Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 2.258 mal aufgerufen
 II.3. Planen von Anfang an
Seiten 1 | 2
Christoph B. Offline



Beiträge: 6

22.05.2010 23:06
#16 RE: Planlos bei der Anlagenplanung antworten

Hallo Steffend,
vielen Dank für die Anlagenplanung. Im Großen und Ganzen bin ich mit der Planung einverstanden und würde genau so mit dem Bau der Anlage beginnen. Leider verfüge ich aber nicht über viel Geld und möchte/muss mein vorhandenes Rollmaterial bzw. Gebäude gut in die Anlage einbinden können. Deswegen müsste ich noch ein paar kleine Dinge an der Anlage ändern.







Grüß Christoph

Christoph B. Offline



Beiträge: 6

23.05.2010 14:23
#17 RE: Planlos bei der Anlagenplanung antworten

Hallo Steffend,
was ist/war für das rot markierte Gebiet angedacht? Ich hab nämlich noch Fabrikgebäude und wüsste ausser diesen Ort keine andere Stelle

Angefügte Bilder:
madplan[2].jpg  
Christoph B. Offline



Beiträge: 6

23.05.2010 14:40
#18 RE: Planlos bei der Anlagenplanung antworten

Im übrigen würde ich die Steinwerke etwas nach voren versetzen, um dahinter ein schöne Felswand gestalten zu können






Gruß Christoph B. aus Braunlage

SHE-M.L.-BRL Offline



Beiträge: 15

23.05.2010 14:41
#19 RE: Planlos bei der Anlagenplanung antworten

Hallo Steffend,
Das ist ja schon mal eine interessante Idee, aber ich versuche mal ein wenig konstruktive! Kritik zu üben.
Der Bahnhof "Bad Harzburg" ist meiner Meinung noch durchaus gut gelungen Vor allem die Gleislängen lassen vorbildgerechte Züge zu.
Zum Bahnhof "Altenau" würde ich mir dagegen ein paar mehr Erläuterungen wünschen, ist aber im großen und ganzen gut.
Knackpunkt ist für mich Abzw. Oker: Das sieht doch sehr "gequetscht" aus und die Weiche direkt nach dem Tunnel wirkt auch nicht gerade vorbildgerecht.
Im ersten Augenblick kommt es auch toll vor, dass die Anlage so groß ist, aber ich denke, dass für (sinnvollen) Betrieb zu viele Leute notwendig sind. Also mit drei Leuten (z.B.) wäre man hier schon arg dünn besetzt.
Auf jeden Fall aber ist das Grundkonzept eine interessante Idee

Gruß
Martin

Steffend Offline



Beiträge: 35

23.05.2010 20:48
#20 RE: Planlos bei der Anlagenplanung antworten

Klar, ändert so viel ihr wollt. Mit ging es mehr ums Konzept an sich. Der rote Bereich ist als Platzhalter für die Ortsgüteranlage oder Fabrikanschlüsse oder oder oder... gedacht. Ebenso ist Altenau eigentlich nur ein Symbol für einen mehr oder weniger typischen Nebenbahnendbahnhof.

Wieviel Leute man braucht ist eine gute Frage. Wenn ihr nach einem engen Zeitplan fahren wollt, dann kann man damit sicher einige beschäftigen. Minimum je einen Fdl für die Bahnhöfe und den jeweils in der Nähe liegenden Schattenbahnhof. Wenn ihr nicht nach Zeitplan, sondern nach Prozessschritten fahrt, reicht auch einer.

Mit der Abzw. Oker bin ich auch nicht so ganz zufrieden. Wie gesagt, würde ich versuchen die "Einschusslöcher im Maulwurfshügel" also die Tunnelöffnungen mit Bäumen zu kaschieren. Außerdem ist es ärgerlich, dass es nur so eine enge Bogenweiche gibt. Eine Gedanke von mir war die Stelle ganz zu verdecken, aber dann sieht man fast gar nichts mehr von der Hauptbahn.

Viele Grüße nach Braunlage, da war ich mal im Urlaub.

Weitere Kritik und Anregungen sind gerne gesehen. Außerdem biete ich OOK an, dass ich seine Idee, wenn sie schon soweit war, versuche in Wintrack umzuplanen.

Seiten 1 | 2
«« Neuer Anlauf
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de