Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 53 Antworten
und wurde 2.581 mal aufgerufen
 II.3. Planen von Anfang an
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Vanryu Offline



Beiträge: 92

06.05.2014 15:14
#46 RE: Anlage "Müggelberg" Antworten

So. Version 4 steht nun zum Auseinander pflücken bereit. (quickedit: Ha, Version 4 auf Seite 4 *g*)

Hier habe ich die betriebstechnisch bessere Anbindung von B wieder realisiert. Hauptänderungen sind jedoch im Schattenbereich durchgeführt worden um den möglichen Betrieb dort darzustellen. Hier wurden also die Höhen zur Oberwelt beachtet, damit dort keine Komplikationen auftreten.
Zunächst der angepasste Gleisplan der Oberwelt. *snip*


Und die neue Schattenwelt. *snip*


Eine Frage noch nebenbei, die jetzt nicht direkt mit der Anlage zu tun hat, da sie vermutlich zu klein ist.
Wie groß sollte ein Arbeitsloch (habe auch das Wort Mannloch schon einmal gelesen) im Idealfall sein? Für die Anlage vermutlich eher unbrauchbar aber dennoch mal gut zu wissen. :-)

So long ...
Daniel

... and thanks for all the fish.

wysiwyg79 Offline



Beiträge: 20

06.05.2014 15:58
#47 RE: Anlage "Müggelberg" Antworten

Hallo Daniel,

das sieht IMHO sehr gut aus. Etwas problematisch ist noch das Zusammentreffen aller Strecken in der Anlagenmitte. Das würde ich noch entzerren bzw. tarnen. Die Lage der Ausfahrt Auenhain nach schräg unten links trägt dazu bei. Allerdings sollte der Bahnhof um ein Gleis reduziert werden, damit der Rest etwas großzügiger werden kann. Die Strecke Bogsdorf Cöpenick rückt weiter von der Kulisse ab. Der Höhenunterschied zur Strecke nach Auenhain ermöglicht rechts oben die Kreuzung der Trassen. Oben links verschwindet die Strecke zum SB hinter einem Hügel und geht unsichtbar in den verdeckten Bereich über. Das spart ein Tunnelportal und verstärkt den Eindruck der auseinanderstrebenden Streckenäste.

Der Schattenbahnhof erhält an an der Vorderkante zwei leicht erreichbare Fiddle-Gleise zum Güterwagentausch. Die SB-Ebene sollte noch etwas tiefer liegen. Ich würde mindestens -400 vorschlagen. Durch die Wendel ist das ja kein Problem.

Bedenke:
250mm Abstand Schienenoberkante
abzgl. 60mm Zug im Schattenbahnhof
abzgl. 100mm Rahmen und Platz für Weichenantriebe 0-Ebene
abzgl. 10mm Trasse Ebene 0
abzgl. 10mm Schalldämmung und Gleiskörper 0-Ebene
Rest: 70mm lichte Höhe zum Durchgreifen. Das ist nicht viel. 2 Wendelumdrehungen mehr, dann hast Du wesentlich mehr Luft.

Grüße aus Berlin!



Herzliche Grüße
Alex

Vanryu Offline



Beiträge: 92

06.05.2014 16:21
#48 RE: Anlage "Müggelberg" Antworten

Hallo Alex,

Zitat von wysiwyg79 im Beitrag #47
Etwas problematisch ist noch das Zusammentreffen aller Strecken in der Anlagenmitte. Das würde ich noch entzerren bzw. tarnen. Die Lage der Ausfahrt Auenhain nach schräg unten links trägt dazu bei.

Ich hatte da zwischenzeitlich eine IBW drin, die fast die gleiche Position erreicht, wie du sie eingezeichnet hast. Dann sind Anpassungen an der Anzahl der Gleise nicht notwendig denke ich. Auenhain um ein Gleis zu kürzen, der Gedanke widerstrebt gerade ein wenig. Warten wir es mal ab.

Zitat von wysiwyg79 im Beitrag #47
Die Strecke Bogsdorf Cöpenick rückt weiter von der Kulisse ab. Der Höhenunterschied zur Strecke nach Auenhain ermöglicht rechts oben die Kreuzung der Trassen.

Die Trassen werden in der späteren Verlegung auch gekreuzt. Otto hatte nur vorgeschlagen die beiden fast übereinander liegenden Trassen für die Zeit der Planung nebeneinander zu legen, damit man sie besser erkennen kann. War also von Anfang an geplant.
Zusätzlich sei noch gesagt, dass die langen Strecken später mit Flexgleisen realisiert werden, damit diese besser an die Umgebung angepasst werden können. Nur für die Dauer der Planung habe ich es in Stück-Gleise gelassen.

Zitat von wysiwyg79 im Beitrag #47
Oben links verschwindet die Strecke zum SB hinter einem Hügel und geht unsichtbar in den verdeckten Bereich über. Das spart ein Tunnelportal und verstärkt den Eindruck der auseinanderstrebenden Streckenäste.

Eine sehr gute Idee, wird direkt in der Planung vermerkt. :-)

Zitat von wysiwyg79 im Beitrag #47
Der Schattenbahnhof erhält an an der Vorderkante zwei leicht erreichbare Fiddle-Gleise zum Güterwagentausch. Die SB-Ebene sollte noch etwas tiefer liegen. Ich würde mindestens -400 vorschlagen. Durch die Wendel ist das ja kein Problem.
....
abzgl. 100mm Rahmen und Platz für Weichenantriebe 0-Ebene
...

Den Rahmen habe ich doch glatt vergessen. :-D
Deine Anpassung an den FY übernehme ich auch direkt so. Vom handling her deutlich besser.

Zitat von wysiwyg79 im Beitrag #47

Grüße aus Berlin!


Grüß mir die Spree ... ich vermisse sie. :-)

So long ...
ein Ex-Köpenicker ;-)
Vermutlich weißt du nun, warum die Anlage "Müggelberge" heißt. xD Auch wenn es von der Gestaltung her nicht an eben diese angelehnt ist, so denke ich doch an meine Heimat, sobald ich mich damit beschäftige. :-)

... and thanks for all the fish.

wysiwyg79 Offline



Beiträge: 20

06.05.2014 16:44
#49 RE: Anlage "Müggelberg" Antworten

Zitat von Vanryu im Beitrag #48
ein Ex-Köpenicker ;-) Vermutlich weißt du nun, warum die Anlage "Müggelberge" heißt. xD Auch wenn es von der Gestaltung her nicht an eben diese angelehnt ist, so denke ich doch an meine Heimat, sobald ich mich damit beschäftige. :-)


Kam mir schon irgendwie bekannt vor. ;-) Vorschlag: Setz doch auf den "Wartungs-Hügel" oben links einen maßstabgetreuen Nachbau des Müggelturms.

Ach übrigens: Ich wohne in Kaulsdorf. ***Hallo Ex-Nachbar!***

Herzliche Grüße
Alex

Vanryu Offline



Beiträge: 92

06.05.2014 17:21
#50 RE: Anlage "Müggelberg" Antworten

Kaulsdorf, ja fast einen Steinwurf weit entfernt. :-) Zufälle gibt es. xD
Eine Klasse Idee mit dem Müggelturm. Mal gucken ob sich irgendwo noch nen Fluss realisieren lässt. Jetzt kribbelt es mir schon wieder in den Fingern. ^^

Muss jetzt erst einmal in den Baumarkt. (Nein hat noch nichts mit der Anlage zu tun, ist wegen etwas anderem). Heute Abend kommt dann eventuell Version 4.2 mit dem geänderten FY.

So long ...
Daniel

... and thanks for all the fish.

Vanryu Offline



Beiträge: 92

06.05.2014 19:38
#51 RE: Anlage "Müggelberg" Antworten

So. Version 4.2 nun online. Ich hänge hier der Übersicht halber nur den unteren Bereich an, da sich auf der Oberwelt nur der Winkel der Verbindung Unterwelt -> Auenhain geändert hat. Dafür muss man nicht direkt das ganze Bild nochmal einfügen. :-)

Hier also die Unterweltänderungen. *snip*


So long ...
Daniel

... and thanks for all the fish.

Vanryu Offline



Beiträge: 92

08.05.2014 10:48
#52 RE: Anlage "Müggelberg" Antworten

Moin.
Habe nun die Oberwelt nochmals ein wenig angepasst, damit ich alle Gleisradien <310mm weg bekomme. Ist mir auch gelungen . Betriebssicherheit geht vor!
Somit könnte selbst im Extremfall eine lange Dampflok (wo bei den längeren Versionen ein Mindestradius von 310 vorgegeben ist, also die absolute Untergrenze) auf der Anlage fahren, was jedoch als Epoche nicht vorgesehen ist.



Wie auf dem Bild zu sehen ist, befindet sich ein dicker, roter, vertikaler Strich auf der Anlage. Hier würde ich eventuell planen, die Anlage in zwei Segmente zu teilen.
Da ich derzeit in einer Mietwohnung wohne und nicht weiß, wann und wohin es mich treibt, sollte die Anlage dementsprechend auch transportierbar sein. (Wenn auch nur sehr sperrig, sollen ja keine Module werden sondern lediglich im Falle eines Falles transportierbar.)

Geplant sind gesamt 5 Segmente. Segment 1 wäre im unteren Bereich der Schattenbahn mit dem fiddle yard, Segment 2 die Gleiswendel mit ebenfalls einem Stück Schattenbereich, Segment 3 wäre die linke Flanke mit dem Bahnhof Bogsdorf, Segment 4 Dorf und Bahnhof Auenhain und als 5. Segment hätte ich den Bahnhof Cöpenick nochmals extra getrennt. Viereckige Platten lassen sich einfach besser transportieren als Angewinkelte.

Daher hier in die Runde, was hier von der Segmentierung haltet. Hinweise oder Änderungen natürlich gern gesehen.

So long ...
Daniel

... and thanks for all the fish.

wysiwyg79 Offline



Beiträge: 20

08.05.2014 11:02
#53 RE: Anlage "Müggelberg" Antworten

Hallo Daniel,

je mehr ich den Plan betrachte, desto weniger gefällt mir die eingezwängte Lage des Bahnhofs Auenhain zwischen den Tunneleingängen. Auenhain ist der Bahnhof mit dem größten Gleisumfang auf der Anlage, wird aber beidseitig abgeschnitten.

Könnte man den Streckenverlauf vielleicht so umplanen, dass Auenhain und Bogsdorf getauscht werden? Dann wäre für Auenhain wesentlich mehr Platz in der Länge vorhanden.

Herzliche Grüße
Alex

Vanryu Offline



Beiträge: 92

08.05.2014 11:22
#54 RE: Anlage "Müggelberg" Antworten

Zitat von wysiwyg79 im Beitrag #53
Könnte man den Streckenverlauf vielleicht so umplanen, dass Auenhain und Bogsdorf getauscht werden? Dann wäre für Auenhain wesentlich mehr Platz in der Länge vorhanden.


Hallo Alex,

der Gedanke ist mir auch schon gekommen, schon in der Version 2. Doch leider ist auf der linken Flanke, als da wo jetzt Bogsdorf ist, nicht genügend Platz um einen längeren Bahnhof + 2 Halbkreise zu platzieren. Ich musste ja schon Bogsdorf etwas schräg anordnen, damit ich ein paar Zentimeter raus kitzle. :-)
Und wenn ich die Streckenführung ändere, sodass Auenhain mehr sichtbare Gleise davor/dahinter bekommt, würde es im großen Ganzen weniger sichtbare Gleise auf der Anlage bedeuten.

Alternativ müsste man die Anlage mit 2 Bahnhöfen betreiben, wovon ich jedoch weiterhin absehe. Diesen Vorschlag hatte Otto im Hinblick auf bebaubare Fläche schonmal eingebracht.
Einen Heldentod muss ich sterben. Da nehme ich kurzerhand in Kauf, dass Auenhain so "beschnitten" ist, wenn im Gegenzug dafür der Rest der Strecke einsehbar ist.

So long ...
Daniel

... and thanks for all the fish.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz