Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 566 mal aufgerufen
 XI.3. Anekdoten, Witziges, Gluschtiges, Tschast for Fann
Gilpin Offline




Beiträge: 1.349

20.01.2017 22:26
Winterrätsel 2016/17 antworten

Hi Alle,

Hubert hat hier gerade einen Gleisplan des frankfurter Hauptbahnhofs eingestellt. Interessant ist, dass die grundlegende Struktur des Bahnhofsvorfelds bis heute so erhalten ist:

Zitat von Pfalzbahn im Beitrag Gleispläne "Großstadtbahnhöfe"
Frankfurt/Main 1924
Und nun mein Rätsel: auf dem Plan sind zwei Autowerke versteckt - nicht Niederlassungen, sondern Produktionsbetriebe! Bissl am Rand, klar, trotzdem... - welche?

Achtung: wie immer bei meinen Rätseln ist mein Wissensvorsprung gering!

Viel Spaß beim Hirnen,
Gilpin

Fischkopp Offline




Beiträge: 424

20.01.2017 23:39
#2 RE: Winterrätsel 2016/17 antworten

Also die Luxuswagenfabrik G. Kruck hab ich schon gefunden.
Aber beim zweiten muss ich passen. Wahrscheinlich ist es viel zu groß und zu offensichtlich, als dass ich es finden würde....

re-entry Offline



Beiträge: 98

21.01.2017 01:25
#3 RE: Winterrätsel 2016/17 antworten

...entlang der Weilburger Straße befanden sich die Adlerwerke. Ich vermute mal, dass die dort sichtbare Anschlussgleis-Anlage mit den Wagendrehscheiben zu deren Erschließung diente. Der Gebäudekomplex ist noch zum Teil erhalten.
Und während die Kruck'sche Luxuswagenfabrik noch heute automoblistisch belegt ist, haben die Adlerwerke "die Seite gewechselt" und sind Standort von DB-Töchtern geworden.

Ein schönes Wochenende und beste Grüße
Mathias

Gilpin Offline




Beiträge: 1.349

21.01.2017 05:29
#4 RE: Winterrätsel 2016/17 antworten

Hallo Alex und Mathias,

mit vereinten Kräften... - Das ist die Lösung. Die Adler-Fabrikgebäude waren sehr markant, von Kruck wusste ich praktisch nichts. Ihr wart einfach wahnsinnig schnell - flotter als ich, der nun hektisch im Fotoalbum suchen muss; einen Beleg für Kruck habe ich nämlich durchaus.

Weiterhin Gute Nacht,
Gilpin

OOK Online




Beiträge: 4.098

21.01.2017 20:41
#5 RE: Winterrätsel 2016/17 antworten

Ich nix Ahnung. Aber ein nettes Rätsel allemal.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Gilpin Offline




Beiträge: 1.349

22.01.2017 10:36
#6 RE: Winterrätsel 2016/17 antworten

Hi

wer suchet, der findet: dieses Mal das Foto aus einem Hinterhof auf der Nordseite des Hbf Frankfurt. Hinweis auf eine Autofabrikation ist das "Wappen" über der Tür: ein stilisiertes Kutschenwagenrad und ein Autokühler - eine feine Symbolisierung der Kruck-Firmengeschichte!



In Huberts Plan aus 1924 findet sich der Standort zwischen Ottostraße und Rudolfstraße (Achtung: Nord ist in der karte unten). Mich hatte interessiert, ob es da einen Bahnanschluss gab, also: Nö. Aber die nächstbeste Laderampe ist ja nicht weit: über dem "u" von "Eilgut" in der Karte.

Besten Dank an Alex, Mathias und Hubert: ich weiß nun mehr, als ich ahnte, als ich das Rätsel gestellt habe.

Ansonsten: Fotowetter!
Reiner

Gilpin Offline




Beiträge: 1.349

03.11.2019 14:56
#7 RE: Winterrätsel 2016/17 antworten

Hallo zusammen,

zu Kruck sammeln sich ständig neue Informationen an: von Anzeigen der Firma, einzelnen Typen und noch lebenden Familienmitgliedern bis hin zu einem Modell in 1:43. Ärgerlicherweise tut sich nichts zu den unterschiedlichen Fabrikgebäuden in Wiesbaden oder Frankfurt. Dann helf' ich selbst mal nach:



Das Bild macht deutlich, dass wir es mit einem Fabrikgebäude zu tun haben, nicht etwa mit einem Handwerksbetrieb. Man beachte den Aufzug, der ganz offensichtlich dazugehört, aber wohl später angefügt wurde. Wenn man etwas weiter nach rechts schaut, folgt denn auch die nicht erleuchtete Fensterflucht ganz rechts, die ich hoch spekulativ für Zugänge zu einem außen verlaufenden Lasten-Flaschenzug halte:



(Messungen zu machen hab' ich schlicht vergessen.)

- - Bleibt die Frage, was das alles mit der Modellbahnplanung zu tun haben soll. Bekanntlich finden wir im Lage- und Gleisplan des Frankfurter Hbf. die Fabrik in ihrem Hinterhof, ohne Gleisanschluss. Ich meine dies als Beitrag zu unserer Diskussion, ab welcher Betriebsgröße sich Gleisanschlüsse gelohnt haben - für die besprochene Firma reichte es nicht!

Schönen Sonntag noch,
Gilpin

Fischkopp Offline




Beiträge: 424

03.11.2019 15:31
#8 RE: Winterrätsel 2016/17 antworten

Moin Reiner,
also als was auch immer das Gebäude später gedient haben mag,
es hat einen Gleisanschluß:


https://abload.de/image.php?img=ggkruckzgjak.png

Und auch das in besagtem Plan von 1924 hinter dem gebäude liegende Gleis ist noch zu erkennen.
Könnte das nicht ein erster Anschluß gewesen sein?

Schönen Sonntag noch,

Alex

Gilpin Offline




Beiträge: 1.349

09.11.2019 18:20
#9 Oops! antworten

Hallo Alle,

Hier ging etwas schief, und wir sind wieder fast ganz am Anfang!

Als ich das Rätsel hier einstellte, kannte ich selbst nur das (später) in #6 gezeigte Gebäude und die Aussage, dass es sich dabei historisch um eine Autofabrik gehandelt habe. Als Beleg wurde auf das Wappen über dem Eingang verwiesen.

Als Alex im Beitrag #2 die Lösung Kruck brachte, dachte ich, er habe diese im Netz irgendwie eruiert - was Digital Natives halt so machen und hinkriegen. Er hatte aber eine Stelle in dem Plan gefunden, die Kruck namentlich auswies, aber an einem anderen Ort lag. In diesem Planausschnitt (Achtung: um die Lesbarkeit der Einträge zu erhalten, habe ich die Karte nicht so gedreht, dass Norden oben läge!) zeigen die Pfeile links "meinen" Fundort in der Niddastraße und rechts den von Alex:



Für beide Orte gibt es also Belege, in der Niddastraße das Wappen, an der Camberger Straße den Karteneintrag und Alex' Kartenausschnitt im Beitrag #8. Zu Kruck gibt es eine Unmenge hübsch gestaltete historische Anzeigen; leider werden als Firmensitze Frankfurt und Wiesbaden genannt, nicht jedoch genaue Adressen. Ob die beiden frankfurter Fabrikstandorte nacheinander bezogen oder parallel betrieben wurden, erscheint im Moment unklar. Meine Spekulationen im Beitrag #7 erkläre ich erst einmal für Unfug und stelle auch keine neuen an! Allerdings haben wir nun einen Beleg für einen Bahnanschluss, was das Thema für uns sehr viel interessanter macht: Nachbau Frankfurt Hbf. samt Umfeld in Epoche 2: gibt's Freiwillige?

Ich wünsche ein weiter Schönes Wochenende,
Reiner (und Edith mit mini-Korrekteren)

 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz