Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 826 mal aufgerufen
 IV.4. So macht es das Vorbild
OHE Offline



Beiträge: 39

18.05.2014 20:39
Frage zur richtigen Signalisierung antworten

Hallo Allerseits

ich hab da mal eine Frage an die Vorbildkenner bezüglich auszuweisender Signalbilder:

Folgende Situation bildet die Grundlage:

Ein Bahnhof habe zwei Gleise. Beide sind über eine Einfachweiche 49-500-1:12 mit der Strecke verbunden, wobei Gleis 1 über geraden Strang der Weiche erreicht wird. Beide Gleise verfügen über Formausfahrsignale.
Ich nehme an, daß das Signal von Gleis 1 die Begriffe HP0 und HP1 zeigen wird, unabhängig von weiteren Bedingungen.

Welches Signalbild (außer HP0) muß das Signal von Gleis zwei zeigen, wenn die anschließende Strecke mit Geschwindigkeiten von

a) 40 km/h
b) 50 km/h
c) 60 km/h
d) 80 km/h
e) 100 km/h
f) 140 km/h

befahren werden darf?

Macht es bezüglich des Signalbildes dabei einen Unterschied, ob die Strecke als Haupt- oder Nebenbahn eingestuft ist? Hat es einen Einfluß auf die zu zeigenden Signalbilder, wenn in Gleis zwei Durchfahrten gestattet sind bzw. wenn nicht?

Ergeben sich unterschiedliche Antworten, wenn man den Zeitpunkt des Geschehens auf

1. 1949
2. 1958
3. 1967

festlegt?

Ich hoffe, Ihr könnt mir da etwas auf die Sprünge helfen.

Viele Grüße
Andreas

Tf aD
Beiträge:

19.05.2014 12:35
#2 RE: Frage zur richtigen Signalisierung antworten

Ein Bahnhof habe zwei Gleise. Beide sind über eine Einfachweiche 49-500-1:12 mit der Strecke verbunden, wobei Gleis 1 über geraden Strang der Weiche erreicht wird. Beide Gleise verfügen über Formausfahrsignale.
Ich nehme an, daß das Signal von Gleis 1 die Begriffe HP0 und HP1 zeigen wird, unabhängig von weiteren Bedingungen.

Welches Signalbild (außer HP0) muß das Signal von Gleis zwei zeigen, wenn die anschließende Strecke mit Geschwindigkeiten von

a) 40 km/h
b) 50 km/h
c) 60 km/h

Ich zitiere mal aus dem Signalbuch:
Hp2 Langsamfahrt
Das Signal schreibt eine Geschwindigkeitsbeschränkung
auf 40 km/h vor, wenn nicht eine abweichende Geschwindigkeit
durch Signal Zs 3 angezeigt wird. Der Infrastrukturunternehmer
kann andere abweichende Geschwindigkeiten
bekannt geben. Bei den NE ist das im Fahrplan, in der
SbV oder in der La angegeben.
Bei den Eisenbahnen des Bundes werden andere abweichende
Geschwindigkeiten im Fahrplan oder in der La angegeben.
Die Geschwindigkeitsbeschränkung gilt vom Hauptsignal
ab für den anschließenden Weichenbereich.
d) 80 km/h
e) 100 km/h
f) 140 km/h

Hp1 Fahrt
Das Signal erlaubt die Fahrt mit der im Fahrplan zugelassenen
Geschwindigkeit, sofern sie nicht durch andere Signale
oder besondere Anordnungen eingeschränkt ist.


befahren werden darf?

Also bis 60 km/h ist Langsamfahrt Hp2

Macht es bezüglich des Signalbildes dabei einen Unterschied, ob die Strecke als Haupt- oder Nebenbahn eingestuft ist? Hat es einen Einfluß auf die zu zeigenden Signalbilder, wenn in Gleis zwei Durchfahrten gestattet sind bzw. wenn nicht?

Nicht wenn es sich um Regelformsignale handelt.

Wenn in Gleis 1 eingefahren wird, und der Durchrutschweg (250 Meter nach dem Asig) die Fahrstraße aus Gleis 2 tangiert, darf aus Gleis 2 nicht gleichzeitig ausgefahren werden. Ebenso darf auch nicht in das Nachbargleis aus der Gegenrichtung gleichzeitig eingefahren werden, wenn der Durchrutschweg den Fahrweg tangiert. Umgekehrt gilt das gleiche wenn in Gleis 2 eingefahren wird und der Durchrutschweg den Fahrweg in und aus Gleis 1 tangiert.

Das beste Alibi bei Einmannbedienung einer Moba erst den einen Zug zum Halten zu bringen und dann den anderen...


Grüße
Micha

hmmueller Offline



Beiträge: 322

17.10.2014 21:44
#3 RE: Frage zur richtigen Signalisierung antworten

(Leseanleitung: Recte ist im folgenden Zitatabschnitt die originale Frage, kursiv sind Ausschnitte aus der gegebenen Antwort; meine Anmerkung folgt danach).

Zitat von Gast im Beitrag #2
Ein Bahnhof habe zwei Gleise. Beide sind über eine Einfachweiche 49-500-1:12 mit der Strecke verbunden, wobei Gleis 1 über geraden Strang der Weiche erreicht wird. Beide Gleise verfügen über Formausfahrsignale.
Ich nehme an, daß das Signal von Gleis 1 die Begriffe HP0 und HP1 zeigen wird, unabhängig von weiteren Bedingungen.

Welches Signalbild (außer HP0) muß das Signal von Gleis zwei zeigen, wenn die anschließende Strecke mit Geschwindigkeiten von

a) 40 km/h
b) 50 km/h
c) 60 km/h
[...]
d) 80 km/h
e) 100 km/h
f) 140 km/h

Hp1 Fahrt
Das Signal erlaubt die Fahrt mit der im Fahrplan zugelassenen Geschwindigkeit, sofern sie nicht durch andere Signale oder besondere Anordnungen eingeschränkt ist.


befahren werden darf?

Also bis 60 km/h ist Langsamfahrt Hp2


Ich bin mit den deutschen Regeln nicht so bewandert: Aber wird nicht unabhängig von der Strecken-Höchstgeschwindigkeit auf jeden Fall Hp2 signalisiert? Denn die Weiche 49-500-1:12 lässt nur eine Maximalgeschwindigkeit von 65km/h im abzweigenden Strang zu (kann man sich leicht aus der maximalen Seitenbeschleunigung von 0,65m/s² rausrechnen). Da Geschwindigkeiten in diesem Bereich(?) nur in 10km/h-Stufungen angezeigt werden, muss hier Frei mit einer Geschwindigkeitsbeschränkung auf 60km/h signalisiert werden, und daher wird Hp2 angezeigt (Edit: natürlich mit entsprechendem Zusatzsignal, damit "aus den 40 km/h 60 werden").

dave Offline



Beiträge: 128

18.10.2014 10:51
#4 RE: Frage zur richtigen Signalisierung antworten

Zitat von hmmueller im Beitrag #3

Ich bin mit den deutschen Regeln nicht so bewandert: Aber wird nicht unabhängig von der Strecken-Höchstgeschwindigkeit auf jeden Fall Hp2 signalisiert?


Nicht unbedingt, siehe hier: http://forum.zusi.de/viewtopic.php?p=209542#p209542 . Ich bin mit den deutschen Regeln auch nicht bewandt, aber wenn Strecken-Vmax und Abzweig-Vmax indent sind, darf auf Hp1 ausgefahren werden.

Zitat von hmmueller im Beitrag #3
(Edit: natürlich mit entsprechendem Zusatzsignal, damit "aus den 40 km/h 60 werden").


Wieder: Nicht unbedingt! Eine Besonderheit des deutschen Signalbuchs ist, dass Hp2 auch durch den Dcuhfahrplan "aufgewertet" werden kann. Wenn alle Weichen in einem Bereich mit der gleichen Geschwindigkeit (>40 km/h) befahren werden dürfen, dann kann man einen Buchfahrplaneintrag machen. Wenn alle Einfahrweichen bei Hp2 mit 60 km/h befahren werden dürfen, dann steht "E60" im Buchfahrplan. Analoges gilt für Zwischen- und Ausfahrsignale, dann mit "Z" oder "A".

Ein Triebkopf kommt selten allein.

hmmueller Offline



Beiträge: 322

18.10.2014 16:22
#5 RE: Frage zur richtigen Signalisierung antworten

Zitat von dave im Beitrag #4

[...] wenn Strecken-Vmax und Abzweig-Vmax ident sind, darf auf Hp1 ausgefahren werden.

[...] Eine Besonderheit des deutschen Signalbuchs ist, dass Hp2 auch durch den Buchfahrplan "aufgewertet" werden kann. Wenn alle Weichen in einem Bereich mit der gleichen Geschwindigkeit (>40 km/h) befahren werden dürfen, dann kann man einen Buchfahrplaneintrag machen. Wenn alle Einfahrweichen bei Hp2 mit 60 km/h befahren werden dürfen, dann steht "E60" im Buchfahrplan. Analoges gilt für Zwischen- und Ausfahrsignale, dann mit "Z" oder "A".

Danke! ... und jetzt, wo Du's sagst, wusste ich das auch schon einmal, ist mir aber wieder entfallen (jaja, so ist das wohl mit > 50 ...).

Aber dann hießen doch die korrekten Antworten auf die erste Frage:
Zitat von OHE im Beitrag #1

Welches Signalbild (außer Hp0) muß das Signal von Gleis zwei zeigen, wenn die anschließende Strecke mit Geschwindigkeiten von

a) 40 km/h
b) 50 km/h
--> Hp2 (wobei diese beiden Konstellationen kaum auftreten dürften - wozu die 500m-Radius-Weiche, wenn die 60 nicht gefahren werden können? ... vielleicht nach einer katastrophen-bedingten Streckenverlegung oder sowas)
c) 60 km/h
--> Hp2 mit Geschw.Signal oder mit A60 im Buchfpl; oder Hp1
d) 80 km/h
e) 100 km/h
f) 140 km/h
--> Hp2 mit Geschw.Signal oder A60 im Buchfpl.

befahren werden darf?

... oder?

dave Offline



Beiträge: 128

20.10.2014 07:55
#6 RE: Frage zur richtigen Signalisierung antworten

Zitat von hmmueller im Beitrag #5

... oder?



Ja, genau!

Ein Triebkopf kommt selten allein.

 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz