Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 2.438 mal aufgerufen
 II.3. Planen von Anfang an
Seiten 1 | 2
Christoph B. Offline



Beiträge: 6

06.05.2010 14:24
Planlos bei der Anlagenplanung antworten

Hallo,
mein Name ist (wie nicht anders zu erwarten) Christoph B..Dies ist nun mein erster Forumseintrag und ich bitte um Verständniss wenn ich vielleicht von irgendwelchen Begriffen keine Ahnung hab, aber man lernt ja auch mit der Zeit. Nun möchte ich zum Thema meines eigentlichen Eintrags kommen. Ich besitze eine Märklin H0 Eisenbahn plus einer Anlage im Rohbau. Durch meinen Opa, der nach Berlin gezogen ist bin ich an einen(für mich) fast unerschöpflichen Vorrat an Märklin C Gleis und einer kleinen Spur 0 Eisenbahn gekommen. Da ich nur 15 Jahre alt bin verfüge ich aber nicht über das nötige Budget, um die alte Anlage von meinem Opa weiterzubauen, geschweige denn eine Spur 0 Bahn. Also hab ich seine(HAMMA) Anlage vor zwei oder drei Jahren Abgerissen. Seitdem hab ich an einer neuen gefeilt und später mit dem Bau begonnen. Nun steht sie im Keller fast fertig da und ich merke das auch sie nicht ganz billig ist und außerdem habe ich mit ein paar Problemen zu kämpfen wie: Trafo bei meiner Controll Unit (liegt nicht an der Technik, eher an dem Anlagenkonzept, da die Anlage [bitte nicht hauen] über drei Kreise verfügt und dafür mehr Trafos benötigt werden[nicht meine erklärung sondern die von meinem Opa])
Also so langsam nähere ich mich meinem Anliegen: Ich plane eine neue Anlage!!(Häh!? Irgendwie doch logisch wenn man das Thema bei 'Planen von Anfang an' reinstellt! Ach egal)
Ich verfüge zwar über einen 5.80m mal 4.00m Raum, trotzdem möchte ich nicht gleich so Riesig beginnen, denn es besteht ja immer noch die Möglichket die Anlage zu erweitern. Ich würde meine Anlage(Point-to-Point, nicht Karusselfahrten) am liebsten auf einer Platte in L-Form bauen.
Da ich in Braunlage wohne, würde ich meine Anlage am liebsten Thematisch an die Gegend hier Anpassen und so bauen das für meine Züge(was ziemlich schwer werden könnte)eine Verwendung finden(Regional Express BR 146 mit Doppelstockwagen, Br 120 (ohne Zug), Br 18 mit Güterwagen und der Cargo Sprinter(für denkönnte man eine LKW Verladung, oder so bauen).
Toll wäre es für mich das Nord-Südbahn, oder das Ost-Westbahnprojekt als Vorbild zu nehmen, aber ich bin nicht der große Planer und für mich klingt es ziemlich schwierig so was auf wenig Platz zu realisieren.
Neben der L-Form (Tschuldigung aber ich weiß nicht wie das heiß) find ich eine Anlage an der Wand(wie bei den ersten Planungen zur Nordharzbahn) ganz toll
Hoffe auf Antwort :)

Christoph B. Offline



Beiträge: 6

07.05.2010 12:19
#2 RE: Planlos bei der Anlagenplanung antworten

Hier die Skizze des Raumes:

Angefügte Bilder:
Modellbahnplanung 2010 004.JPG  
SHE-M.L.-BRL Offline



Beiträge: 15

07.05.2010 12:37
#3 RE: Planlos bei der Anlagenplanung antworten

Hallo Leute,
Ich habe mal einen Gleisplan hier eingestellt, den ich angefertigt habe. Christoph kennt den schon, wir kennen uns nämlich (ja, Braunlage ist halt keine Weltstadt). Ich möchte aber vor allen Dingen mal die Forumsgemeinde hier dazu bringen Kritik und Anregungen hageln zu lassen


Zum Gleisplan:
Auf dem Gleisplan sind Nummern zu finden, diese werde ich jetzt erklären:

1. Der Bahnhof: Hier liegt meiner Meinung nach das größte Problem. Der Bahnhof wirkt unstimmig und ist wahrscheinlich zu groß. Hier ist also noch einige Anregung nötig

2. Der Endbahnhof der Nebenstrecke. Auch hier ist Kritik erwünscht!

3. Anschlussgleis zu ?Steinbruch? oder anderem (einfach mal was vorschlagen)

4. Industriegebiet mit Anschlussgleis und ?LKW-Verladung?

5. Fiddle Yard (Ende der Hauptstrecke)

Allgemein ist der Kopfbahnhof 1. übrigens keine Spitzkehre! Ein Großteil der Züge nutzt nur die Hauptstrecke, die Nebenstrecke wird seltener bedient. Betrieblich muss! die Anlage in der Epoche Fünf angesiedelt werden, da hier schon Fahrzeuge da sind und keine Unsummen in Fahrzeugmaterial investiert werden soll. Ein Museumsbetrieb mit Dampf ist angedacht. Die Hauptstrecke soll elektrifiziert werden. Das hebt sie auch deutlicher von der Nebenstrecke ab, welche übrigen mit 3-4% stetig steigen soll.

So, Leute, wenn ich was vergessen habe oder unklar ist, fragt!

Gruß
Martin

Angefügte Bilder:
P1010994.JPG  
OOK Offline




Beiträge: 4.140

10.05.2010 18:16
#4 RE: Planlos bei der Anlagenplanung antworten

Hallo Ihr jungen Braunläger,
wessen Strang ist das denn hier nur und wessen Anlage wird geplant? Es geht etwas über Kreuz.
Aber der zuletzt eingestellte Raumplan und Anlagenentwurf reizt mich schon, was dazu anzumerken, allerdings bin ich derzeit gesundheitlich schlecht drauf, da kann es noch ein paar Tage dauern.

So habt ihr noch etwas Zeit, zu klären, was zu wem gehört.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

SHE-M.L.-BRL Offline



Beiträge: 15

10.05.2010 19:51
#5 RE: Planlos bei der Anlagenplanung antworten

Hallo Otto,
Ja das war wirklich etwas durcheinander. Also im Klartext: Ich war ja schon länger hier im Forum und Christoph ist erst kürzlich durch mich hier drauf gekommen, aus dem einfachen komplizierten Grund, dass Christophs halbfertige Anlage irgentein Problem aufgrund von Märklintechnischen Schwierigkeiten hatte. (Die alte Anlage war übrigens das genaue Gegenteil von einer Betriebsmodellbahn, sie war nämlich extra darauf ausgelegt, dass mehrere Züge gleichzeitig nebeneinander im Kreis fahren konnten). Dass ich hier dann den Gleisplan eingestellt hatte, liegt daran, dass ich ihn eben geplant hatte und Christoph, glaub ich, ganz zufrieden damit war, obwohl es natürlich noch einige Verbesserungsmöglichkeiten gibt (z. B. im Bahnhofsbereich).
Zum Fahrzeugeinsatz, irgentwelchen Zwängen, oder sowas bin ich aber der falsche Ansprechpartner. Ich werd mich erstmal ein bisschen zurückhalten, es ist ja schließlich nicht meine Anlage.

Ich hoffe, damit ist die Sache jetzt etwas klarer geworden?

Gruß und Gute Besserung
Martin

OOK Offline




Beiträge: 4.140

11.05.2010 00:24
#6 RE: Planlos bei der Anlagenplanung antworten

So, nun habe ich mal versucht, den verzerrten Raumplan ordentlich zu zeichnen. OK so?



Dann brauche ich noch die Raumhöhe(n), den Viertelkreis des Türaufschlags und Angabe aller Stellen, die zugänglich bleiben müssen (Fenster o.ä.) oder sonstiger Planungshindernisse oder Zwänge.

Und bevor ich anfangen kann, irgendwelche Gleise einzuzeichnen, benötige ich die verwendeten Radien bzw. Gleissystem.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Christoph B. Offline



Beiträge: 6

11.05.2010 13:45
#7 RE: Planlos bei der Anlagenplanung antworten

Moin,
danke für die Antworten! Da ein paar Fragen gestellt wurden möchte ich sie schnell beantworten:

-für den Bau meiner Anlage verwende ich Märklin C-Gleis

-der Raum ist ca. 2,2 Meter hoch

-Beim Eingang handelt es sich um keine Tür, sondern um einen Durchgang. Der Raum ist mit diesen 2 Meter breiten Durchgang mit dem Vorraum verbunden.

-Der unten Rechts zu sehende Raumteil, der 230cm mal 112cm groß ist befindet sich unter einer Treppe, deswegen senkt sich die Decke dort von 220cm auf 40cm herab

-Fenster gibt es zwei, diese sollten jedoch kein Problem darstellen, da sie sich an der 580cm langen Wand, auf einer Höhe von 175cm befinden.
(ich baue in einem Kellerraum)

Fragen können gestellt werden, kann sie aber erst wieder am Sonntag beantworten, da ich nicht Zuhause bin.
Hoffe ihr könnt mit den Daten was anfangen und wünsche allen noch einen schönen freien Himmelfahrtstag

Gruß Christoph

OOK Offline




Beiträge: 4.140

12.05.2010 14:51
#8 RE: Planlos bei der Anlagenplanung antworten

Also, ich besitze zwar ein spezielles Programm, womit ich mit den Gleissystemen arbeiten kann, mag ich aber gar nicht. Daher gebt mir bitte für das C-Gleis die Radien an und die Weichengeometrien, dann zeichen ich (eh nur ungefähr) im Illustrator wie gewohnt und kann meine Kreativität entfalten.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.859

12.05.2010 17:23
#9 RE: Planlos bei der Anlagenplanung antworten

Hallo Otto,

ich hoffe dir genügt das C-Gleis Prospekt.

Gruß Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

OOK Offline




Beiträge: 4.140

12.05.2010 21:00
#10 RE: Planlos bei der Anlagenplanung antworten

Zitat von Pfalzbahn
Hallo Otto,
ich hoffe dir genügt das C-Gleis Prospekt.


Auja, klasse, Hubert!
Da zeichne ich mir gelegentlich alle wichtigen Elemente nach und kann die dann in meinem System platzieren.
Aber etwas Geduld ist noch angesagt.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

OOK Offline




Beiträge: 4.140

13.05.2010 11:43
#11 RE: Planlos bei der Anlagenplanung antworten

Leider hat sich herausgestellt, dass Märklin das pdf so geschützt hat, dass ich es es nicht als Vorlage in den Illustrator platzieren kann und somit nicht nachzeichnen kann, sondern alles geometrisch neu konstruieren. Das kann dauern.
Warum denn einfach, wenn's auch umständlich geht, pflegte meine Oma zu sagen.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Heidi Offline




Beiträge: 2

13.05.2010 16:32
#12 RE: Planlos bei der Anlagenplanung antworten

Otto,
warum so kompliziert?
PDF ausdrucken, Einscannen und als hintergrund in den Illustrator laden. Dann drüber zeichnen.Hintergrund entfernen und schon solltest Du entsprechende Forlagen für Radien und Weichen haben.

Ich hoffe, dass das auch wirklich so einfach funktioniert. Bei meinen Programmen fnktioniert es jedenfalls.

Viele Grüße aus Halberstadt
Heidi

Der Mensch braucht Luft zum atmen, die Natur zum Leben, die Modellbahn zum entspannen ;-)

OOK Offline




Beiträge: 4.140

13.05.2010 18:25
#13 RE: Planlos bei der Anlagenplanung antworten

Naja, ausdrucken und einscannen finde ich bei vorhandenenr pdf-Datei nicht unbedingt den kurzen klaren Weg. Ist nie ganz frei von Verzerrungen. Aber pesfan hat mir schon aus der Patsche geholfen und die Datei in platzierbarer Form geschickt. Alles paletti.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

OOK Offline




Beiträge: 4.140

16.05.2010 18:33
#14 RE: Planlos bei der Anlagenplanung antworten

Nach allerlei Experimenten und reiflicher Überlegung ziehe ich mein Angebot zurück. Gleisplanung mit festen Systemen war eh nie mein Ding. Und dies sollte jemand machen, der Winrail oder sowas hat. Mich hätte die Aufgabe nur thematisch interessiert und gereizt. Aber ich lasse es lieber.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Steffend Offline



Beiträge: 35

22.05.2010 19:33
#15 RE: Planlos bei der Anlagenplanung antworten

Hallo Miteinander,
das ist jetzt mein Erstwerk in diesem Forum. Nachdem ich eher der Spielbahner bin und mir von Euch immer wieder gute Anregungen geholt habe will ich auch mal versuchen etwas zurückzugeben. Allerdings stehe ich mit dem C-Gleis auch eher auf Kriegsfuss.

Also folgendes Konzept:
Vorab erstmal, alle Bahnhofsnamen sind rein zufällig, ich wollt eben einen Harzer Bezug herstellen.

Aufgabe ist es, Züge vom Schattenbf A in den Schattenbf B zu bringen. Da kann man sicher auch noch schönere Namen dafür finden. Um das zu erreichen müssen die Züge die Abzweigstelle Oker passieren und in Bad Harzburg kopf machen und wieder über die Abzweigstelle Oker in den jeweils anderen Schhttenbf. Die Abzweigstelle Oker besitzt ein Holzladegleis und einen Bahnsteig für gelegentliche Personenzüge.

In Bad Harzburg zweigt die Nebenbahn nach Altenau ab. Das BW der Nebenbahn befindet sich in Bad Harzburg. Die In Altenau ansässigen Steinwerke sorgen für regen und schweren Güterverkehr. Dies macht die Vorhaltung von besonders leistungsfähigen Maschinen erforderlich.




Außerdem würde ich rings um die Abzweigstelle Oker dichten Wald empfehlen, damit die Tunnellöcher nicht gleich so ins Gesicht springen

Seiten 1 | 2
«« Neuer Anlauf
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz