Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.804 mal aufgerufen
 II.3. Planen von Anfang an
Seiten 1 | 2
eisenhans Offline




Beiträge: 369

26.10.2012 18:34
Was Plettenbergmäßiges in 1:45 antworten

Hallo in die Runde!
Bei mir tut sich was. Lange habe ich verhandelt, jetzt ist mir ein Kellerraum zugesprochen worden, der in einigen Wochen frei wird, den ich exklusiv für meine Moba nutzen kann. Zum ersten Mal in meinem Leben. Ich habe den Raum gleich mal aufgemessen. Klein ist er nicht, aber da ich was im 0-Maßstab machen möchte, ist er nicht allzu üppig. Hier die Maße:



Wie schon in der Überschrift angedeutet, soll es was à la Plettenberg werden, mit ein bisschen Hohenlimburg dabei und Zutaten von sonstigen Meterspurbahnen der Region. Das waren ja Bahnen mit z.T. sehr engen modellbahnfreundlichen Radien. Und deshalb möchte ich auch bei der Anlage mit sehr engen Kurven planen, so eng es machbar ist.
So, was haltet ihr prinzipiell von der Idee? Fragt

Der Eisenhans

OOK Offline




Beiträge: 3.501

26.10.2012 20:54
#2 RE: Was Plettenbergmäßiges in 1:45 antworten

Ha! *Hände reib* Das ist ja mal was für mich. Mit dem Gedanken einer Plettenberg-Anlage habe ich auch schon diverse Male gespielt. Zum Anwärmen mal ein Aquarell der Lok 3 "Plettenberg", das ich vor gefühlten hundert Jahren gemalt habe:



Aber jetzt zu deinem Raumplan, eisenhans. Der Raum ist geringfügig größer als mein Keller der BAE I war. Und da du, wie du schon sagtest, mit extrem kleinen Radien arbeiten willst, sollte das was Ordentliches zu planen sein. So aus dem Stegreif kann ich da nichts bieten, aber ich werde mir gewiss was ausdenken.
By the way: Hast den schönen Triebwagen von AHA? Der ist ja wohl Grundausstattung für eine solche Anlage. Und für die oben abgebildete Kastenlok hat mal jemand eine Ätzplatte für das Gehäuse gemacht. Wer war das noch?

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.487

27.10.2012 10:43
#3 RE: Was Plettenbergmäßiges in 1:45 antworten

Hallo Eisenhans,

der Raum ist wirklich nicht übig! In H0 (diese Umrechnung mach ich gerne bei einem mir "fremden" Maßstab :-) ) wären das gerade ca. 2,3 x 1,75 m. Da wären wir bei den Maßen von Vollbach V. Vielleicht gar keine schlecht Vorlage aber dann mit Fiddleyard unter einem Anlagenteil wie BAE I.
Da Du dich wahrscheinlich schon intensiv mit dem Vorbild beschäftigt hast, wirst du doch schon ein paar Ideen haben, oder?

Grüße Hubert

PS: Da ich die Plettenberger Bahn kaum kenne, habe ich mal schnell gegoggelt:
Geschichte der Plettenberger Kleinbahn
Sauerländer Kleinbahn

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

OOK Offline




Beiträge: 3.501

27.10.2012 20:49
#4 RE: Was Plettenbergmäßiges in 1:45 antworten

Zitat von Pfalzbahn im Beitrag #3
der Raum ist wirklich nicht übig! In H0 ... wären das gerade ca. 2,3 x 1,75 m. Da wären wir bei den Maßen von Vollbach V. Vielleicht gar keine schlecht Vorlage aber dann mit Fiddleyard unter einem Anlagenteil wie BAE I.

Da Hubert den Vergleich mit der BAE I gebracht hat, habe ich die mal in den Raum von eisenhans hinein gezeichnet. Also, wenn ich den damals gehabt hätte, wäre ich froh gewesen:



Klar, große Sprünge kann ,man da nicht machen, ich denke, mit den engen Radien könnte man da einiges mehr hineinknudeln als in den BAE 1-Raum.
A propos Radien. Die Plettenberger Klb, hatte in den Anschlüssen Minimalradien von 15m, das wären bei 1:45 = 0,33m.

Noch eine Frage zu den angedachten Vorbildern. eisenhans du schriebst was von "anderen Bahnen der Region". An welche dachtes du da speziell? Etwa auch an die Iserlohner Kreisbahn oder die Bahn Hagen-Haspe - Voerde - Breckerfeld? Oder KAE? Schwebt dir mehr Rollwagenbetrieb vor oder mehr mit Schmalspurwagen? Dampf oder elektrisch?
Letzte Frage (für heute): Wie hoch ist der Raum?

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

OOK Offline




Beiträge: 3.501

27.10.2012 21:29
#5 RE: Was Plettenbergmäßiges in 1:45 antworten

Hier noch zwei Fotos von der Arbeit von Klaus Kampelmann (EF Hemer), die ich auf Messen und Ausstellungen aufgenommen habe:


Ein prächtiger Selbstbau einer Ellok der Iserlohner Kreisbahn und eine typische Werkseinfahrt, wie es sie auch in Plettenberg dutzendweise gegeben hat.


Es war tatsächlich Klaus Kampelmann, der den Gehäusebausatz für die Plettenberger Kastenlok entwickelt und ein Exemplar gebaut hat.D
Seitdem ich den Mittelpuffer aufgegeben habe, habe ich jedoch die Spur dieser Dinge verloren.

Jedenfalls sind das Motive, die für die von eisenhans angedachten Vorbilder typisch sind.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

eisenhans Offline




Beiträge: 369

28.10.2012 13:28
#6 RE: Was Plettenbergmäßiges in 1:45 antworten

Oh là là! Da komme ich ja ins Träumen. Also ich kann keine Loks selber bauen, muss schauen, wie ich auf andere Weise zu was komme. Aber so ein Plettenberg-Gehäuse aus einer Ätzplatte, das müsste wohl zu schaffen sein, habe auch einen Freund, der mir da beistehen würde. Aber: wie komme ich dran?

Radien von 33cm, das klingt ja utopisch, aber wenn das tatsächlich vorbildgerecht ist, dann kann ich anders planen als bisher. Bin gespannt auf eure Inputs. Meint

Der Eisenhans

eisenhans Offline




Beiträge: 369

30.10.2012 09:54
#7 RE: Was Plettenbergmäßiges in 1:45 antworten

Tolle Mitglieder hat dieses Forum. Eins hat mir einen Artikel aus einer alten Miba über die Plettenberger Klb. geschickt. Da kann ich ne Menge Ideen rausziehen. Allerdings geht es beim dortigen Anlagenvorschlag um eine Regalanlage, nicht um eine raumfüllende.
Ich habe schon ein wenig mit Bleistift und Radiergummi auf dem Karopapier rumgedaddelt, aber noch nicht viel mehr zuwege gebracht als OOK's BAE I an die Peripherie des Raumes gedrückt. Irgendwie müsste doch mehr rauszukitzeln sein. Meint

Der Eisenhans

OOK Offline




Beiträge: 3.501

02.11.2012 21:25
#8 RE: Was Plettenbergmäßiges in 1:45 antworten

Bitte etwas Geduld, eisenhans, ich komme demnächst mit einem Entwurf. Kann aber noch etwas dauern. Gut Ding braucht Weile, sagt das Sprichwort.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

eisenhans Offline




Beiträge: 369

03.11.2012 10:08
#9 RE: Was Plettenbergmäßiges in 1:45 antworten

"Herr, gib mir Geduld, aber bitte sofort!" OK, ich werde also warten. Mir selber ist nichts Wesentliches eingefallen. In dem erwähnten MIBA-Artikel kann man sehr gut sehen, wie die einzelnen Industrieanschlüsse eingefügt werden können, nur ist es halt eine Regalanlage, da kann man für die Konfiguration einer raumfüllenden Anlage nichts lernen.

Der Eisenhans

OOK Offline




Beiträge: 3.501

04.11.2012 09:28
#10 RE: Was Plettenbergmäßiges in 1:45 antworten

Zitat von eisenhans im Beitrag #9
"Herr, gib mir Geduld, aber bitte sofort!"


Damit du nicht zu lange auf die Folter gespannt wirst, bringe ich mal zwischendurch den Stand meiner Gedanken. Nix fertiges also, einfach mal so. um meine Denkrichtung zu zeigen, später mehr und Genaueres:


Was meinste?

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

eisenhans Offline




Beiträge: 369

04.11.2012 10:40
#11 RE: Was Plettenbergmäßiges in 1:45 antworten

Oh, jetzt bin ich erstma platt. Auf sowas wäre ich ja nie gekommen. Eine Zunge in meinem kleinen Raum? Habe mir den Plan mal runtergezogen und ausgedruckt und dann die Streckenlänge so mit dem Entfernungsmesse abgeradelt, wie OOK das in seinem Buch beschrieben hat. Da komme ich auf 18m Fahrstrecke. Da dürfte so ein Zug mit Kastenlok wohl ne Weile unterwegs sein.
Also, auch wenn das noch sehr roh aussieht, OOk, wäre das toll, wenn du das weiterführen und genauer zeichnen würdest. Wo würde denn da die vielen Fabriken sein? Fragt

Der Eisenhans

eisenhans Offline




Beiträge: 369

04.11.2012 10:42
#12 RE: Was Plettenbergmäßiges in 1:45 antworten

Noch eine Frage, weil mir das gerade auffällt. Vor der Tür das ist wohl ein rausnehmbares oder abklappbares Stück, aber warum so eigenartig geformt und nicht rechtwinklig?

Der Eisenhans

HFy Offline



Beiträge: 460

04.11.2012 13:18
#13 RE: Was Plettenbergmäßiges in 1:45 antworten

Auf der Plettenberger Kleinbahn gab es Radien von 15 Metern und Weichen mit einer Neigung von 1:3,5 (16,4 °). Davon läßt sich auch in kleinen Räumen eine Menge unterbringen.

Herbert

Boscho Offline




Beiträge: 293

07.11.2012 21:13
#14 RE: Was Plettenbergmäßiges in 1:45 antworten

Zitat von eisenhans im Beitrag #12
Vor der Tür das ist wohl ein rausnehmbares oder abklappbares Stück, aber warum so eigenartig geformt und nicht rechtwinklig?

Drehtür. Der Kringel zeigt den Gelenkpunkt.

Grüße!
B.

eisenhans Offline




Beiträge: 369

16.11.2012 20:29
#15 RE: Was Plettenbergmäßiges in 1:45 antworten

Zitat von Boscho im Beitrag #14
Zitat von eisenhans im Beitrag #12
Vor der Tür das ist wohl ein rausnehmbares oder abklappbares Stück, aber warum so eigenartig geformt und nicht rechtwinklig?

Drehtür. Der Kringel zeigt den Gelenkpunkt.



Da hätte ich ja auch selber drauf kommen können. sagt

Der Eisenhans

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de