Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 1.714 mal aufgerufen
 XI.1. Sammelgleis
Seiten 1 | 2
Udo Offline




Beiträge: 94

05.01.2020 13:50
VGB Rangierrätsel - Die Lösung Antworten

Hallo,
hier nochmal der Link zur Aufgabe (mit Gleisplan).

Zitat von hmmueller im Beitrag Buch geplant über Rangieren
Wenn wir uns irgendwann (nachdem das Rätselspiel vorbei ist?) über die detaillierten Lösungen unterhalten, möchte ich das einmal bereden ..

Zitat von hwunderlich im Beitrag Buch geplant über Rangieren
Gestern hat der Herr Schaller von der VBG mir mitgeteilt, dass die Aufgabe mit 26 Rangierbewegungen
gelöst werden kann.



Ich bin bei 26 Rangierbewegungen angekommen:


Viele Grüße ÷ Udo

hwunderlich Offline




Beiträge: 588

05.01.2020 16:31
#2 RE: VGB Rangierrätsel - Die Lösung Antworten

Schuur Udo,
schuur Gemeinde,

Du kommst zwar mit 26 Bewegungen zurecht , aber so wie Du es schreibst, klappt das nicht !!

Dein Punkt 21 sind real 2 Bewegungen: Nach dem Kuppeln vom R mit G3 musst Du den R mit dem Rest erst noch
grenzzeichenfrei hinter die W3 drücken, sonst passt das nämlich nicht...

Dafür kannst Du aber Deine Bewegung 26 (eigentlich ja jetzt 27) streichen.

Grüsse aus Höchst am Main

Hartmut

Pfalzbahn Online




Beiträge: 1.953

05.01.2020 16:46
#3 RE: VGB Rangierrätsel - Die Lösung Antworten

Hallo zusammen,

hier mal mein Lösungsversuch in Bunt und in Farbe!

0. Grundstellung


1.


2.


3.


4.


5.


6.


7.


8.


9.


10.


11.


12.


13.


14.


15.


16.


17.


18.


19.


20.


21.


22. Dieser kann entfallen wenn man in einem Schwung den Ommi ins Anschlußgleis schiebt


23.


24.


25.


26.


27. Fertig!


Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

Udo Offline




Beiträge: 94

05.01.2020 18:05
#4 RE: VGB Rangierrätsel - Die Lösung Antworten

Hallo,

Zitat von hwunderlich im Beitrag #2
Dein Punkt 21 sind real 2 Bewegungen: ...

Sehe ich nicht so,
die Lok schiebt ohne zu halten die Wagen so zusammen das R hinter dem Grenzzeichen bei W3 zu stehen kommt. Dann wird er von dem auf W3 stehendem G1 abgehängt und mit G3 und Kü2 gekuppelt. Dabei bewegt die Lok sich nur ein mal.
Zitat von hwunderlich im Beitrag #2
... Nach dem Kuppeln vom R mit G3 musst Du den R mit dem Rest erst noch
grenzzeichenfrei hinter die W3 drücken, sonst passt das nämlich nicht...
Dafür kannst Du aber Deine Bewegung 26 (eigentlich ja jetzt 27) streichen.

Die Variante wäre dann eine Alternative zu meiner.

OOK Offline




Beiträge: 4.348

05.01.2020 20:57
#5 RE: VGB Rangierrätsel - Die Lösung Antworten

Zitat von Pfalzbahn im Beitrag #3
Hallo zusammen,

hier mal mein Lösungsversuch in Bunt und in Farbe!

Sieht gut aus, Hubert, aber jetzt Bild für Bild zu studieren, was da nun abging, ist zu viel verlangt. Sei mal so nett, zu jeder Bewegung eine Zeile drunter zu schreiben. Das mussten die Teilnehmer auch.

Gruß

Otto

OOK

https://0m-blog.de/

Pfalzbahn Online




Beiträge: 1.953

05.01.2020 21:10
#6 RE: VGB Rangierrätsel - Die Lösung Antworten

Hallo Otto,

eigentlich sind die Bilder selbsterklärend und zweitens bin ich gar kein Teilnehmer!

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

Gilpin Offline




Beiträge: 1.526

05.01.2020 23:03
#7 RE: VGB Rangierrätsel - Die Lösung Antworten

Hi Hubert und Otto,

ich hab's kapiert, und die kurzen Texte zu den Bildern haben noch einmal ein wenig geholfen (Edith). Zumal anhand der Waggontypen und -beschriftungen klar ist, was mit denen stattfinden soll und wohin die mithin gehören. Ein gewisses Plädoyer gegen Wagenkarten lese ich aus all dem heraus: wozu der Papieraufwand, wenn alle nötigen Operationen so offensichtlich sind? Und stört es den Betreiber dieser kleinen Anlage, wenn er 35 Rangierbewegungen statt 27 braucht?

Ein kleines Stirnrunzeln bleibt mir: dürfen solche Rangierfahrten in Tunnels (Vorgang Nr. 10) stattfinden? Wo stünde denn dann das Signal "Halt für Rangierfahrten" (Ra 10 - Rangierhalttafel) ?

Mögen die Drei Weisen Euch reichlich beschenken, zum Beispiel mit einem Fachbuch zum Rangieren bei Vorbild und Modell,
Reiner und Edith

hmmueller Offline



Beiträge: 477

05.01.2020 23:09
#8 RE: VGB Rangierrätsel - Die Lösung Antworten

Als ich vor langem geschrieben habe, dass ich da gern ein wenig drüber diskutieren wollte, waren mir die "Lösungen" mit dieen 23 oder 25 oder wieviel auch immer "Bewegungen" eigentlich schon ein Dorn im Auge: Nach meiner Auffassung - aber ich lass mich da gern korrigieren - ist das eine Kinderspielerei oder von mir aus ein Rätselspiel wie ein Sudoku, sonst nichts. Ich wüsste nicht, dass auf einer echten Eisenbahn oder sogar auf einer Modellbahn jemals mit solchen Konzepten rangiert werden würde - etwas abstrakter ausgedrückt: Die "atomaren Operationen" sind nicht die Richtungswechsel der Lok und das An/Abkuppeln ...

... sondern brauchbare Einheiten: "Beistellen", "Umfahren", "Zerlegen in die Gleise x bis y". Daraus baut ein Rangiermeister seine "Lösung" zusammen - und wenn dann wegen dieser Abstraktion womöglich 2 "Bewegungen" mehr gemacht werden, kräht doch kein Hahn danach - oder?

Konkret würde mich nun interessieren, wie Eure "Rangier-Operationen" aussehen. An diesem Beispiel kann ich ja einmal erzählen, wie ich meinen Verschiebern, dem Lokführer und dem Fdl erklären würde, was zu machen ist:

A. G1 und R tauschen;
B. mit der Lok über Gleis 1 umfahren und ...
C. ... dabei Kü2 und
D. ... G3 holen;
E. Kü1 und G2 holen und (mit Kü2 und G3)
F. Kü1 und
G. ... G2 beistellen;
H. Kü2 und G3 hinten ankuppeln und ...
I. ... Ommi zum Kohlenhandel durchschieben und abkuppeln;
J. Zug durchkuppeln und zurückziehen,
K. und schlussendlich mit der Lok den Zug umfahren und vorn ankuppeln.

Das ist einerseits nachvollziehbar, weil es den Zweck jeder Aktion beschreibt; andererseits genügend feingranular, damit klar ist, was genau zu tun ist (beim "Tauschen" im Punkt A. könnte man darüber noch diskutieren - könnte man das mit anderen Operationen beschreiben? "R mit G1 holen, an G2 stellen und dann R beistellen" wär vielleicht eine solche ein wenig detailliertere Beschreibung).

H.M.

JBS Offline




Beiträge: 187

05.01.2020 23:46
#9 RE: VGB Rangierrätsel - Die Lösung Antworten

Moinsen,
ich glaube wenn man den Kreis (aus Huberts Anlage) mitbenutzt, könnte es schneller gehen.
Und weg... :-)
Johann

http://null.4jbs.de

Gilpin Offline




Beiträge: 1.526

06.01.2020 12:29
#10 RE: VGB Rangierrätsel - Die Lösung Antworten

Hallo Alle,

ich habe schon meinen letzten Beitrag editiert, weil mir selbst neue Gedanken kamen, und dabei natürlich die weiteren, herrlichen Kommentare entdeckt. Und zunächst pflichte ich HM bei:

Zitat von hmmueller im Beitrag #8
ist das eine Kinderspielerei oder von mir aus ein Rätselspiel wie ein Sudoku, sonst nichts
, möchte aber anmerken, dass das Ganze wohl so gedacht war - immerhin heißt es ja Rangierrätsel - und nicht bedeuten sollte,
Zitat von hmmueller im Beitrag #8
dass auf einer echten Eisenbahn oder sogar auf einer Modellbahn jemals mit solchen Konzepten rangiert werden würde
oder sollte. Hubert (besonderes ), Hartmut und andere haben also lediglich die Rätsellösung präsentiert, quasi das ausgefüllte Sudoko-sehr-schwer-Blatt; und tatsächlich reichen die Befehle (?)
Zitat von hmmueller im Beitrag #8
"Beistellen", "Umfahren", "Zerlegen in die Gleise x bis y".
doch absolut aus! Ich würde lieber solche Anordnungen entgegen nehmen und mir überlegen, wie ich sie umsetzen kann, als solche Kleinstvorgaben befolgen zu müssen.

Der Originalplan ( Udo für den Link) deutete schon eine Art Kreis oder Oval an, wenn auch nicht zwingend. Wie ich eben erst erkannt habe, ist ja auch dort schon anschaulich vorgegeben, welcher Wagen wohin soll (Dank an Otto!) Insofern ist Johanns Scherz durchaus gelungen und verweist doch auf einen weiteren Umstand: wenn es tatsächlich um eine Anlage gehen sollte, gibt es doch sicher weiteren Betrieb! Zumindest geringen Personenverkehr würde ich da erwarten, einen Schienenbus zu den üblichen Verkehrszeiten etwa; irgendeinen durchgehenden Zug würde ich mir auch noch gönnen wollen. Dann müsste nämlich ab und an das Gleis 1 freigeräumt werden und zu anderen Gelegenheiten das Gleis 2, und "Spielspaß" käme so richtig auf, gerne auch für zwei Bediener der Anlage. Und Hubert hat ja "da hinten" für ein wenig Gleis gesorgt, wo man solche Züge abstellen könnte, quasi ein ZS light.

Ich hoffe, die Drei Weisen waren großzügig,
Reiner

Bei mir sind die Bildtitel bei Huberts Illustration verschwunden... (Edith nachträglich)

hwunderlich Offline




Beiträge: 588

06.01.2020 18:45
#11 RE: VGB Rangierrätsel - Die Lösung Antworten

Schuur Udo,

Zitat von Udo im Beitrag #4
Sehe ich nicht so,
die Lok schiebt ohne zu halten die Wagen so zusammen das R hinter dem Grenzzeichen bei W3 zu stehen kommt. Dann wird er von dem auf W3 stehendem G1 abgehängt und mit G3 und Kü2 gekuppelt. Dabei bewegt die Lok sich nur ein mal.


Das mag vielleicht auf der MoBa so funktionieren, im wahren Leben geht das so definitiv NICHT!!

Grüsse aus Höchst am Main

Hartmut

Silbergräber Offline



Beiträge: 598

06.01.2020 19:11
#12 RE: VGB Rangierrätsel - Die Lösung Antworten

Es sei denn, dass EVU heißt Die-Lei 😁

LG

Jörn

Pfalzbahn Online




Beiträge: 1.953

06.01.2020 19:41
#13 RE: VGB Rangierrätsel - Die Lösung Antworten

Zitat von hwunderlich im Beitrag #11

Zitat von Udo im Beitrag #4
Sehe ich nicht so,
die Lok schiebt ohne zu halten die Wagen so zusammen das R hinter dem Grenzzeichen bei W3 zu stehen kommt. Dann wird er von dem auf W3 stehendem G1 abgehängt und mit G3 und Kü2 gekuppelt. Dabei bewegt die Lok sich nur ein mal.


Das mag vielleicht auf der MoBa so funktionieren, im wahren Leben geht das so definitiv NICHT!!

Hallo Hartmut,

kannst Du bitte etwas detaillierter beschreiben warum es in Wirklichkeit anders ist?
Ich nehme an die letzten beiden Wagen würden in Folge der Massenträgheit wegrollen?
Und da müsste man nochmal beidrücken?

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

hmmueller Offline



Beiträge: 477

06.01.2020 20:21
#14 RE: VGB Rangierrätsel - Die Lösung Antworten

Zitat von hwunderlich im Beitrag #11

Schuur Udo,

Zitat von Udo im Beitrag #4
Sehe ich nicht so,
die Lok schiebt ohne zu halten die Wagen so zusammen das R hinter dem Grenzzeichen bei W3 zu stehen kommt. Dann wird er von dem auf W3 stehendem G1 abgehängt und mit G3 und Kü2 gekuppelt. Dabei bewegt die Lok sich nur ein mal.


Das mag vielleicht auf der MoBa so funktionieren, im wahren Leben geht das so definitiv NICHT!!



Beidrücken auf Rangierbahnhöfen funktioniert genauso - also gehen tut's auf jeden Fall. Sonst allerdings wird tatsächlich auf Stillstand gebremst und angekuppelt. "Früher" (noch vor 30 Jahren, aud jeden Fall; und in den 150 Jahren davor) durfte dazu der Rangierer auch schon beim Heranfahren zwischen den Puffern stehen, und nicht selten ist danach die ganze Garnitur im Schritttempo gerollt, sodass die Lok "eigentlich" nie zum Stillstand kam. War alles üblich und regelgemäß - allerdings nur bei Normalspurbahnen: Schmalspurbahnen mit ihren jeweils speziellen Mittelpufferkupplungen und evtl. noch Kuppeleisen konnte (und kann) man wirklich nicht "im Fahren" zusammenschieben.

... denke ich, aus der Erinnerung an meine Bahnzeiten in den 1970ern und 1980ern (also bis in die Epoche IV).

H.M.

Pfalzbahn Online




Beiträge: 1.953

07.01.2020 18:59
#15 RE: VGB Rangierrätsel - Die Lösung Antworten

Zitat von Gilpin im Beitrag #7
Ein gewisses Plädoyer gegen Wagenkarten lese ich aus all dem heraus: wozu der Papieraufwand, wenn alle nötigen Operationen so offensichtlich sind? Und stört es den Betreiber dieser kleinen Anlage, wenn er 35 Rangierbewegungen statt 27 braucht?

Hallo Reiner,

eigentlich können nur Wagenkarten und ein obskurer Zugbildungsplan zu einer solchen als Bild visualisierten "Rangieraufgabe" führen!
Wo liest Du was genau heraus?

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz