Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 818 mal aufgerufen
 VI.6. Ausstattung und Detaillierung
OOK Online




Beiträge: 4.300

27.09.2013 19:03
Detaillierung vs. Ausstattung Antworten

Als ich vor ziemlich genau vier Jahren den Titel dieses Unterforums "Ausstattung und Detaillierung" wählte, hatte ich mir ehrlich gesagt, noch keinen Kopf gemacht über die Trennung der beiden Begriffe.

Hubert, der Pfalzbahner war's, (auch schon wieder ein Jahr her) der uns im parallelen Strang darauf brachte, dass Ausstattung und Detaillierung nicht so ganz das Gleiche ist. Daher will ich ganz grob eine Begriffstrennung versuchen:

• Wenn ich auf eine Anlage eine Kirche setze oder ein Spritzenhaus oder eine Gießerei oder einen Wald, dann ist das keine Detaillierung, sondern Ausstattung. Ausstattungselemente kann man auch weglassen. Niemand wird sagen: "Oh, auf der BAE fehlt ein Spritzenhaus!"

• Diese Ausstattungselemente kann ich mehr oder minder weitgehend detaillieren, also mit Details = Einzelheiten, versehen: Die Kirche mit einem Rosettenfenster aus buntem Glas, das Spitzenhaus mit im Turm zum Trocknen aufgehängten Schläuchen, die Gießerei mit davor gestapelten Gußkästen, den Wald mit Unterholz, losen Ästen, Pilzen und Rehen. Detaillierung kann man - je nach Maßstab, Geschicklichkeit, Geldbeutel und Fleiß, beliebig weit treiben - oder auch nicht. Es gibt notwendige Details, deren Fehlen den Eindruck von Unvollständigkeit erzeugt (Tür ohne Klinke, Zugpferde ohne Harnisch, Bahnübergang ohne Warnkreuze, etc.) und schmückende Details, die nicht unbedingt notwendig sind (zersprungene Scheibe in einem Fenster, Blaulicht auf Polizeifahrzeug, Greifvogel auf einem Kriegerdenkmal etc.)
Liege ich in etwa richtig? Kann man das noch schärfer trennen?

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

JanC Offline



Beiträge: 63

30.09.2013 09:53
#2 RE: Detaillierung vs. Ausstattung Antworten

Hallo Otto,

Sehr interessant. Ich glaube dass du hier richtig liegst. Meine Meinung in diese Sache ist folgendes:

Ausstattung ist sehr wichtig und es gibt einige Bauwerke die sehr großer Bedeutung für die Identität der Anlage haben. Zum Beispiel, auf meine geplante Helsingborg Anlage gibt es eine Statue vor Helsingborg Fährbahnhof (Bild unten). Wenn ich das mitnehme gibt es eine deutliche Anbindung zu Helsingborg. Wenn ich die Statue nicht nachbaue fehlt einfach etwas.



Detaillierung ist, wie du schon schreibst, sehr von der Baugröße abhängig. In Baugröße N ist es schwierig feinere Details nachzubauen weil die einfach zu klein sind. Der Gesamteindruck muss aber trotzdem stimmen nach der Motto "es ist gut genug“.

Ja, das waren meine Kommentare. Hoffentlich gibt es mehr darüber zu sagen.

Viele Grüße
Jan

jaffa Offline




Beiträge: 127

01.10.2013 11:56
#3 RE: Detaillierung vs. Ausstattung Antworten

Im Prinzip mit allem einverstanden ... bis auf eine Kleinigkeit, die (natürlich) meinen Widerspruch hervorruft:

Zitat von JanC im Beitrag #2
Detaillierung ist, wie du schon schreibst, sehr von der Baugröße abhängig. In Baugröße N ist es schwierig feinere Details nachzubauen, weil die einfach zu klein sind.

In 1:160 feinere Details nachzubilden mag ja schwieriger sein als in 1:45, aber es geht:

Beispiel 1: Currywurst, Flaschbier, Tasskaff u.a. am Imbissstand


Am oberen Bildrand die mm-Skala des Stahllineals:


Es ist wie Jan sagt: der Gesamteindruck muss stimmen ... der ändert sich aber, wenn der Blick nach flüchtigem Überschauen verweilt. Dann wirken subtil auch solche Details, für die man eigentlich eine Lupe bräuchte – um z.B. Auto-Nummernschilder mit 1mm-Buchstabenhöhe wirklich lesen zu können.

Das zweite Beispielfoto von gesuperten Autos 1:160 ... Nummernschilder, Kofferraum geöffnet und mit Gepäck versehen ... ist aus einem Abstand gemacht, der dem verweilenden Blick ohne Lupe entspricht: man kann die Nummernschilder zwar nicht lesen, aber sieht: da sind beschriftete Nummernschilder.



In gewisser Weise ist die Detaillierung maßstabsunabhängig: wahrnehmbar sind Strukturen die beim Modell im Zehntel-Millimeterbereich liegen. Um dem zu genügen, muss man bei 1:45 weiter gehen als bei 1:160 ... aber die Feinheit der Bearbeitung ist immer die gleiche.

Gruß --- Jürgen


Mein (inzwischen verkauftes) Modellbahnprojekt: »Innerstetalbahn«
Meine Modellbahner-Serviceseiten mit Gleisplan- und Tipps&Tricks-Datenbanken: www.moba-trickkiste.de

OOK Online




Beiträge: 4.300

01.10.2013 17:21
#4 RE: Detaillierung vs. Ausstattung Antworten

Ich bin ja nicht so leicht zu verblüffen, und ich weiß auch, dass Jürgen tüchtig was drauf hat, was Detaillierung angeht. Aber jetzt haut's mich doch um: Dunnerlittchen!
Aber eins fiel mir doch auf: Was ist mit der Currywurst? Schmeckt die nicht oder warum lassen die Leutz die liegen und lehnen sich zurück anstatt sie zu essen? Sehr merkwürdig.

So, nun zum Ernst dieser Diskussion. Jürgen schrieb:

Zitat von jaffa im Beitrag #3
In gewisser Weise ist die Detaillierung maßstabsunabhängig: wahrnehmbar sind Strukturen die beim Modell im Zehntel-Millimeterbereich liegen. Um dem zu genügen, muss man bei 1:45 weiter gehen als bei 1:160 ... aber die Feinheit der Bearbeitung ist immer die gleiche.


Ich hatte das früher schon mal anders formuliert gepostet: Das kleinste Detail ist immer gleich groß, egal, welchen Maßstab man wählt. Es ist abhängig von den Fähigkeiten und der Geduld des Modellbauerns und von den Techniken, die er verwendet. Beim einen ist es 1 mm, beim anderen 0,1 mm.
Bei mir persönlich ist es eher noch etwas größer, zumindest generell. Ich halte es auch für nicht sinnvoll und nicht notwendig, eine ganze Anlage so durchzudetailleren. Wo käme ich da auch hin bei 70qm! Aber das ist schon wieder ein philosophisches Thema. Deshalb bremse ich mich hier.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

OOK Online




Beiträge: 4.300

01.10.2013 17:29
#5 RE: Detaillierung vs. Ausstattung Antworten

Zitat von JanC im Beitrag #2
Ausstattung ist sehr wichtig und es gibt einige Bauwerke die sehr großer Bedeutung für die Identität der Anlage haben. Zum Beispiel, auf meine geplante Helsingborg Anlage gibt es eine Statue vor Helsingborg Fährbahnhof (Bild unten). Wenn ich das mitnehme gibt es eine deutliche Anbindung zu Helsingborg. Wenn ich die Statue nicht nachbaue fehlt einfach etwas.

Jan, zunächst wollte ich dir uneingeschränkt Recht geben. Aber inzwischen sehe ich es etwas differenzierter. Bei dem Satz: "Wenn ich die Statue nicht nachbaue fehlt einfach etwas." kamen mir doch Zweifel. Nat+rlich ist diese Statue sehr typisch für Helsingborg Hafen. Aber ich hätte die Statue eher nicht vermisst.
Nehmen wir ein anderes Beispiel: Der Eiffelturm ist für Paris so typisch wie besagte Statue für Helsingborg. Ich würde aber nie erwarten, dass auf einer Anlage mit einem Pariser Bahnhof, meinetwegen dem ehemaligen Gare d'Orsay, der Eiffelturm mit drauf ist. Und würde ihn auch nicht vermissen.
Bei deiner Statue ist es wohl so, dass sie einerseits in hohem Maße identitätsstiftend ist, aber andererseits keinesweg unentbehrlich.

