Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 96 Antworten
und wurde 5.448 mal aufgerufen
 VI.7. Animation
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
OOK Offline




Beiträge: 3.597

13.06.2015 09:22
#76 RE: Sinn und Unsinn von Animation antworten

Zitat von Boscho im Beitrag #73
Ich finde die Radler hochgradig unsinnig ... Dann lieber statische Radlerszenen.
Ich habe ja so zwanzig Jahre lang auf den diversen Ausstellungen und Messen allerhand Kleinkrams zusammengekauft, um es dann irgendwann mal auf die Anlage zu bringen. Dabei ist mir aufgefallen, dass es (im 0-Maßstab!) überdurchschnittich viele Modelle von Fahrrädern gibt. Geätzte, gegossene, gesonstwaste. Und immer noch werden neue entwickelt.
Allerdings habe ich auch festgestellt, dass ein an die Hauswand gelehntes Fahrrad einer Szene in der Tat etwas sehr realistisch Wirkendes gibt, warum auch immer.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

fridoo Offline




Beiträge: 51

13.06.2015 11:11
#77 RE: Sinn und Unsinn von Animation antworten

Ein Modell ist immer eine Vereinfachung der Wirklichkeit, so auch eine Modelleisenbahn. Alles animieren was sich in der Wirklichkeit irgendwie bewegt geht einfach nicht. Animation wie die Fahrräder betonen vielmehr alles was sich NICHT bewegt. Dafür wirkt für mich die strenge Unterschied zwischen animierte Eisenbahn und statisches Umfeld sehr gut. Und deshalb wirkt eine Kleinbahn in fast leerer Landschaft und verlassene Bahnhöfe auch viel besser als ein Stadtmodul, wie schön auch gebaut, und egal wieviel Faller Car System, Fahrräder, Neonwerbung usw auch drum animiert wird.

Frido

Harz Spoorweg Betuwe - Gartenbahn nach SHE Vorbild

OOK Offline




Beiträge: 3.597

13.06.2015 12:21
#78 RE: Sinn und Unsinn von Animation antworten

Oh danke, Frido, das ist nochmal ein neuer Betrachtungswinkel, den ich gerne aufnehme. Also mit meinem Worten:

Je zivilisationsärmer der Bereich ist, den die Bahn durchfährt, desto weniger Animation (und wohl auch schon Detaillierung)ist nötig.

Daher wirkt ein fahrender Zug in der (detailarmen) Landschaft, z.B. Feld/Wald/Wiese überzeugender, als wenn er zivilisatorisch dicht bestücktes Gebiet durchfährt und es dann eben auffällt, dass die Autos stehen (oder alle gleich im Gänsemarsch fahren), der Aufsichtsbeante immer noch den Befehlsstab hochhält, obwohl der Zug schon weg ist und der von Herbert erwähnte Radfahrer immer noch vor der Schranke steht, die doch längst wieder hoch ist.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.524

13.06.2015 13:13
#79 RE: Sinn und Unsinn von Animation antworten

Zitat von OOK im Beitrag #78
Je zivilisationsärmer der Bereich ist, den die Bahn durchfährt, desto weniger Animation (und wohl auch schon Detaillierung)ist nötig.

Auch in zivilisationsarmen Bereichen gibt es Straßen! In meinem Fall hätte ich zum Beispiel ein Stück Chaussee die parallel zur Bahnstrecke läuft. Und da wäre es schon reizvoll dass sich der GmP ab und zu mit einem Radfahrer ein Wettrennen liefert! Dies wäre jedenfalls besser als wenn der Zug immer am gleichen PKW vorbeifährt, der anscheinend ewig auf der Landstraße parkt! Das der Bus der die Reisenden vom Endbahnhof weiter ins Tal befördert oder der Stückgut-Lkw am Güterschuppen auch mal wegfahren wäre an sich auch nicht schlecht!
Zitat von OOK im Beitrag #78
[b]Daher wirkt ein fahrender Zug in der (detailarmen) Landschaft, z.B. Feld/Wald/Wiese überzeugender, als wenn er zivilisatorisch dicht bestücktes Gebiet durchfährt und es dann eben auffällt, dass die Autos stehen (oder alle gleich im Gänsemarsch fahren), der Aufsichtsbeamte immer noch den Befehlsstab hochhält, obwohl der Zug schon weg ist und der von Herbert erwähnte Radfahrer immer noch vor der Schranke steht, die doch längst wieder hoch ist.

Ich denke in einem solchen Fall kommt es auf die Dosis an! Es darf da keine Autoschlangen geben! Zirka alle halbe Stunde sollte halt mal ein PKW fahren, dann vielleicht ein Überlandbus (die böse Konkurrenz) oder der LKW eines Lebensmittelshändler der seine Kunden im Nachbarort beliefert! Auch die Radfahrer würde ich nicht permanent radeln lassen, sondern halt mehr im "Speicherbahnhof der Straße" stehen lassen als sie auf die "Paradestrecke" Straße zu schicken!

PS: Den Aufsichtsbeamten gibt es zumindest in H0 und 0 auch schon animiert, und diese Animation wäre ja dann wohl okay, hat ja schließlich mit der Bahn zu tun! ;-)
Fahrende Autos, die an Bahnübergängen die halten und dann weiter fahren, sind heutzutagr auch kein Problem!

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

OOK Offline




Beiträge: 3.597

13.06.2015 16:31
#80 RE: Sinn und Unsinn von Animation antworten

Zitat von Pfalzbahn im Beitrag #79
Zitat von OOK im Beitrag #78
Je zivilisationsärmer der Bereich ist, den die Bahn durchfährt, desto weniger Animation (und wohl auch schon Detaillierung)ist nötig.
Auch in zivilisationsarmen Bereichen gibt es Straßen!
Klar, sonst hätte ich ja auch "zivilisationslos" geschrieben. Und deine Chaussee kommt ganz ohne Radfahrer aus, weil dieser Radfahrer ja nicht unbedingt gerade in dem Moment dort enlang kommen muss, wenn der Zug kommt. Und wenn kein Zug kommt, guckt auch keiner auf die Chaussee.
Fährt dein Zug aber parallel zur B9 zwischen Bonn und Koblenz, wird sich kaum eine überzeugende Situation ohne eine Menge Straßenfahrzeuge erfinden lassen.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

OOK Offline




Beiträge: 3.597

19.09.2015 21:32
#81 RE: Sinn und Unsinn von Animation antworten

Gestern las ich in der Stadtbibliothek das neue eisenbahn-magazin, das ja jetzt nicht mehr aus Düsseldorf, sondern aus München kommt. Bei den Neuheitenvorstellungen hätte ich beinahe einen Schreikrampf bekommen. Viessmann (wer sonst) bringt jetzt einen urinierenden Mann mit animiertem Pissstrahl.
Ich darf mich ja beim Meckern nicht allzu weit aus dem Fenster lehnen, denn da war ja noch die Sache mit dem Glaskasten. Hier ein Bild von der BAE II mit dem seinerzeitigen EG von Schlufterhütte:



Das Bild hatte ich schon mal im Mittelpuffer veröffentlicht, aber keiner hat was gemerkt. Dabei war in der Bildunterschrift schon was angedeutet. Egal. Wenn ihr bis jetzt auch nix gemerkt habt, dann hier eine Herausvergrößerung:



Zu meiner Entlastung darf ich sagen, dass ich auf die Darstellung des Strahls verzichtet hatte. Hätte eh keiner gesehen. Aber die Szene ist eindeutig.

Doch zurück zu der Neuheut im em, dem Urinator von Viessmann. Das läuft zweifelsfrei unter überflüssige Animation. Mit der Technik könnte man aber das so genannte Schlabberwasser imitieren, das bei Dampfloks austritt, wenn man mit der Dampfstrahlpumpe Wasser in den Kessel speist. Daas hätte was.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Gilpin Offline




Beiträge: 791

19.09.2015 23:10
#82 RE: Sinn und Unsinn von Animation antworten

Hi,

Tony Koester schrieb einmal sinngemäß, dass man sich von der Figur abwenden und wieder zurückkommen können muss, um dann zu empfinden: "Der macht das immer noch" (A la Autoreparateur unterm Auto, Angler). Beamte auf dem Bahnsteig mit erhobener Kelle finde ich da deutlich schlimmer...

Gruß,
Gilpin

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.524

22.09.2015 15:00
#83 RE: Sinn und Unsinn von Animation antworten

Zitat von Gilpin im Beitrag #82
Beamte auf dem Bahnsteig mit erhobener Kelle finde ich da deutlich schlimmer...

Der kann inzwischen die Kelle auch wieder senken ....
Zitat von OOK im Beitrag #81
Doch zurück zu der Neuheut im em, dem Urinator von Viessmann.

Der Strahl! Respekt!

Positiv die preußische Schranke als Funktionsmodell in der aktuellen MIBA 10/2015! Aber, der Aufwand dafür ...

Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

OOK Offline




Beiträge: 3.597

22.09.2015 16:21
#84 RE: Sinn und Unsinn von Animation antworten

Hubert, dass du den Link zu Manneken Piss eingestellt hast. Jetzt werde ich langsam neidisch, dass es sowas Tolles in 1:45 (noch) nicht gibt.
Aber noch spannender wird es, wenn Viessmann im nächsten Jahr eine weibliche Person bei der gleichen Verrichtung bringt. *duck und weg*
A propos "kann Kelle wieder senken":Kann der Urinator auch aufhören? Also ich meine richtig, also Strahl beendet,Hose wieder zu? Oder ist das einem Upgrade vorbehalten?

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Gilpin Offline




Beiträge: 791

22.09.2015 20:56
#85 RE: Sinn und Unsinn von Animation antworten

Hi zusammen,

was wir nur so damit haben? Im em 10/2015 (S. 71) geht das mit Bild (!) und ohne jegliche textliche Distanzierung durch. Höchstens die Verbannung in die Rubrik "Außerdem..." zeigt ganz schwach eine gewisse Geringschätzung an.

Ich sag's mal mit Heinz Becker: "Ich bin wirklich nicht tolerant, aber was zuviel ist ist zu viel." Oder man ersetzte "viel" durch "blöd".

Gruß,
Gilpin

Friedrich aus O Offline



Beiträge: 38

22.09.2015 21:46
#86 RE: Sinn und Unsinn von Animation antworten

Schade das der Sommer gerade vorbei ist, sonst wäre es etwas für's Loch.
meint Friedrich

Lutterberger Offline




Beiträge: 120

24.09.2015 10:09
#87 RE: Sinn und Unsinn von Animation antworten

Also, OOK's Eisenbahner, der hinter das Stationshäuschen pinkelt (Post #81), finde ich zwar letztendlich auch überflüssig, aber doch irgendwie nett und vor allen Dingen diskret. Gerade kein Hingucker. Der Pisser von Viessmann hingebe erheischt ja die ungeteilte Aufmerksamkeit. Das ist was für Anlagen, denen der richtige Sinn fehlt.

Es grüßt der Exil-Harzer
Lutterberger

OOK Offline




Beiträge: 3.597

20.10.2015 21:40
#88 RE: Sinn und Unsinn von Animation antworten

Die Hanuller können sich freuen. Rechtzeitig zu Weihnachten wird es von Noch einen Briefträger auf dem Radl mit Scheinwerfer und Rücklicht geben. ".....werden wir noch wach, heißa, dann ist Weihnachtstach."

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Pfalzbahn Offline




Beiträge: 1.524

11.03.2017 18:10
#89 RE: Sinn und Unsinn von Animation antworten

Ein paar bewegte Bilder von der Sinsheimer Messe 2017:



Der Tankwagenverladung ist von der Anlage Hümmling der Modellbahnfreunde Bexbach e.V., und der Rest vom Viessmann Stand.

Die grasende Kuh bzw. der äsende Hirsch haben was, und der Luther ist ein Muss in 2017! ;-)


Grüße Hubert

"Sir, we are surrounded!" - "Perfect, so now we can attack in every direction!"

OOK Offline




Beiträge: 3.597

11.03.2017 18:52
#90 RE: Sinn und Unsinn von Animation antworten

Hubert, du bist am Pulsschlag der Zeit!

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de