Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 67 Antworten
und wurde 4.046 mal aufgerufen
 II.4. Mitglieder stellen eigene Entwürfe zur Diskussion
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
BR41 Offline



Beiträge: 71

29.03.2017 21:27
#61 RE: Heaburg - Fdl-Anlage in N , Teil 3 Plan B antworten

Zitat von Fischkopp im Beitrag #59
wobei man jetzt natürlich nochmal danach ausdifferenzieren könnte, was genau man in so einer Lage überhaupt alles herstellen kann (so rein anwohnerschutztechnisch)


Also, anwohnerschutztechnisch, da geht so einiges. Z.B. in einer Industriestadt in Holstein, Hauptwindrichtung Nordwest natürlich, man sollte meinen, dann baut man ein Industriegebiet nicht in den Nordwesten, aber weit gefehlt... Olfaltorische Emissionen einer Kaffeextraktfabrik haben die genau in der Hauptwindrichtung liegende Schule gezwungen, die Fenster immer geschlossen zu halten...

----

-- Andreas

Fischkopp Offline




Beiträge: 277

29.03.2017 21:31
#62 RE: Heaburg - Fdl-Anlage in N , Teil 3 Plan B antworten

Ja ok,
Kaffeeextrakt (in Neumünster?) ist jetzt keine Farbe oder Benzol, aber das sind alles Kleinigkeiten.

BR41 Offline



Beiträge: 71

29.03.2017 21:47
#63 RE: Heaburg - Fdl-Anlage in N , Teil 3 Plan B antworten

Zitat von Fischkopp im Beitrag #62
Kaffeeextrakt (in Neumünster?)

fast, Elmshorn...

Dort gab es übrigens gleich am Bahnhof bis Anfang der 70er eine Hefefabrik, wo die Kesselwagen mit flüssiger Hefe beladen wurden. Diese standen auf dem Anschlussgleis auf dem Bahndamm neben der tieferen Strasse und die Schläuche wurden zum Einpumpen über die Strasse gelegt. Diese Hefe stank übrigens auch. Nachdem sich Trockenhefe durchgesetzt hatte, war dann Schluss an diesem Standort. Die Fabrik wurde verlegt und fortan mit LKW bedient...

----

-- Andreas

Fischkopp Offline




Beiträge: 277

29.03.2017 22:04
#64 RE: Heaburg - Fdl-Anlage in N , Teil 3 Plan B antworten

Tja,
also gegen Herne und Elmshorn ist natürlich schwer anzukommen
(von der Einwohnerzahl mal abgesehen).....

BR41 Offline



Beiträge: 71

30.03.2017 21:26
#65 RE: Heaburg - Fdl-Anlage in N , Teil 3 Plan B antworten

Zitat von hwunderlich im Beitrag #60

Ich sehe für Heaburg folgende Üg / Bedienungen:

1.) Stückgut am Morgen => Ein Zugpaar / Tag
2.) Wagenladungen Heaburg-Ort => Ein Zugpaar / Tag
3.) Wagenladungen Heaburg-Hafen => Zwei, eher drei Zugpaare / Tag

Dazu das Umstellen von Postwagen, allfällige Lokwechsel etc. Da gibt's reichlich zu tun; von wegen wenig Rangieren.


Danke Hartmut für die Einschätzung, ich muss gestehen, so klar hatte ich das nocht gesehen...
...ich sollte mir mal Gedanken über einen groben Fahrplan machen...

----

-- Andreas

BR41 Offline



Beiträge: 71

30.03.2017 21:34
#66 RE: Heaburg - Fdl-Anlage in N , Teil 3 Plan B antworten

Zitat von Kabees240 im Beitrag #58
Zitat von Fischkopp im Beitrag #57

zu A: Eine Raffinerie/Farbenfabrik in der Innenstadt?

so, wie in Herne das Sasol-Werk; zentraler wäre nur noch der Rathausplatz


Dieser Hinweis ist grandios. Wenn ich das richtig sehe, hat das Werk eine Wüst in einer engen Kurve oder? Danke dafür, da werde ich schon ganz kribbelig, mal etwas zu planen...

----

-- Andreas

BR41 Offline



Beiträge: 71

30.03.2017 21:44
#67 RE: Heaburg - Fdl-Anlage in N , Teil 3 Plan B antworten

Zitat von Fischkopp im Beitrag #64
Tja,
also gegen Herne und Elmshorn ist natürlich schwer anzukommen
(von der Einwohnerzahl mal abgesehen).....

Höre ich da etwa Resignation? Dazu besteht kein Grund, Industrie in Bahnhofsnähe ist nicht auf kleine Städte beschränkt. In den 80ern lagen z.B. im Bhf Hamburg-Sternschanze noch die Gleise zum ehemaligen Schlachthof und wurden auch rege genutzt, z.B. für die Verkehrsausstellung ´88 oder für die Autozüge, die fuhren zeitweise auch von diesem Gelände.

----

-- Andreas

Fischkopp Offline




Beiträge: 277

30.03.2017 21:52
#68 RE: Heaburg - Fdl-Anlage in N , Teil 3 Plan B antworten

An Sternschanze hatte ich auch schon gedacht,
vor allem mit dem Kohlekraftwerk, in Kiel könnte man noch das Gaswerk am Rondeel anführen,
aber ich als Kind der Epoche VI bin halt nicht mehr an Fabriken in der Innenstadt, die richtig was rausrotzen, gewöhnt...

Gruß
Alex.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de