Noch etwas anderes: Die Statue ist zwar bei Weitem nicht so hoch wie der Eiffelturm dürfte aber dennoch auf einer Modellbahn gewaltig in die Höhe ragen. Und da heißt es Vorsicht: Jede Betonung der Höhe lässt die Anlage kleiner wirken.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.911

01.10.2013 21:09
#6 RE: Detaillierung vs. Ausstattung Antworten

Hallo Jürgen,

es ist schon Wahnsinn was da in N getrieben wird! Das 2. Bild zeigt schon ein Dilemma mit der Detailierung, wenn sie nicht konsequent betrieben wird! Beim Benz fehlt definitiv das Warndreieck im Kofferraumdeckel!

Grüße vom Achensee

Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.911

05.10.2013 11:19
#7 RE: Detaillierung vs. Ausstattung Antworten

Zitat von OOK im Beitrag #1
Ausstattungselemente kann man auch weglassen.

Da möchte ich mal widersprechen! Einige Ausstattungselemente kann man nicht einfach weglassen! Ein Wasserkran ist zum Beispiel bei Darstellung einer Dampflokstation absolut notwendig! Ob dieser Wasserkran ein einfaches Plastikteil ist oder ein Messingfeingußteil ist, sei wiederum eine Frage der gewünschten Detailierung!

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

OOK Online




Beiträge: 4.300

12.10.2013 12:15
#8 RE: Detaillierung vs. Ausstattung Antworten

Hubert, zunächst einmal bringt mich dein Posting etwas ins Wanken. Und dann versuche ich, meine Formulierung zu präzisieren und merke, dass das nicht einfach ist. Die einfachste Methode, dir zu widersprechen, wäre, zu sagen, der Wasserkran sei halt ein Detail des Ausstattungselementes BW. Scheint mir auch irgendwo und irgendwie nicht ganz falsch. Befriedigt aber nicht wirklich.
Jetzt formuliere du doch mal deine Differenzierung zwischen Detail und Ausstattungselement.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.911

12.10.2013 19:50
#9 RE: Detaillierung vs. Ausstattung Antworten

Ausstattung: Elemente, die auf einer Anlage oder in/an einem Fahrzeug vorhanden sind!
Detail: Kleinigkeit, Einzelheit, auch: charakterisierendes Element

Ob eine Ausstattung komplett oder Elemente davon notwendig, glaubhaft, fehlerhaft oder überflüssig sind liegt im Auge des Betrachters!
Ich würde zum Beispiel die komischen Steine auf der BAE nicht vermissen, du schon!

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

JanC Offline



Beiträge: 63

16.10.2013 09:15
#10 RE: Detaillierung vs. Ausstattung Antworten

Hallo Jürgen,

Fantastische Bilder. Ich glaube ich fange mit häkeln an statt ein Modellbahn zu bauen.

Die Modellautos sehen wirklich wunderschön aus. Hut ab.

JanC Offline



Beiträge: 63

16.10.2013 09:39
#11 RE: Detaillierung vs. Ausstattung Antworten

Hallo Otto,

Mit der Eiffelturm hast du vielleicht Recht aber wenn man der U-Bahnhof Bir Hakeim baut muss der Eiffelturm mindestens als Hintergrundmotiv da sein (und vielleicht auch der UIC-gebäude). Klar, wenn man der Anlage von der anderen Seite betrachten soll kommt natürlich der Eiffelturm nicht mit.

Der Statue in Helsingborg steht gerade vor der Bahnhof und ist auf viele Fotos sichtbar (auch von der anderen Seite der Gebäude kann man den oberen Teil sehen). Ich wurde es schon vermissen aber natürlich hat es kein Einfluss auf der Betriebsablauf und kann deshalb weggelassen werden.

Mit hohen Gebäuden hast du Recht. Es kann schnell schief gehen. Die Höhe der Statue in Helsingborg ist 19 Meter und wird dann in Baugröße N ungefähr 12 Zentimeter. Soll noch gehen glaube ich.

Mit freundlichen Grüße
Jan

OOK Online




Beiträge: 4.300

16.10.2013 17:38
#12 RE: Detaillierung vs. Ausstattung Antworten

Zitat von JanC im Beitrag #11
Die Höhe der Statue in Helsingborg ist 19 Meter und wird dann in Baugröße N ungefähr 12 Zentimeter. Soll noch gehen glaube ich.

Oh ja, das geht. Ich dachte, die Statue sei höher.
Gruß

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz