Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 46 Antworten
und wurde 5.515 mal aufgerufen
 II.6. Bahnhofsgleispläne
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
OOK Offline




Beiträge: 3.657

02.07.2016 20:16
Kreuzungsbahnhöfe (Bahnhöfe, in denen sich zwei Strecken kreuzen antworten

In einem anderen Strang kam die Frage auf, ob und wie "Kreuzungsbahnhöfe" (im oben angegebenen Sinn) auf einer Modellbahnanlage Sinn machen und darstellbar sind.
Von dort kopiere ich mal meinen Gleisplan von Kremmen nach hier:


(ohne Neben- und Anschlussgleise)

Hier noch die Lage des Bahnhofes im platten land nordwestlich von Berlin:



Obwohl dies ein Bahnhof an zwei relativ unbedeutenden Strecken ist, ist er für mpdellbahnerische Zwecke viel zu groß. Jedenfalls auf Anlagengrößen, die wir bisher hier behandelt haben.

Wer weniger opulente Bahnhöfe dieser Kategorie kennt und den Gleisplan hat, bitte einstellen, notfalls verlinken.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Fischkopp Offline




Beiträge: 291

02.07.2016 20:42
#2 RE: Kreuzungsbahnhöfe (Bahnhöfe, in denen sich zwei Strecken kreuzen antworten

So, ich spiel jetzt mal wieder meine alte Leier der schleswig-holsteinischen Privatbahnen:



Das ist der Bahnhof Ulzburg, mitten in Mittelholstein gelegen, wo sich AKN und die
Elmshorn-Barmstedt-Oldesloer Eisenbahn begegneten. Norden ist übrigens links im Bild.
Dieser Bahnhof hatte in den Sechzigerjahren knapp 15 Personenzugpaare Altona-Neumünster, 8 Zp Elmshorn-Oldesloe,
je Strecke einen tagsüber fahrenden Ng, in Nord-Süd Richtung Militärverkehr (auch Schnellzüge), und in Ost-West-
Richtung schwere Dg mit sozialistischer Braunkohle und Rohsalz, in der Gegenrichtung Kunstdünger aus Brunsbüttel,
zu verkraften.
Dafür finde ich ihn doch recht possierlich.

Alex

P.S.: komme leider gerade an keine vernünftige Eisenbahnkarte.

Thomas Englich Offline




Beiträge: 267

03.07.2016 11:13
#3 RE: Kreuzungsbahnhöfe (Bahnhöfe, in denen sich zwei Strecken kreuzen antworten

Moin Alex,

Ulzburg ist wirklich ein interessanter Bahnhof und für eine Modellbahn auch ein schönes (weil nicht zu großes) Vorbild!
Interessant finde ich, dass in Richtung Bad Oldesloe in Ulzburg keine Züge kreuzen konnten. Nun war auf der Strecke nach Oldesloe in den späteren Jahren zwar nicht so viel los, aber ob das immer so war? Könnte sich vielleicht am Gleisplan etwas geändert haben?

Hier habe ich ein Bild von der AKN Seite gefunden, welches den Bahnhof sehr schön in den 60er Jahren zeigt:
http://www.akn.de/files/public/bilder/hi...Schienenbus.JPG
Und hier eine Übersichtskarte (Schleswig-Holstein) von 1939:
http://www.deutsches-kursbuch.de/1_II.htm
Zwischen Hamburg im Süden und Neumünster im Norden liegt zentral Ulzburg (als Findehinweis sozusagen )

Weitere Links zum Bahnhof bzw. zu den Strecken:
http://www.deutsches-kursbuch.de/1_18.htm --> Kursbuch der beiden Strecken 1939
http://www.eisenbahnfotograf.de/privatbahn/ebo/ebo.htm
http://www.lokrundschau.de/inhalt/Magazin/238/00a.html
http://bahn.joernschramm.de/eboe.html
http://www.stadtarchiv-elmshorn.de/1910/...sloe-eisenbahn/
http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,5187189
http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,5188949
http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,4264762
http://www.dunkelbahn.de/dunkelbahn-EBOE...n_20150811.html --> Bahnhofsmodule der EBOE

Gruß Thomas

Meine Webseite:
www.lokalbahn-reminiszenzen.de

re-entry Offline



Beiträge: 95

03.07.2016 11:59
#4 RE: Kreuzungsbahnhöfe (Bahnhöfe, in denen sich zwei Strecken kreuzen antworten

Hallo zusammen,

ein absoluter Klassiker in dieser Hinsicht ist aus meiner Sicht der Bahnhof Klein Rossau in der Altmark, mit den sich kreuzenden Strecken Arendsee-Stendal und Osterburg-Deutsch Pretzier. Der "Clou" ist hier, dass die Züge der letztgenannten Relation in Klein Rossau kopfmachen mussten, da es offenbar nicht gelungen war, die Strecke geraden Wegs durch den Bahnhof Klein Rossau zu führen.
Kurz beschrieben und bebildert ist das Ganze auf dieser Seite.

Beste Grüße, Mathias

jaffa Offline




Beiträge: 115

03.07.2016 19:21
#5 RE: Kreuzungsbahnhöfe (Bahnhöfe, in denen sich zwei Strecken kreuzen antworten

Gevelsberg West hat als Kreuzungsbahnhof realisierbare Dimensionen.

Gruß ---Jürgen


Mein Modellbahnprojekt: »Innerstetalbahn«
Meine Modellbahner-Serviceseiten mit Gleisplan- und Tipps&Tricks-Datenbanken: www.moba-trickkiste.de

OOK Offline




Beiträge: 3.657

03.07.2016 20:54
#6 RE: Kreuzungsbahnhöfe (Bahnhöfe, in denen sich zwei Strecken kreuzen antworten

Na ja, sieben durchgebundene Gleise sind kein Pappenstiel. Allerdings kreuzt hier eine eingleisige Strecke eine zweigleisige!
Wenn man nur wüsste, was da betrieblich los war, als es noch Ng gab.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Nebenbahner aus Sachsen Offline



Beiträge: 20

06.07.2016 18:58
#7 RE: Kreuzungsbahnhöfe (Bahnhöfe, in denen sich zwei Strecken kreuzen antworten

Hallo und guten Tag,

ebenfalls für die Modellbahn realisierbar halte ich den kleinen Kreuzungsbahnhof Dolní Bousov nahe der Skoda-Stadt Mladá Boleslav bei unserem tschechischen Nachbarn. In letzter Zeit werden in allen Nenngrößen vermehrt Modelle der tschechischen Bahnen auch von Großserienherstellern angeboten - vielleicht ja eine Anregung für den einen oder anderen...
In Dolní Bousov kreuzen die Nebenstrecken (Skalsko–) Mladá Boleslav město–Stará Paka https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstreck...Star%C3%A1_Paka und Kopidlno–Bakov nad Jizerou https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstreck...kov_nad_Jizerou.
Zwischen Dolní Bousov und Kopidlno ruht allerdings derzeit der Zugverkehr.

Die Lage im Netz:


Der kleine schnuckliche Bahnhof mit vier Hauptgleisen und Gleislängen um die 200 Meter ist bisher noch nicht unter die aktuell laufende große Modernisierungswelle der ČD gefallen und zeigt noch sein ursprüngliches Aussehen aus der Lokalbahnzeit. Im Bahnhof zweigt eine umfangreiche Anschlussbahn ab, auf der sogar eine Werklok stationiert war. Die moderne Zeit hat leider auch hier entscheidend den Güterverkehr auf die Straße gedrängt. Aber auch heute enthält der aktuelle Fahrplan noch zwei Bedarfs-Nahgüterzüge zwischen Libuň und Dolní Bousov. Die Fahrstraßen werden durch Einfahrsignale und Gruppenausfahrsignale gesichert.
Im Reiseverkehr verkehren auf den Strecken heute überwiegend Triebwagen der BR 810 https://de.wikipedia.org/wiki/%C4%8CSD-Baureihe_M_152.0 und 814 https://de.wikipedia.org/wiki/%C4%8CD-Baureihe_814 im Güterverkehr die BR 742 https://de.wikipedia.org/wiki/%C4%8CSD-Baureihe_T_466.2.

Der Gleisplan:



und einige Links:
https://www.youtube.com/watch?v=LXe2lkGxgXc
http://vencovypindy.blogspot.de/2015/02/dolni-bousov.html (die ersten drei Bilder)

Vielleicht habe ich ja ein klein wenig Interesse für die tschechischen Lokalbahnen geweckt.

LG
Micha

Na, nun habe ich es hoffentlich geschafft auch die Pläne mit hochzuladen. Bitte die vorherigen 4 Fehl-Posts zu entschuldigen.

dave Offline



Beiträge: 118

07.07.2016 13:24
#8 RE: Kreuzungsbahnhöfe (Bahnhöfe, in denen sich zwei Strecken kreuzen antworten

Hallo!

Ich melde mich auch wieder einmal aus der Versenkung bzw. von der Hausbaustelle.

In meiner unmittelbaren Bahnumgebung fallen mir zwei (drei) Bahnhöfe ein:
1) Ried im Innkreis: Hier kreuzen die Strecken (Stainach-Irdning -) Attnang-Puchheim - Schärding und Neumarkt-Kalham - Braunau. Diese Strecken werden auch "Rieder Kreuz" genannt, ob ihrer geografischen Lage. Stündlich kreuzen hier vier Triebwagen und so gibt es einen Anschluss in jede Richtung. Beim Güterverkehr gab es Tankwagenverkehr nach Ried. Ried als Garnisonsstadt besorgt auch heute immer wieder für Panzertransporte auf der Schiene.
Gleisplan: http://www.sporenplan.nl/figuren/tekenin.../26/ried_59.jpg
2) Eferding: Hier kreuzen die ÖBB-Strecke Wels - Aschach (Diesel) und die "LILO" (Linzer Lokalbahn, betrieben von Stern&Hafferl; elektrisch). Die Aschacher Bahn hat nur noch ein tägliches Personenzugpaar, dafür regelmäßigen Güterverkehr dank der Zuckerfabrik in Aschach. Die LILO führt hingegen einen dichten Personenverkehr mit Kreuzung in Eferding. Dieser ÖBB_Bahnhof ist auch Betriebsmittelpunkt mit Werkstätten von Stern&Hafferl. Auf der LILO ist der Güterverkehr eher gering, sofern noch vorhanden.
Gleisplan: http://www.sporenplan.nl/figuren/tekenin...eferding_70.jpg
( 3) Attnang-Puchheim: Dieser Bahnhof ist nur auf dem Papier ein Krezungsbahnhof. Bekannt ist, dass die Westbahn von Wien nach Salzburg führt. Weniger bekannt ist, dass die Strecke Stainach-Irdning - Attnang-Puchheim Schärding durchgehend kilometriert ist.)

Ein Triebkopf kommt selten allein.

re-entry Offline



Beiträge: 95

08.07.2016 11:40
#9 RE: Kreuzungsbahnhöfe (Bahnhöfe, in denen sich zwei Strecken kreuzen antworten

Moinsen,

und Dank an dave: "Rieder Kreuz" und "durchgehend kilometriert" waren die Stichworte, die mir geholfen haben, etwas Systematik in die eigenen Überlegungen zu bringen. Wenn ich jetzt noch im betreffenden Wikipedia-Artikel lese, dass sich bei einem "Kreuzungsbahnhof" "die verschiedenen Strecken (...) meistens auf einem Niveau" kreuzen, ist mein Suchraster für diesen Thread hier klar: eingleisige Strecken mit durchgehender Kilometrierung kreuzen sich niveaugleich. Leider finden sich auch mit dieser Kategorisierung nur recht umfängliche Beispielstationen. Dennoch, hier mal die Funde:
- Pritzwalk
- Wittstock
- Templin
- Groitzsch
- Narsdorf

Letztlich passt das alles nicht zur ursprünglich gesuchten Größe, oder zu Funden wie Dolni Bousov und Klein Rossau. Einen hätte ich da aber noch: im Bahnhof Bubikon kreuzte die Uerikon-Bauma-Bahn die SBB-Strecke Zürich-Uster-Rapperswil. Zwar ist die konkrete Kreuzungssituation im heutigen Gleisplan nicht mehr nachvollziehbar, aber die Äste der kreuzenden UeBB sind gut zu sehen, und vermutlich ist auch der ursprüngliche Umfang der Station Heimanlagen-tauglich.
- eingestellte-bahnen.ch zur UeBB (Fotos von Bubikon im unteren Drittel)
- sporenplan.nl mit aktuellem Übersichtsplan (weit rechts, mittig)
- Swisstopo liefert aber Anhaltspunkte, wie sich der historische Gleisplan darstellte...

Soweit, beste Grüße, Mathias

cargonaut Offline



Beiträge: 68

10.07.2016 10:08
#10 RE: Kreuzungsbahnhöfe (Bahnhöfe, in denen sich zwei Strecken kreuzen antworten

Ich möchte gern etwas schmalspuriges zu diesem interessanten Strang beisteuern: den Bahnhof Niederpleis der 785 mm spurigen Rhein Sieg Eisenbahn.



Hier kreuzten sich die Strecke Beuel - Hennef mit der Strecke Siegburg- Rostingen. Betrieblich interessant ist es, daß Rollwagenverkehr nach Hennef und Beuel nicht möglich war, da zwei Staatsbahnunterführungen ( einmal unter der Siegstrecke Köln-Siegen und unter der rechten Rheinstrecke Roisdorf-Niederlahnstein) nicht das nötige Profil hatten.
Hauptfrachtgut dieser Strecke war Basalt, welcher in schmalspurigen Fahrzeugen zum Umschlag in den Beueler Rheinhafen oder auf die Siegburger Sturzrampe gefahren wurde. Auf Rollwagen wurde Ton und Militärgut für den Flugplatz Eudenbach befördert.
Im Reisezugverkehr wurde Beuel-Hennef, Niederpleis - Oberpleis, und Siegburg-Niederpleis bedient. Niederpleis war der zentrale Knoten und bot Anschlüsse in alle Richtungen.
Viel Betrieb für eine Schmalspurbahn.

Gruß Kai-Nils

Die Kunst eine Lokomotive zu führen kann nur durch jahrelanges Studium, geduldiges Üben und Erfahrung erworben werden.
(The Australian Locomotive Enginedriver's Guide)

OOK Offline




Beiträge: 3.657

10.07.2016 15:44
#11 RE: Kreuzungsbahnhöfe (Bahnhöfe, in denen sich zwei Strecken kreuzen antworten

Bin grad bei Reisevorbereitungen (morgen 6.50 Uhr gehts los), daher nur ein kurzer summarischer Dank an den Nebenbuhler aus Sachsen, dave, re-entry und Argonaut für die hochinteressanten Kreuzungsahnhöfe. Die meisten sind natürlich für die Moba zu groß, aber es gibt ja selektive Kompression.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

re-entry Offline



Beiträge: 95

11.07.2016 15:31
#12 RE: Kreuzungsbahnhöfe (Bahnhöfe, in denen sich zwei Strecken kreuzen antworten

Hallo nochmal,

die Reihe der oben genannten Prignitz-Ruppiner Kreuzungsbahnhöfe muss eigentlich noch erweitert werden um Neuruppin. Im Neuruppiner Bahnhof kreuzen sich die Strecken Kremmen-Wittstock (-Meyenburg) und Neustadt (Dosse)-Herzberg (Mark). Im aktuellen Gleisplan kommt die Kreuzungssituation besonders gut zum Tragen; in schematisierter Form habe ich Sie unten nochmal dargestellt. Leider gibt es nur noch eine durchgehende Relation, den Prignitzexpress RE6 auf der Strecke Kremmen-Wittstock. Auf der Relation Neustadt-Herzberg wurden zumindest in Ep. V die Verkehre in Neuruppin gebrochen. Die Teilstrecke nach Neustadt wird heute nicht mehr im SPNV bedient, die nach Herzberg sah 2012/13 den letzten saisonalen Nahverkehr. Der heutige Bahnhof Neuruppin hat zwei Teile: Neuruppin West und Neuruppin Rheinsberger Tor, und stellt sich de facto als eine Sequenz von zwei Doppel-Haltepunkten mit zwei eingleisigen Verbindungsstrecken dar. Dazwischen lag der ehemalige Hauptbahnhof, von dem betrieblich die Einsatzstelle Neuruppin geblieben ist. In der Länge komprimiert ist die gesamte Situation sicher nicht ganz uninteressant für die Modelleisenbahn... ...gerade auch, wenn man weiß, dass Züge aus Kremmen in Rheinsberger Tor Richtung Wittstock und Richtung Herzberg geflügelt wurden und die Verbindung nach Neustadt von einer NE-Bahn bedient wurde, mit Durchbindung von Neuruppin West nach Rheinsberger Tor.



Beste Grüße, Mathias

Zindelstein Offline



Beiträge: 13

11.07.2016 17:15
#13 RE: Kreuzungsbahnhöfe (Bahnhöfe, in denen sich zwei Strecken kreuzen antworten

Ein Kreuzungsbahnhof, für den ich mich aufgrund meiner noch nicht vorgestellten Konzeption interessiere, ist Tuttlingen, wo sich Gäubahn und Donautalbahn kreuzen. Leider habe ich davon noch nirgends einen Gleisplan aus der Zeit nach dem Bahnhofsumbau Anfang der 1930er Jahre und vor den Rückbauten, die es wohl ab den 1960er Jahren gab. Es soll dort mal acht (statt heute fünf) Bahnsteiggleise gegeben haben. Mich würde mal interessieren, was an so einem Bahnhof an Rangiergleisen für Güterzüge dranhängt. Hat zufällig jemand einen Gleisplan von Tuttlingen herumliegen?

Erzgebirgsnebenbahner Offline



Beiträge: 19

12.07.2016 12:47
#14 RE: Kreuzungsbahnhöfe (Bahnhöfe, in denen sich zwei Strecken kreuzen antworten

Zitat von re-entry im Beitrag #4
Hallo zusammen,

ein absoluter Klassiker in dieser Hinsicht ist aus meiner Sicht der Bahnhof Klein Rossau in der Altmark, mit den sich kreuzenden Strecken Arendsee-Stendal und Osterburg-Deutsch Pretzier. Der "Clou" ist hier, dass die Züge der letztgenannten Relation in Klein Rossau kopfmachen mussten, da es offenbar nicht gelungen war, die Strecke geraden Wegs durch den Bahnhof Klein Rossau zu führen.
Kurz beschrieben und bebildert ist das Ganze auf dieser Seite.

Beste Grüße, Mathias





Eine ähnliche Situation gab es in Wegezin-Dennin auch. Dort fuhren allerdings nur wenige Züge auf der Realtion Anklam-Janow.

mh-n-spur Offline




Beiträge: 106

18.07.2016 15:05
#15 RE: Kreuzungsbahnhöfe (Bahnhöfe, in denen sich zwei Strecken kreuzen antworten

Einen noch größeren hätt ich noch: Pirmasens Nord, auch bekannt als Biebermühle. Heute hat der Bahnhof 5 durchgehende Bahnsteiggleise, früher gab es noch ca. 10 Gütergeleise. Hier kreuzen sich die Strecken Kaiserslautern - Pirmasens Hbf (Biebermühlbahn) und Zweibrücken - Landau (Queichtalbahn). Der Bahnhof ist noch vollkommen mit eletromechanisch gesteuerten Formsignalen ausgestattet, wird aber in knapp einem Monat auf Ks-Signale umgebaut .


Ausfahrsignale in Richtung Zweibrücken/Kaiserslautern


Planmäßige Zugkreuzung von beiden Strecken


Die Ablösung fü die schönen Formsignale

Zum Gleisplan: Auf Seite 39 einer Festschrift zum 100jährigen Bestehen der Biebermühlbahn findet sich ein schematischer Gleisplan.

Viele Grüße
Manuel

Mein derzeitiges Anlagenbauprojekt (N): Wieslauterbahn.
Fahrplanprogramm FPLedit: Homepage.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de