Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 1.350 mal aufgerufen
 II.5. Diskussion veröffentlichter Anlagenpläne
Silbergräber Offline



Beiträge: 325

11.06.2014 11:22
Rangieranlage antworten

Moin,

wie bereits angedroht: Beim googlen zum Thema "Rangieranlage" bin ich auf diesen Beitrag im Stummiforum gestoßen, die Anlage würde mir gefallen als gemeinsames Eltern-Kind-Projekt:

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=34046

Was mir gefällt:
- Anschluss an die große, weite Welt
- viele Rangiermöglichkeitne
- Gleise in der Geraden, dass kommt dem sicheren Kuppeln und Entkuppeln entgegen
- Anlage könnte in zwei Segmente à 2 x 1 m zerlegt werden
- zwei Betriebsbereiche für zwei Spieler
- Personenverkehr nur untergeordnet

Was mir nicht gefällt:
- keine konkrete Zurodnung der Gleise
- kein Betriebskonzept - SPUK ist vorprogrammiert
- Ausziehgleise nicht vorhanden.
- Personenverkehr nur untergeordnet

Mal schaun, was Ihr zu diesem Plan beitragen könnt.

LG

Jörn

Vanryu Offline



Beiträge: 80

11.06.2014 12:29
#2 RE: Rangieranlage antworten

Zitat von Silbergräber im Beitrag #1

Was mir gefällt:
- (...)
- Personenverkehr nur untergeordnet

Deiner Pro-Liste kann ich bis auf dies zustimmen. Auf solch einer Anlage würde ich überhaupt kein Personenverkehr darstellen. Diese Anlage würde ich als reines Industriegebiet/Containerumschlagplatz/Hafenanschluss interpretieren.
Seine gedachte Abwechslung im Rangierbetrieb durch den Personenwagen wird nicht sehr viel Abwechslung bringen. so sieht es für mich jedenfalls aus.

Zitat von Silbergräber im Beitrag #1

Was mir nicht gefällt:
- (...)
- Personenverkehr nur untergeordnet

Die Doppelnennung ein versehen? :-)

Etwas kleines Anzumerken hätte ich. In dieser Ausführung können gebildete Züge nur zwischen den beiden getrennten Betriebsstellen getauscht werden.
In seinem Gleis "#" würde ich einen Fiddleyard anbringen, damit man unterschiedliche Warengarnituren von "draußen" realisieren könnte.
Da wäre auch die Möglichkeit, wenn ein Zug rein kommt (aus Gleis "#") die Hälfte abgekoppelt wird, weil sie hier verarbeitet werden, der restliche Zug aber dann wieder nach "draußen" fährt.

Oder er will, dank des Zwei-Mann-Betriebs, einfach nur gemütliches Ping-Pong-Spiel zwischen den beiden Betriebsstellen betreiben.

So long ...
Daniel

... and thanks for all the fish.

Silbergräber Offline



Beiträge: 325

11.06.2014 12:56
#3 RE: Rangieranlage antworten

Hallo Daniel,

die Doppelung ist bewusst gewählt, da ich zum einen Deiner Argumentation contra Personenverkehr folgen kann, andererseits der Personenverkehr eine betriebliche Bereicherung und andererseits gar nicht so abwegig ist. Ich könnte mir vorstellen, dass man die Weichenanordnung so ändert, dass man von L direkt nach H fahren kann. Die DKW wird dann durch eine DWW oder besser durch einen normalen Wechsel ersetzt. Der Bahnsteig bis K durchgezogen und der Schienenbus für den Werksverkehr wartet dann in K auf seine Rückfahrt.

LG

Jörn

 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de