Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 6.446 mal aufgerufen
 III.3. Konkrete Konzeptionen - von Forumsmitgliedern eingebracht
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Gilpin Offline




Beiträge: 1.067

23.06.2018 22:57
#61 RE: Eingleisige Hauptbahn mal anders: Plön+ antworten

... und es hört nicht auf!

https://www.db58.de/2018/06/09/e-563-e-564-kreiensen-kiel/

Moin moin,
Reiner

Fdl Triptis Offline




Beiträge: 281

29.08.2018 11:26
#62 RE: Eingleisige Hauptbahn mal anders: Plön+ antworten

Hallo Forumer, ich bin auf dieses schöne Video in #60 gestoßen. Aber was machen die da im Stellwerk bei 22:50?

Da kommt offensichtlich eine Zugmeldung, die der Fdl ins Zugmeldebuch einträgt. Aber dann? Jetzt müsste mindstens eine Weiche gestellt werden, denn der Fahrweg zweigt ab. Dann müsste der Fahrstraßenhebel umgelegt werden, dann kann erst das Einfahrsignal gezogen werden. Was geschieht hier? Der Helfer geht an den Signalhebel, der Fdl drückt eine Blocktaste (welche?) und kurbelt. Dann lässt sich merkwürdigerweise der Signalhebel umlegen. Das Fahrstraßen-Festlegefeld kann es nicht sein, denn das ist (bestimmt auch in Plön) ein Gleichstromfeld. Das Endfeld kann es auch nicht sein, denn offensichtlich ist der Zug noch auf der Strecke (das Einfahrsignal steht noch auf Hp0). Was sonst? Vielleicht passiert das nur, weil das sich filmisch gut macht - Bewegung im Bild. Oder hat jemand eine Erklärung?

Mit Hp1-Gruß - Helmut

Fischkopp Offline




Beiträge: 356

07.09.2018 23:20
#63 RE: Eingleisige Hauptbahn mal anders: Plön+ antworten

Hallo Helmut,
ich glaube, da hat der Regisseur nicht so richtig nachgedacht bei der Szene. Wenn ich die Zugmeldung richtig verstanden habe,
fährt der Zug nach Gleis 5 ein - das ist der Güterschuppen. Gezeigt wird die Einfahrt nach Gleis 1 des Plöner Personenbahnhofs.
Wobei darin vielleicht auch ein Erklärungsansatz liegen könnte: Der Bahnhof Plön besteht aus zwei Bahnhofsteilen, die beide
vollständig mit Ein- und Ausfahrsignalen samt zugehöriger Vorsignale ausgestattet sind. Das Stellwerk Pg, dessen Inneres wir sehen,
steht praktisch zwischen den beiden Teilen und hat den Westkopf des Güterbahnhofs überwacht. Der Personenbahnhof
hatte sein eigenes Stellwerk im EG, den Ostkopf den Güterbahnhofs bediente das Stellwerk Po.

@Reiner
Sie scheinen unsere KBS 114 ja grad ganz doll lieb zu haben:
https://www.db58.de/2018/09/02/pt-et-248...k-hbf-kiel-hbf/

Vielleicht konnte ich ja irgendwo noch Licht ins Dunkel bringen.
Grüße
Alex

Gilpin Offline




Beiträge: 1.067

08.09.2018 13:41
#64 RE: Eingleisige Hauptbahn mal anders: Plön+ antworten

Hi Alex,

ja, das ist mir auch schon aufgefallen:

Zitat von Fischkopp im Beitrag #63
Sie scheinen unsere KBS 114 ja grad ganz doll lieb zu haben.

Das Highlight: ein vierteiliger Triebzug aus zwei VT33 und zwei VS145 - das hat doch was!

Mit freundlichem Gruß,
Reiner

Fischkopp Offline




Beiträge: 356

09.09.2018 21:43
#65 RE: Eingleisige Hauptbahn mal anders: Plön+ antworten

Es wird zwar mühsam, hier jetzt jeden einzelnen Zug zu verlinken,
aber der Zellenwagen ist zu cool, um ihn unerwähnt zu lassen:

https://www.db58.de/2018/09/09/e-2283-e-...beck-hbf-husum/

gruß
Alex

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de