Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 873 mal aufgerufen
 IX.1. Bücher
Seiten 1 | 2
OOK Offline




Beiträge: 3.305

08.09.2008 21:13
Neue Bücher aus dem Kalmbach-Verlag antworten

So ganz brandneu sind sie nicht, die beiden Bücher von Tony Koester. Aber es gibt ein Sprichwort, das sagt: Jedes Buch ist solange neu, wie du es nicht gelesen hast. Da ist was Wahres dran. Und Neuerscheinungen aus den USA brauchen halt eine Weile, bis sie hier ankommen.


Die beiden Bücher sind gerade erst in der Bibliothek des BAE-Clubs angekommen. Eine Rezensionen des Design-Buchs wird in Kürze hier folgen.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

OOK Offline




Beiträge: 3.305

12.09.2008 20:46
#2 RE: Neue Bücher aus dem Kalmbach-Verlag antworten

Tony Koester: Realistic Model Railroad Design
96 Seiten ca. DIN A4, durchgehend farbig, Kalmbach-Verlag, Waukeesha, 2005, ISBN 978-0-89024-581-1


Tony Koester, dieser Name hat einen guten Klang unter Anlagenplanern und unter den Freunden eines realistischen Modellbahnbetriebs. Schon über zwei Jahrzehnte läuft seine Kolumne Trains of Thought im Model Railroader (und der Rezensent hat die meisten davon gelesen.) Der Name Tony Koester steht auch für eine H0-Anlage namens Allegheny Midland, die für alle Kriterien fortschrittlichen Anlagen-Designs steht – außer dem Prinzip „nur einmal durch jede Szene“.
Zunächst einmal muss ich sagen, war ich enttäuscht, denn ich hatte ein Buch über Anlagen-Design erwartet. Doch der Begriff Modellbahn-Design ist viel weiter gefasst und zu Anlagen-Design im engeren Sinne kommt Tony Koester in den Kapiteln 8 und 9. In den anderen geht es um:
# Freelancing – in Grenzen
# Anlagen mit konkretem Vorbild
# Plausibilität
# Farbschemen, Beschriftungen, Grafiken
# Fuhrpark
# Geographie und Landschaft
# Bau und Unterhalt
# Personalfragen

Besonders erwähnenswert scheint mir das Kapitel Plausibilität, was in etwa mit Glaubwürdigkeit übersetzt werden kann. Das ist eins von Tonys Spezialgebieten, und da kann er harsch sein. Den Satz „Es ist meine Anlage, da kann ich machen, was ich will,“ sollte man gleich am Eingang abgeben. (Ich habe diesen Satz schonmal in einer seiner Kolumnen gelesen.)
Klar, eine Anlage braucht nicht glaubwürdig zu sein, wenn ich mich in meinem Keller verkrieche und niemanden herein lasse. Sollen aber Gäste kommen, kompetente vielleicht, Mitspieler in spe etc., dann braucht es eben Überzeugungskraft, und da geht es weder um Realismus, noch um Nietenzählerei. Eine S3/6 mit korrekter Nieten- und Speichenzahl überzeugt eben nicht, wenn sie einem ICE III begegnet. Problematisch sind so genannte „mixed messages“, also gemischte Botschaften. Sehe ich beispielsweise ein Modell des Empfangsgebäudes von Bonn Hbf., dann bekomme ich die Botschaft: dies ist eine zweigleisige Hauptstrecke mit IC-Verkehr. Steht dann aber nicht Bonn dran, sondern Hintertupfingen und auf einem der beiden Gleise wartet eine T3 mit drei Zweiachsern auf die Abfahrt, dann weiß ich als Betrachter nicht mehr, wo ich dran bin.

Von Allen McClelland hat Tony die „good enough“-Philosphie übernommen. Wer eine stimmige Anlage von einer gewissen Größe erstellen will, kann nicht jedes Fahrzeug, jedes Gebäude und jeden Baum superdetailliert haben. Wichtiger ist, dass alles zueinander passt, dass alles stimmig in sich ist.
Tony ist, wie schon erwähnt, ein Kolumnist und daher auch ein Plauderer. Deswegen darf man hier auch kein straff durchorganisertes fast wissenschaftliches Werk erwarten. Tony springt, trotz Unterteilung in elf Kapitel, munter durch die Themen, wirft ein, was ihm gerade einfällt und bleibt erfrischend subjektiv. Richtig was zum Schmökern also. Aber dieses Schmökern bildet. Ich kann es nur wärmstens empfehlen.



OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

eisenhans Offline




Beiträge: 362

13.09.2008 15:02
#3 RE: Neue Bücher aus dem Kalmbach-Verlag antworten

Mich würde mal interessieren, welche Position Tony Koester bei der Frage "prototype modeling or free-lancing" einnimmt. Kann der Rezensent das mal sagen?
Fragt

Der Eisenhans

OOK Offline




Beiträge: 3.305

15.09.2008 13:10
#4 RE: Neue Bücher aus dem Kalmbach-Verlag antworten

Gute Frage, echt ey. Tony hat ja jahrzehntelang die Allegheny Midland-Anlage gehabt, die 100% free-lance war. In seinen Kolumnen hat er immer Wert drauf gelegt, klarzustellen, dass freelancing und prototype-modeling absolut gleichwertig sind und für den einen dies, für den anderen das richtig ist. Aber zwischen den Zeilen, wenn er über bestimmte Aspekte seiner Anlage schrieb, stand immer, dass freelancing doch die bessere Herangehensweise ist.

Dennoch schwelte in ihm ein altes Feuer. Eigentlich wollte er ja gar keine mittelgebirgige Allegheny-Anlage mit Kohelntransport sondern ganz eigentlich wollte er eine flatland granger railroad, also eine Flachlandbahn mit Akzent auf Getreidetransporten. Er hatte da vielleicht doch zu schnell, zu sehr Allen McClelland mit seiner V&O nachgeeifert, das absolute Paradebeispiel für freelancing.

So, und nun, fast drei Jahrzeungte später, hat Tony die AM abgerissen und baut an seiner flatland granger railroad, nämlich der doppelstöckigen NKP-Anlage. Absolut prototype modeling. Und wie schon früher schreibt er, dass freelancing und prototype-modeling absolut gleichwertig sind und für den einen dies, für den anderen das richtig ist. Und zwischen den Zeilen steht, dass das prototype modeling reinsten Wassers das einzig Wahre ist. Für ihn natürlich.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.431

23.01.2009 20:51
#5 Designing and Building Multi-Deck Model Railroads antworten
Designing and Building Multi-Deck Model Railroads von Tony Koester

Hallo Zusammen,

wer mit dem Gedanken spielt sich eine doppel- oder mehrstöckige Anlage zu bauen, findet hier gute Tips dazu.
Alle Aspekte von z.B. Planung, Bau, Beleuchtung, Betrieb, Gestaltung und mehr werden beleuchtet und man kann viel Lehrgeld sparen.
Es wird natürlich sehr viel anhand Tonies neuer Anlage gezeigt, die ja extrem auf Nachbildung des Vorbidbetriebs ausgelegt ist.

Witzig ist das Tony eigentlich keine Doppelstöcker mochte, aber er hat gelernt was dieses Design für ihn tun kann!



Gruß Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

Conrail-Markus Offline



Beiträge: 33

25.01.2009 10:52
#6 RE: Neue Bücher aus dem Kalmbach-Verlag antworten

Zitat von OOK
Und zwischen den Zeilen steht, dass das prototype modeling reinsten Wassers das einzig Wahre ist. Für ihn natürlich.


Ganz so unrecht hat er ja damit nicht. Die Fahrzeuge bei der Modellbahn sollen möglichst so Nahe wie möglich dem Original entsprechen und dann werden sie auf eine nackte Sperrholzplatte verfrachtet und durch sinnfreie Steckgleiskonfigurationen gejagt.
Da passt was nicht zusammen.
Freelancing ist da schon ein großer Schritt nach vorn, wenn es so ausieht als hätte es beim Original so aussehen können. Die Königsdisziplin bleibt aber das prototype modeling, denn hierbei beschränkt es sich ja nicht nur auf den Modellbahnbau, ein umfangreiches Vorbildwissen und Vorbildrecherche kommen hinzu, besonders wenn man eine Zeit nachstellt wo man draußen keinerlei Hinweise mehr findet.

Meine Meinung

OOK Offline




Beiträge: 3.305

25.01.2009 11:02
#7 RE: Neue Bücher aus dem Kalmbach-Verlag antworten

Achtung, in diesem Fred geht es um Bücher aus dem Kalmbach-Verlag. Eine - durchaus sinnvolle und spannende - Diskussion über die alternative protype vs. free lance modeling wäre etwas für ein eigenes Unterforum. Soll ich das einrichten?

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Conrail-Markus Offline



Beiträge: 33

25.01.2009 14:20
#8 RE: Neue Bücher aus dem Kalmbach-Verlag antworten

Du hast damit angefangen, wollte nur meine Antwort geben und die Bücher sind nicht mehr neu (hab sie gelesen).

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.431

25.01.2009 19:09
#9 RE: Designing and Building Multi-Deck Model Railroads antworten
Da Editieren bei beantworteten Beiträgen nicht funktioniert, anbei noch ein paar Infos zu Designing and Building Multi-Deck Model Railroads:

Preis: 19,95$, 96 Seiten mit mehr als 185 Fotos

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis:
0 Introduction
1 The evolution of layout design : Looking up instead of out, (oder von John Allen über Allen McClelland nach Bill Darnby/Tony Koster )
2 Do you really need more than one deck? : Longer runs enhance operations
3 Design considerations. : Developing a track plan
4 Climbing between decks : Helixes, continuous runs, and elevators
5 Height compromises : Factors in determining ideal levels
6 Layout lighting : In a word, “fluorescent”
7 Don’t let the top infringe on the bottom : Avoiding clearance issues
8 Construction techniques : Assembly order is critical
9 Framing the picture – fascias and valances : Framing the view of the layout
10 Multi-deck layout sampler : Examples of successful layouts

Gruss Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

OOK Offline




Beiträge: 3.305

25.01.2009 19:49
#10 RE: Designing and Building Multi-Deck Model Railroads antworten

Hallo Hubert,
danke für deinen tollen Service. Das beigefügte pdf ist spitze. Auf meinem 24"-Bildschirm kann ich die Doppelseite in 1:1 brillant und scharf sehen und lesen. Leider weckt das auch Begehrlichkeit. Könntest du auch "Leseproben" aus den Kap. 1 und 3 einstellen? Wäre toll.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.431

25.01.2009 20:18
#11 RE: Designing and Building Multi-Deck Model Railroads antworten

Hallo OOK,

die Leseprobe ist direkt von Kalmbach, mehr gibt es nicht wegen copyright!
Also am besten selbst kaufen , der Dollarkurs ist ja nicht so schlecht !
Ich finde es lohnt sich.

Nur kurz: Kapitel 1 gibt neben einem kleinen historischen Abriss, einfach die Erkenntnis das Doppelstöcker das größte Potential (Streckenlänge) haben, um einen vorbildlichen Betrieb zu machen.


Gruß Hubert.

PS: Vielleicht schaffe ich es irgendwann mein Konzept hier vorzustellen, natürlich mehrstöckig!




"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

OOK Offline




Beiträge: 3.305

25.01.2009 20:21
#12 RE: Designing and Building Multi-Deck Model Railroads antworten

Zitat von Pfalzbahn
Vielleicht schaffe ich es irgendwann mein Konzept hier vorzustellen, natürlich mehrstöckig!


Ja bitte!

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Michael Sterna Offline




Beiträge: 92

25.01.2009 23:08
#13 RE: Designing and Building Multi-Deck Model Railroads antworten

Kalmbach-Bücher gibt es auch hierzulande, z.B. bei
http://www.us-modellbahn.de/
Das vorgestellte Buch kostet dort 16,90 €.

Gruß
Michael

@ Otto: you got mail!

Liebe Grüße aus Ostwestfalen!

Michael

http://kleinbahn-spur0.jimdo.com/
http://kleinbahnfreund.jimdo.com/

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.431

26.01.2009 23:03
#14 RE: Designing and Building Multi-Deck Model Railroads antworten

Schon klar, das es die Bücher auch hier gibt.
Aber direkt ist noch günstiger wg. Dollarkurs und schneller. Ich habe es schon seit 4 Wochen. Generell liefert Kalmbach sehr schnell.
Apropos schnell, heute ist mir Model Railroad Planning 2009 ins Haus geflattert!

Gruß Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

OOK Offline




Beiträge: 3.305

27.01.2009 09:52
#15 RE: Designing and Building Multi-Deck Model Railroads antworten

Zitat von Pfalzbahn
heute ist mir Model Railroad Planning 2009 ins Haus geflattert!

Hallo Hubert,
vielleicht solltest du mal an einem der nächsten BAE-WEs teilnehmen. Dann könnten wir da alle mal reinschauen. Wahrscheinlich antwortest du jetzt, dass du in Flensburg wohnst oder in Mittenwald oder in Görlitz und weder Auto noch Bahncard hast, sondern nur ein altes Fahrrad mit überkauender Kette. Solcherlei Ausreden können wir natürlich nicht überpfüfen. Dann schicken wir uns ins Unvermeidliche.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de