Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 2.124 mal aufgerufen
 XI.1. Sammelgleis
Seiten 1 | 2
jimknopf Offline




Beiträge: 170

22.06.2009 12:39
#16 RE: Eindeutschung von fiddle yard? antworten

Zitat von OOK
Zitat von fgee
Der Schrank voller Schateln ist auch ein Zugspeicher. Aber das meinst du nicht. Daher ist der Begriff unpräzise. Ich finde daher Speicherbahnhof passender.
Felix

Nichts gegen eine "Speicherbahnhof", aber Zugspeicher bleibt dennoch der Oberbegriff, denn auch ein Schrank oder eine Schublade voller Zugkassetten ist ein solcher.


Nun, schauen wir uns mal an, was man im Fiddleyard macht. Man bildet Züge. Wie wäre es also in Anlehnung an das Original (Zugbildungsbahnhof) mit einem Zugbildungsspeicher?

Denkt sich

der Jim

OOK Offline




Beiträge: 4.090

22.06.2009 14:16
#17 RE: Eindeutschung von fiddle yard? antworten

Zitat von jimknopf

Nun, schauen wir uns mal an, was man im Fiddleyard macht. Man bildet Züge. Wie wäre es also in Anlehnung an das Original (Zugbildungsbahnhof) mit einem Zugbildungsspeicher?


Gar nicht mal so schlecht ....
Schaumerma, ob wir ein System zusammen bekommen:
Oberbegriff Zugspeicher. Dazu gehören.
# Zugbildungsspeicher
# ...
# ...
# ...

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

ow Offline




Beiträge: 249

22.06.2009 14:47
#18 RE: Eindeutschung von fiddle yard? antworten

Zitat von fgee
Der Schrank voller Schateln ist auch ein Zugspeicher. Aber das meinst du nicht. Daher ist der Begriff unpräzise. Ich finde daher Speicherbahnhof passender.
Felix

Der Schrank voll Schachteln ist m.E ein Lokomotiv-, Wagen -, und Triebwagenaufbewahrungsort. In den Schattenbahnhöfen, Fiddlen-Yards (ist das Plural so korrekt?) sowie Train-Safes sind, da dort komplette Züge zugriffsbereit gehalten werden, Zugspeicher. (oder auch Speicherbahnhöfe, die beiden Begriffe dürften gleichwertig sein)

Ich glaube, sich über die Sprachverirrungen so mancher Zeitgenossen aufregen nutzt nicht, nur mit gutem Beispiel vorangehen kann etwas bewirken. Im übrigen, habe ich keine Angst um unsere Muttersprache. Dort wo ich sie richtig liebe, in guter Literatur, wird sie weiterleben. Und zwar leben, das bedeutet nicht statisch und unveränderlich sondern lebendig.

Meint der die Deutsche Sprache liebende Otto (ow)

ow Offline




Beiträge: 249

22.06.2009 15:20
#19 RE: Eindeutschung von fiddle yard? antworten

Zitat von OOK
In meinem e-book (Begriff harrt noch der Eindeutschung)......


Hallo Otto,
wie wäre es mit "Bildschirmbuch" ??

Gruß Otto (ow)

wjk Offline



Beiträge: 150

22.06.2009 15:40
#20 RE: Eindeutschung von fiddle yard? antworten

-Bahnhof als Ersatz für den Schattenbahnhof. Denn es ist nichts anderes als ein Bahnhof, der im Untergrund seinen Platz gefunden hat. Ebene -1 oder so. Wobei ich bereit bin auf das Ferrikovon zu verzichten und ein "U" oder sogar einen "Untergrund-" zuzulassen. Ein Bahnhof bleibt es auch oder trotz Untergrund nach der üblichen Definiton des Bahnhofs.

Muß es ein "Train-Safe" sein? Es ist weder ein Safe, noch werden in einem solchen Teil Züge tatsächlich im Sinne eines Safes vor Feuer, Diebstahl etc. gesichert. Für meine Begriffe ist das ein Wechsel-Zugspeicher. Denn der eigentliche Sinn besteht doch darin, möglichst einfach "Ganz-Züge" gegeneinander austauschen zu können.

jimknopf Offline




Beiträge: 170

22.06.2009 15:59
#21 RE: Eindeutschung von fiddle yard? antworten

Zitat von wjk
-Bahnhof als Ersatz für den Schattenbahnhof. Denn es ist nichts anderes als ein Bahnhof, der im Untergrund seinen Platz gefunden hat. Ebene -1 oder so. Wobei ich bereit bin auf das Ferrikovon zu verzichten und ein "U" oder sogar einen "Untergrund-" zuzulassen. Ein Bahnhof bleibt es auch oder trotz Untergrund nach der üblichen Definiton des Bahnhofs


Ich würde dann zum U-Abstellbahnhof kommen ;-)

der Jim

ow Offline




Beiträge: 249

22.06.2009 16:43
#22 RE: Eindeutschung von fiddle yard? antworten

Zitat von wjk
......
Muß es ein "Train-Safe" sein? Es ist weder ein Safe, noch werden in einem solchen Teil Züge tatsächlich im Sinne eines Safes vor Feuer, Diebstahl etc. gesichert. Für meine Begriffe ist das ein Wechsel-Zugspeicher. Denn der eigentliche Sinn besteht doch darin, möglichst einfach "Ganz-Züge" gegeneinander austauschen zu können.


Natürlich nicht, ich habe nur den Produktnahmen verwendet (verbotene Schleichwerbung ??)damit jeder weiß daß ich hier die sogenannten Kassetten meine, die ich z.B als Zugdepot, oder "Zugwechselspeicher", verwende.
Depot - auch kein deutsches, aber eingedeutschtes Wort-siehe WIKI:
Ein Depot (v. frz. dépôt „Lager, Ablagerung“) ist
............
der Unterstand für Fahrzeuge von Bahnen und Verkehrsbetrieben (für Straßenbahnen, Busse und Eisenbahnen), siehe Depot (Verkehr)
......
Gruß Otto (ow)

jimknopf Offline




Beiträge: 170

22.06.2009 16:51
#23 RE: Eindeutschung von fiddle yard? antworten

Zitat von jimknopf

Ich würde dann zum U-Abstellbahnhof kommen ;-)
der Jim


Vielleicht doch eher zum U-Abstellspeicher und Open staging dann Abstellspeicher ?

grübelt

der Jim

puls200 Offline



Beiträge: 74

22.06.2009 20:55
#24 RE: Eindeutschung von fiddle yard? antworten

Hier im kleinen Kreis an Begriffen zu feilen und sich neue auszudenken setzt zwar erstaunliche Kreativität frei - bringt aber doch nichts. Warum? Sobald die Klappe wieder aufgeht und alle lesen können was sich die vielen Experten hier überlegt haben - sei's als P-Book oder E-Book werden sie den Text nicht verstehen. Und nein, ich glaube nicht daß jemand im Glossar nachschlägt.
Die Sprache ist wie Wasser, man kann sie nicht aufhalten. Umlenken vielleicht. Warum soll ich einen anderen Begriff für Schattenbahnhof verwenden wenn doch (fast) alle dasselbe meinen, wenn sie "Schattenbahnhof" sagen?
Bei Anglizismen kann es nur klappen wenn man etwas findet was kürzer und prägnanter ist - und dann von der Mehrheit übernommen wird. Wirklich nicht einfach. "U-Boot" ist z.B. doch griffiger als "Submarine".. ;-)

ps es fehlt ein Icon für "Ironie" (benötige ich häufiger)

wjk Offline



Beiträge: 150

22.06.2009 20:56
#25 RE: Eindeutschung von fiddle yard? antworten

Zitat von ow

Natürlich nicht, ich habe nur den Produktnahmen verwendet (verbotene Schleichwerbung ??)damit jeder weiß daß ich hier die sogenannten Kassetten meine, die ich z.B als Zugdepot, oder "Zugwechselspeicher", verwende.
Depot - auch kein deutsches, aber eingedeutschtes Wort-siehe WIKI:
Ein Depot (v. frz. dépôt „Lager, Ablagerung“) ist
............
der Unterstand für Fahrzeuge von Bahnen und Verkehrsbetrieben (für Straßenbahnen, Busse und Eisenbahnen), siehe Depot (Verkehr)
......
Gruß Otto (ow)


Nein, keine verbotene Schleichwerbung. Ganz einfach ein denglischer Anglizismus(?!?), der mich "provozierte".

Vielleicht sollten wir ein deutsch/österr. deutsch/schweiz. deutsch/englisch/franz. Wörterbuch der (modell-)eisenbahntechnischen Begriffe starten?


Mit vergnügten Grüßen
Wolfgang

Muß mich noch puls 200 anschließen. Ein "Ironie-Ferrikovon" fehlt.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz