Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 203 mal aufgerufen
 VII.4. Produkttipps für Anlagenbauer
Bill Offline



Beiträge: 94

17.01.2018 09:01
Mehr als 80cm Anlagentiefe antworten

Hallo,

bin ich beim Stöbern drüber gestoßen.
https://www.micromark.com/Topside-Creepe...-Support-System

Das gibt einem neue Planungsfreiheit. Bei mehr als 80cm Anlagentiefe kommt man nicht mehr dran ist vorbei.
Gut man braucht davor auch noch einen entsprechend breiten Bediengang, aber sonst finde ich, sieht man, dass "Daumenregeln" mit Werkzeug ersetzt werden können.
Kann man jetzt diskutieren, ob das Ganze im Betrieb taugt, wenn etwas in 120cm Entfernung entgleist ist.

Grüße
Till

hwunderlich Offline




Beiträge: 567

17.01.2018 11:42
#2 Mehr als 80cm Anlagentiefe rangiert niemand mehr... antworten

...auch nicht mit dieser Leiter.

Schuur ihr Jonge,

ich stelle mir gerade vor, auf dieser Leiter liegend zu entkuppeln...

Für Betrieb nah unserer "Geschmacksrichtung" ist eine solch Anlagentiefe doch wirklich nicht geeignet. Hilfreich ist eine
Aufstiegshilfe allerdings sicher zum Gestalten entfernter Ecken oder zum Aufgleisen havarierter Züge.

Meine 5 Cent

Grüsse aus Höchst am Main

Hartmut

OOK Offline




Beiträge: 4.251

17.01.2018 12:08
#3 RE: Mehr als 80cm Anlagentiefe rangiert niemand mehr... antworten

Zitat von hwunderlich im Beitrag #2
sicher zum Gestalten entfernter Ecken oder zum Aufgleisen havarierter Züge.
Dafür ist das Teil wohl auch gedacht sein, auch zum Schienen reinigen etc., eher nicht für laufende Betriebsvorgänge.

Ich bräuchte sowas Ähnliches, um die Grubenbahnstrecke zwischen dem Scheiteltunnel und der Grube Charlotte-Elise zu reinigen, wo man nur sehr schwer drankommt. aber da müsste eine anderes Konstrukt her, das auf dem Podest stehen müsste und nicht unter die Anlage geschoben werden kann.
Aber vielleicht kann ich da auch ne Drohne einsetzen.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Fdl Triptis Offline




Beiträge: 471

17.01.2018 15:57
#4 RE: Mehr als 80cm Anlagentiefe rangiert niemand mehr... antworten

Das Problem mit dem breiterem Anlagenteil tritt bei mir da auf, wo die beiden Schattenbahnhofs-Wendeschleifen genau übereinander unter der Anlagenfläche liegen. Ich habe mir so geholfen, dass ich oberhalb der Wendeschleifen ein abnehmbares Anlagenstück habe.

Allerdings liegt am Anlagenrand ein sichtbares Gleis in einer Höhe von ca 70 cm, das nicht so ohne weiteres überstiegen werden kann. Deshalb muss ich nach dem Abnehmen des Anlagenstücks sowohl vor dem Anlagenrand als auch im Inneren der Wendeschleifen kleine Podeste an- bzw. einschieben, um da hineinsteigen zu können. Wenn ich mich in dieser Lücke befinde, kann ich innen gaaanz vorsichtig auf den Fußboden runtersteigen und mich gaanz vorsichtig auf das Podest setzen. So komme ich beispielsweise an die Drehmechanik des unterirdischen Pbf Weida/Oppurg ran, wenn da Wartungsarbeiten notwendig werden sollten. Zum Glück kommt das nicht so oft vor, denn in puncto Gelenkigkeit ist das schon grenzwertig.

Bevor ich da einsteige, muss ich für das am Rand der Öffnung befindliche Einfahrsignal der (oberirdischen) Abzweigstelle Kolba/Militz eine besondere Schutzvorrichtung anschrauben, damit ich das teure dreibegriffige Viessmann-Formsignal nicht zum zweiten Mal unbeabsichtigt umniete.

Mit Hp1-Gruß - Helmut

 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz