Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 241 Antworten
und wurde 11.031 mal aufgerufen
 IV.1. Modellbahnbetrieb als Ideologie
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 17
OOK Offline




Beiträge: 4.090

09.12.2017 17:58
#46 RE: Startpackung für zukünftige Modellbahner: Was muss rein, und was eher nicht. antworten

Zitat von Silbergräber im Beitrag #40

Ich bin ein Vertreter der Thesen, dass die Modellbahnerei drei Sachen braucht:
1) Geld
2) Platz
3) Zeit.

Geld? In meinem familiären und freundschaftlichen Umfeld sind u. a. folgende Hobbys vertreten: Motorrad (2x), Pferd (2x, einmal 1, einmal 2), Rassehund, Segelboot, Fußball in Abstufungen bis hin zur Bundesligasverein-Jahreskarte. Das Modellbahnhobby kommt da gewiss in finanzieller Hinsicht an die letzte Stelle. Ist aber hier OT

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Pfalzbahn Online




Beiträge: 1.844

09.12.2017 18:30
#47 RE: Startpackung für zukünftige Modellbahner: Was muss rein, und was eher nicht. antworten

Zitat von OOK im Beitrag #45
Richtiger Gedanke. Merci. Aber: Auch wenn man damit auf dem Teppich anfängt, wird man die gleiche Konfiguration bald einmal auf eine Platte bringen wollen, die sollte dann aber die Größe wie der Plan in # 37 haben, damit man den Plan dahin weiter entwickeln kann ohne jedes Mal eine neue Platte kaufen zu müssen. Und Anstricken geht gar nicht.

Seh mal die Maße erst mal als Richtlinie für den Platzbedarf auf dem Teppich oder sonst wo. Bei einer Platte müssten wir uns Gedanken über eine Teilbarkeit machen. Die 2,5 x 1,5 m wären mir jedenfalls zu sperrig und an die Decke will und kann sie sich nicht jeder hängen!

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

hwunderlich Offline




Beiträge: 515

09.12.2017 18:38
#48 Startpackung für zukünftige Modellbahner: Der Inhalt: antworten

Schuur ihr Jonge,

Hubert hat da schon ein schickes Gleispaket geschnürt!! Auf Trix-C-Gleis sollte das 1 zu 1 ebenfalls anwendbar sein.

Für das Piko-A-Gleis ist das ebenfalls sschnell planbar. ROCO-Geoline erscheint mir eher ungeeignet... ROCO-Line mit Bettung
ist optisch ein schönes Gleis, allerdings ist dessen Geometrie mit diversen "Füllstücken im Millimeterbereich unübersichtlich.
Das gilt leider auch für FLM-Profi-Gleis (in H0 wie auch N)

@Otto: Wie viele Varianten in welchem Maßstab benötigst Du für Deinen geplanten Vorstoss beim Verlag?

Grüsse aus Höchst am Main

Hartmut

OOK Offline




Beiträge: 4.090

09.12.2017 20:17
#49 RE: Startpackung für zukünftige Modellbahner: Der Inhalt: antworten

Zitat von hwunderlich im Beitrag #48
@Otto: Wie viele Varianten in welchem Maßstab benötigst Du für Deinen geplanten Vorstoss beim Verlag?
, aber da bin ich noch nicht, habe noch keinen Plan.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Pfalzbahn Online




Beiträge: 1.844

09.12.2017 20:29
#50 RE: Startpackung für zukünftige Modellbahner: Der Inhalt: antworten

Zitat von OOK im Beitrag #49
, aber da bin ich noch nicht, habe noch keinen Plan.

Und dass im eigenem Planungsforum!

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

OOK Offline




Beiträge: 4.090

09.12.2017 20:52
#51 RE: Startpackung für zukünftige Modellbahner: Der Inhalt: antworten

Zitat von Pfalzbahn im Beitrag #50
Zitat von OOK im Beitrag #49
, aber da bin ich noch nicht, habe noch keinen Plan.

Und dass im eigenem Planungsforum!
Alter man ist kein ICE.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Gilpin Offline




Beiträge: 1.345

09.12.2017 23:24
#52 RE: Startpackung für zukünftige Modellbahner: Was muss rein, und was eher nicht. antworten

Hi Hubert, hallo Alle,

genau das

Zitat von Pfalzbahn im Beitrag #44
auf dem Teppich bleiben
war mein Anliegen. Du hast das dankenswert elegant benannt!

In der Tat war die Frage
Zitat von Pfalzbahn im Beitrag #44
"Startpackung für zukünftige Modellbahner: Was muss rein, und was eher nicht"
. Nach kurzer Sichtung des Kataloges stimme ich Dir zu, dass
Zitat von Pfalzbahn im Beitrag #44
Märklin ... seine Sache gar nicht so schlecht
macht.

Wenn wir nun bedenken, was dieser Modellbahner in spe mit der Anfangspackung anstellen möchte, dann vermute ich "plug and play", konkret Gleise zusammenstecken (incl. Kreis), "Trafo" anstöpseln, Lok draufstellen, los geht's! Das wird langweilig, klar, und dann guckt er in die Kiste, entdeckt weitere Weichen und Prellböcke, und steckt und baut die zusammen. Nun dilettiert er weiter - oder er guckt in das Blaue Buch light. Daraufhin beginnt er mit sinnvollem Betrieb - und variiert erst einmal! Womöglich hängt er nun eine Tür aus, räumt eine Regalebene leer, zweckentfremdet eine Tischtennisplatte oder fährt eben in den Baumarkt... Und nun treibt es ihn wieder in's Modellbahngeschäft, er ersteht die Erweiterungspackung und die Spirale dreht sich weiter, bis er im Mapud landet. Eigentlich ein geradliniger Prozess - schwierig ist nur der Start, der Kauf der ersten Kiste!

Gehen wir gerne von Ottos nicht ganz armen Bekannten aus mit ihren
Zitat von OOK im Beitrag #46
Hobbys ... Motorrad (2x), Pferd (2x, einmal 1, einmal 2), Rassehund, Segelboot, Fußball-(...)Jahreskarte.
Dann ist klar, dass die nicht dazu zu verleiten sind, wenn sie überhaupt nicht wollen. Jedoch: leichtes Interesse, Kindheitserinnerung an den Zug in die Großstadt oder an die Modellbahn unter'm Weihnachtsbaum oder eben einen Kontakt im Freundeskreis vorausgesetzt, braucht es nun eine Anzeige außerhalb (!) der Modellbahnliteratur, einen halbwegs schicken flagship store im trendigen Kaufhaus (oder auch ein Spielwarengeschäft in der Fußgängerzone) oder einfach Weihnachten und die Einsicht, dass ein weiterer verchromter Zylinderkopfdeckel die Gattin nur erzürnt und ein weiteres Computerspiel für die Kinder nur nervt. Und selbst dann wird er erst einmal gucken was es gibt, mit den Händen in den Manteltaschen und noch nicht am Portemonnaie - da müssen wir ihn dann "abholen wo er steht": er muss etwas erkennen, was er kennt, sich freuen oder amüsieren und schmunzeln. Ein paar scheinbare give aways wie eine Modell-BMW, ein Wiking-Bootsanhänger samt Boot, ein Mannschaftsbus in Vereinsfarben (Nord-Süd gestaffelt grün-weiß, schwarz-gelb, rot-weiß), aber auch ein Pkw-Transporter mit Mercedes-SUVs und - jawohl - ein Weinfasswagen mit Moet-Chandon-Anschrift. Auch mit solchen Mätzchen macht Märklin seine Sache nicht schlecht. Und wenn er nun über die Ladenschwelle tritt...

Was ich sagen will und wollte: lasst uns noch einen Moment vom potenziellen Interessenten/Käufer/Nutzer her denken und nicht von unseren über Jahre ausgearbeiteten Konzepten. (Zum Beispiel: bis dieser Mensch einen ZS braucht ist es noch lange hin!)

Bleibt eine Frage: in Deinem Plan #31 habe ich Jotwede und mit etwas Verspätung Merklingen kapiert: aber was ist der Gag bei Onerschtwu und Collbach?

Mit freundlichem Gruß,
Dein Reiner

Pfalzbahn Online




Beiträge: 1.844

09.12.2017 23:59
#53 RE: Startpackung für zukünftige Modellbahner: Was muss rein, und was eher nicht. antworten

Zitat von Gilpin im Beitrag #52
... genau das
Zitat von Pfalzbahn im Beitrag #44
auf dem Teppich bleiben
war mein Anliegen. Du hast das dankenswert elegant benannt!

Das mit dem Teppich war ironisch gemeint. OT: Der Teppich mag für Kinder noch okay sein, aber ab einem gewissen Alter sollte Mann lieber aufs Fahrgestell und in die Augen schauen als auf die Dächer.
Zitat von Gilpin im Beitrag #52
Was ich sagen will und wollte: lasst uns noch einen Moment vom potenziellen Interessenten/Käufer/Nutzer her denken und nicht von unseren über Jahre ausgearbeiteten Konzepten. (Zum Beispiel: bis dieser Mensch einen ZS braucht ist es noch lange hin!)

Ist nicht das was die Hersteller mit ihren "Megastartpackungen" versuchen?
Die Startpackung für den erwachsenen Wiedereinsteiger? Dafür wäre wahrscheinlich ein eigener Thread nötig. Zum Beispiel wäre dann Fahrzeuge die Erinnerungen und Emotionen an die Jugend wecken besser. Den Knallfrosch 141 oder ein knatternder Schienenbus für Epoche 4 zum Beispiel.
Zitat von Gilpin im Beitrag #52
Bleibt eine Frage: in Deinem Plan #31 habe ich Jotwede und mit etwas Verspätung Merklingen kapiert: aber was ist der Gag bei Onerschtwu und Collbach?

Vollbach mit C-Gleis = Collbach und Onerschtwu würde in Niedersachsen Anderswo heißen!😁

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

BerndK Offline



Beiträge: 206

10.12.2017 11:57
#54 RE: Startpackung für zukünftige Modellbahner: Was muss rein, und was eher nicht. antworten

Hallo Otto,

In meinem familiären und freundschaftlichen Umfeld sind u. a. folgende Hobbys vertreten...Das Modellbahnhobby kommt da gewiss in finanzieller Hinsicht an die letzte Stelle.
In meinem Umfeld sind das Lesen, Vereinssport, Musikverein, Wandern, Mountainbike, Slotracing, Tabletop, PC/Konsole Spielen, soziale Netzwerke und ein einsamer Segler. Etliche Leute mit Familie, Haus und Hof betreiben (in bestimmten Lebensphasen) sogar überhaupt kein nennenswertes Hobby mehr. Daher wäre auch meine Beobachtung: Das Modellbahnhobby kommt in finanzieller Hinsicht eher an erster Stelle (hinter dem Segler). Wenn ich noch in Betracht ziehe, daß der vorgehaltene Platz auch nicht umsonst war, sogar sicher. Selbst wenn man es in einem kleinen Raum, nur auf kleinem Raum mit wenig Rollmaterial und Selbstbaugleis realisieren würde (da gibts auch schöne Beispiele) - wäre man immer noch mit vorne.

Ich fand daher Jörns Reihenfolge durchaus korrekt. Und Reiners Weckruf sehr wichtig, um das Thema wieder auf den Teppich (oder eine Platte...) zu holen. Fast jedes Hobby (erst recht technische) kann man finanziell ins Extrem treiben. Ich finde es besser, von verhaltenen Ausgaben für den Anfänger auszugehen. Was später passiert, steht auf einem anderen Blatt.

Gruß
Bernd

OOK Offline




Beiträge: 4.090

10.12.2017 12:30
#55 RE: Startpackung für zukünftige Modellbahner: Was muss rein, und was eher nicht. antworten

Zitat von BerndK im Beitrag #54
Ich fand daher Jörns Reihenfolge durchaus korrekt. Und Reiners Weckruf sehr wichtig, um das Thema wieder auf den Teppich (oder eine Platte...) zu holen. Fast jedes Hobby (erst recht technische) kann man finanziell ins Extrem treiben. Ich finde es besser, von verhaltenen Ausgaben für den Anfänger auszugehen. Was später passiert, steht auf einem anderen Blatt.
Dem kann ich mich ohne Weiteres anschließen. Wenn ich allerdings immer wieder lese, dass die Leute einen vierzehngleisigen Zugspeicher brauchen, auf jedem Gleis ein Zug mit einer Lok zwischen 150 und 300 €, und dann noch eine Vitrine für die Loks brauchen, die nicht mehr drauf passen, dann, ja dann ... Was soll ich da sagen? Da fällt mir gar nichts mehr ein.

PS: eigentlich alles OT, weil das in das UFO "Der Modellbahner" gehört. Kann ich ja vielleicht später verschieben, wenn wir wieder bei der Zusammensetzung der Anfangskästen sind.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

hwunderlich Offline




Beiträge: 515

10.12.2017 13:38
#56 Gleisausstattung für die Startpackung (1.0) antworten

Schuur ihr Jonge,

ich habe mal ein bischen gespielt, das ist ein erstes Ergebnis:



Mit Stückliste:

Grüsse aus Höchst am Main

Hartmut

hwunderlich Offline




Beiträge: 515

10.12.2017 13:57
#57 Gleisausstattung für die Startpackung (2.0) antworten

Schuur, ech noch emool...



und die Stückliste:



Ich denke, dass mit dieser Gleisgrundausstattung in Verbindung mit den schon besprochenen Güterwagen erst
einmal für Beschäftigung gesorgt sein sollte. Dazu eine passende "Anleitung", gepaart mit Ideen zum weiteren
Ausbau in Richtung "Vollbach".

Ich werde da in der nächsten Zeit noch etwas "nachliefern".

Grüsse aus Höchst am Main

Hartmut

hmmueller Offline



Beiträge: 322

10.12.2017 14:06
#58 RE: Gleisausstattung für die Startpackung (2.0) antworten

Also ich les da mit Interesse mit ... allerdings fehlt mir(!) eine Darstellung, welche "Arten von Anfängern" man hier gewinnen will - z.B. den "öfter-mal-Gelegenheitsbahner", den "ich-bastle-schon-immer-wieder-irgendwas-aber-jetzt-mit-mehr-Spielziel-Wollenden" oder wie auch immer. Naja - wenn's mich (nach heutigem Chorkonzert) juckt, schreib ich vielleicht meine Fragen/Vorstellungen/auf und versuche sie mit dem, was hier vorgeschlagen wurde, in Beziehung zu setzen ...

... aber vorher nur eine kleinere Frage ( wenn ich die Antwort beim Überfliegen des Threads übersehen habe): Wieso eigentlich Oval? Weil man nur damit glaubt, eine "genügende Masse" anzusprechen, in deren Kopf sich "Modallbahn muss Oval sein" eingraviert hat (was wohl so ist; und dann ein legitimer Grund ist)? oder sonst was?

H.M.

hwunderlich Offline




Beiträge: 515

10.12.2017 14:24
#59 Erweiterung für die Startpackung (2.0) antworten

So, wie vorhin angedroht:



Die Stückliste:


Eine erste Erweiterung. Garniert mit einem Vorschlag zu den Anschliessern und zwei bis drei passenden Güterwagen...

Zum BBL (Blue Book Light) hätte ich auch noch so einen Gedanken: Im Startset ein Ringbuch mit Register und einigen
grundsätzliche Überlegungen, zu jedem Ergänzungsset dann die passenden Kapitel, die allerdings dann auch einzeln
erhältlich sein sollten. Am Ende ist dann im Ringbuch neben dem Grundsatzkapitel und allgemeninen Modellbautips
als Minimum die komplette Vollbachstory mit allen Details enthalten.

Grüsse aus Höchst am Main

Hartmut

hwunderlich Offline




Beiträge: 515

10.12.2017 14:53
#60 Erweiterung für die Startpackung (2.1) antworten

So, die letzte für heute:



Samt Stückliste:



Bis hierhin KANN man den Neueinsteger an die Hand nehmen, zudem kommt in dieser Ausbaustufe dann das
zweite Triebfahrzeug ins Spiel. Spätestens jetzt sollte der "junge" Modellbahner auch diverse Foren im Netz
kennen und eigene Ideen entwickeln können.

Grüsse aus Höchst am Main

Hartmut

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 17
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz