Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 117 Antworten
und wurde 5.231 mal aufgerufen
 II.3. Planen von Anfang an
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
jacobhh Offline




Beiträge: 38

30.11.2016 15:20
Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Guten Tag,

ich habe mich ja gerade erst vorgestellt, dann aber doch zackig weitergeplant, und möchte des Ergebnis heute hier mal zur Diskussion stellen.
Es sind sicher viele Fehler enthalten, aber da werdet Ihr mir ja sicher helfen.

Grundsätzliches:
Nach meinem erfolglosen Gigantomanismus in Trix Express H0 will ich etwas ganz anderes. Klein, überschaubar, leicht handhabbar und realitätsnah.
Deshalb:
Momentan nur die Maße, die ich angegeben habe, befinden sich bei mir im Keller.
Maßstab soll 1:160 digital sein.
Ich baue allein und ich fahre allein.
Sichtbare Betriebsstellen: 3
Epoche: III
Es handelt sich um ein Prototyp freelancing auf der Grundlage des Bahnhof Büsum mit Hafenbahn
Ein Fiddleyard soll die große, weite Welt darstellen.
Ob ich elektrische Weichen brauche fragt sich.
Von Fahrwegssicherung / Signalen hab ich leider nicht wirklich Ahnung.
Ich möchte mit Flexigleis bauen, weiß aber noch nicht, welches System.
Vom echten Betrieb weiß ich auch recht wenig und hoffe, hier von Euch zu lernen.

Die Betriebsstellen sind Norderstadt (die große, weite Welt)
Achtern Öwer, eine Viehverladestelle
Schülpersiel Hafen, eine Hafenbahn
Schülpersiel, Spitzkehrenbahnhof (?)

Zum Warenverkehr habe ich mir folgende Gedanken gemacht:

Von Norderstadt:
Touristen
Werftarbeiter
nornmale Reisende
Kohle
Treibstoff
Maschinen
Ersatzteile
Waren des tägl. Bedarfs
Holz
Stahl / Metall
Steine für den Hafen
Baumaterial

Nach Norderstadt gehen:
Gemüse, Getreide
Vieh
Fisch, Krabben
Fischmehl
Muschelkalk
Beiboote

Hier die Skizze:

mit den Hafengleisen bin ich nicht recht zufrieden, das geht bestimmt besser.

Bis hier erstmal, vielleicht können wir die Sache Stück für Stück verbessern.

Beste Grüße

Thomas

Fischkopp Online




Beiträge: 421

30.11.2016 19:05
#2 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Moin Thomas,
also das sieht doch alles echt ganz gut aus,
da muss man nicht mehr viel machen.
Ein paar Bedenken hege ich bezüglich des
Fiddleyards. Kann man da in Spur N, hinter einer
Kulisse bei recht beschränktem Bauraum noch bequem
arbeiten? Ich würde ihn vielleicht temporär aufgebaut
"südlich" Deiner jetzigen Skizze legen, damit man von
allen Seiten nah genug ran kann. Könntest Du mal nen
Raumplan einstellen, dann kann ich mich da bestimmt etwas
qualifizierter äußern.

Bis denn dann,
Alex

jacobhh Offline




Beiträge: 38

30.11.2016 19:31
#3 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

[span=font-size:14]Hallo Alex,

vielen Dank für Deine Einschätzung - das freut mich zu hören.

Der Raum ist tatsächlich stark begrenzt, aber wo Du es gerade vorschlägst - den Fiddleyard nach unten (Süden) verschieben, das würde wohl gehen.
Die Zugänglichkeit wäre tatsächlich sicher besser.
Wir lang sollte der Yard denn sein?
H0 oder N - egal, kann man ja umrechnen.

Beste Grüße

Thomas [/span]

Helko Offline




Beiträge: 315

30.11.2016 19:35
#4 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

doppelt

VG
Helko
Videobeispiele

Gutes Design ist, wenn nichts mehr entfernt werden kann. Beispiel gefällig?
Der "."!

Helko Offline




Beiträge: 315

30.11.2016 19:38
#5 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Zitat von jacobhh im Beitrag #1

Ich möchte mit Flexigleis bauen, weiß aber noch nicht, welches System.
mit den Hafengleisen bin ich nicht recht zufrieden, das geht bestimmt besser.


Als Gleissystem kommt in Spur N eigentlich nur PECO in Frage.

Wo kommt eigentlich diese Vorliebe für eine derartige Häufung von S-Bögen her, immerhin 6 Stück, wenn ich richtig gezählt habe, vor allem bei diesen halbfetten Weichen.
Beim Vorbild waren immerhin eine 6000 mm Gerade dazwischen.

VG
Helko
Videobeispiele

Gutes Design ist, wenn nichts mehr entfernt werden kann. Beispiel gefällig?
Der "."!

wjk Offline



Beiträge: 150

30.11.2016 19:45
#6 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Aus meiner Sicht sollte ein Fiddleyard so lang wie der längste Zug plus 2 Loklängen plus Sicherheitsreserve sein. Gleise für jeden sich nicht ändernden Zug plus 2 für Güterzüge. Oder man baut mit Kassetten, um die Züge andernorts zu lagern und/oder "umzubauen". Dann reicht prinzipiell ein Gleisanschluß.
Wenn möglich würde ich die Strecke nach Norderstadt in einem Rechtsbogen in den Fiddleyard münden lassen. Dann ergibt sich auch noch etwas "freie" Strecke parallel zum Hafen.
Und die fehlenden 3,3 cm gerades Gleis zwischen den Weichenbögen werden sich auch noch finden lassen.

mh-n-spur Offline




Beiträge: 118

30.11.2016 20:17
#7 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Als weiteres, mehr "Mainstream"-mäßiges Gleissystem kann man auch Minitrix verwenden. Die haben auch Flexgleise und das System lässt sich mit den flachen Weichen von Fleischmann kombinieren. Den Fiddle Yard würde ich von der Länge etwas länger einplanen, die endgültige Länge lässt sich aber leichter bestimmen wenn das längste Bahnhofsgleis bekannt ist.

Eine Frage zu deinem Gleisplan habe ich noch: Welchem Zweck dienen die zwei Gleise über dem Empfangsgebäude? Dieser ist mir aus dem Plan und deinen Ausführungen nicht ersichtlich. Auch für das Stumpfgleis zwischen den durchegehenden Bahnhofsgleisen und "Achtern Öwer" wäre eine Erkärung sicher hilfreich.

Viele Grüße
Manuel

Mein derzeitiges Anlagenbauprojekt (N): Wieslauterbahn.
Fahrplanprogramm FPLedit: Homepage.

Pfalzbahn Online




Beiträge: 1.844

30.11.2016 20:28
#8 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Zitat von mh-n-spur im Beitrag #7
Welchem Zweck dienen die zwei Gleise über dem Empfangsgebäude? Dieser ist mir aus dem Plan und deinen Ausführungen nicht ersichtlich.

Die 2 Gleise waren Freiladegleise, siehe Gleisplan Büsum

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

Fischkopp Online




Beiträge: 421

30.11.2016 20:33
#9 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Das mit den Kassetten ist ne gute Idee,
dann befindet sich der eigentliche Fiddleyard
auf einem Regalboden, und für den Hafen steht mehr
Tiefe zur Verfügung. Die Anbindung der Viehverladung
würde ich über ein Gleis realisieren, welches das Hafengleis
einfach kreuzt, dann würde die DKW und damit auch einige der
bitter, bitter bösen S-Kurven entfallen. Allerdings weiß ich
jetzt nicht, mit welchem Gleissystem sich das wie realisieren ließe.

Alex

jacobhh Offline




Beiträge: 38

30.11.2016 20:34
#10 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Hallo,

vielen Dank für Eure Beiträge.

Einiges kann ich allerdings noch nicht so richtig zuordnen:

@Helko: was meinst Du mit "doppelt"?
@Helko: was sind S-Bögen und wie ist es richtig?

@wjk: Was meinst Du mit Gleis zwischen den Weichenbögen?
@wjk: Die Strecke nach Norderstadt endet doch in einem Rechtbogen im Fiddleyard?

@Manuel: Richtig, die beiden Gleise oben habe ich nicht beschrieben. Es handelt sich um Freiladegleise für Kohl.
Das obere Stumpfgleis im Bahnhof habe ich wohl zu weit gezogen - sollte am GS enden.
Das untere Stumpfgleis im Bahnhof soll ein Aufstellgleis sein.
Und die Stumpfgleise bei der Viehverladung - tja, wie geht es denn besser.

Ihr seht schon, bei mir fehlt es an den einfachsten Grundbegriffen - ich bitte um etwas Geduld.

Beste Grüße

Thomas

jacobhh Offline




Beiträge: 38

30.11.2016 20:40
#11 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Hallo Alex,

vielen Dank, aber das kann ich mir gerade gar nicht vorstellen. DKW raus, Kreuzung mit Hafenbahn rein!!??

Wie sollte das aussehen - da reicht mein Verständnis noch nicht.

Grüße

Thomas

OOK Offline




Beiträge: 4.090

30.11.2016 20:44
#12 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Hallo Thomas, eine Schnellantwort, weil ich es gerade sehe:

Zitat von jacobhh im Beitrag #10
@Helko: was meinst Du mit "doppelt"?
Helko hat seinen Post versehentlich zweimal abgeschickt und daher einen davon, da er ihn nicht löschen kann, per edit-Funktion mit "doppelt" betitelt. Das Löschen werde ich besorgen.

Zitat
@Helko: was sind S-Bögen und wie ist es richtig?

Na, du kennst doch S-Kurven von der Straße her? Oder etwa nicht? Solche hast du in übertriebener Form eingezeichnet.

Zitat
@wjk: Was meinst Du mit Gleis zwischen den Weichenbögen?

Zwischen Linkskurve und Rechtskurve ein kurzes Stück geradeaus.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Fischkopp Online




Beiträge: 421

30.11.2016 20:46
#13 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Naja, einfach genauso, wie
im Originalgleisplan, den Hubert
dankenswerterweise verlinkt hat.

PS by Mod.: Der Nordpfeil zeigt zufällig genau auf die Stelle.

Helko Offline




Beiträge: 315

30.11.2016 21:07
#14 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Zitat von jacobhh im Beitrag #10
was sind S-Bögen und wie ist es richtig?

OHNE S-Bögen
nur kurz ausgeschüttelt, ohne die Vorlage zu "bemühen":



Es sind die mittleren Weichen-/Strecken- Radien von 457mm, 10° Peco Weichen. Die DKW hat eher nur ähnliche Radien, obwohl sie als "schlank" verkauft wird

VG
Helko
Videobeispiele

Gutes Design ist, wenn nichts mehr entfernt werden kann. Beispiel gefällig?
Der "."!

OOK Offline




Beiträge: 4.090

01.12.2016 07:33
#15 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Zitat von Helko im Beitrag #14

nur kurz ausgeschüttelt, ohne die Vorlage zu "bemühen":
Von der Gleiskonfiguration her bestens, aber wo bleibt das Hafenbecken?

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz