Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 3.595 mal aufgerufen
 XI.2. Modellbahn-Ausstellungen und Messen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
OOK Offline




Beiträge: 4.090

22.02.2017 09:58
#16 RE: BAE on tour antworten

Zitat von hwunderlich im Beitrag #14
ich will ja jetzt nicht Klugscheissen, aber müsste das nicht WagenladungsZettel heissen??
Na, klugscheissen wollte wohl eher Hubert. Seine Frage ist rein akademisch. Bei einem Betriebsdiorama auf einer Ausstellung wird möglicherweise fünfzigmal am Tag ein Wagen zugestellt. Da ist die von dir, Hubert, angesprochene Definition völlig redundant. Es ist da halt immer der Tag und die Stunde, wo das Entscheidende stattfindet.

Bei dir, Hartmut, wollte ich auch im ersten Moment "Sch...Profi!" rufen, bis ich geschnallt habe, was du meinst. Den Tippfehler. Mannmannmann. Bin gerade mal eben in den Keller und das Kartenvorratskästchen angeschaut. Tatsächlich. Da fahren wir seit Jahr und Tach, genauer gesagt seit sieben Jahren mit Karten, wo dieser Fehler draufsteht - und keine Sau hat was gemerkt.

Die alten BAE'ler gucken natürlich nie auf die Kopfzeile, aber die Leute auf den Ausstellungen werden es tun, da hast du völlig Recht. Und deshalb bin ich dir seeeeehr dankbar.
Werde gleich anschließend eine Mail an Michael schreiben mit einer neuen Datei und ihn bitten, die Karten nochmal neu zu machen. Noch sind ja paar Tage Zeit bis zur NUSSA.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.844

22.02.2017 14:01
#17 RE: BAE on tour antworten

Zitat von OOK im Beitrag #16
Na, klugscheissen wollte wohl eher Hubert. Seine Frage ist rein akademisch. Bei einem Betriebsdiorama auf einer Ausstellung wird möglicherweise fünfzigmal am Tag ein Wagen zugestellt. Da ist die von dir, Hubert, angesprochene Definition völlig redundant. Es ist da halt immer der Tag und die Stunde, wo das Entscheidende stattfindet.

Hallo Otto,

die Frage war völlig ernst gemeint! Mich interessiert wirklich der "Umsatz" einer solchen kleinen Ladestelle für meine eigenen Belange!

PS: Wenn ich klugscheißen wollte hätte ich "in Knaupshörste" geschrieben und nicht "wie Knaupshörste". Fürs Klugscheißen gibt es bei der BAE wahrlich bessere Themen ...

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

OOK Offline




Beiträge: 4.090

22.02.2017 16:31
#18 RE: BAE on tour antworten

Zitat von Pfalzbahn im Beitrag #17
die Frage war völlig ernst gemeint! Mich interessiert wirklich der "Umsatz" einer solchen kleinen Ladestelle für meine eigenen Belange!
So gesehen ist das eine Frage von allgemeiner Gültigkeit, die mich auch interessiert, aber die wir besser getrennt an passender Stelle diskutieren. Hast du Lust, einen entsprechenden Strang zu eröffnen? Ich bin gerade anderweitig geistig vereinnahmt.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

OOK Offline




Beiträge: 4.090

23.02.2017 17:14
#19 RE: BAE on tour antworten

Neue Wagenladungszettel sind in der Mache und werden in Stadtoldendorf zur Verfügung stehen. Heute Nacht fiel mir aber siedendheiß ein, dass auch im BAE-Buch, das kurz vorm Druck steht, solche Karten abgebildet sind. Eine schnelle Kontrolle im Morgengrauen bestätigte meinen Verdacht. Schnell neue korrigierte Dateien an den Verlag geschickt. Uff. Nochmal an Hartmut für seine Aufmerksamkeit.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

OOK Offline




Beiträge: 4.090

06.03.2017 14:32
#20 BAE on tour: NUSSA 17 antworten

Die NUSSA 17 ist gelaufen. Das erste Auftreten eines neuen Exponats, selbst bei einem so kleinen, ist immer ein Experiment. Aber es war ein Experiment, das den Mitmachern großen Spaß gemacht hat.



Anders als auf diesen Bild war, zumindest am Samstag, immer eine größere Schar Interessenten vor unserem Dio und schauten zu, wie der Anschluss Knaupshörste bedient wurde.

Allerdings gab es noch diversen Nachbesserungsbedarf, und die to-do-Liste umfasst ein Dutzend Posten.
Bis Gießen muss noch einiges geregelt werden, aber Schnelli war schon gucken gekommen - und fand's gut.

Viele, die an den Stand kamen, fragten nach dem BAE-Buch: "Haben Sie's schon dabei?" Leider nicht.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Gilpin Offline




Beiträge: 1.345

06.03.2017 16:15
#21 RE: BAE on tour: NUSSA 17 antworten

Hi Otto,

Sehr nett. - Ich tu ja gerne meine (ablehnende) Meinung zu den leicht abgewandelten Ortsnamen kund, aber über Zwei-Annen-Rohne und Schürrke musste ich doch ganz schön grinsen. Zum Buch ist der Auftritt / die Anlage sicher ein gelungener Teaser.

Mit freundlichem Gruß,
Reiner

OOK Offline




Beiträge: 4.090

06.03.2017 20:28
#22 RE: BAE on tour: NUSSA 17 antworten

Zitat von Gilpin im Beitrag #21
...aber über Zwei-Annen-Rohne und Schürrke musste ich doch ganz schön grinsen.

Also jetzt mal korrekt (und vollständig): Die Strecke verläuft vom Anschussbahnhof Zwei Tannen-Rohne über Knaupshörste und Schürrke zum 1142 m hohen Kawenzmann.

Aber noch ein kleiner Nachtrag zur NUSSA. Dort trieb sich auch der bekannte Spur 0-Händler Michael Schnellenkamp rum und antwortete auf meinen kleinen NUSSA-Bericht im SNM-Forum:



Auch nicht schlecht, oder?

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

OOK Offline




Beiträge: 4.090

24.03.2017 10:32
#23 RE: BAE on tour: NUSSA 17 antworten

So, bin am Packen. Gegen 15 Uhr starte ich in Richtung Gießen, wo ich dann Jaffa treffen werde und wir gemeinsam unsere Stände aufbauen.

Die Zusammenarbeit beider Stände drückt sich auch in diesem Quiz aus:



Man kann aus dem Kästchen einen blauen Zettel entnehmen und bei den drei multiple-choice-Fragen das jeweils richtige Antwort-Kästchen ankreuzen. Dann bekommt man - solange der Vorrat reicht - ein kleines Geschenk am Stand von Jaffas Moba-Shop nebenan. Da es eine Spur 0-Ausstellung ist, nützt einem das Geschenk auch nur, wenn man in diesem Maßstab unterwegs ist.

Wie isses? Sieht man sich?

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

OOK Offline




Beiträge: 4.090

24.03.2017 21:35
#24 RE: BAE on tour: NUSSA 17 antworten

So sieht das konkret aus, wenn OOK mit BAE on tour ist. Er kann die beiden Kästen des Dioramas auf einmal zum Auto tragen. Da fehlt nur noch der Steinbruchaufsatz.



Da bewährt sich mal wieder die typische OOK-Leichtbauweise. Wie sagt HFy immer: Man soll nie zu faul sein, es sich leicht zu machen. Habe ich mir zu Herzen genommen.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Gilpin Offline




Beiträge: 1.345

25.03.2017 08:38
#25 RE: BAE on tour: NUSSA 17 antworten

Hi Otto,

die eigentliche gute Nachricht im Bild ist der Sonnenschein! Möge er auch beim Wieder-Einladen jedem Regen entgegenstehen. Aber: zur Leichtbauweise wären weitere Informationen wünschenswert - Styrosomething?

Viel Spaß dort (ich bin am Wochenende leider ganz woanders),
Reiner

OOK Offline




Beiträge: 4.090

26.03.2017 20:55
#26 RE: BAE on tour: NUSSA 17 antworten

Zitat von Gilpin im Beitrag #25
zur Leichtbauweise wären weitere Informationen wünschenswert - Styrosomething?
In etwa seinem Monat kommt ein Buch von mir heraus ;-) in dem ich mehr dazu sage.
Aber Gründsätzliches habe ich schon in diesem Forum im Bereich VII.1 gesagt: Viel bringt viel. Stimmt das?
Im Blauen Buch bei der Baubeschreibung der Pyritbahn, die durch mehr als ein Dutzend Ausstellungen getingelt ist und danach völlig intakt verkauft werden konnte, steht dazu auch einiges.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

OOK Offline




Beiträge: 4.090

03.04.2017 21:23
#27 RE: BAE on tour: NUSSA 17 antworten

Etwas verspätet zwei Bilder von den Busecker Spur 0-Tagen in Gießen:


Die hintere linke Ecke in Halle 4 im Überblick: Lenz, BAE, Jaffa, ein genialer Sandwich, oder?


Der Fiddleyard Schürrke ist so hervorragend, das er ein Stück weit in Jaffas Stand hineinreicht. Bei der nächsten Ausstellung (Jahrestagung der ArGe Schmalspur in Quedlinburg) wird es eine neuen richtigen Fiddle-Yard geben.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

OOK Offline




Beiträge: 4.090

13.04.2017 09:57
#28 RE: BAE on tour: Betrieb in Giessen antworten

In Stadtoldendorf war mir aufgefallen, dass die Leut zwar interessiert schauen, was so abgeht, es aber dann doch nicht ganz "schnallen" was wir da eigentich zeigen wollen. Das ist aber nicht deren Fehler, sondern unsere Bringschuld.
In Gießen haben wir den Mangel behoben:

Wir führten einen interessanten Betriebsablauf vor und erklärten ihn durch eine Betriebs-Info-Flipchart. Sieht so aus:



Eine Sequenz hat zwölf solcher Info-Seiten. Die Gucker und das Personal hinter dem Dio sehen jeweils die gleiche Information.

Hier die einzelnen Phasen einer Betriebssequenz.

1. Güterzug Zwei-Tannen-Rohne nach Schürrke mit Leerwagen für Knaupshörste am Schluss fährt durch.

Bei Bergfahrt keine Bedienung möglich/zulässig

2. Übergabe (Sperrfahrt) kommt mit den Leerwagen zurück nach Knaupshörste und stellt sie auf dem Bereitstellungsgleis ab.
Das Ladegleis darf nicht von Lok befahren werden

3. Lok fährt Lz als Sperrfahrt zurück nach Schürrke.
Die Wagen werden mit der Spillanlage zur Ladestelle verfahren.

4. Personenzug Schürrke - Zwei-Tannen-Rohne fährt durch.
(Bedarfshalt nur für Steinbrucharbeiter)

5. Personenzug
Zwei-Tannen-Rohne- Schürrke fährt durch.
(Bedarfshalt nur für Steinbrucharbeiter)

6. Beladene Wagen sind per Spill zum Bereitstellungsgleis gebracht worden.
Lok kommt Lz als Übergabe (Sperrfahrt), um die Wagen abzuholen.

7. Die Sperrfahrt hatte vom Zugleiter den Auftrag erhalten, sich im Anschluss einzuschließen und den Einschluss zu melden.
Eine Zugfahrt muss durchgelassen werden.

8. Personenzug Richtung Zwei-Tannen-Rohne kommt aus Schürrke und hält lt. Buchfahrplan an K 15 (Trapeztafel)
Der Zugführer geht zum Fernsprecher und fragt den Zl, ob der Zug weiterfahren darf.

9. Der Personenzug darf weiter fahren nach Zwei-Tanne-Rohne.
Anschließend ruft der Rangierleiter der Sperrfahrt den Zl an, ob die Sperrfahrt den Anschluss verlassen und nach Schürrke zurückkehren darf.

10. Die Sperrfahrt verlässt den Anschluss, verschließt die Weiche und kehrt nach Schürrke zurück.

11. Personenzug Zwei-Tannen-Rohne - Schürrke fährt durch.

12. Güterzug Schürrke - Z-T-R mit den hier beladenen Wagen fährt durch.

Ende der Sequenz • Pause


Soweit die Texte auf den Tafeln des Flip-Chart.

Die Idee ist nicht von mir, sondern bei einer britischen Anlage auf einer Ausstellung in Essen vor über fünfzehn Jahren abgeguckt - und jetzt endlich umgesetzt.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/
www.0m-Blog.de

Solwac Offline



Beiträge: 60

13.04.2017 13:41
#29 RE: BAE on tour: Betrieb in Giessen antworten

Schick!

Xangod Offline



Beiträge: 31

13.04.2017 14:57
#30 RE: BAE on tour: Betrieb in Giessen antworten

Super Idee! Gefällt mir sehr gut!
BG

Jens

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz