Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 1.327 mal aufgerufen
 VII.1. Anlagenbau konkret
Seiten 1 | 2 | 3
Silbergräber Offline



Beiträge: 589

30.03.2020 16:58
#16 RE: HOHENPLETTBERG, ein 0m Straßenbahn Betriebsdiorama Antworten

Zitat von hmmueller im Beitrag #12
... und wieder ein mechanischer Apparat, den ich studieren muss (beim rechten ist klar, wie das Umstellen erfolgt - beim linken hakt's bei mir noch) ...


Beim rechten wird gedreht - beim linken gehebelt. In 1:22,5 sieht das dann so aus:
http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?p=295666

Wo genau der Hebel ansetzt habe ich noch nicht herausgefunden...

Grüße

Jörn

hmmueller Offline



Beiträge: 438

30.03.2020 17:35
#17 RE: HOHENPLETTBERG, ein 0m Straßenbahn Betriebsdiorama Antworten

Zitat von Silbergräber im Beitrag #16
(beim linken) Wo genau der Hebel ansetzt habe ich noch nicht herausgefunden...

Ja eben. Weil das Gewicht ja sperrend ist, muss man es auf jeden Fall anheben. Dazu gibt es aber keinen offensichtlichen Angriffspunkt. Allerdings sieht man im Grundriss, dass es da einen Querschlitz genau über dem Gewicht gibt. Damit kann das ganze so funktioniert haben: Man hat einen Haken (so um die 90° abgebogen), den man links unters Gewicht hakt und es damit in die Höhe wirft ... wenn man weiß, wo man stochert, dürfte das problemlos funktionieren. Und dann ist es eben nicht so wie in dem genialen Modell ...

... oder geht's doch anders???

H.M.

OOK Offline




Beiträge: 4.300

30.03.2020 17:54
#18 RE: HOHENPLETTBERG, ein 0m Straßenbahn Betriebsdiorama Antworten

Ich drehe den Film nochmal ein Stück zurück, bevor die Pflasterung fertig war:

Ich hatte ja gesagt, dass ich keine Swedtram-Rillenschienen verlegt habe, sondern Vignolschienen code 100. Die Rille entstand dann durch Gegenlöten von L-Profil 1,5 x 2,5 mm:



Anschließend wurde alles mit Füllspaschtel bis S.O. aufgefüllt und abgespachtelt.



Das geht alles recht leicht, nur dann wird's mühsam. Bevor mit der Pflasterung begonnen werden kann, müssen alle Rillen total vom Gips befreit werden und die Oberkante Gips an den Außenseiten auf 0,5mm unter S.O, abgeschabt werden,sonst läuft das Lokrad auf den Gips auf und dann steht die Karre recht schnell.

@ Fdl Triptis: Hallo Helmut, die roten und blauen Kabel sind auch eine Antwort auf deine Frage.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

OOK Offline




Beiträge: 4.300

31.03.2020 09:04
#19 RE: HOHENPLETTBERG, ein 0m Straßenbahn Betriebsdiorama Antworten

Die Pflasterarbeiten sind wirklich mühsam, zumal wenn man Arthrose in den Händen hat, deshalb sei es mir auch nachgesehen, dass die meisten Pflastersteine ziemlich übermaßig sind. Das sieht man auf den Fotos deutlicher als in natura.




Die Gebäudeplanung musste sehr genau sein, damit Jaffa die Teile passgenau für den Gleisplan lasern konnte. Gemäß meinem ständigen Reden über Identität wurden gleich von Anfang den Industriebetrieben Namen gegeben, gegendtypische natürlich.

Die graue Färbung der Pflasterung ist nur als Grundierung gemeint. Wenn mal Zeit ist, werden die Steine individualisiert. Wenn.

Durch die Toreinfahrt von Groothe & Co geht es in den gleichen Mini-Fiddleyard wie das Streckengleis:


Noch ist unklar, wie der Abgang des Streckengleises ins OFF getarnt werden kann. Und der Mini-Fiddleyard ist zu mini, der wird noch etwas verlängert werden müssen.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

cargonaut Offline



Beiträge: 116

31.03.2020 09:26
#20 RE: HOHENPLETTBERG, ein 0m Straßenbahn Betriebsdiorama Antworten

Hallo Otto,

So unvorbildlich ist die Verwendung von Vignolschiene im Strassenbereich gar nicht. Mich hat es beruflich zu einer Anschlussbahn verschlagen. Wir bauen gerade einen Überweg von Rh37 Profil auf S49 mit anschraubarer Rille um. Genau wie Du Deinen Gleisbau betreibst. Warum wir das tun? Weil der überwiegende Teil der Anlage in S49 aufgebaut ist und die RH37 Schiene eine geringere Profilhöhe gegenüber der S49 Schiene hat und diese Übergänge (Schweissnähte) langsam in die Jahre kommen.

Gruss Kai-Nils

Die Kunst eine Lokomotive zu führen kann nur durch jahrelanges Studium, geduldiges Üben und Erfahrung erworben werden.
(The Australian Locomotive Enginedriver's Guide)

Silbergräber Offline



Beiträge: 589

31.03.2020 11:19
#21 RE: HOHENPLETTBERG, ein 0m Straßenbahn Betriebsdiorama Antworten

Zitat von OOK im Beitrag #19
Durch die Toreinfahrt von Groothe & Co geht es in den gleichen Mini-Fiddleyard wie das Streckengleis

Bekommt Ihr da einen aufgerollten Staatsbahnwagen durch? Bei Seissenschmidt vielleicht sogar einen Vierachser - auf zwei Rollwagen verteilt?

Zitat von OOK im Beitrag #19
Noch ist unklar, wie der Abgang des Streckengleises ins OFF getarnt werden kann. Und der Mini-Fiddleyard ist zu mini, der wird noch etwas verlängert werden müssen.

Soll das Streckengleis hier nur als Ausziehgleis dienen? Dann würde ich die Fassade von Groothe bis zum Anlagenende weiterführen. Dann ist aber nur das Anschlussgleis im FY. Das würde ausreichen, um in den Wagen die Ladungen zu wechseln. Bei einer Schraubenfabrik würden sich die allgegenwärtigen Drahtrollen anbieten.

Wenn die Strecke dort noch weitergehen soll bleibt wohl nichts anderes, als einen zusätzlichen FY dranzupappen und die Seite gegenüber von Groothe mit der Fassage eines Wohnhauses zu kaschieren - damit mit das Loch in der Kulisse dann noch so auffällt.

Grüße

Jörn

hmmueller Offline



Beiträge: 438

31.03.2020 11:33
#22 RE: HOHENPLETTBERG, ein 0m Straßenbahn Betriebsdiorama Antworten

Zitat von OOK im Beitrag #19
Noch ist unklar, wie der Abgang des Streckengleises ins OFF getarnt werden kann.

So (ähnlich) ?: Endstation vom 38er in Wien Grinzing; noch eins.

H.M.

OOK Offline




Beiträge: 4.300

31.03.2020 11:53
#23 RE: HOHENPLETTBERG, ein 0m Straßenbahn Betriebsdiorama Antworten

Ja, kenne ich, Harald, bin ich immer gerne mit der Tram durchgefahren, wenn ich mal in Wien war.

Wir wollten gerne eine andere Lösung als eine Tordurchfahrt, weil da schon eine ist, aber vermutlich wirds dennoch drauf hinaus laufen. Schaumerma.

Gruß

Otto

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

OOK Offline




Beiträge: 4.300

31.03.2020 11:56
#24 RE: HOHENPLETTBERG, ein 0m Straßenbahn Betriebsdiorama Antworten

Zitat von Silbergräber im Beitrag #21

Bekommt Ihr da einen aufgerollten Staatsbahnwagen durch? Bei Seissenschmidt vielleicht sogar einen Vierachser - auf zwei Rollwagen verteilt?

"Niemand hat die Absicht!" auf dieser Anlage Rollwagen einzusetzen. Das überlassen wir gerne anderen. Hier werden nur meterspurige Güterwagen eingesetzt.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

hmmueller Offline



Beiträge: 438

31.03.2020 12:50
#25 RE: HOHENPLETTBERG, ein 0m Straßenbahn Betriebsdiorama Antworten

Zitat von OOK im Beitrag #23
Wir wollten gerne eine andere Lösung als eine Tordurchfahrt, ...

... und über so was habt ihr auch schon nachgedacht, nehme ich an? - Kurve der Bahn führt weiter - was spricht dagegen?



H.M.

OOK Offline




Beiträge: 4.300

01.04.2020 11:11
#26 RE: HOHENPLETTBERG, ein 0m Straßenbahn Betriebsdiorama Antworten

Naja, Harald, du bist mit dem Radius auf 15cm runter gegangen. Aber abgesehen davon wäre diese Konfiguration nicht so besonders praktisch auf Messeständen. Ich muss ja irgendwie dazwischen passen. Und ich bin bekanntermaßen kein Strich in der Landschaft. Noch ist alles offen - und bis zur nächsten Ausstellung noch sooo lange hin, niemand weiß, wie lange.

Gruß

Otto

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

memento Offline




Beiträge: 92

01.04.2020 12:18
#27 RE: HOHENPLETTBERG, ein 0m Straßenbahn Betriebsdiorama Antworten

Kann man denn später auch von der Schmalseite auf das Modul schauen, oder kommt da eine Hintergrundkulisse hin?

Falls letzteres, kann man doch aufgrund des Gebäudes in der Ecke, was in der Ecke die Sicht am Rand von vorne ja auch etwas blockiert, eh kaum in den Fiddle Yard reinschauen. Dann würde das reichen, wenn die Gleise nur ein wenig gebogen sind im Fiddle Yard ...

hmmueller Offline



Beiträge: 438

01.04.2020 12:36
#28 RE: HOHENPLETTBERG, ein 0m Straßenbahn Betriebsdiorama Antworten

Zitat von OOK im Beitrag #26
Naja, Harald, du bist mit dem Radius auf 15cm runter gegangen.


Hallo?? - das ist 'ne Skizze - S-K-I-Z-Z-E, ein Ideenvorschlagsmalereiversuch, kein abgestecktes Nivellement, Herr Bauleiter - der auch weit schlanker ist als so mancher bayrische Biertrinker da in meinem Umfeld, nebenher = ich würde denken, Du passt links davon ganz gut hin. Und dann könnte man sogar rechts noch rausgehen (vielleicht, hab's wie gesagt nicht vermessen).
Will mich aber nicht groß reinmischen in Eure Ideen- und Streckenfindung! - auch weil ich, wie mein Nachredner, die gewünschten und tatsächlichen Ein/Sichtverhältnisse + Anforderungen daran nicht weiß ...

H.M.

Silbergräber Offline



Beiträge: 589

01.04.2020 18:43
#29 RE: HOHENPLETTBERG, ein 0m Straßenbahn Betriebsdiorama Antworten

Harald,wenn Otto schon so ankommt, dann dürfte die Lösung schon feststehen und er testet uns gerade, ob wir auch drauf kommen. Los, Otto - Las die Katze aus dem Sack!

By the way - so ein Betriebsdiorama ohne Rollwagen zu betreiben ist wie in Frankreich seinen Wein mit Wasser verdünnen: nämlich ein Sakrileg

LG

Jörn

OOK Offline




Beiträge: 4.300

01.04.2020 20:30
#30 RE: HOHENPLETTBERG, ein 0m Straßenbahn Betriebsdiorama Antworten

Zitat von Silbergräber im Beitrag #29
so ein Betriebsdiorama ohne Rollwagen zu betreiben ist wie in Frankreich seinen Wein mit Wasser verdünnen: nämlich ein Sakrileg
Da gips nur eine Antwort: Machet.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz