Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 241 Antworten
und wurde 11.031 mal aufgerufen
 IV.1. Modellbahnbetrieb als Ideologie
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17
hwunderlich Offline




Beiträge: 515

07.02.2018 17:21
#166 Briloner Wald, vielleicht geht es doch... antworten

Schuur noch emool,

vielleicht gibt es da doch einen Lösungsansatz für den Briloner Wald



Die beiden langen roten Gleise stellen zwei Zugspeicherkasetten dar

Stückliste:



Edit hat die Stückliste eingefügt.

Grüsse aus Höchst am Main

Hartmut

OOK Offline




Beiträge: 4.090

07.02.2018 18:38
#167 RE: Briloner Wald, vielleicht geht es doch... antworten

Zitat von hwunderlich im Beitrag #166

vielleicht gibt es da doch einen Lösungsansatz für den Briloner Wald
Ich mache einen Vorschlag zur Güte: Oval + Endbf + ZAK.
Nur mal eben schnell hingeklatscht:



Wenn man lange genug im Kreis gesaust ist, kann die nöchste Ausbaustufe kommen.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

hwunderlich Offline




Beiträge: 515

07.02.2018 18:53
#168 Briloner Wald, es geht... antworten

So ihr Jonge, et geert wierer

Der Gleisplan:



Blau sind die neune Gleise und rot sind wieder die Zugspeicherkasetten

Ein 3D-Appetithappen:



Die Stückliste:

Grüsse aus Höchst am Main

Hartmut

hwunderlich Offline




Beiträge: 515

07.02.2018 19:32
#169 Briloner Wald, so sieht es fertig aus antworten

Schuur zomm Dredde

So sieht die Briloner Wald Bahn fertg aus:

Der Gleisplan:

Die Erweiterung in grün



Die 3D-Grafik:



Die Stückliste:

Grüsse aus Höchst am Main

Hartmut

hwunderlich Offline




Beiträge: 515

07.02.2018 20:00
#170 Briloner Wald, was fährt darauf? antworten

So eejnen han ech noch.

Was würde bei mir auf der Briloner Waldbahn fahren sollen?

Wenn ich DB spiele:

Für 1965 eine 86 und eine V65/V80/V100, vier B3yg und jede Menge zweiachsiger Güterwagen aller Coleur

In der von mir favorisierten Zeit Mitte der 1980er eine rote und eine blau/beige 212, ebenfalls die vier B3yg
und die zweiachsiger Güterwagen, vereinzelte kurze 4-Achser

In beiden Spielzeiträumen für den SPNV in Schwachlastzeiten vielleicht zusätzlich ein Schienenbus.

Für 2005... Tja, was jetzt? 29x oder bunte MaK, möglichst kurze 4-achsige Güterwagen und für den SPNV einen
NE 81 oder LINT 27

Wenn ich NE-Bahn Spiele:

1965: eine oder zwei Elna, vier zweiachsige Personenwagen, Güterwagen wie DB.

1985: Eine V65 in NE-Livree, vielleicht eine MaK-Drehgestellok, einen NE81, Güterwagen wie DB.

Für beide Zeiträume zusätzlich ein Esslinger, MAN- oder Uerdinger-Bus.

2005: MaK-Drehgestellok, evtl. "bunte" ehemalige Staatsbahnlok, ein LINT 27, Güterwagen wie DB.

Grüsse aus Höchst am Main

Hartmut

OOK Offline




Beiträge: 4.090

07.02.2018 20:16
#171 RE: Briloner Wald, was fährt darauf? antworten

Spannend!

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Fischkopp Online




Beiträge: 421

07.02.2018 20:16
#172 RE: Briloner Wald, was fährt darauf? antworten

Das mit den NE-Bahnen könnte doch gerade in der heutigen Zeit der Bringer sein:
Anstatt überall eine Packung mit DB-LINT zu verkaufen, könnte der Kieler Händler
die Edition mit NOB-Triebwagen ordern, in Hannover wird die erixx-Version abgesetzt
und im Badischen geht mit Glück die Version mit SWEG-Regioshuttle über die Ladentheke.
Bei den MaK/Vossloh-Loks ist Ähnliches möglich.
Ist für den Hersteller natürlich aufwändiger zu packen, aber wenn man sich die Bahn,
die vor der eigenen Haustür fährt, und sonst nirgendwo, ins Wohnzimmer holen kann,
wird im Überschwang des Lokalpatriotismus' die Kaufentscheidung sicher leichter fallen...

Denkt sich

Alex

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.844

07.02.2018 20:39
#173 RE: Briloner Wald, was fährt darauf? antworten

Der "moderne" Triebwagen sollte aber auch etwas schleppen können, also ein NE81 oder Stadler Regio-Shuttle zum Beispiel.

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

Fischkopp Online




Beiträge: 421

07.02.2018 21:25
#174 RE: Briloner Wald, was fährt darauf? antworten
hwunderlich Offline




Beiträge: 515

07.02.2018 21:54
#175 RE: Briloner Wald, was fährt darauf? antworten

Schuur,

Das geht ja hier munter weiter

Der "moderne" Triebwagen hat in der Regel eine Scharfenbergkupplung ... Für den PmG im Jahr 1985 sehe
ich, wenn es ihn denn noch gibt, den MAN-Sienenbus ganz weit vorne, gefolgt vom Esslinger und dem NE 81. In
1965 erledigen dass dann nur der MAN oder Esslinger. Wobei hier der VT dann neben der Elna oder dem MAK-D-Kuppler
das zweite Triebfahzeug der Bahn sein kann.

In 2005 sind die Verkehre so weit aufgerdröselt, dass es die Notwendigkeit "etwas mitzunehmen" eigentlich nicht
mehr gibt.

Spannend finde ich für 2005+ den Ansatz mit der regional unterschiedlichen Lackierung von Lok und Triebwagen:
Das ist ein interessanter Aspekt mit Potential!!

Grüsse aus Höchst am Main

Hartmut

OOK Offline




Beiträge: 4.090

08.02.2018 08:04
#176 RE: Briloner Wald, was fährt darauf? antworten

Zitat von Pfalzbahn im Beitrag #173
Der "moderne" Triebwagen sollte aber auch etwas schleppen können,

Zitat von Fischkopp im Beitrag #174
Oder der gute alte 628 ;)


Genau, wie hier z.B. in Buchloe,, wo er gerade den Kurswagen von Dortmund nach Bad Wörishofen übernommen hat (sneak preview auf das Rangierbuch):


(Ist allerding nicht Epoche 6,5)

Triebwagen, die wo nix schleppen können, wären ganz fehl am Platze, wenn man die Leutz zum Betrieb rüberziehen will. Selbst ein VT 98 wäre gut.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Silbergräber Offline



Beiträge: 558

08.02.2018 11:30
#177 RE: Point to point oder doch im Kreis? antworten

Also ich kann auf dem Bild keinen 628 entdecken ;)

H0m ist ein Ponyhof!
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

OOK Offline




Beiträge: 4.090

08.02.2018 11:54
#178 RE: Point to point oder doch im Kreis? antworten

Das dürfte aber für die inhaltliche Aussage wurscht sein, mein Lieber.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Gilpin Offline




Beiträge: 1.345

08.02.2018 13:26
#179 RE: Briloner Wald, was fährt darauf? antworten

Hi zusammen,

ein schönes Beispiel

Zitat von hwunderlich im Beitrag #175
Für den PmG im Jahr 1985 ... wenn es ihn denn noch gibt (mit) NE 81
liefern Wolff/Menges, Bd. 2, für die Kaiserstuhlbahn: VT 126 mit zwei Stückgutwagen bei der Ausfahrt aus Endingen - immerhin in 1986!

Wir sollten nur aufpassen, dass wir nicht die Startpackung für Brekina planen.

Mit freundlichem Gruß,
Reiner

cargonaut Offline



Beiträge: 102

08.02.2018 18:49
#180 RE: Wie machen wir jetzt weiter? antworten

Zitat von hwunderlich im Beitrag #165

Schuur ihr Jonge,

wie wollen wir denn jetzt hier weitermachen? Wir haben mit dem Cordes-Entwurf, Vollbach und dem Briloner Wald
jetzt drei Konzepte erarbeitet. Cordes und Vollbach auch schon mit einer sinnvollen stufenweisen Ausbauplanung.


Seht ihr die Durchplanung eines stufenweisen Aufbaus für das Rühenbeck'sche Table-Top-Projekt als sinnvoll an? Da
wäre dann wieder der Aufbau der Gleise in einer Ebene möglich.




Hallo Hartmut,

ich bin ein Befürworter des Rühenbeck‘schen Entwurf. Du hast ja selbst den Nichtschreiner ins Spiel gebracht. Nehmen wir für diesen Entwurf den Wiedereinsteiger an.
Das Oval hat er hinter sich gelassen, aber er scheut die Holzkonstruktion für die Briloner Waldbahn.
Für ihn ist das der perfekte Entwurf. Einfach und schnell zu realisieren durch die Landschaftsgestaltung ist ihm der Begriff Mittelkulisse ( Straßenverlauf und Häuser) nicht ganz fremd. Der Gleisverlauf bietet auch viel sichtbare „Strecke“.
Insgesamt kommen wir vom Oval zu Point-to-Point mit steigendem Schwierigkeitsgrad im Anlagenbau. Als Fortsetzung „weite Welt“ bieten sich hier Zugkassetten an (wichtig für den Güterverkehr) von mir daher ein klares Ja zu diesem Entwurf.

Gruß Kai-Nils

Die Kunst eine Lokomotive zu führen kann nur durch jahrelanges Studium, geduldiges Üben und Erfahrung erworben werden.
(The Australian Locomotive Enginedriver's Guide)

Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz