Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.011 mal aufgerufen
 II.3. Planen von Anfang an
ow Offline




Beiträge: 249

14.12.2016 19:33
KKA Planungssoftware mit Karton,Schere und Kleber antworten

Zitat von Gilpin im Beitrag Dachboden ausnutzen

dieses Planungshilfsmittel hieß früher, als die MIBA noch A5 war, "KKA" für Kleinstkontrollanlage. Diese nun in den Raum einzubauen und den mit darzustellen ist eine sehr, sehr sinnvolle Erweiterung. Und Dein eigenes Modell des Raums mit der Anlage darin ist ja schier die Luxusversion!
Gilpin


Hallo zusammen,
Ich hatte einige Planungsfehler erst dadurch festgestellt. z.B.
Bekomme ich die Anlage bei evt. Umzug aus dem Zimmer heraus.
Deswegen auch den Raum mit Möbel im Maßstab 1:10.
Schon das zu basteln hat schon Spaß gemacht.
Gruß
Otto (ow)

Das Bild meiner KKA hochzuladen klappt leider nicht.

ow Offline




Beiträge: 249

14.12.2016 19:36
#2 RE: KKA Planungssoftware mit Karton,Schere und Kleber antworten

??

Forticus Offline



Beiträge: 17

14.12.2016 21:30
#3 RE: KKA Planungssoftware mit Karton,Schere und Kleber antworten

bin schon ganz gespannt.

Bei mir hat's mit den Bildern mit Hochladen zu einem externen Webspace geklappt und dann von dort die Bild-URL hier einbinden mit
[ img ] httP://... [ /img ]

ohne Space

Fdl Triptis Offline




Beiträge: 418

15.12.2016 11:47
#4 RE: KKA Planungssoftware mit Karton,Schere und Kleber antworten

Hallo, die besten Erfahrungen beim Bilder-Hochladen habe ich mit Picr.de, das geht damit wirklich einfach, es gibt keine Probleme mit eingeblendeter Werbung.

Gruß H.

ow Offline




Beiträge: 249

19.12.2016 17:29
#5 RE: KKA Planungssoftware mit Karton,Schere und Kleber antworten

Lange hat es gedauert, aber jetzt habe ich den Dreh zum Einbinden von Fotos wieder gefunden!!!
Die KKA zur Gebirgsbahn mit Basisschublade.


Der komplette Zimmerbereich für die MoBa im Maßstab 1:10 aus stabilem Zeichenkarton und Silvesterraketenhölzer.

Auf dem Zimmerboden sind auch die Schwenkbereiche der Schränke markiert. Auch die Heizung ist montiert.

die ausgezogene "Basisschublade" für den Zugspeicher.


Test: "Gehts noch zur Türe raus???"


so siehts dann realisiert aus (rechter Zimmerteil)

Grüße Otto (ow)

Gilpin Offline




Beiträge: 1.345

21.12.2016 00:27
#6 RE: KKA Planungssoftware mit Karton,Schere und Kleber antworten

Hi Otto,

das (Bild 4) sieht ja aus wie geschweißtes Aluminium! Und das wäre ja nicht trivial - erzähl doch mal 'was dazu...

Mit freundlichem vorweihnachtlichem Gruß,
Gilpin

ow Offline




Beiträge: 249

21.12.2016 16:39
#7 RE: KKA Planungssoftware mit Karton,Schere und Kleber antworten

Zitat von Gilpin im Beitrag #6
- erzähl doch mal 'was dazu...
Gilpin

Gerne,
meine Anforderung war 1. freitragend, fahrbarer Schreibtisch, fahrbarer Basteltisch (Funktionstisch mit eingebauter "Lötanlage" Halterungen für Minibohrer usw.)und Roll-Bürocontainer sollen unter die Anlage passen. Fibrationsfreier Aufbau und natürlich die Möglichkeit auch mal umzuziehen.
Voila, ein sehr stabiler freitragender Rahmen aus Alu 4 kt. Profil 30 mm komplett verschweißt, vorne mit Fensterbau-U-Profil verstärkt.*** Trägt meinen Astralkörper in voller Masse (80 kg) bei einer Durchbiegung in der Mitte von ca. 1,5 mm.
Zusätzliche Versteifungen noch durch die Halterungen der Schubladenschienen. An den Seitenwänden und an der Rückwand des Zimmers sind sehr stabile Konsolen angeschraubt. Der Alurahmen ist mit Motorbefestigungssystemen aus dem Automobilbau auf die Konsolen gesetzt und verschraubt.
Der rollfähige Funktionstisch (bei bedarf wird er unterlegt daß er fest auf dem Boden aufsitz.
*** in das angeschweißte U-Profil können die für den Betrieb notwendigen Geräte vom Trafo ,Rollenprüfstend zum Warmlaufen der Loks (bei N am Spielbeginn notwendig) bis zur Bierflasche eingehängt werden.


In der Mitte des Rahmens ist die Schublade als Zugspeicher für ca. 24 Zuggarnituren
Grüße
Otto (ow)

hwunderlich Offline




Beiträge: 515

21.12.2016 19:33
#8 Boah ey!! antworten

N' Abend,

das ist ja absolut Hammer!!

Mein absoluter Respekt!

Grüsse aus Höchst am Main

Hartmut

Gilpin Offline




Beiträge: 1.345

21.12.2016 19:39
#9 Der Hammer antworten

Hi Otto,

yep, der Hammer! Wo lässt man denn die Alu-Profile schweißen, will sagen, bei welcher Art Werkstatt?

Gruß,
Gilpin

ow Offline




Beiträge: 249

22.12.2016 17:47
#10 RE: Der Hammer antworten

Zitat von Gilpin im Beitrag #9
Wo lässt man denn die Alu-Profile schweißen, will sagen, bei welcher Art Werkstatt?


Jeder Bauschlosser kann Alu schweißen. Am einfachsten ist, man befreundet sich mit einem Schlosser der sich auf Fenster-und Türenbau eingerichtet hat,
macht ihn heiß auf Eisenbahn und schon kann man sich einen solchen Rahmen zum Selbstkostenpreis schweißen lassen. (ich habe etwa € 170 dafür bezahlt.)
Nicht ohne ist auch die Möglichkeit sich aus dem Abfall der Fensterfertigung zu bedienen,
die vielfältigen Profile sind in der Anwendung für den Anlagenbau unerschöpflich.
Außerdem leicht zu bearbeiten, zu feilen, bohren, mit einem alten Kreissägeblatt sogar zu sägen.
Wie aus den obigen Fotos ersichtlich, ist unter anderem der Rollenprüfstand so gefertigt.
Und dann noch:

hmmueller Offline



Beiträge: 322

27.05.2019 14:42
#11 RE: KKA Planungssoftware mit Karton,Schere und Kleber oder: das Modell des Modells (1:10 von z.B. 1:87) antworten

Hallo -

ich hole mal diesen Thread wieder hervor, weil wieder einmal das Thema "KKA" = "Kleinst-Kontroll-Anlage" (mindestens Gilpin kannte diesen Begriff) wieder einmal vorgestellt wurde, und zwar im Thread über Wissertal.

Ob nun professionell gebaut (wie Helmut) oder mit Stein, Schere, Papier (oder so ähnlich), das ist ein Hilfsmittel, an das man sich immer wieder erinnern sollte ...

H.M.

Gilpin Offline




Beiträge: 1.345

27.05.2019 21:13
#12 RE: KKA Planungssoftware mit Karton,Schere und Kleber oder: das Modell des Modells (1:10 von z.B. 1:87) antworten

Hallo H.M.,

den Gag Schere - Stein - Papier habe ich nicht gleich verstanden. Irgendwann müssen wir mal über einen Planungsprozess reden, so ungefähr Broccoli + ZOFF, Gleisplan, KKA, 1:1 Stellprobe...

mit freundlichem Gruß,
Reiner

 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz