Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 476 mal aufgerufen
 II.6. Planungsdetails unabhängig vom Gesamtplan
Oliver69 Offline



Beiträge: 32

24.12.2017 20:46
Vorbildgerechte Bahnhofsplanung antworten

Hallo liebes Forum, nach langer Enthaltsamkeit....
Ich weiss ja nicht, ob mein Beitrag in dieser Forumspalte richtig ist, aber ich hätte eine generelle Frage:
wie rechnet oder besser berechnet Ihr die Abmaße eines Vorbildgleisplans, z.b. des eines Bahnhofs, in ein Modell? Gibt es da irgendwelche Faustregeln? Nach Maßstab 1:87 geht es ja wohl nicht. Gibt es dazu Fachliteratur

OOK Offline




Beiträge: 4.036

24.12.2017 21:08
#2 RE: Vorbildgerechte Bahnhofsplanung antworten

Also, eine Formel gibt es da sicher nicht. Zunächst musst du deine max. Zuglänge für jedes Gleis festlegen.(in Zentimetern nicht in Wagenzahl) Die Bahnhöfsköpfe kannst du dann in Wintrack o.ä. planen und ihre Längen so herausfunden. Die Summe ergibt dann den Gesamtlängenbedarf.
Aber das ist alles recht pauschal. Zeig einfach mal den Bahnhof her, den du umsetzen möchtest, dann können wir schauen. Am besten nennst du auch die max. Länge, die der Bf haben darf, also die zur Verfügung steht.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.829

24.12.2017 22:29
#3 RE: Vorbildgerechte Bahnhofsplanung antworten

Hallo Oliver,

eine Faustregel wäre den Bahnhof nach dem zur Verfügung stehenden Platz zu suchen und nicht umgekehrt.
Aber wie Otto schrieb, wir brauchen mehr Futter.

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

Oliver69 Offline



Beiträge: 32

24.12.2017 22:41
#4 RE: Vorbildgerechte Bahnhofsplanung antworten

Hmm, wie Ihr vielleicht gesehen habt, war ich im Sommer mit dem Thread Breslau-Vorstadt unterwegs. Da ich modular plane, ist zur Zeit mein Platz auf 8 mal 1,00 m a 0,5m als allerletztes Maß beschränkt. Und ich möchte im Thema Schlesien bleiben. Ich habe mittlerweile wirklich hunderte von Bahnhofsplänen gesammelt, was mir nicht wirklich weiterhilft. Ich bin aber mittlerweile auf kein Motiv festgelegt, aber ich würde gerne etwas vorbildgerechtes Zustande bringen...ich hätte drei Vorschläge, dessen Links ich morgen hochlade, nur die sind sehr sehr unterschiedlich. Deshalb auch meine Frage über Maßstäblichkeit und der Möglichkeit zur Reduzierung von Schienenanlagen, bei der Umsetzung von Vorbild ins Modell. Ich wäre natürlich auch für eventuelle Vorschläge offen. Auf meiner Wunschliste steht natürlich noch Breslau Hundsfeld....

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.829

24.12.2017 22:52
#5 RE: Vorbildgerechte Bahnhofsplanung antworten

Hallo Oliver,

es wäre noch die Frage was soll auf den 8 x 0,5 m alles passieren bzw. was sollte drauf?
Welchen Betrieb möchtes Du machen? Platz für Speicherbahnhöfe etc.? Alles Fragen...

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

Oliver69 Offline



Beiträge: 32

24.12.2017 23:09
#6 RE: Vorbildgerechte Bahnhofsplanung antworten

Genau, ich wollte entweder einen Durchgangsbahnhof oder Endbahnhof, mit Güterabfertigung, und Bekohlung, das würde heissen, 6m wären der reelle Bereich, 2 Fiddleyards. Mir geht es nicht so um den Betrieb, aber auch die Darstellung von Gebenheiten, Gebäuden. Aber ein Durchgangsbahnhof wäre ein bisschen uninteressant

 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de