Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 117 Antworten
und wurde 5.223 mal aufgerufen
 II.3. Planen von Anfang an
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.844

05.12.2016 21:22
#61 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Zitat von jacobhh im Beitrag #59
Platte jetzt 2400 mm.

Wäre es dann nicht sinnvollerweise besser den Bahnhof jetzt auf die lange Seite zu legen?
Was für einen Durchmesser hat die Drehscheibe? Kommt mir ein bisschen zu groß vor!
Eine 18 Meter Scheibe würde genügen.

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

jacobhh Offline




Beiträge: 38

05.12.2016 22:03
#62 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Hallo Hubert,

hast recht, Scheibe ist viel zu groß - beim Original sind es 16 m also 100 mm in N.
Werde ich korrigieren.

Das mit dem Umdrehen des Bahnhof werde ich mal testen.

Danke.

180° Kehre ? Also doch wieder im Kreis fahren? Oder wie genau?

Thomas

Helko Offline




Beiträge: 315

05.12.2016 22:44
#63 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Du heißt doch nicht Nicki Lauda.
An eine Ecke eine verdeckte Kehre und dann eine Etage tiefer, entweder Zugspeicher, oder Fiddle, oder beides; nur dann genügend Rampe nehmen, ca. 20cm Abstand, für den 5-KlauenKran.
Dann kannst Du dich auch von den eckigen Plattenkanten lösen oder über ein "U" oder "G" vordenken.

Wer hat in "N" kleine Scheiben??

VG
Helko
Videobeispiele

Gutes Design ist, wenn nichts mehr entfernt werden kann. Beispiel gefällig?
Der "."!

jacobhh Offline




Beiträge: 38

06.12.2016 12:12
#64 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Schau mal an...

so sieht das Ganze gedreht aus - noch unverändert.

Völlig neue Möglichkeiten!

Thomas

Udo Offline




Beiträge: 86

06.12.2016 16:05
#65 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Hallo,

Zitat von Helko im Beitrag #63
...

Wer hat in "N" kleine Scheiben??

vernünftige eigentlich keiner.
Von Hapo gibt es welche. Aber die gefallen mir optisch nicht, Bild
Bei diesem Anbieter aus der Tschechische Republik sind gedeckte Drehscheiben in kleinen Bühnenlängen mit Schrittmotorsteuerung zu bekommen.

Hier hatte ich mal den Umbau der Z-Drehscheibe von Märklin für Spur N kurz beschrieben. Die entspräche dann einer Drehscheibe mit 21 m Bühnenlänge.

Viele Grüße ÷ Udo

tuxlover Offline



Beiträge: 159

07.12.2016 21:44
#66 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Hallo Thomas,

ich würde dich bitten, wenn möglich, uns einen Plan des Raumes zu zeigen. Mit dem Platz den die restlichen Möbel, Fenster, Türen und Nutzungen benötigen. Wie Helko schreibt, können wir dann alle über mögliche Formen nachdenken. Manchmal macht es nämlich Sinn an einer stelle etwas weg zu lassen und dafür an anderer Stelle über deine Gedachten Grenzen hinaus zu gehen. Lass uns mal kreativ sein.
Die Anbindung des Hafens über die DKW hat was und auch sich gedanklich etwas weiter vom Thema Büsum zu entfernen. Ich will noch eine Anmerkung zu den Freiladegleisen machen. Ja sie sind ein Ident Element für Büsum, sie sind aber auch ein ziemlicher Platz Fresser im Modell und in deiner gezeichneten Version unglaubwürdig, da zu sehr gedrängt. Schau mal zu den Abmessungen in das von mir verlinkte PDF und in den Röll zum Thema Ladestraße und Freiladegleis.
Klassischer Weise hätte man meiner Meinung nach das Güterschuppengleis mitbenutzt. Eventuell noch eine weitere Weichenverbindung, so dass man Stückgutwagen am Schuppen direkt erreichen kann.

Gruß Michael

jacobhh Offline




Beiträge: 38

08.12.2016 19:09
#67 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Guten Abend zusammen,

ich poste ein paar Bilder, damit Ihr sehen könnt, womit Ihr es zu tun habt.

Die Grundlage ist eine Eck-Werkbank im Hobbykeller.
Da, wo früher die Trix Express Anlage war, steht heute eine recht große Carrera-Bahn.
Der Platz auf den Bildern ist alles, was da ist.
Die Idee war, die Platten zu montieren und nach Betriebsende wieder zu verstauen.
Nichts riesiges, sondern klein, überschaubar, handhabbar.
Der jetzige Planungsstand schließt die Fläche rechts von der Werkbank bereits mit ein (bis zur Carrera-Bahn).
Links von der Werkbank habe ich 20 cm addiert - dann kommt die Treppe.
Allerdings sollte es möglich sein, bei Betrieb den FY dort aufzustellen.
Jetzt also die Bilder und der letzte Stand der Planung.
Es würde mich freuen, wenn Ihr noch Lust habt, Euch damit zu beschäftigen.

Vielen Dank im Voraus und beste Grüße

Thomas









Helko Offline




Beiträge: 315

08.12.2016 20:43
#68 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Jetzt ist auch ersichtlich, weshalb (fast) kein unterirdischer Zugspeicher möglich ist.
Den(das) Fiddle könnte aber auch in "Fluchtrichtung" der Türe ausgerichtet werden!?

VG
Helko
Videobeispiele

Gutes Design ist, wenn nichts mehr entfernt werden kann. Beispiel gefällig?
Der "."!

jacobhh Offline




Beiträge: 38

08.12.2016 21:09
#69 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Könnte er (es).

In die Höhe ginge es ja noch, da würde doch ein FY drunterpassen
Nur die Zufahrt ist schwierig.

Eine erste Idee war übrigens, in der Ecke einen verdeckten Gleiswendel einzubauen, dann hätte man zwei Ebenen gehabt.

Thomas

Fischkopp Offline




Beiträge: 421

08.12.2016 22:12
#70 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Moin Thomas,
auch ich möchte mal eine Anregung beisteuern: (ich hab mir jetzt einfach mal erlaubt, in Deinem Plan rumzukritzeln)



Die Zufahrt zur Viehrampe und das zweite Gleis zum Hafen habe ich jetzt einfach mal gekürzt/weggelassen, da sich mir deren Sinn
nicht so ganz erschloss.
Der Hafenbahn habe ich eine Umsetzmöglichkeit spendiert, so kann man unabhängig vom Verkehr auf der Strecke
rangieren. Das Umlaufgleis könnte man aber auch an das Ausziehgleis parallel zum Bahnhof legen.
Mit eben jenem Ausziehgleis habe ich versucht, die S-Kurve zur unteren Kaikante zu entschärfen.
Die beiden roten Gebäude an der Anlagenkante gehören zur Schülpersieler Eisenschiffswerft, in deren Bauhafen der Bediener
praktisch steht. Oben werden Stahlplatten entladen, am Ausziehgleis liegt das Stofflager für sonstige Ausrüstungsteile.
Den Fiddleyard würde ich einfach vor die Tür legen, hier bei einem temporären Aufbau mit zwei Ebenen zu hantieren fände ich problematisch.

Vielleicht war für Dich da ja die ein oder andere Anregung mit bei,

Grüße
Alex

Helko Offline




Beiträge: 315

08.12.2016 22:19
#71 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Zitat von jacobhh im Beitrag #69
In die Höhe ginge es ja noch, da würde doch ein FY drunterpassen. Nur die Zufahrt ist schwierig.

Ich habe jetz die Orientierung verloren, wo ist die Ture IM PLAN?

VG
Helko
Videobeispiele

Gutes Design ist, wenn nichts mehr entfernt werden kann. Beispiel gefällig?
Der "."!

jacobhh Offline




Beiträge: 38

09.12.2016 19:28
#72 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Hallo Alex,
Vielen Dank für die Unterstützung.
Die Ideen sind prima, werde ich Sonntag mal einbauen.

Heiko, die Tür ist links vom linken Schenkel.
Also da, wo das Gleis die Platte verlässt.

Thomas

Helko Offline




Beiträge: 315

09.12.2016 20:38
#73 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Zitat von jacobhh im Beitrag #72
Also da, wo das Gleis die Platte verlässt....
...ist bei den Nachbarn im Beitrag #12 eine ähnliche Situatuion

VG
Helko
Videobeispiele

Gutes Design ist, wenn nichts mehr entfernt werden kann. Beispiel gefällig?
Der "."!

Helko Offline




Beiträge: 315

11.12.2016 09:35
#74 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

An den ursprünglichen Plan (mit 240*180 cm) habe ich mal ein Fiddle rangehängt, Länge 90 cm.



Die Häuser von dem Städtchen nicht wörtlich nehmen, sind nur Platzhalter.

VG
Helko
Videobeispiele

Gutes Design ist, wenn nichts mehr entfernt werden kann. Beispiel gefällig?
Der "."!

jacobhh Offline




Beiträge: 38

11.12.2016 15:32
#75 RE: Die Strecke Norderstadt - Schülpersiel Prototyp freelancing antworten

Ich wünsche einen angenehmen 4. Advent,

ich habe mal die neuen Idee verarbeitet.

Ich finde, es sieht toll aus - aber ich hab ja auch keine Ahnung!

Mein Program SCARM bietet auch eine Simulation an - soweit ich es beurteilen kann, erscheint Betrieb möglich und realistisch.

Ich habe einen Güterzug mit V 100 und 5 Stück Gbs auf Gleis 3 einlaufen lassen und dann zwei Gbs in den Hafen rangiert, einen an die Ortsgüteranlage und einen an die Viehrampe.

Dann alles zurück und Zug auf Gleis 3 wieder aufgestellt.

Allerdings wird die Sache jetzt mehr und mehr zu "einem" Bahnhof.

Das muss ja nicht per se schlecht sein - aber die Illusion von Entfernung kann kaum aufrecht erhalten werden.

Beste Grüße

Thomas

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz