Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Modellbahnanlagen
Planungs- und Design-Forum

für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 3.191 mal aufgerufen
 II.5. Diskussion veröffentlichter Anlagenpläne
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
SH Nuller Offline



Beiträge: 6

08.06.2016 10:26
#46 RE: Spur 0 Doppelstockanlage in der SNM antworten

Hallo, damit ihr euch nicht länger die Köpfe zerbrecht, schaut mal im SNM Forum unter "Betrieb auf der Modellbahn" Seite 8 ganz unten. Da gibt's einen Film, wo der Gleisverlauf gut zu sehen ist. In dieser Rubrik gibt es auch noch andere Filme und Bildberichte.
Gruß Micha

Fdl Triptis Offline




Beiträge: 182

08.06.2016 11:25
#47 RE: Spur 0 Doppelstockanlage in der SNM antworten

Hallo Micha - dein Film gefällt mir! Gute Perspektive, richtige Geschwindigkeit der Fahrzeuge. Ruhige Kameraführung mit sparsamem Zoom-Einsatz. Nicht die Kamera bewegt sich, sondern das Geschehen in der Szene. Keine aufdringlichen Sound-Effekte. Und dieses sauber-gleichmäßige Fahrverhalten, da werde ich als HaNuller ganz schön neidisch.

Mit Hp1-Gruß - Helmut

SH Nuller Offline



Beiträge: 6

08.06.2016 13:12
#48 RE: Spur 0 Doppelstockanlage in der SNM antworten

Hallo Helmut, schön, das dir der Film gefällt. Ich war ja auch ewige Zeiten H0er und bin begeistert von den Laufeigenschften der Lenz Loks. Da die alle einen Stromspeicher haben, braucht man die Herzstücken der Weichen nicht polarisieren. Die Loks fahren sogar in Schrittgeschwindigkeit über ein Din A4 Blatt. Selbst die Köf. macht da keine Ausnahme. Man kann wirklich in Schrittgeschwindigkeit rangieren, ohne ständig mal hier und da anschieben zu müssen. Da macht das Rangieren richtig Spaß. Wenn du in dieser Rubrik noch ein bisschen stöberst, findest du noch weitere Filme und Berichte.

Gruß Micha

OOK Offline




Beiträge: 3.537

08.06.2016 20:18
#49 RE: Spur 0 Doppelstockanlage in der SNM antworten

Zitat von Thomas Englich im Beitrag #44
gibt es sicher solcher Beispiele, insbesondere bei Einfahrten die in einem Bogen liegen.
Mein Lieblingsbeispiel für eine Einfahrt durch den krummen Strang ist die westl. Einfahrt von Samedan im Engadin (Rhätische Bahn, Meterspur)


Die Von St. Moritz kommenden Albula-Schnellzüge fahren immer nach Gleis 2 ein, also durch den krummen Strang sowohl der Einfahrweiche als auch der folgenden DKW. Und zwar mit "Schmackes", wie man hier in NRW sagt; meine Schätzung: 40 kmh. Das muss man gesehen haben, wie die Lok sich erst nach der einen, dann nach der andren Seite neigt, als wolle sie umkippen.
Die vom Albulatunnel kommenden Züge durchfahren den Bahnhof Bever mit voller Streckengeschwindigkeit. Erst ene Weiche im krummen Strang, darauf eine DKW in geraden Strang.

Damit will ich nicht dafür werben, Einfahrten durch die krummen Weichenstränge zu legen, aber dies zu tolerieren, wenn es sich vom Gleisplan her ergibt.

OOK
http://ferrook-aril.jimdo.com/

eisenhans Offline




Beiträge: 372

09.06.2016 07:38
#50 RE: Spur 0 Doppelstockanlage in der SNM antworten

Zitat von SH Nuller im Beitrag #46
...im SNM Forum unter "Betrieb auf der Modellbahn" Seite 8 ganz unten. Da gibt's einen Film, wo der Gleisverlauf gut zu sehen ist.
Lieber Micha, das ist aber eine mühselige Sache, wenn ich einen Gleisplan im Forum diskutieren soll und dann zwischendurch immer in ein Video schauen muss, wie er denn wirklich aussieht. Wäre es dir nicht möglich, deinen de facto Gleisplan hier einfach mal zu posten?
Oder ist der zuletzt von Thomas eingestellte jetzt hundertprozentig korrekt? Fragt

Der Eisenhans

Helko Offline




Beiträge: 315

09.06.2016 10:04
#51 RE: Spur 0 Doppelstockanlage in der SNM antworten

Zitat von OOK im Beitrag #49
Damit will ich nicht dafür werben, Einfahrten durch die krummen Weichenstränge zu legen, aber dies zu tolerieren, wenn es sich vom Gleisplan her ergibt.

z.B auch in Worms auf Gleis 1 von LuHa kommend.

VG
Helko
Videobeispiele

Gutes Design ist, wenn nichts mehr entfernt werden kann. Beispiel gefällig?
Der "."!

Thomas Englich Offline




Beiträge: 267

09.06.2016 14:46
#52 RE: Spur 0 Doppelstockanlage in der SNM antworten

Zitat
Oder ist der zuletzt von Thomas eingestellte jetzt hundertprozentig korrekt?


Hallo Eisenhans,
ich denke (nachdem ich mir das Video angesehen habe) das der Plan jetzt so korrekt sein sollte:



Leichte Zweifel hatte ich noch im Bereich der Freiladegleise (Stumpfgleis und das darunter liegende Gleis - siehe hier). Aber nach dem Video denke ich das das Gleis unterhalb des Stumpfgleises kein Ladestraßengleis ist sondern vorwiegend ein Gleis auf dem die Güterzüge einfahren/ausfahren können in Lenzhausen, damit sie nicht an den Bahnsteiggleisen halten müssen und diese blockieren. So jedenfalls im Video zu sehen.

Was ja für einen Endbahnhof dieser Größe auch wieder so eine (fragliche) Sache ist und auch öfters in den diversen Forenplanungen von Nebenbahnbahnhöfen dieser Größenordnung auftaucht, so als ob Güterzüge nicht an den Bahnsteiggleisen hätten halten dürfen. Meist gab es das bei vergleichbaren Endbahnhöfen eben nicht, da fuhren die Güterzüge an einem Bahnsteiggleis (Hauptgleis) ein oder aus, ein Extragleis für Güterzüge bei so einem Bahnhof ist jedenfalls wohl eher selten gewesen. Es sei denn der Güterverkehr war so stark das es das erforderlich gemacht hätte. Wie gesagt - bei Nebenbahnen! Deswegen hatte ich das in meiner Lenzhausen Variante auch zu einem Umfahr- und Rangiergleis - also Nebengleis gemacht:



Noch zu den Einfahrten über den abzweigenden Weichenstrang: Samedan oder Worms sind nun größere Bahnhöfe die sich nicht so wirklich gut mit dem von Micha erbauten Lenzhausen vergleichen lassen. Tegernsee trifft es da schon eher. Wenn ich den Bahnhof geplant und gebaut hätte hätte ich das eben anders gelöst. Es sei denn, es gäbe ein Vorbild bei welchem das auch so gewesen wäre und das ich nachbauen (planen) würde. Ansonsten vermeide ich den "krummen Weg" aber eher und versuche einen "geraden Weg" zu finden oder plane Bogenweichen ein. Sieht für mich persönlich von der Gleisführung her eben besser aus. Pingelig finde ich das nicht von mir, meine Variante die ich gezeigt hatte ist ja aber auch nur eine von vielen Möglichen und von daher also sicher kein Muss! ;-)

Gruß Thomas

Meine Webseite:
www.lokalbahn-reminiszenzen.de

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

 

Harz-Bahn-Forum

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de