Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 560 mal aufgerufen
 XI.3. Anekdoten, Witziges, Gluschtiges, Tschast for Fann
OOK Offline




Beiträge: 4.090

26.12.2013 09:06
Falsche und richtige Fragen antworten

Im Blauen Buch habe ich ein paar Fragen gebracht, die Besucher einer Anlage so stellen könnten, zum Beispiel diese: "Das hat aber ne Kleinigkeit gekostet, wie?" oder "Wo geht das ganze Holz denn hin?" Das muss ich jetzt nicht noch einmal kommentieren. Aber kürzlich gab es bei der der BAE eine Besucherfrage, die ich den Forumsmitgliedern nicht vorenthalten möchte.

Einer der Mitglieder des (inoffiziellen) BAE-Clubs kam von einer Tagung zurück und dabei auch durch Hamm. Beim Start rief er an und fragte, ob er mal mit einem Kollegen, der kein Modellbahner ist, vorbei kommen dürfe; er wolle ihm zu gern mal die Anlage zeigen, an der er so häufig beschäftigt ist. Da ich Zeit hatte, sagte ich sofort ja.
Ich hielt mich sehr zurück und ließ meinen Freund seinen Kollegen selber durch die gewundenen Gänge der Anlage führen. Der drehte den Kopf nach links, nach rechts, nach links, und wirkte dann irgendwie unbefriedigt. Schließlich raffte er sich zu der Frage auf, die ihm schon lange im Gesicht geschrieben stand: "Und wo ist jetzt eigentlich die Schaltzentrale?"

Mein Freund und ich, wir warfen uns einen konspirativen Blick zu, mit dem wir uns auf den Verzicht auf jegliche Ironie verständigten. Dann erklärte ich ihm mit Normalo-Vokabeln das, was hier im Forum PAN heißt. Der Blick des Kollegen meines Freundes ließ nicht erkennen, ob er verstanden hatte, was ich meinte.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

eisenhans Offline




Beiträge: 394

26.12.2013 16:55
#2 RE: Falsche und richtige Fragen antworten

Er vermisst wohl das Führerhauptquartier.

Der Eisenhans

vauhundert
Beiträge:

26.12.2013 17:02
#3 RE: Falsche und richtige Fragen antworten

Hallo zusammen,

das ist dann wohl schon wieder etwas für die Rubrik Ansehen und Selbsteinschätzung...

Vermutlich hat der Kollege, wie Eisenhans schon vermutete, eine Zentrale wie in einem Drucktastenstellwerk erwartet, das den Betrieb vollautomatisch ablaufen lässt, aber dem Erbauer den Heiligenschein der technisch überlegenen Allmachtsherrlichkeit verleit. So nach dem Motto: Boah....alle diese Strippen sind selbst gezogen und nur ER allein ist der Wissende!

Der Ruhm ist wohl ein kostbares Gut den man nicht in jedermans Augen erreichen kann.

Grüße vom "jede Weiche selbst stellenden"

Michael

BernhardH Offline



Beiträge: 66

27.12.2013 00:43
#4 RE: Falsche und richtige Fragen antworten

Das "Stellpult" scheint aber auch für viele Modellbahner mindestens so wichtig zu sein wie die Anlage selbst. Das fällt mir immer wieder in Anlagenberichten auf, wieviel Raum die Steuerungstechnik oft einnimmt. Voller Stolz und im besten Bahnbehördendeutsch berichtet man über möglichst komplizierte Eigenentwicklungen.

OOK Offline




Beiträge: 4.090

27.12.2013 08:00
#5 RE: Falsche und richtige Fragen antworten

Naja, so ganz ohne Sünde bin ich da auch nicht. Bei meiner H0-Felsentalbahn hatte ich doch tatsächlich für den zentralen Bf Mittenzell ein Gleisbildstellwerk gebaut und war mächtig stolz auf die Fahrstraßeneinstellung mit Start und Zieltaste, ganz ohne Elektronik, nur mit den damals für Pfennige erhältlichen Tastensätzen.
Was ich nie hatte und auch nie wollte, war ein Zentral-Stellwerk für die ganze Anlage. Das ginge meiner Auffassung von Modellbahn völlig zuwider.
Und heute freue ich mich über die unter der Anlage befindliche Intellibox und die überall vorhandenen Loconet-Steckpunkte (die hoffentlich bald überflüssig werden, wenn die BAE Funkregler bekommt).

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.844

27.12.2013 11:28
#6 RE: Falsche und richtige Fragen antworten

Zitat von OOK im Beitrag #1
"Und wo ist jetzt eigentlich die Schaltzentrale?"

Ich hätte wahrscheinlich geantwortet: "Tut mir leid, die ist gerade Einkaufen!"

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

OOK Offline




Beiträge: 4.090

01.01.2014 18:46
#7 RE: Falsche und richtige Fragen antworten

Zitat von Pfalzbahn im Beitrag #6
Ich hätte wahrscheinlich geantwortet: "Tut mir leid, die ist gerade Einkaufen!"

Zitat von OOK im Beitrag #1
Mein Freund und ich, wir warfen uns einen konspirativen Blick zu, mit dem wir uns auf den Verzicht auf jegliche Ironie verständigten. Dann erklärte ich ihm mit Normalo-Vokabeln das, was hier im Forum PAN heißt. Der Blick des Kollegen meines Freundes ließ nicht erkennen, ob er verstanden hatte, was ich meinte.

Dessowegen.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Boscho Offline




Beiträge: 304

07.01.2014 15:52
#8 RE: Falsche und richtige Fragen antworten

Man hätte dem Kollegen das vielleicht unmittelbar verständlich machen können indem man die Gegenfrage gestellt hätte, wo diese Zentrale denn seiner Ansicht nach sitzen sollte und welche Aufgaben sie erfüllen können müsste. Verständnis kommt oft am ehesten durch eigenes Nachdenken auf.

Pofallalla »»
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz