Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 1.926 mal aufgerufen
 IX.3. Web sites + Links
OOK Online




Beiträge: 4.317

05.02.2009 21:10
Layout vision Antworten

In der runterladbaren neuen Modellbahn-Zeitschrift von Joe Fugate : Model Railroad Hobbyist (s. Zeitschriften) fand ich eine Anzeige von http://www.LayoutVision.com, einer Web site über Anlagen Design von Byron Henderson. Byron ist, genau wie Joe, ehemaliger Redakteur des Layout Design Journal. Ich habe seine Site heute nur mal ein wenig kreuz und quer durchgeklickt. Sehr interessant. Ähnlichkeiten mit meiner Seite - und doch völlig anders. Byron macht es auch kommerziell, d.h. er designt Anlagen gegen Bezahlung. Und er hat auch manchmal gegen den Strich gebürstete Ansichten. Auf jeden Fall eine spannende Lektüre, in die ich mich noch mehr vertiefen werde.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Herbert2 Offline




Beiträge: 59

06.02.2009 09:07
#2 RE: Layout vision Antworten

Hallo Otto,

auch diese Seite ist mir schon lange bekannt, ich lese seinen Blog regelmäßig.
Das führt mich zu der Frage : Sollten wir hier evtl. irgendwo eine Linksammlung verwalten? Mir ist nicht ganz klar, welche Links es Sinn macht zu posten und welche nicht.

Gruß

Gerd

OOK Online




Beiträge: 4.317

06.02.2009 09:21
#3 RE: Layout vision Antworten

Bei Links vertrete ich immer die Auffassung Klasse statt Masse. Deswegen sollen hier auch nur Links eingestellt werden, von denen der Einsteller aus einer Erfahrung behaupten kann, dass sie für unsere Themen nützlich sind. D.h., wer einen Links vermeldet, soll kurz (oder ausführlich) beschreiben, was es da Gutes, Interessantes und Wertvolles für die Mitglieder dieses Forums zu sehen gibt. Und zwar werde ich zwei Rubriken einrichten, einmal Links zum Thema Anlagen-Design und zu anderen zum Thema Modellbahn-Betrieb. Für die Beachtung dieser Gliederung sage ich schon im Voraus

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

windbergbahn Offline



Beiträge: 65

09.02.2009 22:13
#4 RE: Layout vision Antworten

Danke, Otto, ein sehr schöner Link! Übrigens, dort sehr interessant ist der Artikel "forget the fast clock!". Er gibt zumindest auch meine Meinung wider: Ich fahre auf meiner LBE seit Jahren etwa 1:1 und kehre dabei sogar die Verhältnisse um: Wenn eine bestimmte Zugfahrt beendet ist, ist halt genau die Uhrzeit erreicht, die für diese Zugfahrt im Fahrplan steht. Im Nachhinein betrachtet ergibt sich auf Anlage dann meistens bei ca 2-3 Stunden "Spiel"zeit eine Abarbeitung von 2-3 echten Tagesstunden meines historischen Fahrplanes. Das mit deiner gerafften BAE- Zeit würde ich mir jedenfalls mal überlegen, aber sicher hast du auch dafür gute Gründe.
windbergbahn

OOK Online




Beiträge: 4.317

10.02.2009 11:01
#5 RE: Layout vision Antworten

Zitat von windbergbahn
Ich fahre auf meiner LBE seit Jahren etwa 1:1 und kehre dabei sogar die Verhältnisse um: Wenn eine bestimmte Zugfahrt beendet ist, ist halt genau die Uhrzeit erreicht, die für diese Zugfahrt im Fahrplan steht.
Haben wir so bei der BAE I gemacht. Und haben wir Freitagabend auf Michael Sternas Rügnitzer Kleinbahn auch so gemacht. Das ist bei Anlagen, die vorwiegend von einer Person, ausnahmsweise auch von zweien betrieben werden, gewiss die richtige Form. Wenn vier Züge gleichzeitig verkehren und miteinander kreuzen und einander überholen sollen, geht das nicht mehr.

Zitat von windbergbahn
Das mit deiner gerafften BAE- Zeit würde ich mir jedenfalls mal überlegen, aber sicher hast du auch dafür gute Gründe.
Die "guten Gründe" heißen Erfahrung. Auf der BAE II, die ja auch ein relativ großes System mit einer Hauptstrecke mit fünf Stationen zwischen den End-Fiddleyards plus zwei Nebenstrecken war, hat sich die Beschleunigung von 1:6 rundherum bewährt. Ich hatte einen stufenlos regelbaren Taktgeber, bin aber bei 1:6 hängen geblieben. Bei 1:1 hätte der Zug von Bahnhof zu Bahnhof nur ca. eine halbe Minute bebraucht, was nicht so arg vorbildlich gewirkt hätte.
Aber das hier off-topic. Das können wir gern im Forum Betriebspraxis in der Tiefe diskutieren.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

jpachl Offline




Beiträge: 50

18.07.2009 09:39
#6 RE: Layout vision Antworten

In seinem neuesten Blog-Beitrag gibt Byron Henderson bekannt, weshalb er sich in Internetforen nicht mehr kritisch zu vorgestellten Anlagenkonzepten äußern und keine Ratschläge zur sinnvollen Anlagenplanung mehr erteilen wird. Die Masse ist einfach unbelehrbar. Hier der direkte Link zum Blog:

http://mrsvc.blogspot.com/2009/07/why-ive-stopped-offering-advice.html

Jörn

OOK Online




Beiträge: 4.317

25.07.2009 22:17
#7 RE: Layout vision Antworten

Ja, Byron ist natürlich frustriert. So geht es Idealisten, die nicht erhört werden. Da kenne ich was von!

Aber wenn wir den psychologischen Aspekt mal beiseite lassen: Interessant ist, was er über die CAD-Programme sagt. Dass sie nämlich eine perfektes Rendering auch von den idiotischsten Entwürfen bringen. Das sehe ich immer in gewissen Foren, wo dann in Win-rail o.ä. eine 3D-Ansicht erzeugt wird, die den Eindruck einer tollen Anlage erweckt und alle Mängel überdeckt.

Bei Byron darf man allerdings nicht vergessen dass er, anders als ich, mit Anlagen-Design auch Geld verdienen will. Das treibt ihn natürlich immer wieder nach vorn.

Ich antworte auch gelegentlich in anderen Planungsforen. Aber seeeeeeeehr selektiv. Da muss es schon diverse Hinweise geben, dass eine Intervention auch lohnt. Wenn einer, wie gerade kürzlich, in seinem Eröffnungspost schreibt, dass er Kreisverkehr ohne Schattenbahnhof wünscht "mit viel Güterverkehr und interessanten Rangierspielen", dann frage ich mich natürlich, ob es überhaupt Zweck hat.

In dem Buch Design Handbook of model Railroading von Paul Mallory, das kürzlich an anderer Stelle in diesem Forum erwähnt wurde, (Erschienen 1979, also vor 30 Jahren), steht auf Seite 2:
...a model railroad should be a model of some part of a a real railroad, not just a collection of tracks over which trains spin aimlessly.


Wie wir sehen, hat sich das nicht nur bei uns noch nicht flächendeckend herumgesprochen.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

OOK Online




Beiträge: 4.317

26.07.2009 09:56
#8 RE: Layout vision Antworten

Für diejenigen, die nicht so gern Englisch lesen, hier ein wichtiges Zitat aus dem Blog von Byron Henderson, den jpachl verlinkt hat:

In Antwort auf:
"Never try to teach a dog to sing. The results are poor, and it seems to annoy the dog."

Also:
Versuche nie, einem Hund das Singen beizubringen. Die Ergebnisse sind unbefriedigend, und es scheint den Hund nur zu ärgern.

Vielleicht sollten wir den Satz in das Thema "Wozu dieses Forum, wozu überhaupt Anlangen-Design?" übernehmen - und das Forum dann konsequenterweise einstellen.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Bocklbahn Offline




Beiträge: 76

26.07.2009 17:12
#9 RE: Layout vision Antworten

Zitat von OOK
Vielleicht sollten wir den Satz in das Thema "Wozu dieses Forum, wozu überhaupt Anlangen-Design?" übernehmen - und das Forum dann konsequenterweise einstellen.


Gegen ersteres habe ich nichts einzuwenden, gegen letzteres um so mehr (wobei ich davon ausgehe, dass dies OOK nicht allzu ernst meint :-)

 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz