Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 1.586 mal aufgerufen
 II.5. Diskussion veröffentlichter Anlagenpläne
Seiten 1 | 2 | 3
OOK Offline




Beiträge: 3.657

14.10.2017 02:21
H0m-Anlage auf Fertiggelände bei einer Ausstellung antworten

Auf Ausstellungen sieht man zwar viele Anlagen, aber selten welche, die unter dem Aspekt Anlageplanung und Design zu betrachten wären, da sie zumeist als Modulstränge auftreten. Kürzlich sah ich aber auf der EXPO 2017 der Arbeitsgemeinschaft Schmalspur in Quedlinburg eine kleine H0m-Anlage, bei der sich eine solche Betrachtung anbietet. Und wenn sie ausgestellt ist, ist der Gleisplan damit auch veröffentlicht, in sofern hier am rechten Platz.

Zunächst ein Übersichtsfoto:



Nun war ich dort selber Aussteller, da sieht man die anderen Anlagen nicht so intensiv, an dieser musste ich aber ständig vorbei, sie war direkt am Ausstellerausgang und auf dem Weg zu meinem Auto. Und irgendwie erheischte sie immer wieder meine Aufmerksamkeit, so dass im Lauf der zweitägigen Ausstellung mehrere Fotos zusammen kamen. Hier noch zwei:





Nach und nach kam bei mir der "Verdacht" hoch, es könne sich um eine Anlage auf Basis eines käuflichen Fertiggeländes handeln. Deshalb versuchte ich, die Anlage noch einmal so zu fotografieren, dass sich ein Gesamtüberblick über Gelände und Gleisplan ergibt:



Da schnaggelte es bei mir. Hatten wir nicht vor einiger Zeit hier die Fertiganlage Weilheim von NOCH am Wickel gehabt? Wieder zuhause stöberte ich im WWW nach Noch Fertiggeländen und fand dieses Bild:



Das ist eine Anlage auf Basis des Fertiggeländes Rosenheim von Noch. Treffer!
Seither grüble ich darüber nach, ob man auch aus dieser Anlage, die ja betrieblich in der Hauptsache zwei Möglichkeiten bietet, im Kreis zu fahren, etwas Betriebsorientiertes stricken könnte, so wie damals bei der Weilheim-Anlage. Was meint ihr?

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Silbergräber Offline



Beiträge: 340

14.10.2017 05:09
#2 RE: H0m-Anlage auf Fertiggelände bei einer Ausstellung antworten

Moin,

Zitat von OOK im Beitrag #1
Was meint ihr?


Frei nach OOK und HFy: "OOK plant im Kreis und seine Anlage ist eine Platte. Nein, viel schlimmer noch: ein Fertiggelände."

Diese "Anlage" ist mir positiv aufgefallen, weil dort die Hohenzollern-Dampfer von BTTB/Bemo, jetzt Tillig, in der alten Form zuverlässig mit wahnsinniger Geschwindigkeit ihre Runden drehten. Das war's dann aber auch schon. Das Teil kam mir vor wie das Experimentierlabor: HulD in Masse und Fülle, zweimal Kreisverkehr - dazu noch voll automatisiert, TT-Böschungsgleis...

Ich lehne - im Gegensatz zu anderen Hobbykollege - solch einen Kreisverkehr zwar nicht grundsätzlich ab, aber dann braucht es einen zweiten Bahnhof oder zumindest einen Schattennbahnhof. Beides ist hier nicht darstellbar weil Fergiggelände. Ergo: ich finde Abrissbirnen zwar auch doof, aber das wäre für mich die erste Optimierungsmaßnahme.

LG

Jörn

OOK Offline




Beiträge: 3.657

14.10.2017 09:12
#3 RE: H0m-Anlage auf Fertiggelände bei einer Ausstellung antworten

Jöi Jörn, so früh am Morgen schon so scharfrichterlich?

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Gilpin Offline




Beiträge: 827

14.10.2017 10:12
#4 RE: H0m-Anlage auf Fertiggelände bei einer Ausstellung antworten

Hi Otto, hallo Jörn,

wir verstehen das Alle miss: es geht nicht um

Zitat von OOK im Beitrag #1
in der Hauptsache zwei Möglichkeiten ... im Kreis zu fahren,
sondern um den endlich gelungenen Versuch, einen Kreuzungsbahnhof auf kleinstem Raum darzustellen. Hinzu kommt die subtile Kritik an der Tendenz des Eisenbahnzeitalters, mit Bahnlinien und Bahnhöfen Altstadtmarktplätze mittig zu zerschneiden. Die Unzahl der Männeken auf Platz, Bahnsteig und überhaupt überall begründet den Personenzugverkehr und huldigt sich keinesfalls selbst. Und erst noch die Rangiermöglichkeiten...

Tja, Ironiemodus aus: ich schlage vor, die Diskussion an dieser Stelle vorauszusetzen. Ich schaue mir nun erst einmal das Fertiggelände an.

Schönes Wochenende,
Gilpin

Die Edith hat einen zweiten Link gesetzt.

517 008 Offline



Beiträge: 89

14.10.2017 11:47
#5 RE: H0m-Anlage auf Fertiggelände bei einer Ausstellung antworten

Hallo Otto, Jörn, Gilpin,

ich würde gerne noch kurz hierbleiben, da wir bei H0m gelandet sind. Außerdem fehlt mir gerade die Möglichkeit, eine Skizze zu erstellen, so dass ich es beschreibend versuchen möchte.

Meiner Meinung nach könnte man was daraus machen, wenn man zu gewissen Eingriffen in die Fertigplatte bereit ist. Ich würde die Weichenverbindung von Innenkreis zu Außenkreis umdrehen. Den Tunnel links am Innendurchmesser würde ich verschließen, die innere Strecke zweigt hier im Bahnhof von der äußeren Strecke ab. Die parallel unter der Brücke liegenden Strecke mit den zwei zusätzlichen Käselöchern würde ich überbauen, jetzt könnte man hier den Endbahnhof der abzweigenden Strecke als Mini-FY hinbekommen. Auch den Streckenast mit der Brücke würde ich rechts und links bei den Hügeln hinter einer Kulisse verschwinden lassen, damit hier ein FY entstehen kann (um Nutzlänge der Gleise zu optimieren und Länge für Weichen zu sparen, ggf zwei verschiebbare Gleise oder Kassetten). Das Umfahrgleis vorne würde ich einsparen, das BW durch einen Gleisanschluss oder Güterschuppen plus Freiladegkeis ersetzen.

Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt.

Grüße, David

eisenhans Offline




Beiträge: 376

14.10.2017 16:22
#6 RE: H0m-Anlage auf Fertiggelände bei einer Ausstellung antworten

Ich war auch am Samstag in der Ausstellung in Quedlinburg und habe diese H0m-Anlage auch gesehen, aber eigentlich nur mit den Blicken gestreift. Ich fragte mich aber, wie sie sich zwischen all den "vernünftigen" Anlagen hierher verirrt hat. Gleich ein paar Meter weiter war eine modulare TTe-Anlage! Richtig point-to-point, wunderbar gestaltet, Fahrzeuge weitgehend Eigenbau. ich hab gestaunt, was da möglich ist. Und lauter junge Leute hinter der Anläge.

Die H0m-Anlage hier sehe ich im Detail erst hier im Forum, aber das bestätigt eigentlich, was ich beim mit den Blicken streifen so gesehen habe. Aber der Ansatz von 517 008, hier was betrieblich zu optimieren, scheint mir interessant. Den Link zu dem anderen Thread über eine Noch Fertiganlage bin ich mal gefolgt. Hatte ich damals auch gesehen und sogar einmal kurz was gepostet glaube ich. Das könnte eine gute Grundlage sein, hier was Ordentliches draus zu machen. Meint

Der Eisenhans

OOK Offline




Beiträge: 3.657

14.10.2017 20:42
#7 RE: H0m-Anlage auf Fertiggelände bei einer Ausstellung antworten

Auf der Webseite von NOCH findet man zum Fertiggelände Rosenheim einige Gleisplanvorschläge mit Standard-Stückgleissystemen. Hier als Beispiel mit Märklin K-Gleis:



Da passen nicht ganz so viel Gleise drauf, wie bei der H0m-Anlage mit TT-Gleisen. Aber es gibt für NOCH-Verhältnisse zumindest eine vernünftige Umsetzlänge im Bahnhof, viel besser als die im Eröffnungspost gezeigte Variante mit C-Gleisen.
Die gestrichelt gezeichneten Schweineschwänzchen sind als optionale Gleise im NOCH-Plan.
Hubert hat auf meinen Wunsch einen Plan für TT-Gleise gezeichnet. Magst ihn zeigen, Hubert? Dann schaun wir mal, welchen Plan wir als Bastelgrundlage nehmen.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Gilpin Offline




Beiträge: 827

14.10.2017 22:34
#8 RE: H0m-Anlage auf Fertiggelände bei einer Ausstellung antworten

Hi Otto,

"Bastelgrundlage"? Okay, intellektuelle Spielerei, und womöglich auch Beratungsansatz für jemanden, der ganz auf die Schnelle vor Weihnachten eine Anlage bauen muss, und sich nicht am 25. schon langweilen will. Die hier versammelten haben aber sicher andere Bastelinteressen. Hoff' ich doch.

Schön' Sonntag,
Gilpin

OOK Offline




Beiträge: 3.657

15.10.2017 09:35
#9 RE: H0m-Anlage auf Fertiggelände bei einer Ausstellung antworten

Zitat von Gilpin im Beitrag #8
Die hier versammelten haben aber sicher andere Bastelinteressen. Hoff' ich doch.
Und wo sind sie? Her damit!

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Silbergräber Offline



Beiträge: 340

15.10.2017 12:12
#10 RE: H0m-Anlage auf Fertiggelände bei einer Ausstellung antworten

Zitat von OOK im Beitrag #9
Zitat von Gilpin im Beitrag #8
Die hier versammelten haben aber sicher andere Bastelinteressen. Hoff' ich doch.
Und wo sind sie? Her damit!


Hier ist meine aktuelle Bastelinteresse:


Bahnhof Oberschulenberg, Endpunkt der in Unterschulenberg abzweigenden Nebenstrecke der Nordharz-Eisenbahn Oker-Unterschulenberg-Altenau. Hubert hat mir mit dieser Aussage
Zitat von Pfalzbahn im Beitrag Schreiner werd ich nie ....
Ich will fahren!!!

in seinem Thread einen Motivationsschub gegeben.

Ansonsten ist mir die Tage das Planungsheft von Hermann Peter zugeflogen: "Was man beim Planen alles falsch machen kann - wie verhunzt man gute Anlagenthemen", im Buchhandel erhältlich unter "Raffinierte Anlagen kompakt geplant". Da juckt es in den Fingern, WinTrack anzuwerfen und die Pläne nach unseren Vorstellungen zu optimieren.

LG

Jörn

KaRo Offline



Beiträge: 45

15.10.2017 14:20
#11 RE: H0m-Anlage auf Fertiggelände bei einer Ausstellung antworten

Hallo miteinander,

mein Bastelinteresse gilt im Moment nach wie vor Glashütte unterm Dach. Da ich den hinteren Raum unter Berücksichtigung einer "allgemeinen" Nutzung nun mehr an der Wand entlang nutzen kann, wird es doch nah am Mommelsteinblitz werden. Mehr dazu an geeigneter Stelle.

Hier mag ich mich David anschließen - warum nicht versuchen etwas daraus zu machen. Das Fertiggelände ist ja nicht in Stein gemeißelt. Und da ich im "Kleinen" Spitzkehren mag hier ein Vorschlag:



Zunächst auf die Schnelle auf Basis Tillig-Modellgleis. Alles nicht genau auf das Fertiggelände ausgelegt, auch gibt es noch Platz durch Verwendung der kurzen Weichen. Klar, an den unteren Bahnhof kommt man nur, wenn die Anlage von beiden Seiten zugänglich ist. Aber vielleicht lässt sich das Gleis auch einfach links heraus führen.

Grüße

Roland

OOK Offline




Beiträge: 3.657

15.10.2017 17:23
#12 RE: H0m-Anlage auf Fertiggelände bei einer Ausstellung antworten

Nach dem kleinen Exkurs in andere Ivar-Regale sind wir wieder bei der Ursprungsfrage angekommen, was man aus Rosenheim machen könnte. Also Spitzkehre ist schon mal eine gute Option, aber sicher nicht die einzige.
Bei der Spitzkehre wäre ein Gleisplan nötig, wo man aus beiden Strecken in beide Gleise des Bahnhofes einfahren kann. Wintracker an die Front! Ein Gs-Stummel wäre auch noch ganz schön.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

eisenhans Offline




Beiträge: 376

15.10.2017 17:25
#13 RE: H0m-Anlage auf Fertiggelände bei einer Ausstellung antworten

Zitat von Silbergräber im Beitrag #10
"Was man beim Planen alles falsch machen kann - wie verhunzt man gute Anlagenthemen", im Buchhandel erhältlich unter "Raffinierte Anlagen kompakt geplant".
Ich schmeiß mich weg. *Auf die Schenkel klopf* macht

Der Eisenhans

KaRo Offline



Beiträge: 45

15.10.2017 18:25
#14 RE: H0m-Anlage auf Fertiggelände bei einer Ausstellung antworten

Hallo,

Zitat von OOK im Beitrag #12
Bei der Spitzkehre wäre ein Gleisplan nötig, wo man aus beiden Strecken in beide Gleise des Bahnhofes einfahren kann. Wintracker an die Front! Ein Gs-Stummel wäre auch noch ganz schön.


geht doch - oder übersehe ich etwas. Ähnlich war es in Kleinschmalkalden auch. Und ein GS-Stummel ist sicher möglich, wenn man auf die kurzen Weichen zurückgreift. Bevor man da aber anfängt zu planen, wäre es meiner Meinung nach (um beim Thema zu bleiben) sinnvoll das Layout des Fertiggeländes unter den Gleisplan zu legen. Da tue ich mich im Moment etwas schwer. Mal schauen, ob das im Railmodeller mit einem Hintergrundbild oder so geht.

Gruß Roland

KaRo Offline



Beiträge: 45

15.10.2017 18:41
#15 RE: H0m-Anlage auf Fertiggelände bei einer Ausstellung antworten

Hallo miteinander,

ohne Anpassung an das Original-Fertiggelände:



Gruß Roland

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de