Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.575 mal aufgerufen
 II.3. Planen von Anfang an
Seiten 1 | 2
Oliver69 Offline



Beiträge: 32

05.06.2017 19:17
#16 RE: Breslau-Vorstadt Antworten

Hallo Reiner, bei den Reliefmodellen, was die städtische Bebauung betrifft, bin ich auch gelandet.
Die meisten Planungsunterlagen und Bilder habe ich zu Muchobor und Soltyszowice, deshalb waren diese beiden Pläne eher meine Favoriten. Auch ist hier die städtische Bebauung recht dicht gewesen, mit Gewerbeeinsprengseln. Man sieht es heute auf Googlemaps leider nicht mehr. Sie Pole, Hundsfeld ist sehr vorstädtisch, bin aber bei einer Materialsammlung

Oliver69 Offline



Beiträge: 32

06.06.2017 19:49
#17 RE: Breslau-Vorstadt Antworten

Hallo Michael, sorry für die verunglückte PN gestern....Multitasking sollte ich mir nicht mehr erlauben, in meinem Alter....
ich spiele seit heute ein wenig mit Deinem Gleisplan von Psie Pole, und irgendwie verdichtet sich dieser Entwurf so langsam als der realisierbarste. Einen zweiten, nach Alex`s Anregung, den von Soltiszowice habe ich auch schon ein bisschen angepasst, halt als Teilmodell.
Da ich in Anyrail arbeite, habe ich die allerneusten, ganz kurzen Weichen von Weinert, noch nicht nicht in der Bibliothek, also die mit ca. 288mm. In der realistische Darstellung: geben die hier und da noch etwas aus? An Betriebsfläche, meine ich.

Markus L Offline



Beiträge: 17

07.06.2017 22:15
#18 RE: Breslau-Vorstadt Antworten

Hallo Oliver,
hab mich auch einige Zeit mit der Eisenbahn in Schlesien beschäftigt, vielleicht bist Du auch schon über meinen damaligen Planungsthread gestolpert.

Ich denke, wir müssen hier alle etwas umdenken. Oliver geht es wohl weniger um eine betriebsorientierte Anlage als vielmehr so etwas wie ein befahrbares Diorama, das eine Vorbildsituation aus der Ep II unter anderen, als den sonst für uns wichtigen betrieblichen Gesichtspunkten, darstellen soll.
Wichtig wäre noch zu wissen, geht es -um den möglichst exakten Nachbau einer der genannten Vorbildsituationen, oder darf auch eine vorbildähnliche, aber mit typischen Charakteristika ausgestattete Situation geschaffen werden?

Zunächst einmal zum elektrischen Betrieb, den Du in Deinem Vorstellungsbeitrag erwähntest:
E52 und E77 sind nie nach Schlesien gekommen, die E91 gab es aber. Elektrifiziert war im Raum Breslau auch nur der Freiburger Bahnhof und die von dort ausgehende Hauptstrecke nach Süden (Freiburg / Waldenburg/ Hirschberg und weiter nach Görlitz) sowie die Verbindungskurve für den Güterverkehr zum Rangierbahnhof Groß-Mochbern. Die Strecke nach Liegnitz war zwar zur Elektrifizierung vorgesehen, aber kriegsbedingt kam es nicht mehr dazu.

Zu Deinen Bahnhöfen:
Das sind alles im Grunde eher typische Landbahnhöfe außerhalb der geschlossenen städtischen Bebauung, wie man sie ähnlich ausgestattet von den Typbauten her in ganz Niederschlesien findet.
Klein-Mochbern mit der Streckenzusammenführung und der Überwerfung sicherlich nicht ganz uninteressant.

Klein-Mochbern sah damals so aus:
https://dolny-slask.org.pl/4563563,foto.html?idEntity=522505
https://dolny-slask.org.pl/5393351,foto.html?idEntity=522505
https://dolny-slask.org.pl/5609359,foto.html?idEntity=522505

Groß-Mochbern liegt noch weiter draußen:
https://dolny-slask.org.pl/5620610,foto.html?idEntity=549076

Hundsfeld:
https://dolny-slask.org.pl/3650618,foto.html?idEntity=509352
https://dolny-slask.org.pl/616501,foto.html?idEntity=509352
https://dolny-slask.org.pl/826465,foto.html?idEntity=5080001

um den Bahnhof herum lag da auch eher der Hund begraben...

Schottwitz / Burgweide hatte immerhin noch etwas Industrie umher:
https://dolny-slask.org.pl/906609,foto.html?idEntity=509869



Einem Vorstadtbahnhof im geschlossenen Siedlungsgebiet mit typischen Attributen wie Bahnanlagen in Dammlage und dazugehörigen Stützmauern, Unterführungen entspricht schon wohl eher der Bahnhof Breslau Nikolaitor, der in Deiner Aufzählung bislang noch fehlte:

https://dolny-slask.org.pl/5849026,foto....dEntity=3821644

...oder Du wagst Dich an Freiburger Bahnhof heran, so groß ist der auch wieder nicht. bis zur ersten Unterführung vielleicht 8m in H0. Da gibt es sogar detaillierte Baupläne vom Empfangsgebäude.

Gruß,
Markus

Oliver69 Offline



Beiträge: 32

07.06.2017 22:53
#19 RE: Breslau-Vorstadt Antworten

Hallo Markus,

guten Abend und vielen Dank für Deine ausführliche Auskunft. Da ich heute nur noch kurz Zeit habe, einige Anmerkungen.
Oder noch einmal eine Klarstellung: es geht in der Tat nicht um eine 100 prozentigen Nachbildung, sondern um ein plausibles Modell, mit allen Charakteristika. Deshalb bin ich auch noch in alle Richtungen offen,
und hatte auch nicht geschrieben, dass es sich um einen zwingend Großstadt-Vorortbahnhof handeln muss. Deshalb meine Auswahl, wo der Hund eigentlich gar nicht so begraben war;) da ich ja vor Ort die ganze Zeit bin...heute sieht das anders aus.
Deinen Schlesien Thread habe ich wohl übersehen, obwohl ich einen solchen gesucht habe.
Den Bahnhof Nikolaitor habe ich gerade aus dem Archiv gezogen, hmmm. Ich denke.
Übrigens, der Bahnhof Schottwitz entspricht dem Bahnhof Soltyszowice, der in meiner Aufzählung ursprünglich auf Platz 1 lag Bahnhofsname auf Deutsch hat sich auch 3 mal geändert....
An den Freiburger Bahnhof traue ich mich noch nicht. Obwohl, vielleicht in Etappen....ich weiss, mit einer Planung von maximal 5 Metern, können schnell mal mehr werden, aber vielleicht sollte man sich dann doch Mitstreiter suchen. Leider ist mein zeitlicher Rahmen dann doch irgendwie begrenzt und ein Planungsansatz dringend.
Über die Elektrifizierung lässt sich jedoch streiten, aber nicht mehr heute

Oliver69 Offline



Beiträge: 32

07.06.2017 22:57
#20 RE: Breslau-Vorstadt Antworten

Hallo Markus, den Gleisplan von Nikolaitor hast Du aber Schon gesehen? Die Weichenstrassen? Wo würde du mir reduzieren?

tuxlover Offline



Beiträge: 159

08.06.2017 18:56
#21 RE: Breslau-Vorstadt Antworten

Hallo,

das verlinkte Bild von Schottwitz zeigt meiner Meinung nach recht gut, dass Problem. Die bislang gezeigten Bahnhöfe sind vorstädtisch bzw. eher noch ländlich geprägt. Legt man einen 25m breiten Streifen links und rechts neben die Streckengleise, so würde dort keinerlei Wohnbebauung und nur ansatzweise Gewerbe mit auf dem Modul zu sehen sein.
Die Bahnanlagen sind davon geprägt, dass Land verfügbar war und man sich nicht in einen vorhandene Struktur einpassen musste. Auch sind die Anlagen nicht auf einen hohen Umschlag, insbesondere im Güterverkehr ausgelegt. Typisch meiner Meinung nach für städtische Güteranlagen dieser Zeit sind lange Ladestraßen, wo mit Fuhrwerken von örtlichen Firmen die Waren umgeschlagen wurden. Man sieht das auch Gleisplan des Freiburger Bahnhofs, wo es viele parallele Ladestraßen gibt.

Von daher ist es vielleicht ein guter Ansatz, wenn du uns nochmal beschreibst, was du an "externer" Bebauung darstellen willst. Ich habe vor einiger Zeit mal experimentiert, wie städtische Bebauung auf einem 55cm breiten Modul aussehen kann. Angeregt damals durch Eindrücke aus Berlin.



Wenn es bei dir in diese Richtung gehen soll, würde ich ernsthaft über reine Streckenmodule nachdenken. Ohne Bahnhof bleiben dir mehr Möglichkeiten auf die Bebauung zu konzentrieren.
Auch Nikolaitor könnte in dem Umfeld eine Vorlage sein. Einfach nur als Haltepunkt an einer zweigleisigen Strecke. Ganz ohne Weichen, nur mit einem Mittelbahnsteig. Ist natürliche betrieblich recht "langweilig".

Gruß Michael

Markus L Offline



Beiträge: 17

08.06.2017 19:13
#22 RE: Breslau-Vorstadt Antworten

Hallo Oliver

Zitat von Oliver69 im Beitrag #19

Übrigens, der Bahnhof Schottwitz entspricht dem Bahnhof Soltyszowice, der in meiner Aufzählung ursprünglich auf Platz 1 lag Bahnhofsname auf Deutsch hat sich auch 3 mal geändert....


Deshalb hab ich die Bilder ja auch herausgesucht, das sind alles Fotos von Deinen 4 Bahnhöfen, hatte nur die damaligen deutschen Namen verwendet.

Zitat von Oliver69 im Beitrag #20
Hallo Markus, den Gleisplan von Nikolaitor hast Du aber Schon gesehen? Die Weichenstrassen? Wo würde du mir reduzieren?

Den hab ich mir gar nicht angesehen. ich hatte eigentlich eher Deine Dissertation im Kopf, wo es vorrangig um Stadt- und Raumplanung und weniger um Verkehrsingenieurwesen geht. Deshalb hab ich daraufhin nach einem Bahnhof Ausschau gehalten, dessen Umfeld stärker vorstädtisch geprägt ist als die bereits genannten.

Hier ein Kartenausschnitt von 1939, der auch die Bebauung zeigt:
https://dolny-slask.org.pl/mapy/wroclaw/1939/8.jpg

Darauf ist auch der von Dir erwähnte Bahnhof Mochbern zu sehen. Die umliegende Bebauung würde ich eher als aufgelockert bezeichen.
Irgendwo hatte ich im Netz mal eine Seite gefunden, wo man zwischen heutiger Google-Maps-Aufnahme und alten Luftbildern umschalten konnte, find ich aber irgendwie nicht mehr wieder...

Gruß,
Markus

Kabees240 Offline




Beiträge: 246

08.06.2017 23:17
#23 RE: Breslau-Vorstadt Antworten

Das Material der Messtischblätter lässt wesentlich mehr Einzelheiten erkennen:
z.B. Mochbern (NW Breslau):
http://contentdm.lib.byu.edu/cdm/singlei...s/id/2047/rec/2

Leider sind die Karten nicht lückenlos, die Blätter 4868 (NO Breslau) und 4967 (SW Breslau) fehlen in der Übersicht der Karten.

Breslau süd (SO Breslau)ist:

http://contentdm.lib.byu.edu/cdm/singlei...s/id/2119/rec/2

Gruß

Hans


p.s. die Quelle habe ich von Hubert, glaube ich.

Oliver69 Offline



Beiträge: 32

15.12.2017 20:48
#24 RE: Breslau-Vorstadt Antworten

Hallo und Guten Abend Forum,
ich war die letzten 5 Monate auf Grund eines sehr einschneidenden Trauerfalls ausser Gefecht. Ich hoffe doch sehr, dass ich vielleicht einen Schlesischen Bahnhof noch hinkriege. Meine Doktorarbeit st mittlerweile abgeschlossen, mittels 2 Streckenmodulen. Die die Prüfungskommission mit Auszeichnung abgenommen hat.Trotzdem bleibt die Frage, welchen Bahnhof bau ich jetzt? ich bin jetzt erstmal nicht mehr an detailgetreue Nachbauten gezwungen, trotzdem würde ich gerne etwas aus dem Original nachbauen. Sollte ich beim Thema Breslau bleiben, käme auch noch der Bahnhof Nikolaitor ins Spiel, leider weiss ich nicht, wie mann den Gleisplan etwas reduzieren könnte. Und im Blick wäre auch Hindenburg, als wirklich eines Bahnhofs mitten in der Stadt.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz