Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.180 mal aufgerufen
 IV.3. Praxis des Modellbahnbetriebes
Seiten 1 | 2
Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.911

23.06.2019 12:35
Mein erstes Mal (Fremo Puko Treffen Annweiler 2019) Antworten

Über Pfingsten konnte ich das erste Mal als Gast bei einem Fremo-Treffen in Annweiler teilnehmen.
Erst mal vorweg die Atmosphäre war toll und es hat viel Spaß gemacht!

Der Aufwand und die Logistik für so ein Treffen ist schon enorm und der Aufbau hat einen dreiviertel Tag gedauert bis alles stand.
Die Fremo Puko Szene ist noch jung und man hatte auch mit den teileweise noch alten verschiedenen Modulnormen zu kämpfen.






Betrieblich war Ramstein Hbf der betriebliche Mittelpunkt, als echter Kopfbahnhof ohne Umsetzmöglichkeit war er betrieblich schon etwas nervig für mich!






























Bahnhof Otterbach:













Impressionen von den Strecken:






























Auch das ist Puko:
















Zu dem Thema Betrieb:

Es wurde nach einem sehr einfachen Zugmeldeverfahren gefahren.
Die Wagenkarten waren sehr einfach mit nur einem Ziel bzw. ohne Rückfahrt. Was zum da zu führte das ich mit meiner Übergabe auf der Rückfahrt teilweise die Bahnhöfe ohne Zettel leergeräumt habe! . Privat würde ich sie nicht verwenden!
Und die Kontaktsicherheit von dem Mittelleitersystem ist eine Mär! Da muss auch gewienert werden!

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

OOK Offline




Beiträge: 4.298

23.06.2019 12:55
#2 RE: Mein erstes Mal (Fremo Puko Treffen Annweiler 2019) Antworten

Interessante Bilder, Hubert, aber dies hier ist doch unterm dem Menüpunkt Praxis des Modellbahnbetriebes etwas mager geraten:

Zitat von Pfalzbahn im Beitrag #1


Betrieblich war Ramstein Hbf der betriebliche Mittelpunkt, als echter Kopfbahnhof ohne Umsetzmöglichkeit war er betrieblich schon etwas nervig für mich!

Zu dem Thema Betrieb:

Es wurde nach einem sehr einfachen Zugmeldeverfahren gefahren.
Die Wagenkarten waren sehr einfach mit nur einem Ziel bzw. ohne Rückfahrt. Was zum da zu führte das ich mit meiner Übergabe auf der Rückfahrt teilweise die Bahnhöfe ohne Zettel leergeräumt habe! . Privat würde ich sie nicht verwenden!


Kannst du noch etwas nachlegen?

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.911

23.06.2019 13:20
#3 RE: Mein erstes Mal (Fremo Puko Treffen Annweiler 2019) Antworten

Zitat von OOK im Beitrag #2
Interessante Bilder, Hubert, aber dies hier ist doch unterm dem Menüpunkt Praxis des Modellbahnbetriebes etwas mager geraten:
Zitat von Pfalzbahn im Beitrag #1
Betrieblich war Ramstein Hbf der betriebliche Mittelpunkt, als echter Kopfbahnhof ohne Umsetzmöglichkeit war er betrieblich schon etwas nervig für mich!

Zu dem Thema Betrieb:

Es wurde nach einem sehr einfachen Zugmeldeverfahren gefahren.
Die Wagenkarten waren sehr einfach mit nur einem Ziel bzw. ohne Rückfahrt. Was zum da zu führte das ich mit meiner Übergabe auf der Rückfahrt teilweise die Bahnhöfe ohne Zettel leergeräumt habe! . Privat würde ich sie nicht verwenden!


Kannst du noch etwas nachlegen?

So ein richtiges Unterforum für meinen Beitrag konnte ich hier leider nicht finden! Okay, vielleicht Ausstellungen und Messen, passt aber aber auch nicht so richtig.

Zum Betrieb:
In Ramstein musst jeder Zug die Lokomotive wechseln, wenn es kein Wendezug war! Leider war der Wechsel und der Rangieraufwand nicht richtig in den Dienstplänen bzw. Buchfahrplänen ersichtlich, so das teilweise die Loks arbeitslos im Bahnhof herumstanden und Gleise blockierten.
Die Buchfahrpläne konnte sich man einfach greifen und es gab keine Personalumlaufpläne wenn man Pech hatte man viel Leerlauf. Und ein paar Hamster waren da auch unterwegs!
Auch fehlten ein paar Betriebsstellen die Einfahrsignale bzw. waren diese nur virtuell vorhanden, gerade beim Zugmeldeverfahren für mich nicht so toll!

Die Oneway-Wagenkarten funktionieren halt nur am Anfang! Nach Erledigung des Auftrags müsste halt neu bezettelt werden damit man weiß man der Wagen wann und wo wieder weg kommt! Hat da nicht so richtig geklappt!

Kann sein dass ich hier beim Betrieb etwas pingelig bin, aber da bin ich von der BAE halt etwas anderes gewöhnt! Nichtsdestotrotz hat aber schon Spaß gemacht!


Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

OOK Offline




Beiträge: 4.298

23.06.2019 13:32
#4 RE: Mein erstes Mal (Fremo Puko Treffen Annweiler 2019) Antworten

Zitat von Pfalzbahn im Beitrag #3
[quote="OOK"|p18746]Kann sein dass ich hier beim Betrieb etwas pingelig bin, aber da bin ich von der BAE halt etwas anderes gewöhnt!
Das wollte ich doch nur hören!
Im Ernst:
Ich denke, die Truppe ist wohl noch neu zusammen und muss das System erst entwickeln. Gab es denn eine Art Manöverkritik, wo du Verbesserungsvorschläge machen konntest? Ich meine, die BAE hat ja ein Vierteljahrhundert Entwicklung hinter sich, das lässt sich nicht eben schnell in ein paar Monaten aus dem Boden stampfen.
Aber auch wir haben immer noch Verbesserungsideen, die aus dem laufenden Betrieb erwachsen.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.911

23.06.2019 14:14
#5 RE: Mein erstes Mal (Fremo Puko Treffen Annweiler 2019) Antworten

Zitat von OOK im Beitrag #4
Gab es denn eine Art Manöverkritik, wo du Verbesserungsvorschläge machen konntest?

Wahrscheinlich, allerdings war ich am letzten Tag nicht dabei.

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

Gilpin Offline




Beiträge: 1.454

23.06.2019 15:13
#6 RE: Mein erstes Mal (Fremo Puko Treffen Annweiler 2019) Antworten

Hi Hubert,

Fremo Puko - was es alles gibt!

Ich möchte gern noch einen Gestaltungsaspekt hervorheben: die Gestaltung von Straßenoberflächen, siehe z.B. Otterbach drittes Bild. Es gibt weitere.

Zum Betrieb: da fehlte es wohl ein wenig an Fahrdienstleitung...

Und tschüss,
Reiner

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.911

23.06.2019 19:32
#7 RE: Mein erstes Mal (Fremo Puko Treffen Annweiler 2019) Antworten

Zitat von Gilpin im Beitrag #6

Zum Betrieb: da fehlte es wohl ein wenig an Fahrdienstleitung..

Ich schrieb sehr einfaches Zugmeldeverfahren. Die Betriebsstellen haben nur mit ihren Nachbarn kommuniziert, eine oberste Zugleitung gab es nicht und wäre wahrscheinlich etwas zuviel verlangt. Meine Züge hatten jedenfalls reichlich Verspätung, selbst der D-Zug.

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

Gilpin Offline




Beiträge: 1.454

23.06.2019 20:56
#8 RE: Mein erstes Mal (Fremo Puko Treffen Annweiler 2019) Antworten

Hallo Hubert,

zu

Zitat von Pfalzbahn im Beitrag #7
Meine Züge hatten jedenfalls reichlich Verspätung, selbst der D-Zug
- das war sicher nervig, ist aber vorbildgerecht - obwohl, vielleicht nicht für die Epoche 3. (Die wurde ja sehr konsequent eingehalten!)

Noch 'was: die Weiche in der vorletzten Abbildung imponiert mir - Du hast sie ja wohl auch bewusst fotografiert. Weißt Du Näheres?

Ich wünsche einen Schönen Sonntagabend,
Reiner

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.911

23.06.2019 21:13
#9 RE: Mein erstes Mal (Fremo Puko Treffen Annweiler 2019) Antworten

Zitat von Gilpin im Beitrag #8
Noch 'was: die Weiche in der vorletzten Abbildung imponiert mir - Du hast sie ja wohl auch bewusst fotografiert. Weißt Du Näheres?

Nee, sieht aber aber sehr nach Weichenwalter aus!

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

hmmueller Offline



Beiträge: 437

23.06.2019 21:15
#10 RE: Mein erstes Mal (Fremo Puko Treffen Annweiler 2019) Antworten

Zitat von Gilpin im Beitrag #8
...die Weiche in der vorletzten Abbildung imponiert ...


