Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 4.567 mal aufgerufen
 II.3. Planen von Anfang an
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Lufu3 Offline



Beiträge: 10

19.06.2016 17:05
Wieslauftalbahn - von Rudersberg nach Welzheim antworten

Hallo,

mein Vater und ich planen einen Teil der Wieslauftalbahn nachzubauen. Dabei handelt es sich um eine 1911 eröffnete Nebenbahn von Schorndorf (Remstal) bis Welzheim.
Die Bahn wurde vor allem wegen des Stamm- und Schnittholztransports errichtet. Doch bot sie auch am Wochenende sogenannte Sonntagsausflugzüge, die direkt von Stuttgart nach Welzheim fuhren.
Entlang der Strecke befinden sich 10 Bahnhöfe. Bei der Strecke handelt es sich um die steilste "Gebirgsstrecke" in Würrtemberg, also sogar steiler, als die Geislinger Steige. Entlang der Strecke befinden sich zudem drei Stahlbetonviadukte: Igelsbach-, Strümpfelbach- und Laufenmühlenviadukt. Besonders die Betonbauweise dieser Brücken war für die damalige Zeit einzigartig.

Ein Teil der Anlage befindet sich bereits im Bau (Laufenmühle mit Strümpfelbachviadukt). Wir sind uns dessen bewusst, das die Lage des Strümpfelbachviadukts nach dem Laufenmühlebahnhof falsch ist, jedoch bot sie eine gute Möglichkeit ein Viadukt in einer Kurve unterzubringen, da dass Laufenmühleviadukt gerade ist. Dennoch wollen wir schon auf einen exakten Nachbau des Viadukts setzen und haben uns deshalb extra Originalpläne besorgt.

Der Bahnhof Laufenmühle besitzt in der Realität kein zweites Gleis, doch finden sich in dem Buch "Die Wieslaufbahn" von Albrecht Ebinger Gleispläne die dieses zeigen. Deshalb haben wir entschieden dieses so zu bauen, um das umsetzen einer Lok zu ermöglichen die einen von Welzheim kommenden Zug zieht und dessen Wägen zur Holzbeladung auf das Ladegleis schieben muss.

Der im Plan gezeichnete Fiddleyard ist der Bahnhof Welzheim, der von Laufenmühle aus kommend angefahren werden kann.



Der zweite Teil mit dem Bahnhof Rudersberg befindet sich noch in der Planung und soll hier vorgestellt werden um diesen zu verbessern.
Dieser wurde im beigelegten Plan wie im Vorbild umgesetzt, jedoch im Zustand 1935, da dieser den wohl interessantesten Zustand darstellt. Denn das Ladegleis zu einer Sägerei wurde bereits 1935 zurückgebaut (siehe Gleispläne). Wir sind uns jedoch unsicher ob wir den bereits 1911 abgerissenen Lokschuppen ebenfalls noch bauen sollen (nicht in unserem Gleisplan gezeichnet). Geplant ist sonst sowohl die Gleiswaage als auch die Rampe in Ausfahrtsrichtung Oberndorf nachzubauen.



Nun zuletzt noch der Raumplan: Rot stellt den bereits im Bau befindlichen Abschnitt 1 dar. Grün den noch in der Planung befindlichen Abschnitt 2.



Wir freuen uns auf eure Anregungen und Verbesserungen. Wenn noch Material zur Wieslauftalbahn benötigt wird, kann ich dieses gerne nachliefern.

Gruß
Lukas

OOK Offline




Beiträge: 4.036

19.06.2016 19:14
#2 RE: Wieslauftalbahn - von Rudersberg nach Welzheim antworten

Hallo Lukas!
Ein spannendes Projekt! Gefällt mir sehr, weil sehr puristisch und betriebsorientiert.
Aber die starke Anlehnung ans Vorbild hat so seine Tücken. Wenn ihr 1935 als Zeitfenster nehmen wollt, dann war Rudersberg kein End-, sondern Kreuzungsbahnhof.
Zur konkreten Planung des zweiten Abschnittes werde ich mich noch äußern.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Thomas Englich Offline




Beiträge: 267

19.06.2016 20:00
#3 RE: Wieslauftalbahn - von Rudersberg nach Welzheim antworten

Zu Rudersberg hier noch ein Beitrag aus dem HiFo:

http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,4750110

Vielleicht hilft der ... ;-)

Gruß Thomas

Meine Webseite:
www.lokalbahn-reminiszenzen.de

Lufu3 Offline



Beiträge: 10

19.06.2016 22:08
#4 RE: Wieslauftalbahn - von Rudersberg nach Welzheim antworten

Hallo,

@OOK : Wir planen nur den Zustand des Bahnhofs im Jahr 1935 abzubilden, jedoch als betriebliches Zeitfenster die 1960er Jahre zu wählen. Diese sind am interessantesten, da sowohl Schienenbusse, Personenzüge, Güterzüge, als auch Güterzüge mit Personenverkehr eingesetzt wurden . Unter den Fahrzeuge finden sich sowohl Dampfloks als auch Dieselloks(Genauer die Baureihen: 50, 64, 75, 78, 93; 212, 236, 795, 798).
Fahrpläne von 1963 und 1965 hab ich ebenfalls schon gefunden.
Das stimmt die Züge von Rudersberg fuhren weiter über das untere Wieslauftal nach Schorndorf. Durchgangsbahnhof? Da von Rudersberg keine Strecke abzweigt, als auch keine Strecken sich kreuzen.
In unserem Entwurf findet sich der Bahnhof Rudersberg nur als Endbahnhof, weil es sich platztechnisch nicht anders darstellen lies. Für Ideen einer anderen Umsetzung sind wir offen.

@Thomas Englich : Vielen Dank für den hilfreichen Link, diesen werden wir uns nächste Woche nochmal ausführlich anschauen.

Gruß
Lukas

OOK Offline




Beiträge: 4.036

20.06.2016 08:10
#5 RE: Wieslauftalbahn - von Rudersberg nach Welzheim antworten

Also, das war ein Miss(t)verständnis meinerseits. Ich dachte, ihr wollt den unteren Abschnitt der Bahn bis Rudersberg darstellen, aber jetzt habe ich verstanden, dass es sich um den oberen ab Rudersberg handelt. Das macht die Sache sogar einfacher. Da es ja Richtung Rudersberg immer bergab geht (2%), kann man die Strecke weiterführen und unter Laufenbachmühle einen Zugspeicher anlegen. Ich stelle mir das in etwa so vor:



Zitat von Lufu3 im Beitrag #4
Durchgangsbahnhof? Da von Rudersberg keine Strecke abzweigt, als auch keine Strecken sich kreuzen.

Da liegt nun wiederum deinerseits ein Missverständnis vor. Das Wort Kreuzungsbahnhof bedeutet, dass hier Züge (nicht Strecken) kreuzen, also einander begegnen können. Und das wäre ja in meinem Entwurf durchaus der Fall.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

hmmueller Offline



Beiträge: 307

20.06.2016 08:51
#6 RE: Wieslauftalbahn - von Rudersberg nach Welzheim antworten

Zitat von OOK im Beitrag #5
Zitat von Lufu3 im Beitrag #4
Durchgangsbahnhof? Da von Rudersberg keine Strecke abzweigt, als auch keine Strecken sich kreuzen.

Da liegt nun wiederum deinerseits ein Missverständnis vor. Das Wort Kreuzungsbahnhof bedeutet, dass hier Züge (nicht Strecken) kreuzen, also einander begegnen können. Und das wäre ja in meinem Entwurf durchaus der Fall.

Eigentlich nicht: Die übliche Bedeutung von "Kreuzungsbahnhof" heute und vor 100 Jahren ist tatsächlich, dass sich dort Strecken kreuzen:
- Röll, Bahnhöfe... von 1912
- Städtebau... von 2013
Nur im Zusammenhang mit Fahrplanplanung wird das Wort manchmal im Sinne von "Bahnhof, wo Züge kreuzen" verwendet.

// Edit: Ich denke, dass der Begriff "Begegnungsbahnhof" der übliche(re) ist - habe aber gerade dazu überhaupt keine Quelle ("Steinhöring wurde vorletztes Jahr zu einem Begegnungsbahnhof ausgebaut"?!?). Und in früheren Zeiten dann noch der Begriff "Kreuzungsstation".

H.M.

Thomas Englich Offline




Beiträge: 267

20.06.2016 16:03
#7 RE: Wieslauftalbahn - von Rudersberg nach Welzheim antworten

Hallo ...

Ottos Idee finde ich schon gut. Es würde dem Betrieb oder Fahrplanspiel sicher gut tun. Was ich etwas unglücklich finde, ist das der Bf. Rudersberg etwas "gequetscht" daherkommt. Eigentlich ist er der wichtigste Zwischenbahnhof, hier vor allem kreuzten die Züge. Eigentlich wäre ich versucht ihn dorthin zu verlegen wo jetzt Laufenmühle ist, also die beiden Stationen zu tauschen. Laufenmühle wirkt auch beim Vorbild deutlich eingezwängter durch die umgebende Landschaft als Rudersberg. Nur leider widerspricht das dann Ottos Idee mit dem verdeckten Zugspeicher, da ja dann die Strecke dorthin statt fallen, steigen würde. Oder man müsste die gesamte Planung verändern? Ich würde aber auf jeden Fall versuchen dem Bf. Rudersberg etwas mehr Raum zu geben oder die Nutzlänge der beiden Kreuzungsgleise dort etwas zu erhöhen (Bogenweichen?) wenn man ihn dort belässt.

Übrigens - wer noch etwas zur Geschichte der Bahnstrecke lesen und sehen will,
sei auf den dreiteiligen hervorragenden Bericht im HiF von "Remsbahn-Oldie" hingewiesen:
Wieslauftalbahn: Schorndorf - Welzheim - Teil 1 --> http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,4736019
Wieslauftalbahn: Schorndorf - Welzheim - Teil 2 --> http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,4747747
Wieslauftalbahn: Schorndorf - Welzheim - Teil 3 --> http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,4753707

@ Harald:
Der Begriff Begegnungsbahnhof ist mir persönlich eher fremd. Auch wenn man Kreuzungsbahnhof natürlich auch in zweierlei Hinsicht verstehen kann, so benutze ich (und habe es auch oft andernorts so gelesen) den Begriff zumeist für eine Station in der Züge fahrplantechnisch kreuzen können als für einen Kreuzungsbf. in dem sich zwei oder mehrere Strecken begegnen. Aber kann natürlich sein das ich da (aus der Gewohnheit heraus) komplett falsch liege ...

Gruß Thomas

Meine Webseite:
www.lokalbahn-reminiszenzen.de

puls200 Offline



Beiträge: 73

24.06.2016 22:12
#8 RE: Wieslauftalbahn - von Rudersberg nach Welzheim antworten

Moin
als Schorndorfer freut mich dieses Projekt nun ganz besonders. Ich weiß nicht woher ihr kommt aber falls ihr aktuelles Bildmaterial braucht, einfach Bescheid geben :-)
Grüße und gutes Gelingen,
Daniel

OOK Offline




Beiträge: 4.036

25.06.2016 09:03
#9 RE: Wieslauftalbahn - von Rudersberg nach Welzheim antworten

Der Strangeröffner Lufu war nur einmal im Forum und hat seinen Plan gepostet, seitdem war er nicht wieder hier. Da müssen wir uns also kein Bein ausreißen.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Helko Offline




Beiträge: 315

25.06.2016 11:06
#10 RE: Wieslauftalbahn - von Rudersberg nach Welzheim antworten

Zitat von OOK im Beitrag #9
Da müssen wir uns also kein Bein ausreißen...

...eher einen Bahnhof, oder Spurwechsel nach H0m oder gleich Spur N, bei diesen angedachten Miniradien.

Ein derart kleiner Raum verträgt keine zwei Bahnhöfe, Laufenmühle könnte höchsten ein HP neben dem Fiddle sein, die Brücke wäre danach unten links Richtung "Riedersberg" (damit keine Verwechslung mit dem Original aufkommt)

VG
Helko
Videobeispiele

Gutes Design ist, wenn nichts mehr entfernt werden kann. Beispiel gefällig?
Der "."!

Lufu3 Offline



Beiträge: 10

25.06.2016 14:03
#11 RE: Wieslauftalbahn - von Rudersberg nach Welzheim antworten

Hallo liebe Forumsmitglieder,

erst muss ich mich entschuldigen, dass ich mich diese Woche nicht gemeldet habe. Ich hatte die Woche viel zu tun, heuteabend habe ich meinen Abiball. Dennoch habe ich eure Anregungen (@OOK , @Thomas Englich ) versucht in einem neuen Plan für Bahnhof Rudersberg zu verwirklichen. Gerade die Idee mit den Bogenweichen verlängert den Bahnhof immens, ebenso die super idee von @OOK die Anlagenkante weiter spitz nach außen zu ziehen. Hier der Versuch mit Wintrack:



@Thomas Englich: die Bahnhöfe zu tauschen ist leider nicht mehr möglich, da sich Laufenmühle, wie erwähnt bereits im Bau befindet. Gerade aus diesen links habe ich bereits zuvor viele gute nützliche Informationen gezogen, diese sind wirklich genial. Noch mehr geholfen haben uns jedoch die beiden Bücher von Albrecht Ebinger in denen zahlreiche Berichte, Pläne und Fotos von der Strecke sind.

@puls200 :Wir selbst kommen aus Plüderhausen und waren bereits mehrmals an der Strecke zum fotografieren, sitzen quasi ebenfalls an der Quelle. Vielen Dank für das Angebot Daniel;)

@Helko : Ein Spurwechsel ist bei uns aufgrund des Baustandes und unseren Fahrzeugrepertoir keine Alternative... Gerade die engen Radien sind natürlich ein Problem, bei den kurzen Zügen aber aus unserer Sicht verkraftbar, außerdem verkleinern wir z.b. das Strümpfelbachviadukt auch auf 1:100 um dies auf der doch kleinen Fläche dennoch umzusetzen. Laufenmühle ist in echt als auch auf unserer Anlage lediglich ein Haltepunkt, jedoch mit Ausweichgleis (wie gesagt nicht vorbildtreu) und einem Ladegleis für Stammholz, das jedoch nicht bis zur Bauknecht-Fabrik Klingenmühle reicht.

@Helko : Warum ist es nicht in Ordnung, das der Bahnhof "Rudersberg" heißt. Wir bauen ja einen Teil der Strecke nach, dann dürfen die Bahnhöfe doch auch die Namen der echten tragen oder habe ich da etwas hier falsch verstanden?:)

Mit freundlichen Grüßen
Lukas Fuchs

Ps: Ich hoffe ihr seit nicht allzu verärgert, weil ich mich seit Sonntag nicht mehr gemeldet habe.:)

Fdl Triptis Offline




Beiträge: 388

25.06.2016 15:19
#12 RE: Wieslauftalbahn - von Rudersberg nach Welzheim antworten

Abiball? Glückwunsch zum bestandenen Abi! Und tanz mal schön mit den netten jungen Damen! (Ach ... lang lang ists her -- aber tanzen, auf einem Ball, das mach ich heute abend auch! Meine heutige Tanzpartnerin war früher auch schon Fahrdienstleiterin in Triptis I, damit bin ich mit diesem Beitrag nicht so ganz O. T.).

Und: Übermorgen ist wieder MoBa angesagt. Mit Gruß - Helmut, der schon sein 50tes Abi-Jubiläum hinter sich hat

P.S.:
Ich finde es ganz toll, dass es auch junge Leute gibt, die sich mit enormer Intensität mit dem Thema Modellbahn beschäftigen, Weiter so!

Helko Offline




Beiträge: 315

25.06.2016 18:49
#13 RE: Wieslauftalbahn - von Rudersberg nach Welzheim antworten

Zitat von Lufu3 im Beitrag #11
Gerade die engen Radien sind natürlich ein Problem, bei den kurzen Zügen aber aus unserer Sicht verkraftbar...
Warum ist es nicht in Ordnung, das der Bahnhof "Rudersberg" heißt.


Da sind doch Silberlinge gefahren, also doch schon maximale Länge.

Ich plane immer zuerst mit den größtmöglichen Radien, kleiner kann es dann immer noch werden. OOK hatte vor einiger Zeit ein Bild von den
häßlichen engen Radien hier drin, Beitrag #10, das sollte Abschreckung genug sein.

Ich halte grundsätzlich nichts vom Nachbau von bestimmtem Vorbildern bzw. Motiven, weil überwiegend der Platz nicht dazu reicht. Besser "frei nach Motiven von...".
Deshalb hatte ich den Bahnhof "umgetauft".

VG
Helko
Videobeispiele

Gutes Design ist, wenn nichts mehr entfernt werden kann. Beispiel gefällig?
Der "."!

OOK Offline




Beiträge: 4.036

25.06.2016 20:09
#14 RE: Wieslauftalbahn - von Rudersberg nach Welzheim antworten

Zitat von Helko im Beitrag #13
Ich halte grundsätzlich nichts vom Nachbau von bestimmtem Vorbildern bzw. Motiven, weil überwiegend der Platz nicht dazu reicht. Besser "frei nach Motiven von...".
Deshalb hatte ich den Bahnhof "umgetauft".
Das sehe ich lockerer. Ich halte schon was vom Nachbau von Vorbildsituationen. Selber mache ich es aber nicht, weil die Anforderungen zu hoch sind. Dann kommt prototype freelancing ins Spiel. Und das meint Helko wohl mit dem umtaufen etc.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

Lufu3 Offline



Beiträge: 10

26.06.2016 23:07
#15 RE: Wieslauftalbahn - von Rudersberg nach Welzheim antworten

@Fdl Triptis : Vielen Dank!! Ich muss dich aber leider ein wenig enttäuschen, das ganze heißt zwar Abiball, ist jedoch mehr eine zeremonielle Übergabe der Zeugnisse. Getanzt wird da nur in der Aftershow und dort auch keine Standardtänze. Die Moba kam bei uns dieses Wochenende leider zu kurz, aber das wird auch wieder anders;)

@Helko : Ja das stimmt, ich glaube in den 70ern und 80ern sind diese in Kombination mit der V100 gefahren (mit der Zeit bin ich mir gerade nicht sicher, schau ich nach;)) Ich hab das ganze mal getestet auf dem bereits gebauten Teil und ja es sieht in der einen Kurve bislang bescheiden aus, der Radius ist sehr klein. Ich überleg mir da mal was, aber das Zimmer lässt sich leider nicht größer machen und vermutlich muss dies einfach in Kauf genommen werden...
Das kann ich natürlich verstehen, einen genauen Nachbau schaffen nicht mal Modellbahnausstellungen wie die Schwarzwaldbahn und co.. Aber ist es nicht gerade auch die Herausforderung die Wirklichkeit zu vereinfachen und dennoch authentisch ins Modell zu bringen. Dies stellt doch auch die Grundlage des prototype freelancing wie es OOK in seinem blauen Buch beschreibt dar.

@OOK : Genauso seh ich das auch! Natürlich kann nicht alles vom Bild nachgebildet werden. Wenn ihr so wollt dann kommt die Anlage Wieslauftalbahn mehr in die Kategorie prototype freelancing. Zum einen durch die nicht zur Zeit passenden Gleispläne, als auch durch das an "falscher" Stelle stehende Strümpfelbachviadukt.

Mit freundlichen Grüßen
Lukas

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de