Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 678 mal aufgerufen
 X.2. Der Leser und der Autor
OOK Offline




Beiträge: 3.599

09.12.2009 18:54
Jugendsünden antworten

Dass man nicht als Anlagendesigner geboren wird, hat sich wohl schon herumgesprochen. Dass auch der Initiator dieses Forums auch mal ganz mäinstriehmig angefangen hat, kann sich noch herumsprechen.
Ich wühle gerade in meinen uralt Negativen der Sechziger rum und finde da einiges Interessante, z.B. dieses Bild:


Es handelt sich um die erste Anlage, die ich als Student gegen Bezahlung gebaut habe. Und zwar für den zwölfjährigen Sohn meiner ersten Zimmervermieterin in Göttingen. Der hatte allerlei Märklinzeugs in Kartons und auch ne Menge Zusammengeleimtes von Faller, Kibri und Co. Das sollte nun eine Anlage werden. Mitten im Wohnzimmer habe ich sie in der Vorweihmnachtszeit gebaut.(ein weiteres Bild dieser Anlage befindet sich im blauen Buch.)

Da war noch nix von Anlagedesign, RAWE, PAN, Linearität und Betriebsbezogenheit. Nee, das war Karusselfahren angesagt. So wollte es "der Kunde" und so hat er es bekommen.
Jetzt werde ich biblisch: Wer unter euch ohne Sünde ist, werfe den erste Stein.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Boscho Offline




Beiträge: 293

09.12.2009 20:17
#2 RE: Jugendsünden antworten

Ich denke, auch solche Anlagen haben durchaus ihre Berechtigung, und zwar in dem Sinne dass sie Meilensteine (oder vielleicht besser: Wegmarken) in der persönlichen Entwicklung hin zur betrieblich vorbildlichen Modellbahn darstellen (können...) Es kommt eben nicht nur drauf an, was man gemacht hat. Sondern auch darauf, was man draus lernt.
Grüße!
B.

Christian Offline



Beiträge: 14

10.12.2009 22:04
#3 RE: Jugendsünden antworten

Und auch solche Anlagen sind Kulturgut und tragen noch heute zur Identitätsfindung bei. Meine Meinung: Nostalgieanlagen sind Kulturarchäologie par excellence.

wjk Offline



Beiträge: 150

10.12.2009 23:52
#4 RE: Jugendsünden antworten

Zitat von Christian
Und auch solche Anlagen sind Kulturgut und tragen noch heute zur Identitätsfindung bei. Meine Meinung: Nostalgieanlagen sind Kulturarchäologie par excellence.



Hätte man aus heutiger Sicht aber weder veröffentlicht noch aufgehoben. Das sollte man sich auch immer vor Augen halten. Wir tendieren dazu, alles aus unserer "heutigen" Brille zu betrachten. Das "tut's" aber nicht. Denn unsere Vorgänger hatten weder unser Wissen noch unsere Möglichkeiten.

Die meisten Gegenstände, die in Museen auftauchen, sind einfach früher vegessen worden. Jedenfalls in aller Regel. Sonst hätte man sie restlos entsorgt. Nur sehr wenig wurde uns zuliebe aufgehoben. Außer bei/von denen, die derzeit zu Lebzeiten bereits ihr Museum bekommen.

Wolfgang Offline




Beiträge: 74

11.12.2009 09:17
#5 RE: Jugendsünden antworten

Ich hatte als 10-jähriger ein Oval


Und jetzt habe ich im Keller immeer noch ein Oval.
Nur etwas größer.

Wolfgang

puls200 Offline



Beiträge: 70

11.12.2009 12:19
#6 RE: Jugendsünden antworten

Bei mir sah es so aus. Ich will mich aber nicht hinter einer Auftragsarbeit verstecken sondern fand meine Bahn damals richtig gut!

Lutterberger Offline




Beiträge: 120

26.12.2009 13:51
#7 RE: Jugendsünden antworten

Zitat von OOK
Wer unter euch ohne Sünde ist, werfe den erste Stein.


Also ich bin auch nicht "ohne Sünde" und werde mich hüten, mit Schottersteinen zu werfen. Leider habe ich kein einziges Foto von meinen Jugendsünden. Aber ich habe schon damals "des deutschen liebsten Anlagenkonzept", nämlich eine zweigleisige Haupt(ring)strecke plus eingleisiger Stichbahn, mit Märklin M-Gleis (was sonst!) auf einer Platte verwirklicht, die etwas so groß gewesen sein muss, wie OOKs neueste 4x8-Vorschläge.

So, nun war ich zur Beichte, und mir ist besser. Ich rechne fest mit eurer Absolution.

Es grüßt der Exil-Harzer
Lutterberger

SHE-M.L.-BRL Offline



Beiträge: 15

26.12.2009 19:43
#8 RE: Jugendsünden antworten

Zitat von Lutterberger
(was sonst!


Trix Express!!!!!!
Martin

OOK Offline




Beiträge: 3.599

26.12.2009 21:21
#9 RE: Jugendsünden antworten

Zitat von SHE-M.L.-BRL

Zitat von Lutterberger
(was sonst!


Trix Express!!!!!!



Oh ja, eine super-Lösung: zwei voneinander unabhängig regelbare Tfz auf einem Gleis, mit Oberleitung gar drei, da kann man sich den ganzen DCC-Schmarren getrost sparen. Verstehe gar nicht, dass sich das nicht durchgesetzt hat.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de