Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 978 mal aufgerufen
 VII.4. Produkttipps für Anlagenbauer
Bocklbahn Offline




Beiträge: 76

29.05.2009 15:13
#1 RE: Wenn Einem Gutes widerfährt... antworten

Nebenbei noch mal eine Frage in die Runde wegen der Hintergrundkulisse. Ist zwar teilweise hier OT, aber es bezieht sich ja direkt auf meinen Anlagenentwurf. Welches Material wäre empfehlenswert, um die Kulisse so schön auszurunden, wie in den Skizzen von Pfalzbahn und OOK gezeigt?
Gruß Robert

OOK Offline




Beiträge: 3.585

03.06.2009 09:58
#2 RE: Wenn Einem Gutes widerfährt... antworten

Zitat von Bocklbahn
Nebenbei noch mal eine Frage in die Runde wegen der Hintergrundkulisse. Ist zwar teilweise hier OT, aber es bezieht sich ja direkt auf meinen Anlagenentwurf. Welches Material wäre empfehlenswert, um die Kulisse so schön auszurunden, wie in den Skizzen von Pfalzbahn und OOK gezeigt?
Gruß Robert

So, vom (eisenbahnfreien) Pfingsturlaub zurück mache ich mich gleich mal an die Beantwortung dieser Frage. Ich baue meine Hintergrundkulissen grundsätzlich aus Hartfaserplatte (roh). Leider verschwindet sie derzeit vom Markt und wird wird durch MDF- und HDF-Platten ersetzt, die zwar den Vorteil haben, hell und von beiden Seiten gleich zu sein, sich aber längst nicht so gut biegen lassen. Die gute alte Hartfaserplatte mit rauher Rückseite konnte man nämlich, gute Befestigung vorausgesetzt, bis runter zu ca. 40cm Radius biegen, bei Nässung auch noch enger. Für die BAE III habe ich noch genug von dem Material zusammen bekommen (ca. 55 laufende Meter)

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

ET 65 Offline




Beiträge: 47

23.02.2014 12:25
#3 RE: Wenn Einem Gutes widerfährt... antworten

Hallo OOK,

auch uralt, für mich aber aktuell ein Thema, da es an die Beschaffung geht.

Wo und wie hast Du denn Deine Hintergrundkulisse befestigt? Profane Frage, aber es gibt ja einige Möglichkeiten:

1. Hintergrundkulissenplatte direkt am Grundrahmen von hinten befestigen. Dann muss die Hintergrundträgerplatte einige cm höher als die gemalte / geklebte Kulisse sein. Eine Versteifung an den Übergängen ist wünschenswert (kleben? schrauben?).
2. Hintergrundkulissenplatte mit einem Abstand von einigen Zentimetern auf Abstandleisten setzen (erhöht die Tiefenwirkung). Auch hier muss die Hintergrundträgerplatte einige cm höher als die gemalte / geklebte Kulisse sein. Eine Versteifung an den Übergängen ist wünschenswert (kleben? schrauben?).
3. Hintergrundplatte in eine Nut des Moduls / Segmentes im rückwärtigen Bereich einsetzen / einstecken. An den Übergängen ist dann auch eine Versteifung notwendig.
4. Keine Hintergrundkulisse verwenden. Statt dessen einfach die Wand entsprechend streichen oder verzieren.

Etwas vergessen?

Wie hast Du / habt ihr das gelöst?

Gruß, Heinz

OOK Offline




Beiträge: 3.585

27.09.2014 20:01
#4 RE: Wenn Einem Gutes widerfährt... antworten

Ich entdecke gerade diesen Uralt-Post von ET 65 und mir ist schleierhaft, wieso ich den bisher nicht wahrgenommen habe.
Die Antwort ist einfach. Da die BAE eine fest installierte Anlage ist, werden die Hartfaser- bzw. MDF-Platten direkt auf die 20mm dicken Holzleisten geschraubt, die im Abstand der Styropor-Platten an die Wand gedübelt sind. Schraubenlöcher und Trennfugen verspachteln und los gehts mit dem Malen.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

H0m Gleise? »»
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de