei. Alles Sieber Nord. Der Bahnhof wird ja durch den Sieberbergtunnel abgeschlossen, dort ist Schluss.

Wenn der Corona-lock down zuende ist und wir wieder richtig Betrieb machen können, werden wir sehen, wie glücklich uns dieser Rollbockbetrieb macht.

Gruß

Otto

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Fdl Triptis Online




Beiträge: 506

28.04.2020 10:02
#2 RE: Überredet (oder überzeugt?) Rollbockbetrieb in Sieber Nord (BAE) Antworten

Habe ich das richtig verstanden? Auf dem sichtbaren Teil der BAE werden die aufgebockten Wagen zu den Meterspur-Anschließern transportiert, die Umsetzanlage (mit dem zugehörigen Stück Normalspur-Netz) befindet sich außerhalb der Anlage, d. h. die Normalspurwagen werden im FY aufgebockt?

Mit Hp1-Gruß - Helmut

OOK Offline




Beiträge: 4.300

28.04.2020 10:55
#3 RE: Überredet (oder überzeugt?) Rollbockbetrieb in Sieber Nord (BAE) Antworten

Genau, Helmut:



Der FY Sieber Reichsbahn enthält die Umladeanlage, die Rollbockgrube und den Bahnsteig zum Umsteigen von Regel- auf Schmalspur. Fahrten zwischen Sin und Sir gelten als Rangierfahrten, es gibt auch nur einen Fdl für das Ganze, nur Ausfahrten von Sin Ri. Schluft bedürfen einer Fahranfrage beim Zugleiter.

Gruß

Otto

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz