Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 315 mal aufgerufen
 IV.4. So macht es das Vorbild
Kabees240 Offline




Beiträge: 237

10.09.2017 18:15
Wo rangiert der Ng? antworten

Anbei ein Buchfahrplan aus dem Sommer 1965 für den Ng9432 von Hohenbudberg nach Kaldenkirchen, den ich im DSO-Forum
https://www.drehscheibe-online.de/foren/...143#msg-6447143
gefunden habe.

"Zug rangiert unterwegs:30 min"
Wo rangiert dieser Ng denn nun tatsächlich?
Welche Bedeutung haben die Kreuze neben den Ankunftszeiten in Dülken und Breyell?
Er könnte in Krefeld-Linn, Dülken und Breyell rangiert haben, in Viersen gab es mindestens eine örtliche Rangierlok, die Wagen abziehen und einstellen konnte. Zudem konnte damals über Neersen nach Viersen ohne Umsetzen der Lok nach Kaki weiter gefahren werden.
12 min in Dülken und 16 min in Breyell kommen mir als Rangierzeit reichlich knapp vor.
Meine bisherige Vermutung, die sich auf das Bahnhofsbuch Breyell/Boisheim und auf das Güterzugkursbuch 1939 (Pfalzbahn) gründet, war, dass Boisheim und Breyell nicht per Ng sondern überwiegend in den verkehrsschwachen Nachtstunden per Übergabe aus Kaki bedient wurden.
Und Dülken wurde nach der Bahnhofsfahrordnung Viersen 1966 von dort durch eine morgendliche Übergabe bedient.

Gruß

Hans

Nachtrag:
Die Bedeutung des + Zeichen habe ich mittlerweile gefunden:
Spalte 4 enthält außerdem
a) das Zeichen + ; es bedeutet „Betriebsaufenthalt; der Zug
hält nur aus fahrdienstlichen
Rücksichten.“
Nach den mit + bezeichneten Bahnhöfen dürfen keine
Wagen mitgegeben werden. Die Bahnhöfe selbst dürfen
jedoch Wagen bereitstellen, wenn die Aufenthaltszeit dadurch
nicht überschritten wird.

 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz