Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 664 mal aufgerufen
 V.1. Betrachtungen vom Herausgeber des Buches "Anlagen-Planung für vorbildgerechten Modellbahn-Betrieb" (MIBA-Verlag)
OOK Offline




Beiträge: 3.501

15.08.2015 16:55
Periodischer Stress Editorial - August 2015 Thread geschlossen

Als ich noch den Mittelpuffer herausgab, hatte ich die "schöne" Aufgabe, zu jedem Heft ein Editorial zu schreiben, alle Vierteljahr wieder. Zum Glück ist mir immer rechtzeitig was eingefallen.
Aber wie schaffen das die Chefredakteure von monatlich erscheinenden Blättern wie zum Beispiel Model Railroader und MIBA? Da heute die Septemberausgabe beider Gazetten zugleich im Briefkasten lag, habe ich eine gute Gelegenheit, das mal zu vergleichen.

Neil Besugloff, „Editor“ des Model Railroader seitdem Andy Sperandeo in den Ruhestand gegangen ist, schreibt im Editorial der Septemberausgabe des MR über „Regional convention fun“, konkret über seine Teilnahme an der letzten Convention der Mid-Continent Region der NMRA.
Die Regionen der NMRA haben laut Satzung die Aufgabe, „to promote, foster and encourage by all manner and means the art and craft of model railroading and the preservation of the hobby’s history, science and technology“. Die bestimmt spannende Diskussion darüber, wie man „art and craft“ in Bezug auf das Modellbahnhobby korrekt übersetzt, lasse ich mal außen vor und übersetze subjektiv und frei: „ ... die Kenntnisse und Fähigkeiten des Modellbahnhobbys mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu fördern, zu verbreiten und dazu anzuspornen und seine Geschichte, Wissenschaft und Technologien zu bewahren.“
Bei der erwähnten Regionaltagung erlebte Neil Besougloff dann in der Realität, wie Modellbahner die Kenntnisse und Fähigkeiten Modellbahnhobby förderten, verbreiteten und dazu anspornten. Leider ging er nicht ins Detail, wie sie das taten, das hätte ich hier gerne kolportiert.

Über eine entsprechende Veranstaltung konnte MIBA Chefredakteur Martin Knaden im September-Editorial natürlich nicht berichten, weil es eine solche hierzulande nicht gibt. Es ist stattdessen mit „Prallvolles Sommerloch“ überschrieben. Die Rede ist vom Loch Ness Ungeheuer Nessi, von Griechenlands Ministern und Deutschlands rechten Splitterparteien, bis er dann auf die Sommerlochneuheiten wie die V 20 in 0 und G zu sprechen kommt und – last not least – auf seine erklärte Lieblingslokomotive, die württembergische 750mm-Mallet Tssd, deren 1:32-Version ihn vor einem Jahr begeisterte und die nun endlich auch in 0e lieferbar ist. Und die genannte 1:32 Tssd wird, wie MK uns ankündigt, in diesem Herbst u. a. bei der Ausstellung in Walferdange zu sehen sein. Das wäre eventuell ein Grund (mal wieder) hin zu fahren.

Also: Den Chefredakteuren fällt immer was ein. Jeden Monat. Chapeau! OOK.

PS: Für evtl. Kommentare bitte einen separaten Strang eröffnen.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de