Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 137 Antworten
und wurde 8.761 mal aufgerufen
 X.4a. Was macht eine gute Anlage aus? Identität (ausgen. Fahrzeuge)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 10
dave Offline



Beiträge: 116

04.03.2014 09:44
#46 RE: Ident-Element antworten

Eine so generelle Einteilung lässt sich, für Österreich, kaum machen. Da hier vermutlich alles kleiner ist, sind es auch die Regionen mit ihren Identelementen. Man muss sich schon sehr mit der "Zielregion" auseinander setzen um die Anlage entsprechend zu designen. Hierzu gehören auch die von Modellbahern geliebten Felsen. Es macht schon einen Unterschied ob man z.B. Granit oder Kalkstein als Untergrund hat.
Die schon angesprochenen Wildwest-Trestleworkbrücken sind auch in Österreich bei der Ybbstalbahn oder Stubaitalbahn zu finden. Durch ihre Bekanntheit sind sie absolutes Identelement.

Ein Triebkopf kommt selten allein.

OOK Offline




Beiträge: 3.599

04.03.2014 17:52
#47 RE: Ident-Element antworten

Zitat von dave im Beitrag #48
Eine so generelle Einteilung lässt sich, für Österreich, kaum machen. Da hier vermutlich alles kleiner ist, sind es auch die Regionen mit ihren Identelementen. Man muss sich schon sehr mit der "Zielregion" auseinander setzen um die Anlage entsprechend zu designen.
Na umso besser, umso eindeutiger ist doch die Zuordnung eines Ident-Elementes.

Zitat
Hierzu gehören auch die von Modellbahern geliebten Felsen. Es macht schon einen Unterschied ob man z.B. Granit oder Kalkstein als Untergrund hat.
Die schon angesprochenen Wildwest-Trestleworkbrücken sind auch in Österreich bei der Ybbstalbahn oder Stubaitalbahn zu finden. Durch ihre Bekanntheit sind sie absolutes Identelement.

Dieser Vergleich hinkt: Die amerikanische Trestle-Brücken waren aus Holz, die der Ybbstal- und Stubaitalbahn aus Stahl, eine ganz andere Nummer. Ich persönlich finde, dass sie fälschlich so genannt werden. Es sind Stahlgitterkonstruktionen wie z.B. auch in Sachsen.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

OOK Offline




Beiträge: 3.599

07.05.2014 16:24
#48 RE: Ident-Element antworten

Beim Durchfilzen älterer Broschüren stieß ich im MIBA Anlagen 13 (erschienen 2009) auf ein Ident-Element par excellence:


Ein niederländischer Modellbahner baut den Bahnhof Weilburg an der Lahn in H0 nach, und zwar wirklich erstklassig mit hervorragenden Eigenbauten der Gebäude etc. Am markantesten, weil absolut einmalig, finde ich den Schifftunnel von Weilburg. Dabei sind alle anderen Gebäude ebenfalls identitätsstiftend. Nur das hier ist einfach super, finde ich.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

eisenhans Offline




Beiträge: 376

07.05.2014 21:07
#49 RE: Ident-Element antworten

Ich habe mir gerade mal das Heft wieder vorgeholt. Hatte ganz vergessen, was das für eine tolle Anlage ist. Und der Schifftunnel ist absolut Spitze. Die ganze Anlage strotzt nur so von Ident-Elementen, um mal OOK's Ausdruck zu verwenden. Das kann aber wohl nur gelingen, wenn man soooo gut im Selbstbau ist wie dieser Holländer.
Aber es gibt einen Schocker, den OOk wohl übersehne hat: Bei dem Anlagengleisplan auf Seite 12/13 steht in der Bildunterschrift: "Der Gesamtplan der Anlage. im oberen Teil ist Weilburg entstanden, im unteren Teil wird dereinst Calw zu bewundern sein." Das haut mich ja nun doch vom Hocker. Kann eine anlage zwei Identitäten haben? Weilburg und Calw liegen doch hunderte von Kilometer auseinander, oder irre ich mich da? fragt

Der Eisenhans

Helko Offline




Beiträge: 315

07.05.2014 22:08
#50 RE: Ident-Element antworten

Zitat von OOK im Beitrag #50
Am markantesten, weil absolut einmalig, finde ich den Schifftunnel von Weilburg.

Meinst Du jetzt einmalig schön oder einmalig als Alleinstellungsmerkmal?
In Deutschland gibt es nur den Einen, in Frankreich ist so was völlig "normal"

Im Nachbarforum war neulich eine Diskussion darüber:
http://f2408.nexusboard.de/t329592f54859...ageplanung.html

VG
Helko
Videobeispiele

Gutes Design ist, wenn nichts mehr entfernt werden kann. Beispiel gefällig?
Der "."!

OOK Offline




Beiträge: 3.599

08.05.2014 08:48
#51 RE: Ident-Element antworten

Helko, du hast deine Frage ja gleich selber beantwortet. Auf einer deutschen Anlage nach deutschem Vorbild ist der Schifftunnel einzig, ein Unikat, und daher ein Ident-Element ersten Ranges. Dass er außerdem perfekt in der Gestaltung ist und auch Schönheit ausstrahlt, ist davon unabhängig und natürlich - im Gegensatz zur ersten Feststellung - subjektiv.

Bei der Gelegenheit sollte ich vielleicht noch ergänzen, dass die Funktion als Ident-Element nur im Kontext wirkt. Wenn jetzt einer das tolle Teil in der MIBA sieht und sagt, au ja, geil, baue ich mir auch und platziert den Weilburger Schifftunnel einen halben Meter vom Loreleytunnel entfernt, dann ist keines von beiden ein Ident-Element.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Gilpin Offline




Beiträge: 798

30.05.2014 17:05
#52 RE: Ident-Element antworten

Hi,
sorry, dass ich da etwas spät komme, nachdem die Diskussion schon über den Punkt hinaus gegangen ist. - Es gibt eine Verbindung des "Themas Zuckerrüben in Bayern" mit "Schienenfahrzeuge als Ident-Element": die Südzucker-Fabrik in Regensburg hatte eine eigene, ganz typische Lok (eine ex bay BBII ) mit Namen Susi, der auch groß und gut leserlich angeschrieben war. (Meiner Erinnerung nach schaffte die Lok es einst auf die Titelseite der Miba... und: gab es da evtl. ein Roco-Modell?) Ein wunderbares Thema (Anlieferung der Rüben mittels Hochbordwagen, Abtransport des Produkts mittels Kesselwagen und pa-Behältern) und ein deutliches Ident-Element.

rainbow Offline




Beiträge: 60

30.05.2014 18:15
#53 RE: Ident-Element antworten

Das gilt ja eigentlich füt jede Privatbahn-Lok; der RAG-Verkehr oder die NEG sind ebenso starke Indikatoren für die Vorbildregion und sind ja auch das Vorbild. Und die Zcukerraffinerie kann ja, wie oben gasagt, auch in Euskirchen stehen und die gleichen Vorgänge mit der Euskirchener Lok abwickeln. Von daher wäre Südzucker kein Ident-Element, sondern ein konkretes Vorbild, eben genau diese Fabrik in Regensburg.

Grüße,
Jan

OOK Offline




Beiträge: 3.599

30.05.2014 18:46
#54 RE: Ident-Element antworten

Jan, deinen Einwand gegen Gilpins Aussage verstehe ich nicht. Die Zuckerfabriken sind gegendtypische Vorbilder, ok. Und die Loks, wenn es denn welche sind, die nur dort gelaufen sind, sind dann rollende Ident-Elemente. Eigentlich gibt es keinen Widerspruch zwischen euren Posts.

Ich kann mich auch an die Zucker-Susi als MIBA-Star erinnern. Lange her.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.526

31.05.2014 10:23
#55 RE: Ident-Element antworten

Zitat von OOK im Beitrag #56
Jan, deinen Einwand gegen Gilpins Aussage verstehe ich nicht. Die Zuckerfabriken sind gegendtypische Vorbilder, ok. Und die Loks, wenn es denn welche sind, die nur dort gelaufen sind, sind dann rollende Ident-Elemente. Eigentlich gibt es keinen Widerspruch zwischen euren Posts.
Ich denke Jan will darauf hinweisen das die Verbindung von gewissen Identitätselementen direkt zum Vorbild führt! Also hier:

Zuckerfabrik + Zuckersusi = Regensburg !

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

OOK Offline




Beiträge: 3.599

31.05.2014 10:38
#56 RE: Ident-Element antworten

Zitat von Pfalzbahn im Beitrag #57
Zuckerfabrik + Zuckersusi = Regensburg !
D'accord.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Thomas Englich Offline




Beiträge: 267

05.06.2014 15:14
#57 RE: Ident-Element antworten

Mal ein - wie ich finde - sehr schönes Beispiel:
Eine sehr wirklich sehenswerte Modellbahnanlage, mit jeder Menge identitätsstiftenden kleinen und großen Bauwerken und anderer liebevoller Ausstattungsdetails, ist die im Stummiforum (auch da gibt es tatsächlich tolle Anlagen zu sehen!) auf etlichen Seiten beschriebene und noch im Bau befindliche H0 Anlage "Von Klockenstedt über Büttenwarder nach Klingsiel"! Wer bei dieser Anlage auf den Gedanken kommen könnte sich woanders als in Norddeutschland zur Zeit der Länderbahnen zu befinden muß wohl "Tomaten auf den Augen haben"!

Gruß Thomas

Meine Webseite:
www.lokalbahn-reminiszenzen.de

OOK Offline




Beiträge: 3.599

05.06.2014 16:48
#58 RE: Ident-Element antworten

In der Tat: Unter dem Identitätsgesichtspunkt gaaanz hervorragend!

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

OOK Offline




Beiträge: 3.599

17.02.2015 20:48
#59 RE: Ident-Element antworten

Im MIBA Messeheft 2015 wird auf S. 124 ein H0-Modell des Thalia-Theaters Hamburg gezeigt. Keine Größenangabe, aber im Vergeich zu den mitabgelichteten Menschlein sollten es wohl 50 x 50 cm sein. Ist das nicht ein prächtiges Ident-Element par excellence?

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Gilpin Offline




Beiträge: 798

17.02.2015 22:54
#60 RE: Ident-Element antworten

Hi OOK,

klar, nur - wofür soll es denn stehen? Ich habe schnell in meinem Kartenprogramm und bei der HVV geforscht, wo denn das Thalia Theater ist und wie man es erreicht. Mir scheint, am besten mit der U-Bahn und dann noch durch 4 Minuten Fußweg. Welche eisenbahnerische oder auch straßenbahntechnische Situation soll denn mit dem Theater näher identifiziert werden? Es gab mal (nach meiner Erinnerung in Z) einen Bausatz des Bahnhofs Dammtor, es gibt Bausätze für die Gebäude der Speicherstadt! Im Stummiforum gibt es einen Thread zur Nachbildung des Hafengebiets Altona, in welchem sich der Autor heftig um Identität bemüht - würde dessen Anlage besser zu verorten, wenn er irgendwo das Thalia Theater aufstellte?

Schon an anderer Stelle hat man Dich der Ironie verdächtigt...

Gruß,
Gilpin

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 10
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de