Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 55 Antworten
und wurde 4.806 mal aufgerufen
 VII.1. Anlagenbau konkret
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.829

22.12.2015 18:34
Schreiner werd ich nie .... antworten

Zitat von Pfalzbahn im Beitrag RE: Doppelstöcker im Pfälzerwald (Reloaded)
Eigentlich fast schon eher Anlagenbau konkret, aber das ich noch in der Findungsphase für die endgültigen Anlagehöhen bin, mal ein Foto vom der ersten Stellprobe:




Nach der Stellprobe geht es weiter.

Die Dummy-Platten sind 16 mm MDF-Platten gewichen:



Die obere Platte liegt bei 143 cm, die untere bei grob 100 cm!



Die MDF-Platten wurden an der vorderen Kante mit einem Winkeleisen aus dem Trockenbau verstärkt! Später soll da natürlich noch eine ca 7 bis 10 cm breite Blende hin!



Die Platte wurde mit den Winkelträger und Winkeleisen verschraubt:



Und in diese Richtung geht es weiter ... :-)



Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

Gilpin Online




Beiträge: 1.294

22.12.2015 20:00
#2 RE: Schreiner werd ich nie .... antworten

Hi Hubert,

super! Keine Verbiegung mehr, schöner Raum für Beleuchtung, Verdrahtung und Stellmechanismen unter den Brettern (Wie hoch ist denn das alleroberste?), dröhnen kann nix. Sind die Schraubverbindungen zwischen Brettern und Trägern lösbar, und willst Du die für solche Verdrahtungsarbeiten aufschrauben und die Bretter hochklappen? Oder über Kopf arbeiten? So langsam verstehe ich, warum Du bzgl. der Anlagentiefe sensibel bist...

Nachdem ich auch kein Schreiner werde, habe ich gerade begonnen(!), das Thema als Auftrag an einen solchen zu vergeben...

Mit vorweihnachtlichen Grüßen,
Gilpin

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.829

22.12.2015 20:32
#3 RE: Schreiner werd ich nie .... antworten

Hallo Gilpin,

die oberste Ebene ist 43 cm höher, also bei ca. 190 cm Höhe! Auf dieser Ebene werden neben dem Lager für die Gleisbaumaterialien auch die Trafos für die Bahnstromversorgung inatalliert.
Alles verschraubt und theoretisch im Rohbau klappbar, allerdings bei 2 Stomkreisen (Bahn-, Lichtstromkreis, eventuell S88 Bus), den 8 mechanischen Weichenantrieben und 5 Meter Plattenlänge werde ich da über Kopf arbeiten. Die untere Ebene ist ja noch problemlos entfernbar.

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.829

24.12.2015 17:36
#4 RE: Schreiner werd ich nie .... antworten

Es geht weiter ...

Auf die Platte wurde 4 mm Kork ausgelegt, damit man dem platten Bahnhof noch etwas Struktur geben kann.
Danach habe ich den auf 1:87 vergrößerten und zurechtgeschnippelten Originalgleisplan ausgelegt:



mit ein paar Gleisen zur Stellprobe sieht das ganze so aus:



andere Richtung:



Erstes Problem: irgendwie schreit das Ganze nach Weinert-Weichen , obwohl es hinten mit 65er Radius um die Ecke geht! ;-)
(Im Bild sind es im Moment noch PECO-Weichen)

Das Empfangsgebäude hat seinen Platz gefunden:



Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.829

03.01.2016 15:08
#5 Es werde Licht .... antworten

Kleines Update

Zu einem bin ich der obersten Ebene für die Beleuchtung 5 cm nach unten, und die grauen Regalträger wurden dabei gegen optisch unauffälligen Weiße ausgetauscht!

Zweitens habe ich mal testweise ein RGB-LED-Band installiert:







Prinzipell funktioniert es, allerdings bin ich mit dem weißen Licht nicht so glücklich, es könnte einen Tick wärmer und heller sein!
Werde noch einen parallellen puren warmweissen LED-Streifen installieren!
Produkttipps willkommen!

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

OOK Offline




Beiträge: 4.036

04.01.2016 10:55
#6 RE: Es werde Licht .... antworten

Wieviel °Kelvin haben denn deine LED-Bänder? Die Fotos sind ja nicht farbkorrekt. Aber egal wieviel, alle Lampen sollten die gleiche Farbtemperatur haben.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.829

04.01.2016 23:10
#7 RE: Es werde Licht .... antworten

Zitat von OOK im Beitrag #6
Wieviel °Kelvin haben denn deine LED-Bänder?
Laut Hersteller 3000°K, eigentlich warmweiss. Ich muss aber noch weiter testen. Und Lampen sind megaout ..... ;-)

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

OOK Offline




Beiträge: 4.036

05.01.2016 06:33
#8 RE: Es werde Licht .... antworten

Zitat von Pfalzbahn im Beitrag #7
Laut Hersteller 3000°K, eigentlich warmweiss.
,sehr , meine Leuchtstoffröhren sind 5800°Kelvin und geben den Effekt von Tageslicht. Entweder hast du nicht die richtigen oder die LED-Technik ist doch noch nicht so weit wie sie behauptet. Koi annunk.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Silbergräber Offline



Beiträge: 534

05.01.2016 08:38
#9 RE: Es werde Licht .... antworten

Zitat von OOK im Beitrag #8
Entweder hast du nicht die richtigen oder die LED-Technik ist doch noch nicht so weit wie sie behauptet.

Ich tippe auf letzteres, nicht zuletzt aus persönlicher Erfahrung außerhalb des (Modellbahn)Hobbys.

H0m ist ein Ponyhof!
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

lokonaut Offline



Beiträge: 120

07.01.2016 11:16
#10 RE: Es werde Licht .... antworten

Hallo Hubert,

habe gerade eine LED-Deckenleuchte gekauft. Mit Fernbedienung und wählbarer Farbtemperatur. Nicht billig und als MoBa-Beleuchtung in dieser Form ungeeignet, aber im Prinzip nicht übel!
Von Phillips gibts z.B. Das Hue-System. Das geht zumindest mal in die (für uns) richtige Richtung, aber noch lange nicht ideal und ebenfalls kein Schnäppchen.
Schon mal in Möbelhäusern umgeschaut? Mit LED-Licht fürs richtige Ambiente zu sorgen, ist gerade im kommen - evtl. wirst du dort fündig.

Äh ja, und wg. Schreiner und so: Das ist doch kein MDF sondern Birke-Sperrholz bzw. Multiplex? Aber Schreiner bin ich auch nicht...

Viele Grüße aus Südhessen

Alexander

JBS Offline




Beiträge: 161

07.01.2016 15:28
#11 RE: Es werde Licht .... antworten

Moin,
wenn es **** aussieht, sind meist einfach zu wenig "Lumen" installiert!
Ich habe jedenfalls seit etwa 2 Jahren 5 Stück hiervon http://www.amazon.de/gp/product/B00ENZMY...ailpage_o07_s00
in meiner Eck-Regalanlage installiert. Keine Probleme, die warmweiße Ausleuchtung gefällt mir. Wenn man Fotos macht, sollte natürlich ein Weißabgleich erfolgen.
Wichtig ist auch das Netzteil - in meinem Fall wurde es dies hier http://www.reichelt.de/MW-HLG-320H-12B/3...MW+HLG-320H-12B - schließlich wollen die 3000 LEDs mit Strom versorgt und ggf. gedimmt werden.
Viele Grüße,
Johann
P.S.: LED-Stripes für 20 EUR inkl. Netzteil werden leider nicht funktionieren. Schon gar nicht die RGBs.

http://null.4jbs.de


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.829

07.01.2016 19:40
#12 RE: Es werde Licht .... antworten

Zitat von lokonaut im Beitrag #10
Das ist doch kein MDF sondern Birke-Sperrholz bzw. Multiplex? Aber Schreiner bin ich auch nicht...

Asche auf mein Haupt, ist natürlich 15 mm Multiplex!

Danke für die Tipps, bezüglich LED muss ich halt noch weiter testen, blöd dass man sich so was nirgends live anschauen kann, Fotos bringen es da wiklich nicht. Licht ist halt irgendwie auch eine subjektive Angelegenheit...

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

vauhundert
Beiträge:

09.01.2016 18:05
#13 RE: Es werde Licht .... antworten

Hallo Hubert,

die hier gezeigten Bilder stellen nur die beiden einstellbaren Endzustände dar.
Meine photographischen Kenntnisse reichen nicht so weit, das besser aufzuzeigen.
Wenn Du mal in die Nähe von Solingen kommen solltest, dann melde Dich bitte!

Für meinen Fall, der Bahnhof Laake soll zunächst nur unausgestaltet bleiben (Ausgestaltung = Arbeitsvorrat für die Zeit ab 2025) reicht diese Form der Beleuchtung aus.
Hier ist es auch so, dass dort mit einigen wenigen Gestaltungselementen bereits ein verblüffender Effekt in Richtung natürlichkeit vermittelt wird.
Sicherlich hängt dies auch mit der "Theaterwirkung" des "Guckkasten" zusammen.

Beste Grüße aus dem MIB-Keller

Michael

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.829

30.01.2016 19:21
#14 Es bewegt sich ...... antworten

Kleines Update:

Eine Hintergrundkulissenträger wurde montiert und die ersten Gleise verlegt:



Es wurde Weinerts "Mein Gleis" verwendet und dieses, damit es nicht so viel Ponyhof wird, mit Mittelleiter ausgerüstet!
Die Meisten bis jetzt getesteten Märklinlokomotiven packen es ohne Probleme, allerdings nicht die Wagen mit den original Wechselstromachsen, da ist der Spurkranz 0,5 mm zu hoch und es rattert leicht!



Bei der ersten Weiche (die untere im obigen Bild) und den ersten paar Zentimeter Gleis habe ich die Puko-Sets von Weichenwalter probiert! Allerdings hatte ich große Probleme mit dem Gleisunterbau bzw. Ausrichten der Gleise, da dieser Nachrüstmittelleiter Platz bzw. eine kleine Nut nach unten braucht!
Beim restlichen Gleis bin ich wieder auf Kupferklebeband und verlöteten Kontaktstifte umgeschwenkt! Ist zwar lauter aber es schont meine Nerven beim Gleise verlegen!



Ach ja, die Weichen werden erst mal über Servos gestellt, vom mechanischen Antrieb bin ich weg! Die Weichen sind dann elektrisch einfacher zu verriegeln zum Beispiel mit einem Schlüsselschalter!

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

puls200 Offline



Beiträge: 73

31.01.2016 09:48
#15 RE: Es bewegt sich ...... antworten

Hallo Hubert,
es geht also tatsächlich weiter. Sieht gut aus!
Was die Wechselstromachsen angeht: Rattern Fahrzeuge aus aktueller Produktion auch? Ist das Profil noch niedriger als Tillig Elite?
Das hieße ja alle Achsen tauschen.. Da könnte ich mir vorstellen dass ein Systemwechsel weniger Ponyhof ist.
Grüße
Daniel

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de