Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 115 Antworten
und wurde 9.555 mal aufgerufen
 IV.1. Modellbahnbetrieb als Ideologie
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
OOK Offline




Beiträge: 4.348

28.06.2016 08:31
#106 RE: Das Neueste zum Thema Fahrbetrieb Antworten

Hatte dein Veilchen, pardon Pfeilchen glatt übersehen. Interessant. Stoff für meine Argumentationskette.

OOK

https://0m-blog.de/

hwunderlich Offline




Beiträge: 588

28.06.2016 17:00
#107 RE: Das Neueste zum Thema Fahrbetrieb Antworten

Moinsen,

ich hatte heute auf einer Dienstreise etwas Zeit beim Umsteigen, da habe ich in der Bahnhofsbuchhandlung
mal nach dem MIBA-Heft des Herrn Eschmann gesucht. Beim Durchblättern war mir auch wieder präsent,
warum ich es damals schon schnell wieder zurückgelegt hatte...

Die Möglichkeit ein Heft unterhalb des "Peters"-Niveau zu produzieren hat man bei der VBG zielsicher erkannt
und hervorragend in die Tat umgesetzt...

Grüsse aus Höchst am Main

Hartmut

OOK Offline




Beiträge: 4.348

07.07.2017 18:46
#108 RE: Das Neueste zum Thema Fahrbetrieb Antworten

Nachdem wir den sagenhaften Herrn E. in den letzten Tagen im anderen UFO beim Wickel hatten, bringe ich jetzt mal etwas ganz anderes ein, etwas, was ich dieser Tage beim Rumstöbern in meinen Dateihierarchien fand, ein Brief von Ivo Cordes, nachdem ich von Bremen nach Hamm gezogen war. Der enthielt nämlich etwas zum Thema Fahrbetrieb. Ivo hatte damals (2006) einen Artikel beim em eingereicht, in dem er den Begriff Fahrbetrieb in Gänsefüßchen gesetzt hatte. Als er die Korrekturdatei bekam, waren die Gänsefüsschen getilgt. Daraufhin schrieb er an die Redaktion:

Fahrbetrieb war seit jeher das Unwort für OOK und Mitstreiter. Es stand bezeichnend für den hilflosen Umgang wenig informierter Modellbahner mit den Prinzipien des Vorbildes. Dort kennt man entweder den Betrieb oder den Fahrdienst. Fahrbetrieb ist allenfalls ein zur Kennzeichnung des Fahrverhaltens von Modellen und einhergehender schaltungstechnischer Maßnahmen angemessener Begriff. Es sollte deshalb im o. g. Zusammenhang unbedingt in Anführungzeichen gesetzt werden.

Aber was solls, in den Bewertungen des BAE-Buches schrieb auch jemand was von interessantem Fahrbetrieb auf der BAE. Was will man machen, der Begriff ist so tief eingedroschen wie die von Märklin schon in den Fünfzigern kreierten Bremsbacken.

OOK

https://0m-blog.de/

Kabees240 Offline




Beiträge: 267

08.07.2017 00:19
#109 RE: Das Neueste zum Thema Fahrbetrieb Antworten

Der Begriff Bahnbetrieb, früher Betriebsdienst oder Eisenbahnbetriebsdienst, umfasst alle Tätigkeiten, die mit der Durchführung des Fahrbetriebes bei einer Eisenbahn zusammenhängen. Es geht dabei im weitesten Sinne um alles, was mit dem „rollenden Rad“ zusammenhängt.
Seit der Zusammenfassung und Privatisierung der Deutschen Bundesbahn und der Deutschen Reichsbahn zur Deutschen Bahn AG wird der Wortteil „-dienst“ vermieden, weil er an eine Behörde erinnert. Aus dem Terminus „Betriebsdienst“ wurde daher „Bahnbetrieb“.

Aus:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnbetrieb

Beispiele gibt es reichlich, nicht nur bei DB:
Die Ausbildung zum/zur Fachkraft im Fahrbetrieb:
https://www.bahn.de/autokraft/view/wir/ausbildung_fif.shtml

Für Personen aus technischen Berufen bieten wir im Fahrbetrieb und in der Instandhaltung von Fahrzeugen unterschiedlichste Angebote.
https://karriere.deutschebahn.com/de/de/...g/neuanfang-db/

http://www.seenschifffahrt.de/koenigssee...nd-fahrbetrieb/

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird das Wort "Dienst" als Dienstverpflichtung für eine bestimmte Zeitspanne verstanden: Wehrdienst, Telefondienst, Notdienst. Und einen Fahrdienst bieten die politischen Parteien für Gehbehinderte zu Wahlen an. Da ist es kein Wunder, dass auch die Verkehrsunternehmen von Bahnbetrieb und Fahrbetrieb reden, meint

Hans

OOK Offline




Beiträge: 4.348

08.07.2017 09:34
#110 RE: Das Neueste zum Thema Fahrbetrieb Antworten

Hans, das sei alles unbenommen, mal abgesehen davon, dass das neuere Wortschöpfungen sind, aber mir ging und geht es darum, durch unterschiedliche und unterscheidbare Begriffe unterschiedliche Philosophien zu verdeutlichen. Wenn sich eine Gruppe von Modellbahnern zu einem Fahrtag trifft, dann bringt jeder seine Fahrzeuge mit und lässt sie dort fahren.
Wenn die BAE-Mitstreiter zum Betriebstag kommen, dann verkehren vorher definierte Züge nach einem vorher erstellten Fahrplan. Natürlich fährt ein Zug, wenn es sich bewegt, aber wenn er fahrplanmäßig fährt, um ein Verkehrsbedürfnis zu bedienen, dann verkehrt er.
Und um diese ganzen Unterscheidungsmerkmale nicht in jedem Post lang und breit wiederholen zu müssen, lege ich Wert auf die Unterscheidung zwischen Betrieb und Fahrbetrieb - auf der Modellbahn versteht sich. Und ich lege auch Wert darauf, dass dies in diesem Forum so praktiziert wird. Andere Foren können das gerne anders handaben.
Hier fliegt keiner raus, wenn er Fahrbetrieb sagt (und Betrieb meint) aber auf eine halbironische Anmerkung muss er gefasst sein.

Dass eine gewisse (nicht nur bei dir) Widerständigkeit gegen diese saubere Begriffstrennung spürbar ist, führe ich darauf zurück, dass einem der Modellbahn-Betrieb als Emulation das Vorbildbetriebs immer noch nicht so gsnz geheuer ist.

OOK

https://0m-blog.de/

Gilpin Offline




Beiträge: 1.526

08.07.2017 13:12
#111 RE: Das Neueste zum Thema Fahrbetrieb Antworten

Hi Ihr beiden,

ich habe (vor einigen Jahrzehnten) ein Praktikum bei der Bahn gemacht und wurde in durchaus amüsiertem Tonfall darüber belehrt, dass es in der Nomenklatur der DB den Begriff "Verkehr" so, wie jedermann ihn versteht, nicht gibt. Verkehr war das, was zwischen Fahrkartenkäufern und Schalterbeamten stattfindet. Sicher ist das heute nicht mehr so, dank "neuerer Wortschöpfungen". Außerdem blättere ich gerade durch das eisenbahnmagazin 8/2017 und seine Titelgeschichte "Heckeneilzüge"; diesen Begriff kennt die Bahn nicht, die Allgemeinheit auch nicht, dafür aber Eisenbahnzeitschriftenredakteure und -leser. Was ich sagen will: es gibt eine "Fach"-sprache unter Modellbahnern und Eisenbahnfreunden, die nicht immer mit der tatsächlichen Fachsprache des Vorbildes übereinstimmt.

Mir ist schon klar, Otto, dass es Dir um die Philosophie unseres Tuns geht und nicht um Begrifflichkeiten an sich - ich erkenne aber anhand von Hans' Ringen um eine betriebsintensive Anlage auch keinen Widerstand gegen eine Emulation des Vorbildbetriebs.

Mit freundlichem Gruß,
Reiner

cargonaut Offline




Beiträge: 120

14.07.2017 21:56
#112 RE: Das Neueste zum Thema Fahrbetrieb Antworten

Zitat von Kabees240 im Beitrag #109
Der Begriff Bahnbetrieb, früher Betriebsdienst oder Eisenbahnbetriebsdienst, umfasst alle Tätigkeiten, die mit der Durchführung des Fahrbetriebes bei einer Eisenbahn zusammenhängen. Es geht dabei im weitesten Sinne um alles, was mit dem „rollenden Rad“ zusammenhängt.
Seit der Zusammenfassung und Privatisierung der Deutschen Bundesbahn und der Deutschen Reichsbahn zur Deutschen Bahn AG wird der Wortteil „-dienst“ vermieden, weil er an eine Behörde erinnert. Aus dem Terminus „Betriebsdienst“ wurde daher „Bahnbetrieb“.


Im allgemeinen Sprachgebrauch wird das Wort "Dienst" als Dienstverpflichtung für eine bestimmte Zeitspanne verstanden: Wehrdienst, Telefondienst, Notdienst. Und einen Fahrdienst bieten die politischen Parteien für Gehbehinderte zu Wahlen an. Da ist es kein Wunder, dass auch die Verkehrsunternehmen von Bahnbetrieb und Fahrbetrieb reden, me




Hans, ein wenig muss ich Dir widersprechen. Die Vorschrift zum Bahnbetrieb heißt nun wieder Fahrdienstvorschrift, nach einer 18 jährigen Umbenennung in Züge fahren und Rangieren.
Der Lokführerberuf als Ausbildungsberuf firmiert nun unter dem Eisenbahner im Betriebsdienst Fachrichtung Lokführer und Transport.
Der Fahrdienstleiter hatte nie (seit der Privatisierung) einen anderen Namen. Ganz im Gegensatz zum Lokführer, der zum Triebfahrzeugführer wurde und zuletzt gar als Eisenbahnfahrzeugführer bezeichnet wurde, nun aber wieder Triebfahrzeugführer heißt.
Eine konsequente Vermeidung des Wortes Dienst kann ich hier nicht erkennen. Auch in der Eisenbahn Bau und Betriebsordnung ist der Dienst noch immer in vielen Paragraphen präsent, gut kommt ja auch von der Behörde.

In diesem Sinne

Kai-Nils

Die Kunst eine Lokomotive zu führen kann nur durch jahrelanges Studium, geduldiges Üben und Erfahrung erworben werden.
(The Australian Locomotive Enginedriver's Guide)

eisenhans Offline




Beiträge: 396

06.08.2017 14:38
#113 RE: Das Neueste zum Thema Fahrbetrieb Antworten

Bin erstaunt, dass dieser uralte Strang immer wieder aufflammt. Ich meine, OOK hätte schon vor Urzeiten ganz bewusst den Unterschied zwischen Betrieb und Fahrbetrieb (auf der Modellbahn!) deshalb klar definiert, weil er das Nachstellen des Betriebs des Vorbildes von der reinen Herumfahrerei unterscheiden wollte. Da ist es doch ohne Belang, ob ein Kirmes-Fahrgeschäft oder eine Museumsbahn ihr eigenes Funktionieren als "Fahrbetrieb" annonciert. Und ob die DB mal aus Versehen das Wort Fahrbetrieb verwendete. Meint

Der Eisenhans

OOK Offline




Beiträge: 4.348

07.08.2017 18:11
#114 RE: Das Neueste zum Thema Fahrbetrieb Antworten

Im Grunde hast du ja Recht, eisenhans, denn schon im Post #1 dieses Stranges habe ich meine diesbezügliche Aussage (die du zu kennen scheinst) aus Hp 1 von 1982 nochmal gezeigt, womit eigentich alles gesagt wäre. Man bräuchte eigentlich immer nur auf diesen Post #1 zu verweisen.
Andererseits lebt ein Forum von der Diskussion, und nicht jeder klickt gerne zu Uralt-Posts. Daher bin ich so böse nicht, wenn das Thema immer wieder mal aufgegriffen und diskutiert wird. Das wird seiner Bedeutung durchaus gerecht.

OOK

https://0m-blog.de/

Kabees240 Offline




Beiträge: 267

07.08.2017 21:59
#115 RE: Das Neueste zum Thema Fahrbetrieb Antworten

Zitat von OOK im Beitrag #114
Daher bin ich so böse nicht, wenn das Thema immer wieder mal aufgegriffen und diskutiert wird. Das wird seiner Bedeutung durchaus gerecht.

Wie könntest du dir selber auch böse sein?

OOK Offline




Beiträge: 4.348

08.08.2017 06:01
#116 RE: Das Neueste zum Thema Fahrbetrieb Antworten

Zitat von Kabees240 im Beitrag #115
Wie könntest du dir selber auch böse sein?


Erwischt.

OOK

https://0m-blog.de/

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
«« OpSIG USA
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz