Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 87 Antworten
und wurde 5.767 mal aufgerufen
 X.4b. Identität durch Fahrzeuge
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
OOK Offline




Beiträge: 3.997

17.02.2019 17:54
#76 RE: Fahrzeuge der Nordharz-Eisenbahn antworten

Prototype free lancing geht also auch bei Fahrzeugen. Gefällt mir gut, deine Vorgehensweise.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Silbergräber Offline



Beiträge: 486

17.02.2019 19:34
#77 RE: Fahrzeuge der Nordharz-Eisenbahn antworten

Ich bin ja bekanntermaßen kein Freund der Harzbahn mit Reichsbahn-Nummern. Und auch die Harzbullen mit ihrem häßlichen Brotkasten-Mischvorwärmer finde ich nicht so pralle. Nur die Ur-Version in Form der 99 222 mit Knorr-Oberflächenwärmer hat was.

Schwere E-Kuppler bei Schmalspurbahnen hat es u.a. bei der Kerkerbachbahn und bei der Brohltalbahn gegeben. Warum also nicht auch bei der Nordharz-Eisenbahn? Der in den 1930er Jahren steigende Erzverkehr und das Ausscheiden älterer Maschinen würde den Einsatz einer 1'E1' jedenfalls legitimieren. Ein Kollege bei Stummi hat mir dieses Bild bearbeitet:


commons.wikipedia.org/ Dampflokomotive 99 222 der HSB ex 99 7222 der DR ex 99 222 der DR/DRB/DRG (Schwartzkopff 9921/1931, 1’E1’h2t) auf dem Brocken am 03. August 2012/ Eigenes Werk/ Carsten Krüger Wassen/ CC-BY SA 4.0.de

Das ist natürlich ein ganz schöner Klopper. Wenn man bedenkt, dass die Bahn sich die Trasse mit der Bahn teilen muss, könnte es ganz schön eng zugehen. Was meint Ihr?

LG

Jörn

H0m ist ein Ponyhof!
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.797

17.02.2019 20:01
#78 RE: Fahrzeuge der Nordharz-Eisenbahn antworten

Hallo Jörn,

Warum nicht!
Allerdings dürfte eine solche Einheitslok für eine Privatbahn ein ziemlich teures Vergnügen gewesen sein.

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

hwunderlich Offline




Beiträge: 498

18.02.2019 22:41
#79 RE: Fahrzeuge der Nordharz-Eisenbahn antworten

Schuur ihr Jonge,

warum nicht, die Lok hat doch was!! Natürlich sind große Loks teuer, aber wenn der Bedarf da ist...
Ich denke, dass die Mallets in der Anschaffung nicht wesentlich billiger waren.

Die Westerwaldbahn hatte diesen Brocken im Bestand: https://www.dampflokomotivarchiv.de/inde...action=portrait

https://www.google.com/imgres?imgurl=htt...iact=mrc&uact=8

Grüsse aus Höchst am Main

Hartmut

Silbergräber Offline



Beiträge: 486

20.02.2019 21:25
#80 RE: Fahrzeuge der Nordharz-Eisenbahn antworten

Als größter Kunde hat die Preussag als Staatsunternehmen ihre Beziehungen nach Berlin natürlich schamlos ausgenutzt und Gelder für den Bello locker gemacht.

Zurück zum Thema Kastenselbstkipper:

Heute waren die beiden Prototypen und drei Sätze Räder in der Post.


Hier der 1601 von der Kippseite...


...und von hinten.

Die Räder sind nur provisorisch auf 1 mm Ms-Rundprofil gesteckt und am Rahmen festgeklemmt. Die endgültige Lösung wird so aussehen, dass die Achsen aus 1 mm Stahlstiften bestehen, welche in Ms-Röhrchen als Lager laufen. Die Röhrchen werden dann an dem Rahmen angeklebt. Dadurch wird sich der Achsstand noch geringfügig ändern und der Wagen etwas höher werden. Zum Schluss wird die Kupplung angebaut und für das Serienmodell angepasst. Und dann muss natürlich getestet werden.


Hier ist der zweite Prototyp 1602 - aber in gekippter Stellung. Er wird ein reines Standnodell werden - ein Hingucker und liebevolle Details.


Und nochmal von der anderen Seite.

Shapeways hat hier gute Arbeit geleistet, die Lust auf mehr macht.

LG

Jörn

H0m ist ein Ponyhof!
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

OOK Offline




Beiträge: 3.997

21.02.2019 08:17
#81 RE: Fahrzeuge der Nordharz-Eisenbahn antworten

Beeindruckend, wie du da ran gehst.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

lokonaut Offline



Beiträge: 120

22.02.2019 19:11
#82 RE: Fahrzeuge der Nordharz-Eisenbahn antworten

Hallo Jörn,

in der Tat: Beeindruckend!
Alles "am Stück" gedruckt und es ist tatsächlich beweglich geworden? Beim Versuch (m)eines Kurbelantriebes hatte Shapeways - trotz Beachtung der Vorgaben - die Teile nicht sauber getrennt bekommen, so dass sich da leider nichts bewegte.

Die Radsätze beäuge ich etwas kritisch - da bin ich mal gespannt, ob die auf Dauer ihren Zweck erfüllen. Wobei ich jetzt aber auch nicht wüsste, wo es solche "feldbahnigen" Radsätze aus Metall zu kaufen gäbe.

Du könntest das Wägelchen ja bei Gelegenheit mal in 1:45 hochskalieren und bei Shapeways (oder/oder i.materialise) anbieten. Das "Professional Plastic" wäre mir in dem Maßstab sogar lieber als das gute alte "Fine Detail Plastic". Womit klar sein dürfte, dass die Bürener Kreisbahn verschärftes Interesse an deinen Kippern hat...

Gibts als nächstes dann die Barytbahnwagen?

Viele Grüße aus Südhessen

Alexander

OOK Offline




Beiträge: 3.997

24.02.2019 09:51
#83 RE: Fahrzeuge der Nordharz-Eisenbahn antworten

Zitat von lokonaut im Beitrag #82


Gibts als nächstes dann die Barytbahnwagen?

Bitte nicht, dann müsste ich ja meine Grubenanschlussbahn umspuren.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Silbergräber Offline



Beiträge: 486

24.02.2019 10:26
#84 RE: Fahrzeuge der Nordharz-Eisenbahn antworten

Hallo Alex,

zunächst ist alles aus einem Guss. Funktionsfähig in 1:87 ist müßig. In 1:45 vielleicht mit Außenrahmen wäre eine Idee. Muss ich mal schauen. Wobei - erste Versuche mit Messingrohr als Achslager, Stahlachsen und Kunststoffrädern ist jetzt tatsächlich nich der Brüller, da muss ich nochmal Gehirnschmalz reinstecken.

Die Barytbahnwagen ließen sich mit Kalles Wakdbahn-Trucks, ein paar Messingprofilen und Holz tatsächlich recht einfach nachbauen. Eine erste Zeichnung hatte ich vor Jahren schon mal gemacht.

LG

H0m ist ein Ponyhof!
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

lokonaut Offline



Beiträge: 120

24.02.2019 11:34
#85 RE: Fahrzeuge der Nordharz-Eisenbahn antworten

Hallo OOK,

zum umnageln (oder für die dritte Schiene im Gleis) ist es sicherlich noch viel zu früh, aber die passende Lok für den Barytzug gedeiht - ein wenig im Verborgenen zwar - ganz passabel, d.h. langsam, aber (halbwegs) stetig:


Jetzt nur noch die passenden Wagen dazu... Ähh, Zeichnung? Habe ich da was von Zeichnung gelesen?

In Sachen Achslager habe ich leider auch keine bessere Idee.

Viele Grüße aus Südhessen

Alexander

Silbergräber Offline



Beiträge: 486

24.02.2019 13:48
#86 RE: Fahrzeuge der Nordharz-Eisenbahn antworten

Es gibt im Bergarchiv eine statische Berechnungen für Wagen der Barytbahn, aus denen man Trägerstärke und -länge ableiten kann. Zusammen mit guten Fotos kann man da schon was machen. Im Zuge weg von 0e zu H0e habe ich vor knapp zehn Jahren zuletzt daran gewerkelt.

LG

Jörn

H0m ist ein Ponyhof!
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

OOK Offline




Beiträge: 3.997

24.02.2019 17:07
#87 RE: Fahrzeuge der Nordharz-Eisenbahn antworten

Zitat von lokonaut im Beitrag #85

zum umnageln (oder für die dritte Schiene im Gleis) ist es sicherlich noch viel zu früh, aber die passende Lok für den Barytzug gedeiht

Das finde ich ja super, Alexander, dass du an der JOHANNE ELISE I immer noch dran bist, das war mir schon aus dem Sinn gefallen.

Bis mir bei der BAE so langweilig ist, dass ich umspure, muss aber noch viel Wasser die Oder und Sieber hinunter laufen. Ich müsste ja auch den gesamten Spatverkehr umkonzeptionieren, also in Oderteich per Sturzbühne brechen.

Aber wir wildern hier mächtig OT in Jörns Thread. Poste die Lok doch mal an passender Stelle, dann kann ich das hier löschen.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Silbergräber Offline



Beiträge: 486

04.03.2019 12:06
#88 RE: Fahrzeuge der Nordharz-Eisenbahn antworten

Moin,

in der letzten Woche habe ich mit den Rädern, Achsen und Achslagern herum experimentiert. Das ist ein ziemlich zähes Geschäft - ich bin mir nicht sicher, ob ich mit der Lösung glücklich werde. Innenlager sind eh nicht unproblematisch, und ansprechende Räder aus Metall (6,5 mm Durchmesser und vier Löcher) gibt es leider nicht. Daher suche ich gerade Unterlagen für eine Variante mit Außenrahmen zusammen, bei denen dann nur die Bemo-Scheibenräder, von denen ich dank Umrüstung sämtlicher anderer Fahrzeuge auf Speichenräder einen reichhaltigen Fundus habe, eingeclipst werden müssen. Für ein Vorbild muss ich gar nicht weit aus dem Harz raus: die Erzbahn vom Schroederstollen zur Erzverladeanlage Voßpaß hatte solche Wagen im Einsatz. Im Gegensatz zu den bislang vorgestellten Kippern sind dies welche mit gezogener Klappe, siehe Skizze etwas weiter oben. Fotos findet man hier:

http://www.schroederstollen.de/wanderteil3.htm
http://fritzderfotograf.de/Marodes/erzverladung.html


LG

Jörn

H0m ist ein Ponyhof!
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de