Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 4.127 mal aufgerufen
 II.3. Planen von Anfang an
wysiwyg79 Offline



Beiträge: 20

02.05.2014 21:37
Zinkhütte - Rangieranlage (H0, L-Form, 3,56x2,50m) antworten

Hallo liebe Modellbahnfreunde,

als neues MAPUD-Mitglied möchte ich mich und meine Anlagenplanung kurz vorstellen.

Mein Name ist Alexander, ich bin 35 Jahre alt und wohne in Berlin. Während meiner Schul- und Ausbildungszeit war ich N-Spielbahner. Dann kamen 15 Jahre ohne Modellbahn-Praxis, in denen ich unser Hobby ausschließlich durch Lektüre und Planung verfolgte. Inspiriert durch das „Blaue Buch“ und diverse MIBA-Artikel bin ich nun wieder in die Praxis eingestiegen.

Derzeit plane und (hoffentlich bald) baue ich an einer H0-Rangieranlage, die thematisch und gleisplanerisch auf dem Artikel „Zinkhütte“ aus der MIBA Spezial Nr. 73 von Michael Meinhold und Thomas Siepmann basiert. Hier der Gleisplan aus dem Artikel, mit freundlicher Genehmigung der VGB Verlagsgruppe. Quelle: MIBA Spezial Nr. 73 Seiten 10-11, ISBN: 978-3896104618, Autoren: Michael Meinhold und Thomas Siepmann.



Meine Planung befindet sich gestalterisch bereits in einem fortgeschrittenen Stadium. Aus der Zinkhütten-Vorlage ist mittlerweile ein ganzes Industriegebiet entstanden. Das Hauptthema „Zinkhütte“ soll jedoch als Identität der Anlage erhalten bleiben. Die Planung des Betriebsgeschehens steckt jedoch noch in den Kinderschuhen. Ich freue mich daher speziell auf unser Teamwork in diesem Bereich.

FYI: Für diese Planung erhalte ich bereits rege Unterstützung von den netten Kollegen in Stummi’s Modellbahnforum in diesem Thread: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=105601 Dort ist auch die bisherige Entwicklung des Plans zu sehen. Ich hoffe, es ist ok, wenn ich regelmäßig Verweise zwischen den beiden Planungsthreads einfüge?

Hier die Eckdaten der Planung in Kurzform:
- L-Anlage Schenkellänge ca. 360x275cm
- Anlagenebene 100cm über Boden
- Thema: Zinkhütte und Industriegebiet, Schwerpunkt Rangierbetrieb
- Güterverkehr: Übergaben von/zum Übergabebahnhof, Zuglänge max. 90cm
- Personenverkehr: Triebwagen
- Gleissystem Peco H0 Code 75
- Offener Zugspeicher als Gleisharfe
- Keine Steigungen
- Fahren analog, später digital
- Schalten analog

Und nun folgen noch ein paar Impressionen des aktuellen Planungsstands. Die Raumskizze mit Gleisplan stammt noch aus der Anfangszeit, die optionale Wendel zum zweiten Stockwerk ist bereits gestrichen. Die rechte Wand ist eine Dachschräge mit dem Verhältnis 2:1 (20cm Höhe je 10cm Tiefe). Der Raum wird außerdem als Arbeitszimmer genutzt.





Aktueller Gleisplan mit Betriebsstellen (Klick für Vergrößerung):


Wintrack-Video des aktuellen Planungsstands:
https://www.youtube.com/watch?v=9yXZFN0tigw

So, das war viel Text, vielen Dank für eure Aufmerksamkeit. Hoffentlich konnte ich euer Interesse wecken. Ich freue mich auf eure Kommentare und Fragen. Bis demnächst und schon mal ein schönes Wochenende allerseits!

Herzliche Grüße
Alex

OOK Offline




Beiträge: 3.858

03.05.2014 08:29
#2 RE: Zinkhütte - Planung und Bau einer Rangieranlage antworten

Hallo Alex,
deine Planungen sind ja gleis- und ausstattungsmäßig schon weit gediehen. Um jetzt über den Betrieb reden zu können, bräuchte es statt des illustrierten Planes einen gestreckten Schema-Gleisplan, mögl. mit Benennung/Benummerung der Gleise. Dann schaumerma.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.735

03.05.2014 10:08
#3 RE: Zinkhütte - Planung und Bau einer Rangieranlage antworten

Hallo Alex,

der Gleisplan ist ja schon weit gediehen!
Der einzige Kritikpunkt für mich wäre noch der Fiddleyard, der mir etwas klein erscheint!
Man sollte hier auch über die Verwendung von Zugwechselkassetten nachdenken!

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

wysiwyg79 Offline



Beiträge: 20

03.05.2014 10:47
#4 RE: Zinkhütte - Planung und Bau einer Rangieranlage antworten

Hallo zusammen,

hier noch der schematische Gleisplan, frisch aus der Pixel-Druckerpresse.

@Hubert: Danke für den Hinweis. Ich bin nicht sicher, ob der Aufwand mit den ZAKs gerechtfertigt ist. Es wird auf meiner Anlage keine festen Zuggarnituren geben, nur ständig neu zusammengewürfelte Übergaben. Dazu möchte ich unter dem Fiddle-Yard "Übergabebahnhof" eine (oder mehrere) Schublade(n) für die Aufbewahrung von Güterwagen installieren.

Vielleicht setze ich die ZAKs jedoch beim Fiddle-Yard "Industriegebiet Ost" ein, um Wagengruppen als Ganzes auszutauschen, mal sehen...

Herzliche Grüße
Alex

wysiwyg79 Offline



Beiträge: 20

06.05.2014 20:34
#5 RE: Zinkhütte - Planung und Bau einer Rangieranlage antworten

Hallo zusammen,

wie ihr seht, bin ich mit der Gleis- und Gestaltungsplanung schon in einem fortgeschrittenen Stadium. Jetzt könnten noch betriebsbedingte Änderungen durchgeführt werden, bevor ich zur Säge greife.

Leider tue ich mich beim Ausarbeiten des Betriebsablaufs und dem Aufstellen eines Fahrplans etwas schwer, da diese Themen für mich noch graue Theorie sind. Gern würde ich das mit eurer Hilfe ändern. Ich habe vor, mit Wagenkarten und Ladungszetteln einen vorbildorientierten Rangierbetrieb unter Berücksichtigung des Warenin- und Outputs der jeweiligen Betriebsstellen zu realisieren.

Meine Frage: Kann ich noch weitere Informationen dafür liefern? Vielleicht können wir das auch Step-By-Step für jeweils eine Betriebsstelle machen und am Ende einen Fahrplan entwerfen? Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

P.S. Ich habe mich am Beginn dieses Beitrags schon kurz vorgestellt. Soll ich das trotzdem nochmal im Vorstellungs-Forum reinsetzen?

Herzliche Grüße
Alex

vauhundert
Beiträge:

06.05.2014 21:04
#6 RE: Zinkhütte - Planung und Bau einer Rangieranlage antworten

Hallo Alex,

Deine tolle Planung gefällt mir sehr gut!

Wie kann das nun weitergehen?

Ich versuche das mal Stichpunktartig:
Zu jedem Deiner Anschließer wird Art und Menge je Zeiteinheit der Empfangs- und Versandgüter benötigt.
Daraus ergibt sich pro Betriebstag die benötigte Anzahl an Wagen.
Anhand Deiner Betriebsanlagen (Gleislänge, gedachtes Streckenprofil -> Grenzlast der Lok, Entfernung zum nächsten Bahnhof)
ist daraus der Bedarf an Zugleistungen zu ermitteln.
Dazu kommen weitere Fahrten wie Sonder-, Bedarfs- und andere Züge.
Dazwischen kommt nach den entsprechenden Gesichtspunkten (Schichtzeiten, Verbindung am nächsten gedachten Bahnhof + gedachter Streckenlänge) der Personenverkehr.
Du wirst aufgrund Deiner Anlagenkonzeption eher Wert auf einen gescheiten Rangierplan legen müssen,
als auf den Fahrplan, da die ankommenden Wagen sicher bunt gereiht dort auflaufen werden.

Gut erklärt ist das hier bei der Holzheimerbahn

oder in einer ebenfalls sehr sehenswerten Anlagenbetriebsbeschreibung Kraansen, das Original von Cry Ensen,
in dem auch die Vorbildunterlagen sehr gut und leserlich erklärt werden. Z.B. ab Eintrag 101.

Hoffe erstmal geholfen zu haben und sende Grüße aus dem Bergischen

Michael

wysiwyg79 Offline



Beiträge: 20

06.05.2014 21:38
#7 RE: Zinkhütte - Planung und Bau einer Rangieranlage antworten

Hallo Michael,

vielen Dank für die Links. Die werde ich mir mal ansehen...

Mit dem Rangierplan gebe ich Dir vollkommen recht. Ein echter Fahrplan wird wohl (wenn überhaupt) nur für den Personenverkehr existieren. Das wären dann drei oder vier Schienenbus-Fahrten pro Werktag, teilweise mit angehängtem G-Wagen für Post und Expressgut.

Die Güter-Übergaben können bunt gewürfelt fahren, oder Sie werden im Übergabebahnhof schon vorsortiert.

Hier noch ein paar Impressionen des aktuellen Planungsstands. Bis demnächst!











Herzliche Grüße
Alex

vauhundert
Beiträge:

06.05.2014 21:46
#8 RE: Zinkhütte - Planung und Bau einer Rangieranlage antworten

Hallo Alex,

wahrscheinlich habe ich damit: "Du wirst aufgrund Deiner Anlagenkonzeption eher Wert auf einen gescheiten Rangierplan legen müssen,
als auf den Fahrplan, da die ankommenden Wagen sicher bunt gereiht dort auflaufen werden."
schon wieder etwas falsches ausgedrückt.
Die Übergabezüge oder Nahgüterzüge die Dein Industriegebiet erreichen, bzw. verlassen, verkehren selbstverständlich nach Fahrplan!

Dazu etwas aus aktuellen Richtlinien:

Regelzüge
Regelzüge sind Züge, die nach einem im Voraus festgelegten Fahrplan täglich oder
an bestimmten Tagen verkehren.

Züge
Züge sind auf die freie Strecke übergehende oder innerhalb eines Bahnhofs nach einem
Fahrplan verkehrende einzeln fahrende Triebfahrzeuge oder Einheiten, die zusammengesetzt
sein können aus arbeitenden Triebfahrzeugen oder arbeitenden
Triebfahrzeugen und dem Wagenzug, in den Wagen oder nicht arbeitende
Triebfahrzeuge eingestellt sind.
Geeignete Nebenfahrzeuge dürfen wie Züge behandelt oder in Züge eingestellt werden.
Das Eisenbahnverkehrsunternehmen gibt dem Zugpersonal bekannt, welche
Nebenfahrzeuge für Züge geeignet sind.
Züge werden in Reise- und Güterzüge eingeteilt.


Auch eine Übergabe ist ein Zug, hat eine Zugnummer und verkehrt nach einem Fahrplan.


Der Rangierplan wird nur mehr Augenmerk auf sich ziehen, weil die Anlage ja quasi nur den "Bahnhof" nebst Anschließern darstellt.
Auch letztere können sich dann auf bestimmte Zeiten, zu denen sie ihr Personal an den Anschluß scheuchten, besser einrichten.

Die Transportpersonale standen ja nicht ständig mit Knüppeln auf dem Bahnhof und drohtem dem Rangierpersonal, damit der Wagen zugestellt oder abgeholt wird

Beste Grüße

Michael

wysiwyg79 Offline



Beiträge: 20

08.05.2014 11:11
#9 RE: Zinkhütte - Planung und Bau einer Rangieranlage antworten

Hallo zusammen,

ich baue gerade an einem Testmodul für meine geplante Anlage. Beschreibung hier: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?...196791#p1196791 (Sorry für den Link zu "Konkurrenz" - wollte das nicht alles noch mal schreiben.) Mir fehlt noch die zündende Idee für eine Stellschwelle der umgebauten PECO-Weiche. Hat jemand von euch so etwas schon mal gemacht? Für jede Anregung wäre ich sehr dankbar.

P.S. Ich habe mir gerade für 10,- EUR ein Anfängerbuch "Richtig löten" bestellt - nur um mal zu verdeutlichen, auf welchem Fertigkeitslevel ich mich hier bewege...

Bis dennächst!

Herzliche Grüße
Alex

wysiwyg79 Offline



Beiträge: 20

08.08.2014 09:11
#10 RE: Zinkhütte - Planung und Bau einer Rangieranlage antworten

Hallo zusammen,

ich wollte mich einfach mal wieder melden und ein kurzes Video-Update zu meinem Zinkhütten-Projekt in die Runde werfen. Wie immer bin ich für alle Kommentare und Anregungen sehr dankbar. Bis demnächst!

https://www.youtube.com/watch?v=iLQYLF2OtvM

Und noch meine Anlagenbeleuchtung im Einsatz:
https://www.youtube.com/watch?v=NHmF0T8_86M

Herzliche Grüße
Alex

 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de