Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 547 mal aufgerufen
 II.6. Bahnhofsgleispläne
Fdl Triptis Offline




Beiträge: 219

16.09.2017 10:23
Bahnhof Triptis wird rückgebaut antworten

Hallo Forumer, der Bahnhof Triptis, so wie ich ihn noch kenne und wie ich ihn für meine letzten zwei Anlagen zum Vorbild genommen habe, wird bald nicht mehr bestehen. Schade.

Zum Wohle der Reisenden wird ein großer Teil des Bahnhofs entfallen. Das folgende Bild zeigt den Gleisplan so, wie ich ihn kurz nach der Wende registriert habe. Damals fuhren noch richtige Züge (mit Lokomotiven, gelegentlich sogar solche mit Dampfantrieb); es gab auch noch Güterverkehr mit Rangierbetrieb.



Das Bw (Lokeinsatzstelle) am rechten Bahnhofskopf mit der 16 m-Drehscheibe und sechsständigem Ringlokschuppen ist schon vor einigen Jahren abgebaut worden.

Zur Zeit wird der Bahnsteig 3 (zwischen Gleis 5 und 7) vollständig erneuert; der Bahnsteig 2 entfällt ersatzlos. Die Gleise 1, 5 und 7 bleiben bestehen, bei Gleis 8 gibt es unterschiedliche Informationen. Die Formsignale bleiben prinzipiell erhalten, Signale A, D, C, N, O, S und möglicherweise E und P bleiben bis auf weiteres in Funktion. Das Gleis 1 und damit der Anschluss der Nebenstrecke nach Lobenstein (Thüringer Oberwaldbahn) bleibt über die Weiche 4 angeschlossen; die Weiche 4 wird aber vom Stellwerk abgetrennt und verschlossen. Die mechanische Stellwerkstechnik bleibt vorläufig erhalten und wird auf den geringeren Funktionsumfang reduziert (so habe ich es wenigstens verstanden).

Der Verein "Thüringer Oberlandbahn" bemüht sich um eine beschränkte Wiederaufhahme des Betriebs der Nebenbahn, erste Arbeiten zur Gleisreinigung zwischen Triptis und Auma wurden schon beobachtet: Hier besteht also eine gewisse Hoffnung, zumal die Strecke beim Umbau nicht komplett abgehängt wird!

Für die Reisenden der Hauptstrecke sicher ein Vorteil, die heutzutage stündlich verkehrenden Triebwagen sind dann besser zu erreichen.

Mit Gruß - Helmut

Gilpin Online




Beiträge: 891

16.09.2017 21:03
#2 RE: Bahnhof Triptis wird rückgebaut antworten

Hallo Helmut,

ich nehme mal an, dass Deine Kursiv-Bemerkung

Zitat von Fdl Triptis im Beitrag #1
Zum Wohle der Reisenden
leicht ironisch gemeint war. Ich frage mich, was an der Stelle des Bahnsteigs 2 und der Gleise 3 und 4 kommen soll: Eine Brache? Oder ein Supermarkt...? Oder ein neues Reisezentrum, nee Fahrkartenschalter, plus Reisebüro, plus kleines Museum zur Oberlandbahn? Na gut, das war jetzt Ironie meinerseits...

Kannst Du noch aufklären, was diese senkrecht verlaufende Struktur ist, bitte:



Noch'ne Fußgängerbrücke, eine Unterführung oder ein niveaugleicher Übergang über die Gleise? Sicher gibt's eine Norm, anhand derer das klar wäre, aber die habe ich jetzt gerade nicht zur Hand...

Mit freundlichem Gruß,
Reiner

Fdl Triptis Offline




Beiträge: 219

17.09.2017 09:57
#3 RE: Bahnhof Triptis wird rückgebaut antworten

Hallo Reiner, das mit dem Wohl der Reisenden ist Originalton DB.

Diesen Gleisplan müsste ich mal ins Reine zeichnen; der ist entstanden, als ich im Netz einen Plan gefunden hatte, der wohl einen früheren (zum Zeitpunkt 1990 überholten) Status darstellte. Ich habe alles so eingezeichnet, wie ich es aus der Erinnerung und aus eigenen Fotos rekonstruieren konnte. Diese rätselhafte Signatur kann ich nicht erklären, wahrscheinlich handelte es sich um einen bahninternen niveaugleichen Fußgänger-Übergang zum Bereich des Bahnsteigs 2. Auf G**gle Earth sind noch winzige Reste zu erkennen. Die G**gle-Aufnahme stammt aus dem Jahr 2009, da ist auch noch die Drehscheibe zu sehen, während der Lokschuppen bereits verschwunden ist.

Was mit dem freiwerdenden Platz geschieht, wird man bald sehen, denn die Umbauarbeiten sollen im November fertig sein. Wahrscheinlich wird das erstmal Brachland, wie man es bei anderen Bahnhöfen an der Strecke schon sehen kann. Vielleicht wird der neu entstehende Bahnsteig auch näher an das Gleis 1 verlegt. Der Bahnhof Neustadt hatte früher beispielsweise umfangreiche Gleisanlagen mit Ortsgüteranlage, drei Stellwerken und langem Freiladegleis, heute ist es nur noch ein minimalistischer Kreuzungsbahnhof mit zwei Weichen und Hl-Lichtsignalen, die von Leipzig aus ferngestellt werden.

In Triptis sollen offenbar zwei der drei mechanischen Stellwerke und die Form-Hauptsignale zunächst beibehalten werden; interessanterweise sind die Vorsignale zu den beiden Hauptstrecken-Einfahrsignalen Hl-Lichtsignale, das hat die DDR-Reichsbahn schon vor der Wende umgebaut.

Mit Hp1-Gruß - Helmut

 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de