... wobei einem statisch denkenden Menschen (und das sind ja wohl die meisten, die Eisenbahnbau interessant finden) dabei schon eher schwindlig wird - wenn man sich die Kräfte beim Befahren des Zweiggleises vorstellt, werden da einige Weichenschwellen saftig abgeknickt.

Aber auch zu dieser und anderen Weichen: Wie wurden/werden die denn gestellt? ... und die Signale, v.a. im ja doch großen Bf Ramstein?

H.M.

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.911

23.06.2019 21:41
#11 RE: Mein erstes Mal (Fremo Puko Treffen Annweiler 2019) Antworten

Zitat von hmmueller im Beitrag #10
Aber auch zu dieser und anderen Weichen: Wie wurden/werden die denn gestellt? ... und die Signale, v.a. im ja doch großen Bf Ramstein?

Alles mögliche, vom mechanisch vor Ort gestellt, mit Computerprogramm oder selbstgebauten Steuerungen (Ramstein).

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

hmmueller Offline



Beiträge: 437

23.06.2019 22:10
#12 RE: Mein erstes Mal (Fremo Puko Treffen Annweiler 2019) Antworten

!

... und auch für die vielen Bilder - die sind nett zum Ansehen! ... kann man sich einmal wieder hineinbeamen in die kleine Landschaft + Eisenbahn.

H.M.

Weichen-Walter Offline




Beiträge: 17

21.09.2019 08:25
#13 RE: Mein erstes Mal (Fremo Puko Treffen Annweiler 2019) Antworten

Zitat
Noch 'was: die Weiche in der vorletzten Abbildung imponiert mir - Du hast sie ja wohl auch bewusst fotografiert. Weißt Du Näheres?


Nee, sieht aber aber sehr nach Weichenwalter aus!



Kann ich bestätigen! Weinert Schwellenrost, ausgestattet mit Tillig-Profilen Code 83 und Pukostreifen.

Gilpin Offline




Beiträge: 1.454

04.10.2019 22:28
#14 RE: Mein erstes Mal (Fremo Puko Treffen Annweiler 2019) Antworten

Hallo Hubert,

mich treibt immer noch Dein Seufzer

Zitat von Pfalzbahn im Beitrag #1
Betrieblich war Ramstein Hbf der ... Mittelpunkt, als echter Kopfbahnhof ... war er ... schon etwas nervig für mich!
um. Wenn ich mal außer acht lasse, dass die ganzen Abläufe noch nicht eingeschwungen waren, frage ich mich doch, ob das Design des Kopfbahnhofs mit parallel liegendem Bw so weise war (und bei künftigen Aufbauten sein wird). Nach langem Nachdenken fiel mir (ärgerlicherweise) eine entsprechende (vergangene) Vorbildsituation ein: Lindau! Die Anordnung erfordert auf jeden Fall zumindest eine Hin- und Herfahrt für die notwendigen Lokwechsel! Diese werden zwar deutlich abgefedert durch zwischenzeitliches Abstellen von Loks im Bahnhofsvorfeld, siehe die V200 im Bild 3. Letztlich finden sie aber doch statt, und auch die V200 muss noch eine Sägezahnfahrt veranstalten.

Mein naheliegender Vorschlag: den eigentlichen Kopfbahnhof und das Bw hinter- statt nebeneinander anzuordnen, womöglich unter Drehung des Bw um 180°. Inwieweit das ohnehin "vorbildtypischer" wäre, sollten wir ohnehin noch nachlesen.

Also: auf ein Neues,
Gilpin.

Fischkopp Offline




Beiträge: 447

04.10.2019 22:57
#15 RE: Mein erstes Mal (Fremo Puko Treffen Annweiler 2019) Antworten

Du Reiner,
ich glaub, das geht gar nicht.
Nach erneutem Studium der Bilder habe ich das Gefühl,
daß es sich bei Ramstein Hbf + Bw um eine festgefügte
Segmentgruppe handelt.
Angesichts der selbst in den Hauptgleisen verbauten Radien
und der kreuzungsreichen Bahnhofseinfahrt gewinne ich den
Eindruck, das Layout entstand unter dem Eindruck eines
Hobbykellers doch eher endlicher Ausdehnung, wo der Bahnhof
den Rest des Jahres über als Heimanlage dient.
Vielleicht hätte die Segmentübergänge ja so gestalten können,
daß im FREMOdus auch andere räumliche Konfigurationen möglich gewesen wären.

Schönen Abend noch,
Alex

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz